Golden Retriever, 12 J., zu dünn. Was kann ich am besten zufüttern?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo

mein hund war nach einem 2 wöchigen tierpasion aufenthalt sehr abgemagert, sein fell war schlecht, er hat gestunken (auch aus dem mund) und war in einem üblen zustand :(

mein hund war immer sehr gesund,muskulös und kräftig und das war für mich ein schrecklicher anblick.

ich hab ihn dann aber wieder sauber bekommen und aufgepäppelt, innerhalt von 2 wochen war er der alte.

ich gab ihm sein gewohntes trockenfutter täglich gemischt mit gutem nassfutter (hauptsächlich bionassfutter, aber auch rinti, cesar und einige sorten von pedigree)ansonsten oft hüttenkäse, auch nudeln, ei,reis, gekochtes gemüse,fisch, ein gutes stück fleisch, salami stix als leckerli weil er sonst fast nix mag, käse und ab und an reste, und natürlich kauknochen. ich hab ihm fast täglich etwas davon zu seinem gewohnten futter gegeben.

ich stelle oft verschiedene menues zusammen und mein hund ist immer überglücklich :-)

z.B reis mit hüttenkäse und einem guten stück fleisch,reis mit gemüse und einem löffel hüttenkäse oder auch nur reis mit hüttenkäse.

fisch mit reis, nudeln mit hüttenkäse oder fisch,fleisch und ei usw.

es gibt sooooo viel was man hundi geben kann und wenn man weiss was er mag, kann man sehr viel zusammenstellen und hat daher grossen spielraum.

ich gebe meinem täglich 3x zu fressen auch weil er sich viel bewegt und halt hungrig ist. er war niemals übergewichtig und ist kerngesund und ich werde ihn auf alle fälle auch weiterhin abwechslungsreich ernähren weil ich finde, dass es am besten ist.

mein hund hat auch sehr gute zähne und musste innerhalb von 6 jahren einmal zur dentalhygiene obwohl er sehr wenig zahnstein hatte und schnell fertig wurde.

liebe grüsse

Das Gute ist, er frißt fast alles was er angeboten bekommt. Mit den Zähnen hatte er auch nie Probleme, bis auf Impfungen und Gesundheits-check-ups mussten wir mit ihm nie zum Tierarzt. Danke für deine Antwort.

0
@tanja2274

bitte, gerne!

freu dich, dass dein hund in dem alter nicht übergewichtig ist. ich kenne einige goldies die gelenkerkrankungen und gewichtsprobleme haben und das ist meist noch viel schlimmer, weil es ja schnell zu ende sein kann -_-

dein hund scheint ein sehr gesundes kerlchen zu sein,aber gesundes zufüttern schadet ihm bestimmt nicht. hast du schon mal blut abnehmen lassen?das wäre vielleicht auch sehr gut und könnte dir weiterhelfen.

0
@BabyShay

blutabnahme wurde gemacht und es ist alles top.er bekommt jetzt aber karsivan für seine schwerhörigkeit. wie gesagt, gelenke, organe, zähne wie bei einem jungen hund (so sieht er auch ausund benimmt sich so :o))braucht halt nur ein paar kilo mehr gewicht. werde deinen ratschlag nachgehen.

0

Ich würde erst mal den Tierarzt fragen, ob der Hund tatsächlich zu dünn ist. "Zu dünn" ist häufig eine subjektive Wahrnehmung. Wenn der Hund gesund ist, frisst und eine normale Verdauung hat, würde ich mir keine Gedanken machen. Die meisten Hunde sind zu dick und daneben sieht ein normalgewichtiger, schlanker Hund oft dünn aus.

Ich war letzte Woche beim Tierarzt,und ja, er ist zu dünn. Ich war bis jetzt ja auch immer froh das er schlank ist, schon alleine wegen Knochen, er kann aber auf jeden fall 2 kg mehr vertragen. Bis auf Alterschwerhörigkeit ist er top fit.

0

Hallo, ich habe eine griechische Hirtenhündin und die war auch so schlank, obwohl sie das doppelte gefressen hat, ich habe ihr dann cottage cheese, topfen mit viel fettgehalt und überhaupt käse mit viel fett gegeben und das tat ihr richtig gut und sie hat auch zugelegt und vorallem, hunde lieben käse - diesen tip hat mir der tierarzt gegeben und er hat geholfen und was dabei wichtig ist, es ist ganz natürlich und schadet nicht und schmeckt.

hört sich gut an.danke für den tip.:o)

0

Bring mal eine Kotprobe zum Tierarzt ob Parasiten vorhanden sind. Möglich wäre auch eine Tumorerkrankung, dies zehrt auch mit der Zeit. Gewichtszunahme ohne Organbelastung, was soll das denn sein? Du gibst Trockenfutter und Dosenkram, damit belastest Du den Hund schon sehr extrem, vor Allem Leber, Nieren, Verdauungstrakt, Gelenke, Tumorbildung.... Ausgewogene Rohfütterung reguliert das optimale Gewicht von ganz alleine und Du ersparst dem Hund eine Menge Krankheiten. Kauf Die mal das Buch "Katzen würden Mäsue kaufen", lohnt sich :-)))

Parasiten hat er nicht und Tumor kann auch ausgeschlossen werden,denn das würde man an den Blutwerten sehen. Leber, Nieren, Herz, Bauchspeicheldrüse, Verdauungstrakt, Gelenke und Zähne sind alle top in Ordnung. Sein Gehör hat wohl nachgelassen, dafür ´bekommt er jetzt Karsivan, ich hoffe es hilft. Es gibt auch Nahrung die Organe wie Leber und Niere belasten können, deshalb hatte ich die Frage so gestellt, habe dazu jetzt auch schon ein paar Tips bekommen. Da unser Calvin immer super gesund war, mit dem was ich ihm bis jetzt gefüttert hab,möchte ich jetzt nicht mehr auf Barf umstellen, aber ein paar Sachen zufüttern, damit er die zwei Kg mehr drauf bekommt.(werde es aber bei unseren jüngeren Hund versuchen)Danke für deinen Beitrag.:o)

0

Hast du mal in Betracht gezogen, wenn die Hunde Würmer haben ,nehemen sie auch ab.Ja ein gesunder Hund ist schlank.die Rippen sollten nicht zu sehen sein,aber man sollte sie spüren.Dann hat der Hund sein optimales Gewicht.Ein älterer Hund hat einen erhöhten Bedarf an Eiweiß. Der älterer Hund kann zwar genau soviel Eiweiß aus der Nahrung aufnehmen ,kann das Eiweiß aber nicht mehr so gut verwerten.Weniger Knochen füttern ,wegen Darmträgheit, die dann zur Verstopfung führt. Gebe mehr Fleisch , kannst das mit Nudeln vermischen.Trocknes hartes Vollkornbrot,in Stücke tocknen lassen.In der Woche ein Eigelb mit ins Futter ,sowie Diestelöl,Leinsamenöl, Sonnenblumenöl.Ergibt glänzendes Fell. Gedreite über Nacht einweichen lassen. Dinkel, Hafer,Reisflocken.Als Beifutter Gemüse nicht kochen,aber mixen.

würmer hat er nicht, werde mal dein tips ausprobieren. danke schön.:o)

0

Was möchtest Du wissen?