Warum hasst ihr schwache Menschen, was habt ihr gegen schwäche?

9 Antworten

Früher habe ich schwache Menschen verachtet (nicht unbedingt gehasst).

Das ging so lange bis ich gemerkt habe, dass ich selbst in manchen Bereichen meines Lebens schwach bin. Diese Schwäche habe ich nicht mehr verdrängt, sondern zugelassen und angenommen. Dadurch konnte ich meine Verachtung gegenüber schwachen Menschen loslassen.

Heute achte ich jeden Menschen ...egal ob schwach oder stark.

Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass schwache Menschen auf anderen Gebieten besonders stark sein können (wo man es zunächst gar nicht vermutet). Vielleicht sind sie mir sogar meilenweit überlegen...

Schwäche kann man nur dann hassen, wenn man seine eigene Schwäche hasst. Das passiert meist dann, wenn man selbst als schwaches, bedürfiges Kind nicht geliebt (sondern schlimmstenfalls verachtet und gehasst) wurde.

Vlt. hasst DU schwache Menschen und schließt nun von dir auf uns.

Ich für meinen Teil habe schwache Menschen NIE gehasst. Und ich helfe ihnen, wann immer das gewünscht ist.

Der Geist der Welt oder Zeitgeist vermittelt die trügerische Ansicht, dass man den Schwachen gegenüber überlegen ist. Siehe Kriege! - Dabei fällt mir Jesus ein. Viele würden heute sagen, er war schwach, weil er sich hat hinrichten lassen (ohne dass sie den Grund warum kennen). Welche Stärke jedoch in ihm war, all das Unrecht zu ertragen, das ihm "unwissende" Menschen zugefügt haben. Heute triumphiert er!

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

"Der Geist der Welt oder Zeitgeist vermittelt die trügerische Ansicht, dass man den Schwachen gegenüber überlegen ist. "

Kannst ja daran arbeiten, dass dir das nicht mehr passiert.

0

Schwache Menschen treffen schwache Entscheidungen, die sich häufig auf uns auswirken.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Beobachtung

oder sie treffen erst gar keine Entscheidung und geben den anderen somit viel mehr Raum

1

Ich hasse erst einmal niemanden.

Was möchtest Du wissen?