Warum ist mein Golden Retriever so dünn?

 - (Ernährung, Tiere, Hund)  - (Ernährung, Tiere, Hund)

18 Antworten

Grundsätzlich solltest du den Hund einmal dem Tierarzt vorstellen. Der wird Ihnen dann sagen ob zu dünn oder nicht. Das Futter müsste ausreichend sein. Dann könnten evtl. Blutwerte überprüft werden. Evtl. Stimmt was mit der Schilddrüse nicht. Evtl. Wird das Futter nicht richtig verwertet.

Dann ist es vielleicht wichtig dich nochmal die Elterntiere anzuschsuen. Welche Linie entspringt ihr GR. Sport, Jagd oder Show Linie. Aus Erfahrung sind grosse und schwere Goldies in der Gesundheit oft eingeschränkt und werden leider auch nicht sehr alt.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Hi,

Ich finde das gar nicht verkehrt, eine leichte Bauweise ist gut für die Gelenke und Bandscheiben ☺️ ich würde auch annehmen daß evtl echt ein Arbeitshund Zuhause hast.

Und ob er zu dünn ist kannst selbst besser einordnen, siehst du die Rippen wenn du das Fell etwas zur Seite schiebst? Wenn nein, dann Tasten, mit ganz leichten Druck sollte man die Rippen ertasten können.

Zu dünn ist er wenn du die Rippen so siehst und die sich durch die Haut drücken und du drauf klavier spielen kannst.

Wegen den Futter wäre interessant was er bekommt 🙄☺️ Da können höchst unterschiedliche Mengen bei rauskommen. Hinzu kommt das junge unkastrierte Rüden ohnehin meist etwas dünner sind, die Macht der Hormone sorgt dafür daß die Haut nicht hängt, der hund Nährstoffe schneller und besser verwertet und manchmal gehungert wird wenn zb ne Hündin in der Nachbarschaft läufig ist, allgemein sind die triebiger und auch aktiver.

Ja ich kann die Rippen fühlen:) Sehen kann ich sie manchmal wenn er sich übergeben haben sollte und wir ihm dann erst mal kein Futter geben. Wir geben ihm das Trockenfutter aus dem Aldi (Gelbe Tüte). Am Anfang hatten wir ihm Marken Futter geholt. Keines von den Marken hat er vertragen nur dieses Aldi Futter. Wenn er sich übergibt gibt es reis das verträgt er am besten. :) Reichen 400gr. Futter pro Tag für einen ca. 30kg goldi ? ^^

0
@Aysun709

Ja beim erbrechen ist das normal das man Rippen sieht wird ja alles angespannt ☺️

Und naja ihr füttert sehr Kohlenhydratreich, das heisst der hund bekommt schnell Energie, die aber nicht lange anhält, dann muss nachgelegt werden. habt ihr da Mal nachgeforscht warum er soviel nicht verträgt und häufiger Mal erbricht? 🙄 Scheint ja irgendein Problem zu haben?

Trau mich da nun auch nicht zu was anderes zu raten 🤔 wegen den Appetit hätte ich sonst gesagt das man was zufüttert wie Hüttenkäse, gekochtes Hühnchen usw, aber ich will nicht dass der arme danach dann wieder erbricht :/

Hab das Romeo Premium Mal geooglet also zumindest meine ich das die Beschreibung darauf Zutrifft, leider findet man nirgends die Zusammensetzung, Inhaltsstoffe und Fütterungsempfehlung online, da müsstest evtl selbst noch Mal auf die Tüte schauen ob da was drauf steht ☺️

1
@jww28

Danke für die nette Antwort^^leider verstehen einige Menschen nicht, dass diese Bilder BSP sind weil ich meinen eigenen nicht extra reinsetzen will. Ich stelle diese fragen ja nicht umsonst XD wir geben ihm auch mit ins futter : Joghur, Ei,Knoblauch, Karotten usw. Im Moment verträgt er die Sachen ganz gut. Sein Papa war auch so, dass er nicht viel vertragen konnte^^Lg

0

Dünne, bzw. schlanke Hunde sind tausend mal besser, als überfütterte und fette Wohlstandskrüppel.

Jedes Kilogramm zuviel belastet Gelenke und Herz.

Ein aktiver Hund frisst viel, bestenfalls bekommt er mit der Futtermenge auch genügend Nährstoffe.

An diesem Punkt würde ich ansetzen, wenn ich mir über Menge und Auswirkung Gedanken mache.

Zu dünn ist dieser Hund auf den Bildern sicher nicht. Auf dem ersten Bild ist er eher breit. Faustregel, wenn du dem Hund über die Seite streichelst und seine Rippen spüren kannst ohne nach ihnen zu suchen, ist das Gewicht perfekt

Treten die Rippen so hervor, dass du darauf Klavier spielen könntest ist er zu dünn.

400g Futter proTag scheint mir deutlich zu wenig.

Unsere Goldens haben das Doppelte bekommen.

Ein Golden Rüde hat mit ca. 30 kg ein sehr gutes Gewicht.

Dicke Golden Retriever sind eine Schande, keine Schönheiten.

Bild 2 verrät an der gerade abgeschnittenen Linie der Schwanzbehaarung, dass es sich hier um einen Ausstellungshund bzw. Zuchtrüden handelt.

Sein Gewicht sieht perfekt aus.

>>>> Zu dünn ist dieser Hund auf den Bildern sicher nicht

Berücksichtige aber bitte, daß es sich bei dem Hund auf den Bildern nicht um den Hund der Fragestellerin handelt sondern um Kopien von irgend welchen Internetseiten. Ein Golden Retriever der nur 400 g Futter am Tag bekommt kann niemals so aussehen wie auf den Fotos.

0

Es gibt Goldies aus Show- und Arbeitslinie. Erstere sind meist dicker und unsportlicher, Arbeitslinie ist eher schlank und sportlich. Vielleicht hast du so einen. Und wenn nicht, ist doch net schlimm, dass dein Hund schlank ist. Meine bekommt nur die Hälfte von der Menge, die sie eigtl. bekommen müsste, weil sie einfach so schnell Fett ansetzt.

Was möchtest Du wissen?