Warum können Autos weit über 200 KM/h fahren wenn auf den meisten Autobahnen nicht schneller als 130 erlaubt ist?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Durch "Raser" passieren nicht viele Unfälle. Die Unfälle passieren, weil man unkonzentriert ist, weil man am Handy hängt, weil man besoffen ist o.ä.
Ich hasse es, dass es immer direkt heißt "Unfall wegen überhöhtem Tempo"... Letzte Woche war ich mit einem Kumpel unterwegs, er auf seinem Motorrad, ich im Auto und da ist er, obwohl er sehr(!) langsam gefahren ist, gestürzt. Und zwar weil die vordere Bremse nach dem Anbremsen vor einer Kurve plötzlich nicht mehr geöffnet hat. Und jetzt ratet mal was am Tag danach in der Zeitung stand "Motorradfahrer wegen stark überhöhter Geschwindigkeit gegen Felswand geprallt". Da könnte ich jedes Mal im Strahl kotzen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland gibt es zum Glück noch viele Strecken, auf denen man angemessen fahren kann. Und solange der Verkehrsfluß beachtet wird und Rücksicht genommen wird, kann man auch ohne Probleme 200 fahren, ohne jemanden zu gefährden. 

Wenn man in 800 m Entfernung sieht, wie jemand auf einen LKW aufläuft, geht man eben kurz vom Gas.

Andersrum gebührt es sich aber auch nicht, mit 100 km/h auf die Überholspur zu ziehen, wenn jemand schnelleres angerauscht kommt.

Zur Verständigung dienen zwei Faktoren: Will jemand dem auf der Überholspur signalisieren, daß er nach ihm einscheren will: kurz Bremse antippen

Will der auf der Überholspur jemanden überholen lassen bzw. ihm kommunizieren, daß man vom Gas geht, zwischen den Spuren fahren.

Denn grundsätzlich überlegt der Überholende sehr wohl, ob er es bringen kann, mit 200 Sachen vorbeizurauschen. Wenn ein langsamerer dann signalisiert, daß er das wünscht, haben beide was davon. Denn anders wird der "Raser" ausrollen lassen, weil er damit rechnet und andersrum muß der wartende länger warten, bis er die Spur wechseln kann (vorausgesetzt, beide achten auf den Verkehr)

Einer, der schnell fährt, achtet aus eigenem Interesse auf den Verkehr und ist sich sehr wohl bewußt, daß seine Geschwindigkeit falsch eingeschätzt werden könnte (Ausnahmefälle abgesehen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gab mal Urteile, daß wesentlich schneller fahrende Fahrer zumind. eine Mitschuld bekommen.

http://www.focus.de/finanzen/recht/gerichtsurteile/autobahn-unfall-bei-mehr-als-130-km-h-ist-man-mit-schuld-wenn-es-kracht_id_3488552.html

Früher bin ich auch mal schnell gefahren. Es gibt immer noch Spinner, die wirklich 300 oder mehr fahren. Die hört man dann schon km weit.

Prinzipiell kann man ohne Limit so schnell fahren, wie man will, das schnellste Auto wird bei 420 kmh abgeregelt als Bugatti.

Bei unserem Verkehr auf der A 2 kann ich froh sein, wenn ich mal 100 fahren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RischijKot
12.07.2017, 09:45

Es gibt wohl irgendwo in Nordostdeutschland eine Strecke, die dazu geeignet ist, 300 km/h zu fahren. Wenn die Bahn dreispurig ist, alles gut einsehbar und wenig Verkehr, geht sowas schon.

420 km/h ist natürlich absolut unrealistisch auf längere Distanzen. Das sind ja pro Minute 7 Kilometer! Wenn man das Glück hat, eine lange kerzengrade, gut ausgebaute Strecke ohne Verkehr zu erwischen, auf die man kilometerweit blicken kann, mag man die Geschwindigkeit mal kurz erreichen können.

Die Straße sollte man aber vorher in "normalem" Tempo abgefahren sein, eine Bodenwelle und der schöne Bugatti ist Schrott ;)

Jeder kennt den Effekt, daß 180 km/h noch relativ gemütliches Fahren ist, ab 200 km/h man sich aber wirklich konzentrieren muß. Wie der Effekt dann bei 420 km/h ist, mag ich nicht zu beurteilen.

0

Weil sich fast keiner ein Auto kaufen würde, wo bei 130 km/h abgeriegelt ist. Es geht hier immer im die Kundennachfrage. Sind die Autos gedrosselt will sie keiner und der Hersteller bleibt auf den Autos sitzen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die 130 sind nur Richtgeschwindigkeit, nicht Maximum. klar könnte es Unfälle verhindern, aber kaum eine Straße ist sicherer als die Autobahn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Freie Fahrt für freie Bürger. Es gibt ja auch Strecken wo man schneller fahren darf.  Ausserdem muss Raser die Gelegenheit gegeben werden sich strafbar zu machen!

LG Opa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, da hättest du Recht. Ich wäre auch dafür, die Autobahnen generell auf 120 km/h zu reduzieren. Die meisten Autobahnen sind nämlich in Deutschland bis auf bestimmte kleine Abschnitte immer noch unbegrenzt. Leider ist es heute aber Mode sich immer das Auto zu kaufen, das am meisten PS, Geschwindigkeit etc. hat. Heute fahren Singles riesige Autos, in denen fünf Menschen Platz hätten. Diese Riesenkarren haben Reifen, die lauter sind als der Motor, einen Motor für über 200 km/h und die Größe eines kleinen Lastwagens. Täte es für einen einzelnen Menschen nicht auch ein VW Polo? Wobei auch der immer größer und schneller wird. Oder schau dir mal an, wie groß der neue Mini ist. Da ist nix mehr mit Mini. Aber es wird geschrieen wegen Umweltschutz und so weiter. Wer die Umwelt schützen will, kauft sich kein Familienauto, wenn er es nicht braucht. Aber das Auto ist ein Zeichen der Dicke des Geldbeutels. Und Dank des ausgeprägten Lobbyismus in Deutschland und viel genug dieser Leute, die es sich leisten können, wird sich daran nichts ändern. Da liegt der Fehler. Kein Autokonzern würde es wagen, seine Fahrzeuge zu drosseln. Ihm würden die Kunden davonlaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RischijKot
12.07.2017, 00:06

Du kannst doch auf Deutschen Autobahnen 120 fahren. Dafür gibt es die rechte und ggf. mittlere Spur, um einen LKW zu überholen. Stört kein Mensch.

Bin vor paar Tagen auch mit 120 bis 130 gefahren statt wie sonst mit >180.

Mußte Sprit sparen. Und es geht.

0
Kommentar von Gym80931996
12.07.2017, 01:22

Gibt halt Leute die ein schickes Auto wollen und Spaß an PS haben? Sowas lasse ich mir doch nicht nehmen

1

Das würde aber sämtliche Fahrdynamik aus jedem Auto nehmen.
Fahr mal nen 125er Motorrad, die schaffen nur ca. 110. Dann fahr nen größeres und schau was mehr Spaß macht.. xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei vielenAutobahnen beträgt die Richtgeschwindigkeit 130 km/h, es ist aber nicht verboten, schneller zu fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In deinem Land vielleicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil ein Auto nicht nur als Gebrauchsgegenstand sondern auch als Vergnügungsprodukt verkauft wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?