Warum haben alte Autos meist gelb leuchtende Scheinwerfer?

Alte Autos haben meist gelb leuchtende Scheinwerfer - (Technik, Auto, Licht) Hier gelb leuchtend ganz nah - (Technik, Auto, Licht) Hier die typischen modernen Autos mit Xeon or normalen Licht leuchten blau, weiß - (Technik, Auto, Licht)

14 Antworten

Nicht nur alte Autos haben das, gibt auch neuere. Sogar im "Fast - Luxus - Modell" Mercedes Benz E - Klasse (W213) wird als Basisausrüstung noch eine Glühlampenbeleuchtung angeboten. 

Es wurden normale Halogenleuchten genutzt, wie sie auch heute noch im allergrößten Teil der Autos stecken. Nur werden die Gläser davon heutzutage gern leicht bläulich eingefärbt.

Alternativ dazu etablieren sich auch LED-Scheinwerfer, und auch Xeon gibts noch.

1. Glühbirnen sind vom Licht gelber als LEDs (oft weiß) & Xeonon (bläulich)

2. Scheinwerfer (Linsen aus Kuststoffen) vergilben auch gerne mal z.b. durch die Sonne -> extrem künstlich gelb

3. früher (vor mehr als 20 Jahren) wurden auch mal besonders im Ausland Gelb beschichtete Glühbirnen / Scheinwerfer eingebaut (heute Verboten) -> extrem künstlich gelb
http://www.sueddeutsche.de/news/wirtschaft/verkehr-sind-gelbe-scheinwerfer-zulaessig-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-170116-99-897953 + https://www.tz.de/auto/sind-gelbe-scheinwerfer-zulaessig-zr-7299349.html

Was möchtest Du wissen?