13 Jährige und 20 Jähriger - Kann das gut gehen?

Da es das gibt: Offensichtlich schon.

Findet ihr das komisch?

Mir doch egal - ich habe ein eigenes Leben.

Aber wenn jemand glücklich ist, dann freue ich mich mit. :-)

Und wenn nicht, dann leide ich mit. Und versuche ggf. zu helfen, dies zu ändern. :-o

Aber da es hier ja wohl grundsätzlich um freiwillig gewähltes Glücklichsein geht ...

...zur Antwort

Unabhängig vom Umstand, dass das natürlich Unsinn ist, und da wohl jemand an seinem Frauenbild arbeiten muss: Jede Aussage beginnend mit "Jede Person [einer allg. Gruppe] ist xyz" ist schlicht dumm.

Deswegen ist z.B. auch "Jeder GF-User ist ein A-loch" keine Beleidigung, da jedem klar ist, dass das nicht der Fall sein kann.

Bzw. so etwas offensichtliches sollte eigentlich jedem klar sein.

...zur Antwort
Findet ihr Sex mit 14 schon zu früh?

Nein.

"Grundsätzlich hat Sexualität in allen Altersgruppen mit dem Suchen und Erleben körperlichen Genusses zu tun. (...) Wenn Kinder ihrer Neugierde, ihrem Lustprinzip und ihrem Bedürfnis nach körperlicher Nähe folgen, gehört das zu den normalen kindlichen Betätigungen. (...) Neugierde, erste Erfahrungen mit der Körperlichkeit und Geschlechtlichkeit - meist durch Ausprobieren mit dem gleichen Geschlecht - helfen, ein positives Verhältnis zum Körper zu entwickeln." (Dipl. Soz. Päd. Dorothea Hüsson, Kinder- und Jugendlichentherapeutin bei Wildwasser)

Entsprechend haben rund 80% der Kinder i(also vor 14) sexuelle Kontakte in verschiedensten Formen und Intensitäten, rund 10% haben GV (was übrigens NICHT verboten ist).

finde 14 schon bisschen früh

Hat die Natur aber so eingerichtet. Der Rest ist Einfluss von außen.

Mach einfach, womit DU dich gut fühlst!

Folge deinem Bauchgefühl. So oder so.

aber hätte schon Lust drauf.

Klar, "Natur" und so. ;-)

"Zwischen zehn und dreizehn Jahren verwandelt sich diese erste Neugierde in die Sehnsucht, selbst Geborgenheit und auch [erwachsene] Sexualität mit jemand anderem zu erleben. (...) Auch wenn Jugendliche manchmal spürbar zwischen Erwachsensein und Kindsein hin und her pendeln, sind sie in ihrer Sexualität und in ihren Bedürfnissen nach Beziehung als Erwachsene zu sehen. Das Aufkeimen erwachsener sexueller Gefühle im Alter von etwa 12 Jahren macht einen Teil in ihrem Erleben bereits erwachsen." (DSA Bettina Weidinger, Sozialarbeiterin, Sexualpädagogin und Sexualtherapeutin - Pädagogische Leitung des Österreichischen Instituts für Sexualpädagogik)

Will ja auch nicht in der Schule usw. als Nutt3 dastehen.

Haben die kein eigenes Leben, über dass sie sich Gedanken machen sollten?

Oder laufen da so viele religiöse "anständige Mädchen warten bis zur Hochzeit"-Honks und vergleichbares Volk rum?

DEIN Leben, deine Gefühle, deine Entscheidung.

...zur Antwort
Kennt ihr Filme, bei denen die Schauspieler eine Sex-Szene nicht gespielt haben, sondern wirklich Sex hatten?

Ja, als Film-Fan natürlich.

Blockbuster, Dramen, Action-Filme, Liebes-Filme

Nein, ja, nein, nein.

Weil es bei manchen Szenen sehr glaubhaft rüber kommt.

Das ist wohl auch der Sinn von Schauspielerei. ;)

Wenn etwas "sehr glaubhaft rüber kommt", denn ist es sehr gut gespielt.

Nur wenn man es SIEHT, ist es auch echt.

Denn dann hat sich der Regisseur etwas dabei gedacht, und es absichtlich nicht "spielen" lassen.

Beispiele:

  • 9 Songs (2004)
  • Antichrist (2009)
  • Baise-moi (F*ck mich!) (2000)
  • Blau ist eine warme Farbe (2012)
  • Caligula - Aufstieg und Fall eines Tyrannen (1979)
  • Ein Mädchen (1976)
  • Idioten (1998)
  • Im Reich der Sinne (1976)
  • Intimacy (2001)
  • Ken Park (2002)
  • Love (2015)
  • Nymph()maniac (2013)
  • Shortbus (2006)
  • Teufel im Leib (1986)
  • The Brown Bunny (2003)

Alleine 3 Filme dabei von Lars von Trier.

...zur Antwort

Grundsätzlich sind alle Verkaufspreise von allem frei vom Händler festgelegt.

Von jedem einzeln. Ggf. von jeder Filiale.

Der Hersteller gibt höchstens eine Empfehlung.

Einzig die Buchpreise sind verbindlich (sowie die Preise von Medikamenten), damit kein großer Händler einen kleinen durch Preisdrückerei verdrängen kann.

So soll die Vielfalt der Geschäfte gesichert werden, und damit eine umfassende Versorgung mit Kultur (bzw. Medikamenten).

Ein vorheriges "Ausrechnen" ohne den konkreten Preis im Geschäft deiner Wahl zu kennen, ist also wirklich nur bei Büchern (und Medikamenten) möglich.

...zur Antwort
  1. Man darf Sex haben mit jedem, der möchte - von Geburt an.
  2. Ü14 dürfen keinen Sex mit U14 haben (damit die sich ungestört durch Ältere entwickeln).
  3. So ist es in Deutschland. Andere EU-Länder sind da strenger oder lockerer - meistens lockerer.
  4. Die USA sind deutlich strenger - da glauben wohl einige, es wäre hier so, wie sie es in US-Filmen/Serien sehen.
...zur Antwort

Nein, es liegt in der (nicht nur menschlichen) Natur.

Das augenfälligste Stichwort, über das Du dich informieren möchtest, wäre wohl "Kindchenschema".

...zur Antwort

Klar darfst Du.

Sowohl in Österreich (§ 207 StGB) als auch in Deutschland (§ 176 StGB) liegt das Mindestalter des Partners eines 20-Jährigen bei 14.

...zur Antwort
  1. Die unaufgeforderte Verbreitung von Pornografie ist gem. § 184 StGB, Satz 1, Abs. 6 strafbar.
  2. Ein Nacktbild ist nicht zwingend Pornografie.

Fazit: Der Versender macht sich strafbar, wenn das Bild pornografisch ist. Dies wäre insbesondere bei einem erigierten Penis oder einer sexuellen Handlung der Fall.

Nacktheit per se ist nicht sexuell.

Dabei ist erstmal praktisch egal, wie alt Versender und Empfänger sind:

  • Für Nacktbilder gibt es keine Altersbeschränkung,
  • bei Pornografie eine allg. Beschränkung "ab 18" für den Empfänger, aber
  • innerhalb eines persönlichen sexuellen Kontaktes kann man bereits ab 14 selbstgemachte Pornos machen und sich zuschicken, sofern eben gewünscht.
...zur Antwort
Soll ich versuchen in nächster Zeitsex zu haben ?

Mistalter!

Dann dazu gehören ja mindestens zwei. ^^

Aber die Mädels sind

  • oft noch nicht so interessiert, und
  • wenn interessiert, dann eher an älteren Jungs.

Fazit: Sei nett zu Mädchen, lächle, höre zu, sag nichts beklopptes und hoff das Beste.

Oder tu dich erstmal mit einem anderen Leidensgenossen zusammen, und ihr "übt" vor- und/oder miteinander. ;-)

...zur Antwort

? Nichts von dem, bzw. ab dem Moment, ab dem man möchte und jemanden gefunden hat, der das auch so sieht!

Denn: "Grundsätzlich hat Sexualität in allen Altersgruppen mit dem Suchen und Erleben körperlichen Genusses zu tun. (...) Wenn Kinder ihrer Neugierde, ihrem Lustprinzip und ihrem Bedürfnis nach körperlicher Nähe folgen, gehört das zu den normalen kindlichen Betätigungen. (...) Neugierde, erste Erfahrungen mit der Körperlichkeit und Geschlechtlichkeit - meist durch Ausprobieren mit dem gleichen Geschlecht - helfen, ein positives Verhältnis zum Körper zu entwickeln." (Dipl. Soz. Päd. Dorothea Hüsson, Kinder- und Jugendlichentherapeutin bei Wildwasser)

Entsprechend haben rund 80% der Kinder sexuelle Kontakte in verschiedensten Formen und Intensitäten.

"Zwischen zehn und dreizehn Jahren verwandelt sich diese erste Neugierde in die Sehnsucht, selbst Geborgenheit und auch [erwachsene] Sexualität mit jemand anderem zu erleben. (...) Auch wenn Jugendliche manchmal spürbar zwischen Erwachsensein und Kindsein hin und her pendeln, sind sie in ihrer Sexualität und in ihren Bedürfnissen nach Beziehung als Erwachsene zu sehen. Das Aufkeimen erwachsener sexueller Gefühle im Alter von etwa 12 Jahren macht einen Teil in ihrem Erleben bereits erwachsen." (DSA Bettina Weidinger, Sozialarbeiterin, Sexualpädagogin und Sexualtherapeutin - Pädagogische Leitung des Österreichischen Instituts für Sexualpädagogik)

Das fängt also ggf. in der Kita an, ab 14 dürfen auch die böswilligsten Eltern es nicht mehr verbieten, und ansonsten machen die Kids ohnehin, was sie wollen.

Denn: "Kinder greifen auf sexuelle Bilder, Ideen und Erfahrungen zu in einer Weise, die ihre Eltern nicht mögen seit Anbeginn der Zeit. Die meisten Eltern machten es so, als sie noch Kinder waren. Und die meisten von ihnen - wie die meisten Kinder - entwickelten sich großartig." (Dr. Marty Klein, Sexualtherapeut)

...zur Antwort
Nein
Ist es komisch mit 12 schon sex haben zu wollen?

Nein, eher im Gegenteil: "Grundsätzlich hat Sexualität in allen Altersgruppen mit dem Suchen und Erleben körperlichen Genusses zu tun. (...) Wenn Kinder ihrer Neugierde, ihrem Lustprinzip und ihrem Bedürfnis nach körperlicher Nähe folgen, gehört das zu den normalen kindlichen Betätigungen. (...) Neugierde, erste Erfahrungen mit der Körperlichkeit und Geschlechtlichkeit - meist durch Ausprobieren mit dem gleichen Geschlecht - helfen, ein positives Verhältnis zum Körper zu entwickeln." (Dipl. Soz. Päd. Dorothea Hüsson, Kinder- und Jugendlichentherapeutin bei Wildwasser)

Entsprechend haben rund 80% der Kinder sexuelle Kontakte in verschiedensten Formen und Intensitäten.

"Zwischen zehn und dreizehn Jahren verwandelt sich diese erste Neugierde in die Sehnsucht, selbst Geborgenheit und auch [erwachsene] Sexualität mit jemand anderem zu erleben. (...) Auch wenn Jugendliche manchmal spürbar zwischen Erwachsensein und Kindsein hin und her pendeln, sind sie in ihrer Sexualität und in ihren Bedürfnissen nach Beziehung als Erwachsene zu sehen. Das Aufkeimen erwachsener sexueller Gefühle im Alter von etwa 12 Jahren macht einen Teil in ihrem Erleben bereits erwachsen." (DSA Bettina Weidinger, Sozialarbeiterin, Sexualpädagogin und Sexualtherapeutin - Pädagogische Leitung des Österreichischen Instituts für Sexualpädagogik)

Aber es gibt auch Ewiggestrige: https://www.gutefrage.net/frage/warum-ist-es-verpoehnt-mit-12-sex-zu-haben#answer-234947641

...zur Antwort

Gaaanz einfach: Sieht man sie "nur" nackt "rumturnen", dann ist es nicht echt. Sieht man den Sex im Detail (den GV, Blow- und/oder Handjob), dann gab es auch echten Sex.

...zur Antwort

Nicht anhand der CD, aber ggf. anhand der Daten.

Moderne Kameras speichern z.B. nicht nur Datum/Zeit ab, sondern auch die GPS-Koordinaten, Word-Dokumente den Firmennamen/Namen des Erstellers, usw.

Wenn da also ein Bild/Video drauf ist, dass er in seinem Schlafzimmer gemacht hat ...

Sollte das zu ungenau sein: Ein Video, das in Thailand gemacht wurde? Überprüfen, wer von den möglichen Bewohnern zu diesem Zeitpunkt in Thailand war (Fluggastdatenbank), und Bingo!

Allerdings gibt es Tools, die die Meta-Daten entfernen. Clevere Kriminelle werden seltener geschnappt ... ;-)

...zur Antwort

Ihr habt versucht, ein Geschwisterchen zu machen! ;-)

Und dann das Wichtigste in einfachen Worten erklären, und dass danach manchmal und mit etwas Glück ein Baby im Bauch der Mutter heranwächst - genau wie sie. :-)

...zur Antwort
Was würdet ihr denken wenn eure beiden Kinder sex hätten?

"Ach, kindliche Neugier."

Ich glaub ich wäre am boden zerstört

Das müsste man sein angesichts des Mangels an a) Empathie und b) sexualpädagogischem Wissen.

Jedenfalls davon ausgehend, dass alle Beteiligten es wollten und niemand zu etwas gezwungen wurde.

...zur Antwort

"Besser bestückt" ist nicht "besser".

Das mag man sich einbilden und dann "MrAmazing" nennen.

Du verwechselst "Realität" mit "Zirkus".

...zur Antwort

Mit einem Begriff: Macho-Schwachsinn.

Oder länger: Die Angst bestimmter Männer vor bestimmten Frauen, in deren Verhalten sie - bewusst oder unbewusst - eine "Gefahr" für ihresgleichen sehen, bzw. die sie einfach in ihrem Kulturkreis (noch) nicht in diesem Maß gewohnt sind.

Ansonsten: Wer kennt sie nicht, die unattraktiven deutschen Frauen wie Heidi Klum, Claudia Schiffer, Diana Kruger, ...

... die nun allesamt nicht dafür bekannt sind, in Hausarbeit aufzugehen. ^^

Aber okay: ICH kriege halt die Krise bei Haushaltsglucken. Ist halt auch ein Stück weit persönliche Sozialisation, und womit ein Macho Probleme hat, auf genau DAS stehe ich persönlich.

...zur Antwort

Sofern sie nicht komatös oder locked-in ist, ist es kein Problem.

Sie muss nur - in irgendeiner Form - fähig sein, ggf. erkennbar zu machen, wenn sie nicht möchte.

Wenn dem sie ist, geschweige denn, wenn sie sogar aktiv mitmacht, dann ist es auch okay.

Behinderte sind natürlich auch Menschen mit einem Recht auf Sexualität.

...zur Antwort