Rede mal mit ihnen, wenn sie sich nicht streiten und sage ihnen wie sehr du darunter leidest. Du kannst auch nur mit deiner Mutter oder nur mit deinem Vater reden. Wenn das nicht geht, sprich mit einem/r Verwandten oder Freund/in der Familie darüber.

...zur Antwort

So wie ich es verstehe bedeutet nonbinär einfach nur, dass man sich nicht so in der klassischen Geschlechtsrolle wiederfindet und sich nur schwach mit seinem biologischen Geschlecht identifizieren kann.

Biologisch ist jemand ein Mädchen, der die Geschlechtsmerkmale eines Mädchens hat. Wie der/diejenige sich selbst wahrnimmt, ist eine andere Sache.

Aber mit dem Biologischen hat deine Klassenkameradin natürlich recht.

...zur Antwort

Kommt auf die Wunde an. Wenn es nur ein kleiner Schnitt ist, kann er an der Luft besser verheilen.

Wenn es eine größere Wunde ist oder man an dieser Stelle dauernd irgendwo dran kommt (so dass Fremdkörper in die Wunde eindringen können), sollte man zum Schutz ein Pflaster auf die Stelle machen.

...zur Antwort

Das liegt wohl an allem zusammen.

Deine Gesamtsituation ist gerade eher instabil. Wahrscheinlich sind auch deine Nebennieren geschwächt.

Dazu dann noch das wenige Essen... da macht der Kreislauf schlapp.

Du solltest spätestens alle 2h eine Kleinigkeit essen. Das stabilisiert deinen Körper.

Und vergiss bitte auch nicht ausreichend zu trinken. 2-3 Liter dürfen es schon sein.

...zur Antwort

Ich hab dieselben Probleme. Ich konnte noch nie die Decke übers Gesicht ziehen ohne halbe Erstickungsanfälle zu bekommen.

Es gibt für mich nichts Schlimmeres als mir selbst (gefühlt) die Luft zum Atmen zu nehmen.

Wie gehe ich damit um? Ich trage keine Maske. Das erste, um was ich mich gekümmert habe, war eine Maskenbefreiung.

Wenn ich aus irgendwelchen Gründen doch mal kurz eine Maske tragen muss, mach ich sie nach spätestens 1min. von der Nase runter, so dass ich wieder atmen kann...

Wenn dich ein Arbeitgeber mit Maskenbefreiung nicht nimmt, dann solltest du mal die Ethik dieses Arbeitgebers hinterfragen.

...zur Antwort

Mein Bruder kopiert mich?

(TW: Ich erwähne Suizidversuche, gehe aber nicht wirklich ins Detail.)

Mein 2 Jahre älterer Bruder wird von meiner Familie angepriesen, während ich den gesamten Haushalt mache, gute Noten nach Hause bringe, nur lerne oder lese oder auf hohem Niveau singe usw und trotzdem von meinen Eltern runtergemacht, für alles angeschrien und als Fehlgeburt bezeichnet werde. So viel zu unserer Familiengeschichte, ich habe demnach seit ich denken kann psychische Probleme.

Was mir schon immer geholfen hat, war Musik. Ich bin seit 6 Jahren in einem Chor, nehme Gesangsunterricht, singe in einer Band und spiele Mandoline in einer anderen Band. Wann immer ich musiziere, fühle ich mich, als würde ich irgendwo hingehören, weil ich es sonst nirgends wirklich tue. Zuhause mache ich nur Fehler, in der Schule oder meiner klasse werde ich gemobbt und außerhalb treffe ich mich mit niemandem. Musik hat mich mehrmals davon bewahrt, mich zu 3rm0rden, weil es meine Leidenschaft war, ist und bleiben wird.

Weil meinem Bruder aber schon immer erzählt wurde, dass er alles am besten von allen kann (er hat z.B. einen sehr hohen IQ und ich eben nicht) und ich immer besser in der Musik werde, hat er vor einem Jahr angefangen, Gitarre zu spielen und dazu zu singen. Ich bin nicht neidisch, ich kenne viele Sänger von meiner Musikschule, die jünger und besser als ich sind und ich bin stolz auf sie, also hat das hier nichts mit Neid zu tun. Aber er kann es einfach nicht. Er weigert sich, Unterricht zu nehmen oder von mir Tipps anzunehmen, wie er zumindest erträglicher singt und spielt, aber er spielt mit 0 Gefühl, hämmert wie sonst was auf die arme Gitarre ein, kann absolut nicht singen und schaut zusätzlich Videos über Musiktheorie, um dann vor mir mit seinem "Wissen" anzugeben, das er meistens nicht mal richtig verstanden hat.

Er hat mich heute gefragt, ob er denn ein halbes Jahr Gesangsunterricht nehmen und dann auch einer Band beitreten könnte. Ich will nicht, dass er es tut, weil er es, wie gesagt, nicht mal ansatzweise kann und davon ausgeht, dass er gut genug ist, es nach so einer kurzen Zeit zu beherrschen. Außerdem könnte er sowieso nur 1 Jahr in die Band gehen, also bringt es ihm irgendwie nichts. Ich bin inzwischen nur noch genervt davon, dass er mich beleidigt, wenn ich einen falschen Ton singe (was übrigens völlig in Ordnung ist und jedem mal passiert, falls hier jemand an seinen Fähigkeiten zweifelt <3) und selbst meint, auch darin der beste der Welt zu sein.

Als ich ihn darauf angesprochen habe, meinte er, dass ich nur überreagiere und asozial bin und, dass er besser sei als ich. Er macht daraus so einen Wettbewerb, den ich nie wollte, weil ich einfach mit der Musik der Realität entkommen will.

Wie sage ich ihm a)dass er es in so kurzer Zeit nicht schaffen wird, weil er für alle Gesangslehrer unserer Schule Vorerfahrung braucht, b)dass er dieses Wettbewerb Verhalten zumindest hier ablegen soll und c)dass es mich nervt, wie er mich behandelt?

Danke schonmal:)

...zur Frage

Nicht einfach deine Situation. Erinnert mich irgendwie an das Märchen Aschenputtel.

Lass ihn doch selbst die Erfahrung machen, dass er es nicht kann.

Alles, was du ihm sagen kannst, wird sowieso an ihm abprallen.

Wenn er mit dir in Wettbewerb tritt, musst du ja nicht mitmachen.

Beachte seine Bemerkungen nicht, gib ihm kein "Futter" für irgendeinen Wettbewerb.

Mach du deine Sache für dich so wie es für dich passt und versuch dich so weit wie möglich aus seinem Leben raus zu halten.

Wenn er dich beleidigt oder nervt, kannst du ihm das in einem ruhigen aber bestimmten Ton sagen. Sag ihm, dass du jedes mal aus dem Kontakt gehst, wenn er so mit dir umgeht...und dann machst du das. Du ignorierst ihn einfach, wenn er so ist.

...zur Antwort

Ich kann dein Gefühl dabei gut verstehen, würde mir wohl genauso gehen.

Was hält dich davon ab mit deiner Freundin zusammen zu ziehen? Vielleicht wäre das ein Schritt in die richtige Richtung.

Leider kannst du nicht darüber bestimmen welche Wohnung sich der Ex-Partner deiner Freundin mietet.

Ich würde aber an deiner Stelle deiner Freundin einmal sehr genau mitteilen welche Gefühle das bei dir auslöst und was in deinem Kopf dabei abläuft.

Geht es wirklich nur um das gemeinsame Kind oder evt. mehr?

Ich finde es schon eigenartig, dass er sich jetzt plötzlich dazu entschieden hat. Es wäre fair gewesen das mit euch beiden abzusprechen.

Jetzt im Nachhinein wirst du nicht viel tun können. Sollte deine Freundin nicht bereit sein auf deine Gefühle Rücksicht zu nehmen (oder sie wenigstens zu verstehen), würde ich darüber nachdenken, ob es noch die richtige Partnerin für dich ist. Aber zunächst mal solltet ihr darüber reden. So lange bis eine für alle Seiten (also auch für dich!) annehmbare Lösung gefunden ist.

...zur Antwort

Von Magersucht genesen?

Ich hab keine diagnostizierte Magersucht, bin aber im Untergewicht und tue mich sehr schwer zuzunehmen.

Oft nehme ich mir vor jetzt kalorienreicher zu essen und dann "vergesse" ich doch Öl an den Salat oder die Suppe zu tun oder ich bewege mich extrem viel, so dass ich das zugenommene Gewicht wieder verliere.

Warum ich dauerhaft zunehmen will?

Ich will wieder etwas fülliger aussehen. Ich finde es nicht schön so dermaßen knochig zu sein. Außerdem friere ich zu schnell und mein Körper kühlt so aus, dass ich nachts oft vor Kälte nicht schlafen kann.

Wie motiviere ich mich?

Das ist sehr schwer, weil ein Teil von mir schon so bleiben und gar nicht wirklich zunehmen will. Ich würde mich gern mit anderen Untergewichtigen austauschen, damit man sich gegenseitig dran erinnern kann genug zu essen bzw. sich nicht zu viel zu bewegen...

Es gibt bei youtube ganz gute Videos wie man gesund zunehmen kann.

...zur Antwort

Eine Sucht hat meist schwerwiegende Ursachen. Man hat einen Mangel in sich, den man versucht durch die Sucht auszugleichen.

Ich denke nicht, dass du dein Problem so lösen kannst. Äußere Veränderungen bringen nicht viel, wenn du die Ursache nicht erkennst und zuerst den wahren Mangel in deinem Inneren beseitigst.

...zur Antwort

Adoleszenzkrise.

Du hast offenbar ein sehr schwieriges Bild vom Erwachsensein.

Evt. fehlen dir gute Vorbilder und du denkst Erwachsensein bedeutet Strenge, Kontrolle, ständiges Arbeiten o.ä.

...zur Antwort

Das ist eine sehr unsachliche Aussage und absolut keine Basis für ein offenes und ehrliches Gespräch.

Solange er diesen Kommunikationsstil mit dir pflegt, hat es keinen Sinn ihn auch nur ansatzweise als verantwortlichen Vater mit einzuplanen.

Entweder er bereut seine Aussage und so eine Entgleisung kommt nie wieder vor oder er sollte sich schleunigst aus dem Staub machen.

...zur Antwort

Es handelt sich offenbar um eine Art Entzündung (da die Haut drum rum gerötet ist). Ich würde versuchen auf dem Rücken zu schlafen und die Stelle nicht zu berühren. evt. mit Eis kühlen.

So bald wie möglich damit zum Arzt gehen.

...zur Antwort

Peinlich sind einem normalerweise Dinge, die verpönt sind, die sozial nicht akzeptiert sind und wo man weiß, dass man sich damit blamiert oder der Lächerlichkeit preis gibt.

Wenn dir Dinge peinlich sind, die eigentlich ganz normal sind, so ist das meiner Meinung nach schon eine psychische Störung.

Die Frage ist, ob du einen Leidensdruck dadurch hast oder nicht.

Bist du sehr streng erzogen worden, so, dass du evt. nicht den kleinsten Fehler machen durftest?

Was passiert in dir, wenn du etwas peinlich findest? Schämst du dich dann? Ist es dir sehr unangenehm? Wie gehst du damit um?

Mir ist mittlerweile fast nichts mehr peinlich. da Fehler für mich etwas ganz Normales sind und ich es eher amüsant finde, wenn mir mal etwas offensichtlich Peinliches passiert.

...zur Antwort