Wachheit und Aufmerksamkeit werden durch Nikotin gesteigert, sowie eine erhöhte Dopamin-Produktion.

https://www.dkfz.de/de/rauchertelefon/Nikotin_Wirkung.html

E-Zigaretten gegen andere Nikotinersatzprodukte:

https://www.aerzteblatt.de/archiv/205530/Rauchstopp-E-Zigaretten-erfolgreicher-als-Nikotinersatzprodukte

Kurzfassung: Bei dem Entzug von Tabak schneiden E-Zigaretten besser ab, den Nikotinentzug haben weniger durchgeführt.

Prinzipiell kann die E-Zigarette ein sinnvolles Mittel sein, um mindestens vom Tabak loszukommen. Danach muss man dann halt strikt das Nikotin noch reduzieren.

Insgesamt sind mir Zigaretten relativ egal, solange die Kippenstummel nicht gerade auf den Boden geworfen werden und sich an die üblichen "Konventionen" gehalten wird (Raucherbereiche, nicht ungefragt in meiner Wohnung qualmen usw).

...zur Antwort

Bei dem Equipment würde ich nicht ganz ausschließen, dass er das sowieso hat. Was vmtl. am meisten hilft ist im Chat aktiv zu sein. Das könnte auch helfen, damit mehr Leute bleiben.

Streamen ist nicht ganz einfach und die "Anfangsphase" kann sich ziemlich lange ziehen, falls sie überhaupt mal aufhört.

...zur Antwort

Ausbildung/Quereinstieg?

Hallo ihr lieben mit Menschen,

ich bin derzeit wirklich überfordert und bräuchte echte Erfahrungen von Leuten die vielleicht in diesen Berufen tätig sind.

Ich bin grade 18 werde 19 und mache momentan meine Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten, da ich im letzten Jahr bin wäre es echt schlecht nun abzubrechen da ich wirklich super Noten Durchschnitt erzielt habe und ich mich wiederum mit diesem Zeugnis natürlich weiterbilden möchte falls der Quereinstieg nicht gelingt.

Es geht nämlich darum das die Richtung in die Medizin ÜBERHAUPT NICHTS für mich ist... sondern die Finanzwelt ich habe mich viel zu früh für etwas entschieden wegen meinem Umfeld und ich bereue es so sehr das ich meinen Abi für die Wirtschaft nicht gemacht habe..

Ich würde liebend gern als Bankkauffrau arbeiten als Bürokauffrau für Steuergelder Eine Versicherung und so weiter... Da ist mein Bedenken natürlich ob irgendwer überhaupt noch annehmen wird außerhalb der Medizin 😔 wenn nicht so würde ich eben noch eine Ausbildung machen als Bankkauffrau wen dies nicht geht weiß ich wirklich nicht weiter Als Quereinsteigerrin?

Was gibt es für Möglichkeiten ich bin wirklich am Boden zerstört das ich meinen Traum Beruf nicht viel eher erkannt habe und nun hab ich das Gefühl so vieles zu verpassen von der Berufs Welt in die ich gerne eintauchen möchte...

bitte nur seriöse Antworten mit Ahnung würde mich so freuen jeder gut gemeinte Rat wird mich weiterbringen.

...zur Frage

Du bist gerade mal 18, da ist bei weitem noch nichts vorbei. Du solltest dir aber (relativ) sicher sein, dass du in diesem Bereich tätig werden willst. Es gibt Leute die machen noch eine Ausbildung, wenn sie auf die 30 zugehen oder schulen um. Da bist du eig. noch im "normalen" Schnitt, was das Alter betrifft.

Was gibt es für Möglichkeiten

Du könntest versuchen eine Ausbildungsstelle zu bekommen, ebenso könntest du dein Abi oder die fachgebundene Hochschulreife nachholen, ebenso könntest du danach studieren. Du könntest auch gucken, ob du mit Abschluss der Ausbildung die fachgebundene Hochschulreife verkürzen könntest, ebenso gab es bei mir in der Ausbildung das Angebot von der Berufsschule die Hochschulreife nebenbei zu machen.

Was du drauf haben solltest für Bewerbungsgespräche ist, warum du wechseln willst, also was hat dir nicht gefallen und was siehst du in der Ausbildung die du machen willst. Ebenso kannst du mMn damit punkten, dass du bereits generelle Arbeitserfahrung hast und ein (hoffentlich gutes) Ausbildungszeugnis vorzeigen kannst. Richtig argumentiert kann das dem künftigen Ausbildungsbetrieb Sicherheit geben und weiter deine Qualitäten hervorheben.

Wenn du bspw. viel Kontakt mit Patienten hattest und es entsprechend gut im Ausbildungszeugnis vermerkt ist, könntest du anführen, dass du quasi schon etwas Erfahrung im Kundenkontakt und kundenorientierten Arbeiten hast. Da musst du halt wissen was du so gemacht hast und was die neue Stelle verlangt.

Anders gesagt: Kenne deine Schwächen, deine Stärken und weiß wie du sie verkaufen kannst mit dem was du hast.

...zur Antwort

Mit einem Kreisdiagramm würde ich bspw. Anteile ausdrücken (x% von y).

Mit einem Liniendiagramm würde ich dagegen eher ein Verlauf (bspw. Festplattenauslastung über Zeit) zeigen.

Netzdiagramm hört sich für mich nach Ausprägung an, bspw. wenn ein Objekt 5 Eigenschaften hat wie stark diese einzelnen Eigenschaften ausgeprägt sind. So könnte man damit bei einem Auto maximale Geschwindigkeit, Spritverbrauch und Beschleunigung anzeigen und relativ einfach mit anderen vergleichen.

...zur Antwort

Weniger aufdringliche, nervige Werbung wäre ein guter Schritt (gewesen). Jeder der noch die Zeiten vor AdBlockern kennt dürfte genau wissen was ich meine. Das dann noch abrunden mit "guter" Werbung und es hätte Erfolgspotential.

Wird aber eh nicht passieren, davon mal ganz ab, dass AdBlocker inzwischen für mich zum Sicherheitskonzept gehören.

https://www.deutschlandfunk.de/cyberkriminalitaet-vom-werbebanner-zur-virenschleuder.684.de.html?dram:article_id=388967

Sollte man sich vll. auch mal überlegen, wie man damit umgehen will.

...zur Antwort

Lieber habe ich Musik die genau so lang ist, wie sie sein muss, als dass sie unnötig gestreckt wird. Davon mal ganz ab sehe ich diesen "Trend" nicht gerade.

Beispielsweise sind die meisten Lieder auf dem neuen Album von Porter Robinson zwischen 3:30 und 6:04 Minuten lang. "No Response" von Tom MacDonald liegt bei 06:01 Minuten, "Best Rapper Ever" bei 04:27 Minuten, "Leave Me Alone" von NF bei 05:09 Minuten, "More of Just the Same" von Infected Mushroom und WHITENO1SE geht 07:09 Minuten, "Akkeri" von Solstafir geht 10:10 Minuten, "Pro Memoria" von Ghost geht 05:39 Minuten usw.

Wenn ich Musikerin wäre würde ich Lieder machen die 5 Minuten gehen und mit echten Instrumenten und nicht mit irgendwelchen Computern sounds usw.

Dann mach mal.

...zur Antwort
Andere Antwort undzwar:

Was weiß ich. Ich höre vieles und habe keine Ahnung was in den Charts oder im Radio/Fernseh läuft.

Lieblingskünstler?

Stimmungsabhängig. Häufig in letzter Zeit wären allerdings Rare Americans, Porter Robinson und Mother Mother zu nennen. Was ich seit Ewigkeiten immer mal wieder höre wären ASP, System of a Down, Rammstein und In Extremo.

...zur Antwort

Schwer zu sagen. Auf Anhieb würde ich mal schätzen Kickers, Biene Maya oder Heidi, auch wenn ich absolut kein Fan davon war/bin. Nicht ganz so weit davon entfernt glaube ich auch Ranma 1/2.

Ein bisschen Interesse kam dann später mit einzelnen Folgen in Screenfun. Irgendwann dann mal Elfenlied gesehen und ab dem Punkt deutlich mehr in das Medium reingesehen.

...zur Antwort

Erstmal das Wichtigste: VAC (Valve Anti Cheat) greift nur bei von VAC geschützten Servern. Bei einem reinen Singleplayerspiel halte ich das mal für ziemlich unwahrscheinlich.

...zur Antwort
  • Chihiros Reise ins Zauberland
  • Children Who Chase Lost Voices
...zur Antwort
One Piece
  1. One Piece
  2. Naruto
  3. Dragonball
  4. Pokemon

Naruto hat mir zu viele Filler, Dragonball zu viel Gelaber (zumindest DBZ) und Pokemon finde ich insgesamt nicht interessant.

Insgesamt gibt es aber Animes die mir besser gefallen als alle vier, wie bspw. Elfenlied, Hellsing Ultimate, Puella Magi Madoka Magica, Parasyte,....

Von Animefilmen mal ganz zu schweigen.

...zur Antwort