Ich habe mit dem ersten Kind das Reiten erstmal auf Eis gelegt, habe aber auch kein eigenes Pferd mehr. Es ist tatsächlich schwierig, weil Säuglinge halt die Mutter brauchen und auch ein Kleinkind ständig betreuen zu lassen ist nicht optimal. Kinder werden größer und dann kommt das alles wieder. Klein sind sie aber nicht lange und diese Zeit holt man nicht nach.

Freu dich auf den Zwerg. Pferde sind total toll, Kinder aber auch 😉

Alles Gute!

...zur Antwort

Finde ich fatal. Klar ändert sich mit Baby viel. Aber man hat ja nun einige Monate Zeit sich darauf vor zu bereiten. Die Zeit wäre es also gewesen dem Hund bei zu bringen, dass er nicht mehr aufs Sofa bzw Bett darf. Das erst zu tun, wenn das Baby da ist, finde ich mehr als unglücklich. Zumal Hunde ja auch nicht völlig blöd sind und durchaus verstehen, dass es einen Zusammenhang mit dem Baby gibt.

Meine Hunde dürfen nach wie vor auf Sofa oder Bett. Da wir ein Familienbett haben eine durchaus kuschelige Angelegenheit. Es kommt aber niemand zu kurz oder wird ausgeschlossen. Btw: Mein Großer ist fünf und war ein einziges Mal in seinem Leben krank. Der kleine ist zwei und war n Koch nie krank 😉

...zur Antwort

Für Ruhe sorgen und zwar schnell! Wenn der kleine den großen nervt dann sorgt dafür, dass er aufhört. Der Kleine genießt KEINEN Welpenschutz, bitte seid euch dessen bewusst. Zudem sind Beißereien unter Hündinnen oft viel schlimmer als unter Rüden.

...zur Antwort

37. SSW und nachlassende Kindsbewegungen + zu wenig Fruchtwasser?

Guten Tag :) ich hoffe ihr hattet alle tolle Feiertage! Bei mir war die Woche sehr komisch. Sie fing sehr komisch an. In der Nacht von Sonntag auf Montag (den 20.12 auf den 21.12) hatte ich ganz unruhig geschlafen. Am Montag gar keine Kindsbewegungen und hatte vorzeitige Wehen. Ich hatte noch nie vorher wehen, weil das mein erstes Kind ist, aber es fühlte sich so an. Normalerweise ist sie sehr temperamentvoll und hat auch die ganze Zeit über den Tag verteilt Schluckauf. Diese Woche nichts. Dienstag (22.12) waren dann mehr Kindsbewegungen zu spüren, aber es ist nicht das gewesen was ich von ihr kenne. Mittwoch hatte ich eh eine Vorsorgeuntersuchung bei einer Vertretung. Sie ist viel zu klein, liegt sehr sehr tief und der Mutterkuchen ist sehr reif. Außerdem ging ein Teil vom Schleimpfropf ab. Ich solle nächste Woche mich bei meiner Frauenärztin melden. CTG war auch nicht so gut. (Die Herztöne des Babys waren schwächer) Allerdings ließ mich dieses ungute Gefühl nicht los. Zumal die Kindsbewegungen jetzt auch nicht mehr wurden. Im Gegenteil. Kein Schluckauf über Tag. Nur morgens mal ganz kurz. Dann bin ich am 27.12 und Krankenhaus, weil mich dieses ungute Gefühl nicht los ließ und sich das Kind auch nicht wirklich bewegt hat. Dort stellte sich heraus: Kind zu groß, Muttermund nicht mehr richtig intakt, Köpfchen sehr spürbar und zu wenig Fruchtwasser. Die Einleitung hat angefangen mit Tabletten die ich stündlich einnehmen sollte. Ich wurde stationär aufgenommen und es wurde mir gesagt, wenn ich morgen (also heute, 28.12) immer noch zu wenig Fruchtwasser habe, wird eingeleitet. Jetzt ist es so, dass ich nach Hause geschickt wurde, weil ich zu wenig Fruchtwasser habe XD Zwar ein bisschen mehr als gestern, aber immer noch zu wenig. Das Kind hat sich heute morgen bewegt, aber es ist nicht die Bewegungen die ich kenne. Sie hatte auch nur einmal Schluckauf... Ich habe jetzt bei meiner Frauenärztin angerufen und habe morgen einen Termin, allerdings habe ich immer noch ein komisches Gefühl. Ich wurde heute auch nicht vom selben Arzt behandelt sondern von 2 anderen, die auch sehr komisch waren. Die haben zwar gefragt wie es mir geht, aber mich nicht wirklich ernst genommen. Zumindest mein Gefühl... Was soll ich machen. Ich habe einfach Angst um mein Baby :(( Zumal das Laufen jetzt echt unangenehm ist, weil sie sich so runterdrückt bzw. der Kopf so sehr auf den Muttermund drückt, dass ich das Gefühl habe, unten Rum werde ich gleich weggesprengt

...zur Frage

Wie schon erwähnt werden die Bewegungen weniger. Das Kind hat einfach nicht mehr genug Platz.

Was die Messungen angeht würde ich mich nicht verrückt machen lassen. Mein jüngster war laut Messungen viel zu klein und im Krankenhaus (drei Wochen vor EET) hat eine Ärztin sogar einen Gendeffekt diagnostiziert, weil die Maße der Gliedmaßen nicht zum Rest passten. Im September ist er zwei geworden, spricht in einfachen Sätzen, fährt Laufrad und ist normal groß.

Ich verstehe die Sorgen vollkommen. Meistens sind sie aber unbegründet. Genießt die letzte Zeit zu zweit und freut euch einfach auf das Baby und diese wundervolle Zeit!

Alles Gute 🙂

...zur Antwort

Kinder haben schnell hohes Fieber. Dennoch würde ich ins Krankenhaus fahren. Einfach um sicher zu stellen, dass nichts Ernstes dahinter steckt. Lieber ein mal zu viel als zu wenig...

Gute Besserung!

...zur Antwort

Ich mache auch Deko und verkaufe sie :) Dafür habe ich Gewerbe angemeldet. Das ist einfach viel zu riskant. Ich habe erst auch über Ebay Kleinanzeigen und so verkauft und nun auch einen eigenen Shop und zuhause einen kleinen Laden. Ich mache recht viel Werbung usw. Ohne Gewerbe geht das gar nicht und wenn das Finanzamt dahinter kommt hast du ein echtes Problem. Gewerbeschein kostet nur ein paar Euro, das ist den Ärger nicht wert 😉 Zudem darf man recht viel verdienen ohne, dass dafür Steuern anfallen. Lediglich die Buchhaltung ist etwas nervig. Wenn ich was über Ebay Kleinanzeigen oder so verkaufe lasse ich die Leute aber immer über den Shop bestellen. Dann wird die Rechnung automatisch erstellt. Ich kann (Achtung, Werbung) Strato da echt empfehlen. Kostet zehn Euro im Monat, man muss keine Kenntnisse haben und es erleichtert vieles, weil man sehr viele automatische Vorgänge einstellen kann.

Viel Erfolg 🙂

...zur Antwort

Der Hund scheint extrem schlechte Erfahrungen gemacht zu haben. Das erste, was er von euch lernen sollte ist, dass von euch keine Gefahr ausgeht. Deswegen würde ich ihn nicht korrigieren. Aber in erster Linie sollte vermieden werden, dass es überhaupt dazu kommt, dass er schnappt. Übt das Anlegen des Halsbandes Schritt für Schritt mit Leckerchen und viel Lob.

Niemals körperlich werden! Nicht zur Seite schieben oder so. Betteln finde ich auch störend Sex andererseits sei froh, wenn man ihn über Futter bekommt (das geht nicht bei jedem Hund). Wenn er bettelt ignorieren. Irgendwann wird er aufgeben, wenn es nie zum Erfolg führt.

Ggf. solltet ihr euch auch mal einen GUTEN Trainer nach Hause kommen lassen.

Haltet durch ;)

...zur Antwort

Verwandtenpflege, Kind zurück,hat jemand mit sowas erfahrung?

Hallo Liebe Community,

Zurzeit lebt meine 5 jährige Tochter bei den Großeltern von Ihrem Papa. Wie es dazu kam erzähl ich euch.

Der Papa von meiner Tochter & ich (23)haben uns vor 4Jahren getrennt also zog ich mit meiner Tochter aus. Zudem ich hatte damals keinen Kontakt zu meiner Familie & war komplett auf mich allein gestellt. Da ich noch in Elternzeit war hatte ich auch keinen job.Schnell fing ich aber an mir einen job zu suchen. Alleinerziehend ohne jegliche Hilfe war es sehr schwer für mich damals (19)das alles alleine auf die Reihe zu bekommen. Irgendwann kam der Papa von meiner Tochter auf mich zu & meinte seine Mutter (oma) würde den Job kündigen um sich um die kleine zu kümmern so lang bis ich wieder mit beiden Beinen im Leben stehe. Wochen lang überlgete ich was wohl es beste sei für meine Tochter & ob ich damit leben kann. Am Ende hatte ich dann doch entschieden das meine Tochter erstmal zum Papa zieht. ( Oma&Opa wohnten neben an). Solang bis ich eine feste Arbeit & Führerschein habe. Da fing das auch schon an sehr oft wurde mir abgesagt das ich meine Tochter sehen oder abholen durfte. Da hielt ich mich ans Jugendamt & tdem änderte sich fast nix. Irgendwann war es dann so das der Papa von meiner Tochter weggezogen ist & er unser Kind seinen Eltern überlies. Das wusste ich aber erst als ich vom Jugendamt einen Brief erhielt das die Großeltern eine Anfrage auf Verwandtenpflege stellten. Damals unterschrieb ich dies da ich mit dem Gehalt(Wohnung,Führerschein usw.) nicht viel den Großeltern unterstützen konnte. Aber das war ein sehr großer Fehler denn es wurde noch schlimmer ich durfte dann meine Tochter nur noch alle 2 Wochen Sonntags sehen wenn Die Großeltern mir mal wieder nicht abgesagt haben. Also hielt ich mich erneuert ans Jugendamt. Fehlschlag, dieses Jugendamt ist nur auf der Seite von den Großeltern. Die sagen mir fast jeden Sonntag ab auch wenn ich unter der Woche meine Tochter sehen will haben die ausreden bis hin das sie mich auf dem Handy blockiert haben nachdem sie erfahren haben das ich meine Tochter zurück haben möchte. Bzw es endlich geschafft habe alles zu erreichen um mit beiden Beinen im Leben zu stehen.Nächster schritt Anwalt.Trotz Anwalt immer und immer wieder ausreden warum ich meine Tochter nicht abholen kann.. Zuzeit wartet mein Anwalt auf ein Termin fürs Gericht da ws Jugendamt total dagegen ist & schon gesagt hat wenn es zu einem Gerichtstermin kommt würde sie sagen es wäre Kindeswohlgefärdung, eine Rückführung kommt für sie wenn überhaupt erst in 4-5 Jahren in Frage. Glaubt mir was ich schon alles gemacht & getan habe allen Forderungen vom Jugendamt eingeangen bin & tdem bin ich die böse.. Gestern Abend habe ich meine Tochter nachhause gebracht & da wartete vor der Tür die Tante von ihr. Sie wurde laut & meinte ich sollte mich doch schämen meine Tochter zurück zu wollen das würde mir nie gelingen ich sollte doch lieber meinen Kopf in den Sand stecken da könnte ich besser atmen usw... vor meiner Tochter .

...zur Frage

Wer hat denn das ABR? Sorgerecht ist recht uninteressant, das ABR ist viel wichtiger.

Was möchte denn deine Tochter?

Warum sieht das Jugendamt das Wohl des Kindes bei dir in Gefahr?

Wenn das Jugendamt dagegen ist, wird der Richter sehr wahrscheinlich auch nicht anders entscheiden.

...zur Antwort

Ob es deinem Hund wirklich gut geht kann nur ein Tierarzt bestimmen.

Die durchschnittliche Lebenserwartung beträgt 13-16 Jahre. Ob dein Hund die 16 oder sogar mehr erreicht, wird dir nichtmal ein Tierarzt sagen können. Denn leider, und damit möchte ich dir keine Angst machen sondern nur realistisch sein, geht es dann oft plötzlich ganz schnell.

Mein Jack Russell ist im Juli mit zwölf gestorben. Innerhalb einer Woche. Das war knallhart und ich wünsche dir und deinem Hund, dass euch das noch ein paar Jahre erspart bleibt.

...zur Antwort
Andere..

Deine Tochter sollte schwimmen lernen. Ob sie will oder ein Problem damit hat würde mich als Mutter da ehrlich gesagt gar nicht interessieren, da es hier um ihre Sicherheit geht.

...zur Antwort

In Niedersachsen ist es so, dass der Halter einen Sachkundenachweis (den "Hundeführerschein") haben muss. Andere dürfen den Hund auch ausführen, der Halter steht aber in der Verantwortung dafür.

...zur Antwort

Ja. Im Juli ist mein Hund operiert worden. Ich habe plötzlich extremes Herzrasen gehabt und war innerlich ganz komisch nervös. Als ich dann auf die Uhr gesehen habe dachte ich, dass die OP bald mal fertig sein müsste. Als dann das Telefon klingelte wusste ich schon vorher, dass sie es nicht überlebt hat. Die Uhrzeit auf der Bestätigung über ihren Tot war genau die, zu der ich so komisch nervös wurde.

...zur Antwort

Erstmal sollte beim Tierarzt abgeklärt werden, ob da was medizinisches hintersteckt. Wenn dem nicht so ist sollte sie sich einen guten Trainer suchen. Ich vermute, dass der Hund in dem Moment enormen Stress hat und der sollte ihm unbedingt genommen werden.

...zur Antwort

Das ist ganz viel Kopfsache. Ich bin trotz PCO beim ersten ungewollt schwanger geworden (warum konnte mir kein Arzt erklären). Beim zweiten sind wir wegen schlechter Werte von uns beiden in eine Kinderwunschklinik überwiesen worden. Ich habe meine Ärztin überredet, schon vorher Clomifen nehmen zu dürfen. Das zusammen mit dem Gedanken, dass es ohnehin nicht klappen wird hat dazu geführt, dass der zweite Zyklus bereits ein Treffer war und wir den Termin in der Klinik absagen konnten.

...zur Antwort

Bitte den Hunden kein Katzenklo antrainieren. Das wird dazu führen, dass sie in der Wohnung markieren.

Ihr werdet euch wohl einen Hundesitter suchen müssen. Das sind Welpen, die dürfen noch nicht alleine bleiben. Und auch wenn sie zu zweit sind wissen sie instinktiv, dass sie schutzlos sind.

...zur Antwort

Ich habe neulich mal was gelesen, dass selbst nach der Geburt bei der Mutter Zellen vom Kind im Blut nachgewiesen werden und andersherum. Google das mal, wird die sicher helfen

...zur Antwort

Lass mal auf Pilze testen. Sollte dabei nichts raus kommen könnte es auch eine Verhaltensstörung sein. Kommt leider recht oft bei Hunden vor. Dann musst du heraus finden, was ihn stresst...

...zur Antwort

Das ist ein blöd formulierter, vom Inhalt aber überwiegend üblicher Schutzvertrag.

...zur Antwort