Warum können Menschen Dinge einfach nicht respektieren und akzeptieren?

11 Antworten

Wieso mischt man sich so gerne in andere Leben ein

Menschen sind eine soziale Spezies, d.h. sie leben in Gruppen. Das ist ein elementarer evolutionärer Vorteil.

Dazu müssen sie aber erstmal (überschaubare, definierte) Gruppen bilden. Einfach zu einer Zeit, als man in kleinen Stämmen durch die leere Wildnis zog, schwieriger bei 6 Milliarden Menschen in (Groß)-Städten.

Gruppen grenzen sich voneinander ab. Das stärkt den Zusammenhalt (und die Leistungsfähigkeit) in der Gruppe (das "Wir-Gefühl"), birgt aber auch die Gefahr, auf andere Gruppen herabzublicken ("Wir" sind besser als "Die" - das wertet nicht nur die eigene Gruppe als solche auf, sondern auch die einzelnen Mitglieder der vermeintlich "besseren" Gruppe, wie man schon bei den grenzdebilsten und unsportlichsten FC-Bayern-München-Anhängern sehen kann, die sich auch als "deutscher Meister" fühlen - irgendwie ^^).

Ebenfalls durch evolutionäre Prägung haben die Menschen eine "Angst vor dem Unbekannten". Schließlich standen unsere Vorfahren nicht gerade an der Spitze der Nahrungskette. ;-) Weder besonders stark, noch besonders schnell. Je besser wir aber das Unbekannte bzw. andere Gruppen kennen lernen, desto weniger Angst haben wir.

Mit anderen Worten: Was Du beschreibst, ist eine Mischung aus unserer evolutionären Prägung, und einem Mangel an Verstand, Bildung und ggf. auch Empathie, plus eine Extraportion Ignoranz, die manche Menschen hindert, sich mit Fremden/Fremdem (möglichst gar vorurteilsfrei) zu beschäftigen.

Und wenn man, insbesondere durch die Erziehung/die Eltern, in eine Gruppe kommt, mit menschenfeindlichen Grundsätzen (egal ob Neonazis oder konservative Religöse), dann wird aus dem Übel ein Ärgernis, oder gar eine Katastrophe ...

... zumal Menschen einen psychologischen Abwehrreflex haben. Wenn etwas nicht sein "darf", dann hetzt man mitunter umso mehr dagegen, wenn man davon selbst betroffen ist (oder das glaubt). Das verschafft eben die (vermeintliche) Selbstsicherheit, auf jeden Fall zur Gruppe zu gehören, bzw. lindert ggf. eigene in der Vergangenheit erlittene Pein durch Relativierung (Stichworte z.B.: Homohasser, die selber bi- oder gar homosexuell sind, oder Erwachsene, die als Kinder unter Prügel litten, aber selber ihre Kinder schlagen, etc.).

Immerhin: Je mehr Bildung und Integration wir mitbekommen, umso geringer tragen solch negative Begleiterscheinungen auf. Da heben wir uns schon deutlich verbessert, was man nicht vergessen sollte! :-)


PS: "Unergründlich ist die Lust der keuschen Christen, sich mit Vorkommnissen unterhalb der Gürtellinie anderer Leute zu befassen." (Gerhard Henschel, Schriftsteller)

"Die bedeutendste negative Leistung des Christentums war die 'Problematisierung' der Sexualität (...) Wir brauchen eine Geisteshaltung, die in der Sexualität kein 'Problem', sondern ein 'Vergnügen' sieht. Den meisten Leuten fehlt dazu die Sicherheit - und oft auch die Liebe." (Dr. Alex Comfort, Arzt, Psychologe, Wissenschaftler und Schriftsteller)

"Der argwöhnische Geist beschwört seine eigenen Dämonen." (Japanisches Sprichwort)

"Glauben bedeutet, aus dem Nicht-Nachdenken eine Tugend zu machen. Das ist nichts, worauf man stolz sein sollte." (Bill Maher, politischer Kabarettist)

"Moralische Entrüstung besteht zu 2% aus Moral, 48% aus Hemmung und 50% aus Neid." (Friedrich Nietzsche, Philosoph)

"Aus dem Klang eines Gefäßes kann man entnehmen, ob es einen Riss hat, oder nicht. Genauso erweist sich aus den Reden der Menschen, ob sie weise oder dumm sind." (Demosthenes, Redner)

"Der gesunde Menschenverstand ist nicht mehr als eine Anhäufung von Vorurteilen, die man bis zum 18. Lebensjahr erworben hat." (Albert Einstein, Physiker)

"Argumente nützen gegen Vorurteile so wenig wie Schokoladenplätzchen gegen Stuhlverstopfung." (Max Pallenberg, Komiker)

Fortsetzung:

"Was dem Herzen widerstrebt, lässt der Kopf nicht hinein." (Arthur Schopenhauer, Philosoph)

"Aus Lügen, die wir glauben, werden Wahrheiten, mit denen wir leben." (Oliver Hassencamp, Schriftsteller und Kabarettist)

"Glaube, ohne zu hinterfragen, was immer erwachsene Bezugspersonen dir sagen. Religionsführer sind sich der Verletzbarkeit der kindlichen Gehirne voll bewusst und der Wichtigkeit, sie möglichst früh zu indoktrinieren. Unsere psychischen Dispositionen machen uns für Religion anfällig wie der Lichtkompass Motten für ihren Todesflug." (Richard Dawkins, Evolutionsbiologe

"Wenn ich den Glauben eines Menschen mit 8 oder 9 Jahren habe, habe ich ihn für den Rest seines Lebens.

Je früher ich damit anfange, jemandem einzuimpfen, was er glauben soll, umso eher bleibt er dem für den Rest seines Lebens treu.

Auch wenn er mal abgleitet, irgendwann kehrt er zurück. 

Und wenn es zu emotionalen Entscheidungen kommt, wie: wen heirate ich, wen wähle ich, dann wird religöser Glaube mächtig." (Dr. Michael Persinger, Neurologe)


"Religionen sind die komplexen Systeme des Aberglaubens. Sie machen sich lediglich die Neigung der Menschen zunutze, die Welt intuitiv zu erklären, bieten ein Mindestmaß an Gewissheit, wo keine letzte Gewissheit zu haben ist und reduzieren existentiellen Streß und Angst."
(nach Bruce Hood, Psychologe)

Merke: "Wenn einem ein Leben lang gesagt wurde, dass die Dinge so sind, wie es einem gesagt wird, dann ist es eine große Sache zu denken, dass man es auch anders machen könnte." (unbekannt)

1

Generell weil viele Menschen Angst vor vielem haben, was ihnen fremd ist.

Das ganze könnte gut noch ein Schutzreflex aus alten Zeiten sein (etwas kam einem seltsam vor -> potentielle Gefahr).

Ansonsten ist es ne ganz nette Art sein Ego zu füttern. Frei nach dem Motto: Ich bin ja was besseres.

Ansonsten ein kleiner Seitenhieb: Du tust nicht wirklich was anderes in den Kommentaren ;)

Jetzt denk mal drüber nach aus welchem der beiden Gründe. Schätzungsweise würde ich 2. tippen ^^.

Was schreibe ich denn in den Kommentaren, haha? 

Ist es also ein Vorurteil und nur eine hasserfüllte 'Meinung' (eher Fakt), wenn ich sage das der Fleischkonsum unsere Erde UND uns zerstört? Wenn ich sage das die aus IS keine Muslims sind, da ich selbst Muslim bin und es als eine Beleidigung auffasse? Das man nicht mit Vorurteilen rangehen soll? 

Genau DAS meine ich. Wie auch @fernandoHuart es beschrieben hat, solange gewisse Menschen mit Fakten konfrontiert werden laufen sie davon. Oder verzweifeln schon förmlich und versuchen irgendwie Körbe zu geben oder beleidigen direkt ^^

0
@LuzifersBae

Ez Crosspost:

"Wo hatte ich denn bitte Vorurteile du Schlaumeier?"

"Einfach so unlogisch :D das man in heutiger Zeit zB immer noch Fleisch isst obwohl es uns und unserer Erde dermaßen schadet wundert mich auch. Menschen können echt nicht von ihren Traditionen und allem loslassen. "

Ich sehe mich nicht als traditionellen Menschen.

Außer vll. Tradition heißt in Deutschland Atheismus, Deathmetal, Hardcoretechno usw.

"Wir leben aber nicht mehr in der Steinzeit, aber da es ja Menschen gibt die so denken, solltet ihr euch alle zusammentuen und in der Wildnis leben."

Da hätten wir sogar schon den ersten, zarten Versuch zu beleidigen. Immerhin versuchst du selbst ein gutes Beispiel zu deiner Frage abzugeben.

"Wenn man eurer Logik nachgeht, sollte man auch vor der Ehe keinen Sex haben"

Ich bin mir recht sicher, dass es in der Steinzeit keine christliche Ehe gab. Wenn es überhaupt eine gab.

"Auch mal weiter denken, über den Tellerrand schauen."

Dir ist es doch auch ziemlich wumpe, was ein omnivore lebender Mensch denkt, wenn du ihn aufforderst in die Wildnis zu gehen, da er da deiner Ansicht nach hingehört.

"Ich kann einfach nicht nachvollziehen wie Menschen gegen so eine Aufklärung einen Hass haben können"

Bisweilen ziehen Menschen meinen Hass auf sich, wenn sie mir penetrant auf den Keks gehen oder versuchen mich zu denunzieren.

Andere Beispiele wären: Hardliner der verschiedenen Religionen, Schwulenhasser, Rassisten usw.

"Wie auch @fernandoHuart es beschrieben hat, solange gewisse Menschen mit Fakten konfrontiert werden laufen sie davon."

Dank dieser Antwort habe ich ein weiteres Beispiel:

"Weil Ignoranz permanent gefördert wird. Je mehr Doofe, desto besser. Sie sind leichter manipulierbar, stellen keine Fragen und laufen los bei jedem Startschuß."

Im Endeffekt nennst du mich also dumm, weil ich nicht deine Meinung teile.

Weißte was der Witz ist. Genau so argumentieren auch oben genannte Gruppen. Sie glauben nur an ihre Wahrheit und jeder der es anders sieht liegt falsch und rennt von der Wahrheit davon.

1
@Etter

Ich erlaube mir außerdem auch mal von fernando zu zitieren:

"Weil es nicht DIE Wahrheit gibt, sondern so viele wie es Menschen gibt."

Das ist etwas was du schleunigst lernen solltest.

1
@Etter

Traurig das du gewisse Wahrheiten und FAKTEN, ich spreche von FAKTEN verwechselst. Fakten sind bewiesene Dinge, die auch du nicht widersprechen kannst, nur mal so nebenbei ;) 

Du verstehst den Sinn der Sache nicht, es wäre mir EIGENTLICH vollkommen egal ob du Fleisch frisst oder nicht. Aber dabei leiden verdammt noch mal fühlende Lebewesen, die es genau so verdient haben zu leben wie wir Menschen. Ich meine woher nehmen wir so viel Selbstbewusstsein & Ego her, das man einfach andere Lebewesen umbringt und es dann frisst? Manche Menschen haben sogar Spaß daran wenn sie Tiere leiden sehen! Mir ist bewusst das es auch in der Wildnis, bei den Tieren so abläuft, aber wir Menschen brauchen in der HEUTIGEN Zeit keinen Fleisch. Wir schaden damit nur UNS. Der Natur. Wenn du anfängst anderen zu schaden, hörst du damit auf, ganz einfach. Wieso ist das so schwer zu verstehen? 

Außerdem, witzig das du die Ironie nicht verstanden hast, ich habe im letzten Kommentar genau dasselbe abgezogen wie du es auch getan hast :D wenn man Dinge tut, sollte man auch mit diesen Dingen klarkommen können. 

Und weißt du was noch witzig ist? Ich als Muslima respektiere sogar andere Religionen und sage NICHT das NUR meins die Wahrheit ist, nur ICH recht habe :D ich respektiere sogar satanismus, wow!! 

0
@LuzifersBae

"Traurig das du gewisse Wahrheiten und FAKTEN, ich spreche von FAKTEN verwechselst. Fakten sind bewiesene Dinge, die auch du nicht widersprechen kannst, nur mal so nebenbei ;) "

Och widersprechen kann ich wenn ich will allem.

Übrigends sagen auch Rassisten, dass ihre Ansichten auf Fakten beruhen, ebenso wie Hardliner von div. Religionsströmungen und Schwulenhasser.

Alle sagen genauso dass sie Fakten haben und es absolut die Wahrheit ist.

"Du verstehst den Sinn der Sache nicht, es wäre mir EIGENTLICH vollkommen egal ob du Fleisch frisst oder nicht."

Das glaube ich dir nicht. Sonst würdest du es nicht erwähnen.

"Aber dabei leiden verdammt noch mal fühlende Lebewesen, die es genau so verdient haben zu leben wie wir Menschen."

Pflanzen haben es genauso verdient zu leben, wie Tiere und Menschen. Irgendwas muss Mensch aber wohl oder übel essen.

Zudem gibt es Bauernhöfe bei denen man sich vernünftiges Fleisch kaufen kann. Das isst man dann halt nicht jeden Tag.

Aber sich mit solchen Mittelwegen auseinanderzusetzen scheint nicht deiner Wahrheit zu entsprechen.

"Außerdem, witzig das du die Ironie nicht verstanden hast, ich habe im letzten Kommentar genau dasselbe abgezogen wie du es auch getan hast"

Witzig dass sich Leute immer auf Ironie berufen, wenn sie in die Sackgasse laufen.

"Und weißt du was noch witzig ist? Ich als Muslima respektiere sogar
andere Religionen und sage NICHT das NUR meins die Wahrheit ist, nur ICH recht habe :D ich respektiere sogar satanismus, wow!! "

Weißt du was: Mir ist das meiste latte, was andere Menschen tun. Religion ist mir wumpe, Politikzugehörigkeit ist mir wumpe, Musikgeschmack ist mir ebenfalls wumpe, ebenso wer was isst.

Wegen einer Sache sich gleich als der Maßstab aller Dinge darzustellen grenzt für mich an Peinlichkeit oder massive Egozentrik.

1
@Etter

Du schreibst, aber drückst dabei auch irgendwie nichts aus. Versuchst hier irgendwie meine Wörter zu verdrehen & mir indirekt Körbe zu verteilen ahaha.

Oh also glaubst du auch nicht an die Wissenschaft? Du KANNST alles&jeden widersprechen, ja, aber das wäre eher so etwas wie "mit Fakten nicht klarkommen". 

Rassisten erfinden ihre eigene Fakten, schwulenhasser ebenfalls. Worüber ich hier aber schreibe ist WISSENSCHAFTLICH BEWIESEN! Und Hass verbreiten tue ich hier auch nicht mein lieber ;-) 

Du sprichst von "Pflanzen sollten dann auch leben dürfen" .... Da kommt wieder die Frage auf, seit wann haben Pflanzen nerven, seit wann haben Sie Gefühle, können denken und Schmerz empfinden.....?????? 

Und was du mir glaubst oder nicht juckt mich nicht mal ansatzweise, Haha! Ich äußere meine Meinung, du musst damit nicht klarkommen ^^ mir ist es auch völlig schnuppe was Menschen tun, solange sie anderen NICHT schaden. Sowas nennt man auch Empathie, was manche leider nicht besitzen. 

0
@LuzifersBae

"Du schreibst, aber drückst dabei auch irgendwie nichts aus. Versuchst hier irgendwie meine Wörter zu verdrehen & mir indirekt Körbe zu verteilen ahaha."

Was soll man da verdrehen? Die Zitate sind alle kopiert und ohne Änderung eingefügt.

"Oh also glaubst du auch nicht an die Wissenschaft? Du KANNST
alles&jeden widersprechen, ja, aber das wäre eher so etwas wie "mit
Fakten nicht klarkommen". "

Zum einen wäre da kontrollierte Ignoranz. Das betrifft einige Teilbereiche.

Zum anderen ist da: Jup aber es gibt eben noch die andere Seite, welche das Gegenteil behauptet.

Ich würde ja jmd. dazu verlinken, der dir bestimmt gerne mehr darüber erzählt, aber leider geht das nicht.

"Rassisten erfinden ihre eigene Fakten, schwulenhasser ebenfalls. Worüber ich hier aber schreibe ist WISSENSCHAFTLICH BEWIESEN! Und Hass verbreiten tue ich hier auch nicht mein lieber ;-) "

Also ist es für dich wissenschaftlich belegt, dass jeder dumm ist, der nicht deiner Meinung zum Thema Ernährung entspricht? Dazu hätte ich doch gerne eine Studie (eine verlässliche) die das belegt.

Und auch hier wieder: Es gibt halt auch Wissenschaftler die das Gegenteil propagieren.

"Du sprichst von "Pflanzen sollten dann auch leben dürfen" .... Da kommt wieder die Frage auf, seit wann haben Pflanzen nerven, seit wann haben Sie Gefühle, können denken und Schmerz empfinden.....?????? "

http://www.focus.de/wissen/natur/tiere-und-pflanzen/baeume-und-gemuese-leben-in-todesangst-fuer-alle-veganer-pflanzen-koennen-hoeren-wenn-sie-gegessen-werden_id_4735442.html

Und nur weil eine Pflanze nicht so weit entwickelt ist, wie ein Tier, soll sie nicht leben dürfen?

Mit der selben Logik könnte man anwenden: Tiere sind nicht so weit entwickelt, wie Menschen. Warum sollten wir sie nicht essen?

"Und was du mir glaubst oder nicht juckt mich nicht mal ansatzweise, Haha! Ich äußere meine Meinung, du musst damit nicht klarkommen ^^ mir ist es auch völlig schnuppe was Menschen tun, solange sie anderen NICHT schaden"

Machen die erwähnten Gruppen genauso. Wenn jmd. widerspricht, dann sind das ganz böse Lügen.

Dass dir die Meinung anderer Leute vollkommen wumpe ist merkt man auch ganz gut.

"Sowas nennt man auch Empathie, was manche leider nicht besitzen."

Ja tut mir Leid, dass du nicht sonderlich empathisch bist :/

Erklärt aber manches.

1
@Etter

"Also ist es für dich wissenschaftlich belegt, dass jeder dumm ist, der nicht deiner Meinung zum Thema Ernährung entspricht? Dazu hätte ich doch gerne eine Studie (eine verlässliche) die das belegt." 

Wo habe ich von dummen Menschen gesprochen, kannst du mir das einmal bitte haargenau zitieren, wo ich das genau so behauptet habe? Wie auch schon unten erwähnt ob du damit klarkommst und etwas änderst ist VOLLKOMMEN deine Sache. Keiner mischt sich da ein, ich werde es niemals verstehen wieso sich gewisse Menschen direkt so angegriffen fühlen, wenn mal ein Veganer hier schreibt :D lustig irgendwie. 

Es kann sein das ein Tier nicht so weitentwickelt ist wie ein Mensch (wobei ich in einigen Punkten widersprechen muss), aber DENNOCH besitzt es Gefühle und einen Verstand. Ein Tier kann sich erinnern, es besitzt einen Hirn. Es besitzt nerven. Eigentlich genau so aufgebaut wie wir Menschen, mit Organen und allem, Pflanzen haben dies aber nicht :) das ist ja der Punkt. Pflanzen besitzen all diese Dinge NICHT. 

"Machen die erwähnten Gruppen genauso. Wenn jmd. widerspricht, dann sind das ganz böse Lügen." 

Das du lügst und das nur ich recht habe, habe ich auch NIRGENDS behauptet, haha. Das versuchst aber du, in dem du versuchst meine Meinung lächerlich und peinlich darzustellen.

Und lies doch bitte erstmal (Wikipedia ist dein Freund) was Empathie bedeutet mein lieber :) das weißt du anscheinend nicht so genau und versuchst hier irgendwie meine Argumente gegen mich zu benutzen, echt traurig. 

http://youtu.be/qxrmosy1jCY , wolltest ja 'beweise' bzw Quellen haben. Hier wird erklärt was du nur allein durch einem Burger anstellen kannst. Außerdem würde ich dir auch "Earthlings" empfehlen, ist ein Film, kannst du in youtube finden.

0
@LuzifersBae

"Wo habe ich von dummen Menschen gesprochen, kannst du mir das einmal bitte haargenau zitieren, wo ich das genau so behauptet habe?"

Ich zitier dazu abermals von oben:

"Wie auch @fernandoHuart es beschrieben hat, solange gewisse Menschen mit Fakten konfrontiert werden laufen sie davon."

Dank dieser Antwort habe ich ein weiteres Beispiel:

"Weil Ignoranz permanent gefördert wird. Je mehr Doofe, desto besser. Sie sind leichter manipulierbar, stellen keine Fragen und laufen los bei jedem Startschuß."

Im Endeffekt nennst du mich also dumm, weil ich nicht deine Meinung teile.

"Pflanzen besitzen all diese Dinge NICHT. "

Runtergebrochen: Pflanzen != Tiere, also Pflanzen == Essbar.

Das würde aber dann auch aus meiner Sicht bedingen

Tiere != Mensche, also Tiere == Essbar.

Nur weil du nicht hören kannst, wie es vor Schmerz und Angst schreit heißt nicht, dass du es als Lebewesen verneinen kannst. Zeigt aber widermal eine wunderschöne Doppelmoral.

"Das du lügst und das nur ich recht habe, habe ich auch NIRGENDS behauptet, haha."

"Ich äußere meine Meinung, du musst damit nicht klarkommen ^^"

Du unterstellst mir, dass ich nur mit deiner Meinung nicht klarkomme, ergo stellst du meine Meinung als Lüge hin und deine somit als Wahrheit.

"Und lies doch bitte erstmal (Wikipedia ist dein Freund) was Empathie bedeutet mein lieber :)"

Kenn ich. Warum behauptest du jetzt, dass ich nicht weiß was Empathie bedeuten soll?

Willst mich also schon wieder als dumm hinstellen, nur weil ich nicht deiner Meinung bin.

"wolltest ja 'beweise' bzw Quellen haben."

Youtube ist keine wissenschaftliche Quelle.

Ach es ist echt öde. Es kommen keine Argumente deinerseits. Stattdessen kommen nur weitere Versuche mich als dumm hinzustellen.

Wünsche noch viel Spaß beim Versuch Leuten deine Wahrheit aufzudrängen, mir ists zu langweilig immer den selben sinnleeren Krams lesen zu dürfen.

1
@Etter

Du WILLST dich selbst als dumm darstellen und kommst ständig mit dem selben Argument, weil du keine andere hast, ganz einfach. Ich weiß nicht wie oft ich das noch sagen soll, aber wie schon auch 100000000 mal erwähnt, ich habe dich NIRGENDS als dumm bezeichnet. Falls du dich aber dumm fühlst, ist das nicht mein Problem mein lieber :) meine Wörter verdrehen und gewisse Dinge ignorieren brauchst du auch nicht. 

Würde ich dir etwas unterstellen, würde da eher "du kommst mit meiner Meinung nicht klar" stehen. Die Schule und Deutsch Unterricht hast du also auch noch verpennt, alles klar 😂

Es wurde in dem Video alles nur kurz zusammengefasst, mit Quellen :) und was für eine IRONIE aber auch das du der Meinung bist das YouTube keine Quelle ist aber FOCUS (Bildniveau) schon. 


0

Zu allererst. Man muss nicht alles einfach hinnehmen. Das wäre Quark. Jeder Mensch hat eine Meinung und damit ein anderes (Welt-)Bild. 

Wir leben in Deutschland, damit kann jeder sagen was er sagen will. So lange es im Rahmen der Meinungsfreiheit bleibt, also niemanden beleidigt bzw. verletzt. (Sonst wäre das Beleidigung)

In erster Linie entsteht Intoleranz aber vermutlich aus der Angst vor dem Unbekannten. 

Ganz einfach. Der Islam. Menschen denken: 

"IS Terrorist - tötet im Namen Allahs". 

Woher soll so ein 0815 Bürger denn schon wissen, welcher Moslem nun Terrorist ist oder nicht ? Eben, gar nicht, weil er nicht dazu in der Lage ist das differenziert zu betrachten.

(Wobei man beim Islam einfach Kritik üben muss, aufgrund der Lehre, die zu 100% unserem demokratisch,freien Staat widerspricht.)

Und weil natürlich jeder die "absolute" Wahrheit besitzt, gibt in einer Diskussion auch keiner nach. Bedeutet, es wird nie eine Einigung geben, was kein Wunder darstellt. (Erlebt man auf GF ständig)

Und das ist auch der Grund weshalb die Menschheit vermutlich nicht mehr wirklich lange existieren wird. Eine Spezies die über sich selbst und ihr Umfeld nachdenken kann ist schon von vornherein zum Scheitern verurteil,weil sie sich irgendwann selbst auslöscht. (Sieht man ja ebenfalls jeden Tag)

Ganz nach dem Motto: 

Hoffen das es schnell geht, und froh sein wenn es vorbei ist. ^^



Hast du schon mal den Quran gelesen? Ich rede nicht von Versen die du so ausm Internet findest, wo du nicht mal weißt ob die seriös sind oder nicht. 

Ich finde das traurig. So wie Menschen über den Islam denken. Also, als würden diese Dinge WIRKLICH im Quran stehen ... Ansichtssache natürlich, du musst den Islam nicht mögen, du musst auch nicht religiös sein oder so 

Aber zu sagen dass das zB nach Europa überhaupt nicht gehören würde ist teilweise eine Beleidigung. Und außerdem auch unlogisch da die Bibel und der Quran zu 90% fast identisch sind und viele Länder in Europa eher christlich(?) sind.  

Naja trotzdem muss ich dir in anderen Punkten recht geben, aber man sollte auch andere "Wahrheiten" akzeptieren können und versuchen zu verstehen ..

0

mir wäre es so so so so unangenehm wenn ich so aufdringlich wäre mir das recht zu nehmen über wesen zu urteilen die einfach nur machen was ihr herz ihnen sagt ohne dabei jemandem zu schaden

ich glaube ich würde mich dann selbst so sehr hassen dass ich am liebsten tot wäre

0
@bekind

Ich verstehe das leider auch nicht und könnte sowas auch niemals. Auch wenn ich es krampfhaft versuchen würde :D  

0
@LuzifersBae

ich finds so krass dass sich sowas für manche menschen tatsächlich richtig anfühlt. ich glaube die haben einfach ganz viele blockaden im kopf

1

Weil Vorurteile schon immer wichtig waren um zu überleben. Mittlerweile eher nicht mehr, aber ab und zu schon.

Nö, für mich persönlich nicht. Vorurteile haben nie etwas gebracht. Und ich als Mensch habe nicht das Recht dazu, gegenüber einem anderen Menschen Vorurteile zu haben. Wenn ich jemanden hasse weil er schwul ist, kann der jenige mich genau so dafür hassen das ich hetero bin. Ergibt einfach 0 Sinn 

0
@LuzifersBae

Bei schwulen hat es eher was mit der Kultur zu tun, und weniger mit Vorurteilen. Bei Muslimen sieht das wiederrum anders raus. Und auch wenn sich das jetzt provokant anhört, aber einen vollbärtigen muslimischen Mann, der einen Koffer bei sich trägt aus dem Weg zu gehen kann einfach nur dumm sein, aber wenn du von ihn weggehst und es 10 Sekunden später eine Explosion durch einen weiteren Anschlag des IS gibt, bist du der Gewinner.

0
@verreisterNutzer

Wow, schon wieder ein Vorurteil haha. Ich bin selbst Muslima und ich kann dir auch zu 100% versichern das solche Menschen keine Muslimas sind. Die haben sich letztens noch in MEDINA in die Luft gejagt, genau da wo sich nur Muslimas befinden. Was für eine Ironie aber auch :) 

Nenn sie von mir aus Vollbärtig, nach Traditionen gekleidet oder sonst was, aber bitte nicht Muslima. 

0
@LuzifersBae

Dann halt keine Muslima, es ändert aber nichts an den Beispiel. Sie sehen sich schließlich als solche an und viele andere auch.

0
@LuzifersBae

"Ich bin selbst Muslima und ich kann dir auch zu 100% versichern das solche Menschen keine Muslimas sind."

Wenn ich mich recht entsinne ist "Muslima" die Bezeichnung für einen weiblichen Moslem.

Meist werden die Anschläge von Männern verübt. Somit sagst du im Endeffekt entweder nichts über die Religionszugehörigkeit der Täter aus oder scheinst etwas nicht gewusst zu haben.

Wollts nur mal erwähnt haben.

0
@Etter

Haha, dieser Moment wenn man sogar Wörter förmlich unter die Lupe nimmt, wie traurig. 

Mein lieber, ich habe für alle Muslime, die so wie ich denken, gesprochen. Völlig irrelevant ob Mann oder Frau, sowas hat mit Menschlichkeit zutun ;) wie man gewisse Dinge interpretiert ist natürlich einem selbst überlassen, aber so etwas, was die IS tut, steht in meinem Buch definitiv nicht. 

Wollte es auch nur mal erwähnt haben. 

0
@LuzifersBae

"Haha, dieser Moment wenn man sogar Wörter förmlich unter die Lupe nimmt, wie traurig."

Tatsächlich brauch ich dazu keine Lupe, da es mir als Inkosistenz innerhalb des Beitrags auffällt.

Und sry @Neutralis für die ganzen Meldungen ;)

Ich hoffe dass du wenigstens n bissl Spaß am lesen hast xD

0

Nicht ganz. Das Wichtigste zum Überleben ist der Fluchtinstinkt. Wenn das Gehirn versagt. ;-) <-

0
@verreisterNutzer

Absolut nicht! Wissenschaftlich bewiesen.

Zum Überleben, wenn rationale Denken versagt, stellt sich man entweder tot oder rennt weg. Die zweite Lösung scheint dabei die Beste. Denn das Gefahr kann so nicht prüfen ob man wirklich tot ist. :-D

1

Was möchtest Du wissen?