Informatik-Studium zu hart?

Servus :D,

ich studiere derzeit Informatik an einer Uni und bin im 2. Semester.

Was soll ich sagen? Das 1. Semester verlief wirklich alles andere als gut, in allen drei Modulen durchgefallen: Lineare Algebra, Einführung in die theoretische Informatik - kurz EThi (unter Studenten auch liebevoll, genauso wie Analysis, "Endgegner" genannt) und in GdP (Grundlagen der Programmierung) ebenso.

Dazu muss ich sagen, ohne meine Fehlleistungen irgendwie rechtfertigen zu wollen, ist EThi wirklich das Modul, wo die meisten Leute es erst im dritten Versuch schaffen, also das sind zumindest die Erfahrungen älterer Semester. Und Grundlagen der Programmierung ist wirklich in jeglicher Hinsicht ein Witz gewesen, wir bekamen so abstrakte Aufgaben, welche als Anfänger fast unmöglich zu bewältigen waren, dass uns sogar von einem Vertretungsdozenten geraten wurde dieses Modul als Anfänger nochmals zu belegen bevor man in die Prüfung geht.

In Linearer Algebra waren sage und schreibe nur 50 Leute zugelassen, wir waren glaube ich 300 Studenten zu Beginn.

Nun befinde ich mich im zweiten Semester und habe nun dadurch dass ich jeglichen Fokus auf Analysis gelegt habe, fast jeglichen Bezug zu den anderen beiden Modulen verloren (wobei ich hier zur Mehrheit gehöre, vielen geht es auch so, da das Arbeitspensum so lächerlich hoch in diesem Modul ist).

Um ehrlich zu sein, bin ich mir wirklich nicht sicher ob ich weiter studieren soll, versteht mich nicht falsch, ich interessiere mich für Informatik, besonders Themengebiete wie Data-Engineering und KI faszinieren mich, aber ich weiß einfach nicht weiter wie ich dieses Studium absolvieren soll ohne dafür 12+ Semester zu benötigen. Oder sind es nur die ersten Semester die so unglaublich schwer erscheinen?

Für Ratschläge wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Ich kenne es so, dass die ersten Semester prädestiniert sind um Studenten auszusieben.

Danach wird es ein bisschen besser, vor allem auch dadurch, dass man (hoffentlich) eine Lernstrategie gefunden hat die für einen funktioniert.

Nun weiß ich nicht wie es bei dir aussieht (Geld, Zeit), allerdings würd ich es nochmal ein Semester probieren und im Zweifelsfall vielleicht gucken, ob eine andere Uni (oder vll. auch FH) besser passen könnte.

Überleg wie viel du gelernt hast, wie du gelernt hast, wie effektiv das war und mit wem du gelernt hast. Was mir geholfen hat war eine Lerngruppe aufzubauen und quasi jeden auszusieben, der sich nicht an Termine zum Lernen hält. Falls das bei euch irgendwie geht versucht Räume zu bekommen in denen ihr lernen könnt und in denen ihr im Idealfall einen Beamer und ein Whiteboard habt. Setzt euch zusammen und schreibt Zusammenfassungen für die Fächer bei denen es sinnvoll ist. Dabei sollte jeder einwerfen was er für sinnvoll und wichtig hält, um später in kurzer Zeit einen guten Überblick übers Fach zu bekommen. Schreibt in die Zusammenfassungen nach Möglichkeit auch einfach zu verstehende Beispiele mit kurzer Erklärung.

Dann wäre noch ein Tipp von mir Anki zu benutzen.

https://apps.ankiweb.net/

Erstellt darin Decks mit Fragen. Gerade das Abfragen von Fachbegriffen wird dadurch etwas angenehmer und man wiederholt erneut den Stoff. Ebenfalls können Fangfragen sinnvoll sein.

Und bearbeitet praktische Aufgaben in Fächern in denen es sich anbietet.

...zur Antwort

Von der Musik her? Da höre ich ganz gerne Psytrance und Ähnliches.

https://www.youtube.com/watch?v=WlHNzkiyB8o

Insgesamt? Karteikarten (Anki) und eine vernünftige Lerngruppe zum gegenseitigen Abfragen. Ein Whiteboard ist auch nicht verkehrt.

...zur Antwort

Da würd ich eher n Wortspiel ala "FOUREver" draus machen. Das würde zumindest das Denglisch verhindern und der Grund wäre noch dem letzten klar.

Gibt allerdings wohl auch schon eine Musikgruppe die so heißt.

Von dem Titel den du geschrieben hast halte ich nicht wirklich viel. Denglisch im Titel ist eher weniger meins, "xy forever" hört sich einfach generisch an und ich sehe soweit keinen Grund, warum "vier" rückwärts geschrieben werden sollte außer als nette Dreingabe. Außerdem nimmt es die Geschichte vorweg. Bei dem Titel ist klar, dass sie sich, wie auch immer, in die Gruppe eingliedern wird.

Im Endeffekt spoilerst du im Titel das Ende.

Gleichzeitig werde ich wohl auch eher kaum zu deiner Zielgruppe gehören.

...zur Antwort

https://docs.oracle.com/javase/7/docs/api/javax/swing/JLabel.html#setText(java.lang.String)

Das wäre eine Möglichkeit.

...zur Antwort

Situativ.

Für Videos benutze ich halt Youtube, für Streams Twitch. Von der Menge der Nutzung her dürfte beide ziemlich ähnlich bei mir liegen.

...zur Antwort

Ist es scharfkantig/spitz? Wenn ja würd ich definitiv zum Arzt gehen.

Ansonsten achte auf deinen Körper. Häufiges Schlucken, vermehrter Speichelfluss, Übelkeit usw. können ebenfalls Anzeichen sein, dass du zum Arzt solltest. So zumindest meine nicht gerade fachliche Sicht.

https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/kabinett-der-kalamitaeten-wenn-die-zahnprothese-verschluckt-wird-1.2729292

...zur Antwort

Monster Rancher?

...zur Antwort

Wozu? Auf Youtube gibt es haufenweise Dokumentationen und auch Aufzeichnungen zu Schulthemen, sowie schulfremde Themen.

  • Mathe by Daniel Jung
  • Mathe - simpleclub
  • Gregg Waterman

Mal zu vll. nicht ganz so schulnahen Themen:

  • Dad, how do I?
  • Terra X
  • STRG_F
  • Arte/ZDF/NDR/usw.
  • Y-Kollektiv
  • Two Minute Papers
  • Tilo Jung
  • Last Week Tonight
  • Game Maker's Toolkit
  • Extra Credits

Das wäre mal so ne nette kleine Auswahl die Mathe und Politik, sowie einiges an Dokumentationen zu einem gewissen Grad abdecken würde.

Zur Qualität muss ich sagen, dass ich gerade die Arte-Dokus klasse finde.

https://www.youtube.com/watch?v=DvdCECB6Gcw

https://www.youtube.com/watch?v=sTVPicgC5yU

Und falls jetzt jemand dabei sagt "Joa ich möchte aber nicht Youtube nutzen": Die öffentlich-rechtlichen haben Mediatheken die man nutzen kann.

Am Angebot für vernünftige Dokus mangelt es aus meiner Sicht so gar nicht (außer vll. wenn man wirklich extrem viele Dokus anschaut). Und im Gegensatz zu Netflix brauchste dafür nicht zusätzlich zahlen. Youtube ist (ansich) kostenlos und die öffentlich-rechtlichen werden durch den Rundfunkbeitrag gedeckt.

...zur Antwort

Mit einem Verdampfer der ein größeres Wickeldeck bietet, indem ich den Innendurchmesser anpasse (soweit möglich) und Verringerung der Windungen.

Ein wirkliches störrischen Draht hatte ich bisher nur einmal (Flat-Clapton), der auch nicht durch die Löcher der Wickelhilfe (siehe Antwort von sunnymarie32) passte. Auf der einen Seite hab ich dann das Ende mit einer Zange nach unten gezogen und die restlichen Windungen gemacht indem ich den Draht auf die Wickelstange runtergedrückt und gedreht habe.

...zur Antwort

Ich find den Film gut.

Ich hatte zu genau dem Film und der FSK-Thematik vor zwei Jahren bereits eine Antwort geschrieben:

Zitat Anfang

Weil ihn vmtl. manche Kinder zwischen 6 und 11 Jahren gucken können. Natürlich sollten sich Eltern und Co vorher mal angucken worum es geht und es dann individuell fürs Kind entscheiden.

Davon mal ganz ab, dass ich die Einstufung nicht als per se falsch sehe. Wenn ich da an "Watership Down" zurückdenke war das n ganz anderes Kaliber.

Aber auch an die ganzen klassischen Märchen (Grimms Märchen, Struwwelpeter und Co).

https://www.spio-fsk.de/?seitid=508&tid=72

Wenn ich mich mal daran orientiere:

  • Es gibt aus meiner Sicht nur einen wirklichen Bedrohungsmoment
  • Die wirklichen Spannungsmomente sind relativ kurz gehalten
  • Happy End

Dann noch zum Abschluss: Ja es gilt ab 6. Allerdings geht die Spanne bis 12 Jahren. Würde man das hart durchsetzen und der Film wäre ab 12 könnte auch kein bspw. 10 jähriges Kind den Film sehen.

Am Ende liegt es dennoch bis zu nem gewissen Grad bei den Erziehungsberechtigten sich über den Inhalt zu informieren. Ich würde vmtl. Filme vorher einmal selbst sehen und dann selbst bewerten, ob es zu viel sein könnte.

Wenns dich ansonsten näher interessiert könntest du vll. mal bei der FSK anfragen, ob sie dir die Begründung schicken könnten.

Zitat Ende

Quelle: https://www.gutefrage.net/frage/warum-ist-der-film-ab-6-jahren-freigegeben

...zur Antwort

Du kannst die Coils auch freibrennen (Dry Burn oder Wet Burn). Der Grund ist, dass Ablagerungen auf der Wicklung entstehen und diese verkrusten. Der Dampf und Geschmack verschlechtern sich dabei.

https://www.wolke101.de/wicklung-reinigung/

Ich nutze meist einen Wet Burn wozu ich ein Schnapsglas bis kurz untern Rand mit Wasser fülle.

...zur Antwort

Guten Morgen. Am 17.5. War der Tag gegen Homophobie, wie steht ihr dazu?

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Internationaler_Tag_gegen_Homo-,_Bi-,_Inter-_und_Transphobie

GutenMorgen.

Leider zwei Tage zu spät.

Am Sonntag war der internationale Tag, gegen Homo-Trans- Bi Phobie.

Ich finde Persönlich diesen Tag sehr wichtig!

Wir leben im 21. Jhd und Homophobie hat definitiv keinen Platz mehr auf dieser Welt.

Früher galt es als Psychische Erkrankung, was längst aus dem ICD Schlüssel genommen wurde

Vor kurzem für die Konversions Therapie verboten. Was auch ein sehr wichtiger Schritt nach vorne war.

Die eigene Sexualität soll nicht unterdrückt werden u ist auch nicht therapierbar.

Ich kann bis heute nicht verstehen, dass Menschen immer noch sich gegen wehren dass es Liebe in allen Formen gibt. Auch unter dem gleichen Geschlecht!

Ich wäre auch voll dafür, dass es Homosexuellen Paaren erleichtert wird, Kinder zu adoptieren, erst Recht auch, wenn zbsp bei Lesben, Kinder in die Ehe rein geboren werden.

Bei einem befreundeten lesbisches Pärchen, die verheiratet sind u ein Kind bekamen, musste die anderer Mama ein langes Adoptionaverfahren durch laufen, was ich echt doof finde.....das Kind wurde ehelich geboren!

Ich kenne viele Lesben u schwulen.

Bei den Lesben, so machte ich die Erfahrung bezüglich des Outings,dass sie keine Probleme hatten

Bei zwei schwulen Bekannten, war das wesentlich schlimmer. Der eine wurde komplett verstoßen, der andere hat Jahre gekämpft dafür, dass seine Eltern von dem Gedanken abkommen, dass er"krank" sei u alles heilbar wäre.

Wie steht ihr zu dem Ganzen? Wie seid ihr damit aufgewachsen?

Ps: für Hasskommentare ist hier kein Platz u werden beanstandet!

#nohate

#Respekt

#Toleranz

🌈

...zur Frage

Solange niemandem geschadet wird ist es mir ziemlich egal was andere in deren Schlafzimmern treiben.

Ich bin ebenfalls dafür, dass die Gleichstellung weiter vorangeht (bspw. bei der Adoption). Ich glaube eher nicht, dass die elterlichen Fähigkeiten durch die sexuelle Ausrichtung bestimmt werden.

Musikalisch etwas passendes:

https://www.youtube.com/watch?v=E1zaKaP6i4o

...zur Antwort

Das Statement ist quasi die Anfrage an den Server. Du teilst also mit welche Daten du gerne wie hättest per SQL-Syntax. PreparedStatements sind ziemlich ähnlich, sind aber darauf spezialisiert, dass das Statement während der Nutzung angepasst wird (z.B. durch Nutzereingaben).

Man könnte zwar auch durchgängig Statements verwenden, allerdings erhöht man damit mWn die Anfälligkeit für eine SQL-Injection.

Das ResultSet enthält im Gegensatz dazu nur die Antwort.

Beispiel:

Statement:

SELECT * FROM USER;

ResultSet:

0 JeremyDeveloper
1 Etter
...

https://docs.oracle.com/javase/7/docs/api/java/sql/Statement.html

https://docs.oracle.com/javase/7/docs/api/java/sql/PreparedStatement.html

https://de.wikipedia.org/wiki/SQL-Injection#Java_(JDBC)

https://docs.oracle.com/javase/7/docs/api/java/sql/ResultSet.html

Ich hoffe, dass das so verständlich war.

...zur Antwort