Warum gibt es die Mehrzahl von "Gott" überhaupt. Es gibt doch nur unseren wahren und einzigen allmächtigen Gott der Menschheit, erklärt mir das bitte?

24 Antworten

Gehen wir mal vom Monotheismus aus. (Bei allen anderen Grundannahmen wäre die Frage gegenstanslos.)

Zum Einen gibt es den "Plural majestatis". (Könige und Kaiser reden von sich gern in der Mehrzahl, warum also der größte aller Könige nicht?)

Zum Anderen wäre der Begriff "Gott" ziemlich sinnleer, wenn es kein Beispiel in unserer Erfahrung gibt. Von daher dürfte "Gott" eher ein Begriff sein, der aus unserer Lebenserfahrung auf Den Einen übertragen worden ist.

Die Menschheit hat sich aber tausende verschiedener Götter ausgedacht. Und für keinen gibt es eine höherer Wahrscheinlichkeit für dessen Existenz.

Odin, Zeus, Ra, die Regenbogenschlange, das FSM, Allah, Jawhe, alle haben die gleiche Evidenz.

Es ist also unmöglich, für irgendeinen dieser Götter eine Aussage zu machen, dass er existenter wäre als ein anderer.

Monotheismus ist nur eines von verschienenen Systemen, wie Götterglaube gestrickt sein kann. Viele Religionen haben in sich schon mehrere Götter und brauchen daher den Plural.

Besonders das Fliegende Spaghetti-Monster ...
Obwohl sich die Piraten ja wirklich zurückhalten!

1

Hallo Hodenjunker,

die Bibel sagt das nicht, jedenfalls nicht so wie Du es formulierst. Es gibt viele Götter, auch in der Bibel!

"Gott" ist ein Titel.

Gebraucht die Bibel diesen Titel nur auf den allein einzig wahren Gott?

Sehen wir mal nach:

EH 2 Kor 4:4 denn der Gott dieser Weltzeit hat das Denken der Ungläubigen verblendet. So strahlt ihnen der Glanz der Heilsbotschaft nicht auf, der Botschaft von der Herrlichkeit Christi, der Gottes Ebenbild ist.

Gemeint ist Satan!

Gefallene Engel und Dämonen?

Psalm 82:1 Gott bezieht Stellung in der Gemeinde des Göttlichen; Inmitten der Götter richtet er: .... Psalm 82:6 „Ich selbst habe gesagt: ‚Ihr seid Götter, Und ihr alle seid Söhne des Höchsten.  7 Sicherlich werdet ihr wie Menschen sterben;...

Bezeichnet die Bibel einen Menschen als Gott?

Du wirst staunen:

2 Mose 4:14 Da entbrannte Jehovas Zorn gegen Moses, und er sprach: „Ist nicht Aaron, der Levịt, dein Bruder? Ich weiß wohl, daß er wirklich reden kann. Und zudem, siehe, er ist unterwegs, dir entgegen. Ja, wenn er dich sieht, wird er sich in seinem Herzen gewiß freuen. 15 Und du sollst zu ihm reden und die Worte in seinen Mund legen; und es wird sich erweisen, daß ich selbst mit deinem Mund und mit seinem Mund bin, und ich will euch lehren, was ihr tun müßt. 16 Und er soll für dich zum Volk reden; und es soll geschehen, daß er dir als Mund dienen wird, und du wirst ihm als Gott dienen. 

oder

2 Mose 7:1 Demzufolge sprach Jehova zu Moses: „Siehe, ich habe dich zum Gott für Pharao gemacht, und Aaron, dein eigener Bruder, wird dein Prophet werden. 

Man muss unterscheiden: Es gibt "Götter" für und wider JHWH:

2 Mose 20:3 Du sollst keine anderen Götter wider mein Angesicht haben.

Gott = Titel mit der Bedeutung "Mächtiger" oder "Macht ausübender". Mit Macht für den allein wahren Gott einzutreten ist gewiss keine Sünde.

Berechtigt der Titel "Gott" jemanden dazu angebetet zu werden?

Lukas 4:8 Jesus gab ihm zur Antwort: „Es steht geschrieben: ‚Jehova, deinen Gott, sollst du anbeten, und ihm allein sollst du heiligen Dienst darbringen.‘ “

Hier zitiert Jesus aus den alten hebräischen Schriften.

Wo offenbart der allein wahre Gott seinen Namen?

2 Mose 3:15 Dann sprach Gott nochmals zu Moses: „Dies sollst du zu den Söhnen Israels sagen: ‚JHWH/Jehova/Jahwe, der Gott eurer Vorväter, der Gott Abrahams, der Gott Ịsaaks und der Gott Jakobs, hat mich zu euch gesandt.‘ Dies ist mein Name auf unabsehbare Zeit, und dies ist mein Gedenk[name] für Generation um Generation. 

Beste Grüße

JensPeter

Habe ich etwas vom Christentum erwähnt? Es gibt nur einen Gott also lass nich mit deiner tollen Bibel zufrieden.

0
@Hodenjunker

deine Frage und hier deine Antwort ist sowas von Dumm, das ich meine du gehört sicherlich nicht in den Abendländischen Kulturkreis.

2

Was möchtest Du wissen?