wieso schuf gott satan?

22 Antworten

Hallo pecica,

die oftmals aufgestellte Behauptung, Gott wüsste alles, stimmt nicht mit der Bibel überein. Wenn Gott z.B. bereits bei der Erschaffung des Menschen im Voraus gewusst hätte, welche späteren Entwicklungen es in Verbindung mit dem Satan eintreten würden, dann müsste man ihm berechtigterweise vorwerfen, er sei grausam. Das ist jedoch nicht der Fall!

Man muss hier eine Wichtige Unterscheidung treffen: Gott besitzt aufgrund seiner Allmacht zwar die Fähigkeit, alles zu wissen, er macht jedoch von dieser Fähigkeit nicht überall und zu jeder Zeit uneingeschränkt Gebrauch. In einem Bibellexikon heißt es dazu:

"Wenn es Gott unter gewissen Umständen gefällt, von seinem uneingeschränkten Vorherwissen wahlweise und in beliebigem Umfang Gebrauch zu machen, hat bestimmt weder ein Mensch noch ein Engel das Recht, zu ihm zu sagen: „Was tust du?“ (Hi 9:12; Jes 45:9; Da 4:35). Es geht daher nicht um die Frage der Fähigkeit, d.  h. darum, was Gott vorhersehen, vorherwissen und vorherbestimmen kann — denn „bei Gott .  .  . sind alle Dinge möglich“ (Mat 19:26)  —, sondern darum, ob Gott es für angebracht hält, etwas vorherzusehen, vorherzuwissen und vorherzubestimmen, denn „alles, was er Lust hatte zu tun, hat er getan“ (Ps 115:3)".
(Quelle:"Einsichten über die Heilige Schrift" Band 2, Seite 1247).


Wie hier angedeutet wird, macht Gott wahlweise von seinem Vorherwissen Gebrauch. Das bedeutet, dass er beschließen kann, nicht alle Taten seiner Geschöpfe vorherzuwissen. Es gibt viele Beispiele in der Bibel, die eindeutig zeigen, dass Gott bestimmte Ereignisse und Entwicklungen nicht vorhersah. Das heißt jedoch nicht, dass Gott dazu nicht in der Lage gewesen wäre, doch macht er von seiner Fähigkeit des Vorherwissens nur selektiv Gebrauch.

Dazu ein Beispiel: Stell Dir vor, jemand schaut sich die Aufzeichnung eines Fußballspiels an. Er könnte zwar sich schon zuvor das Ergebnis ansehen, doch mag er sich dafür entscheiden, sich zuvor das gesamte Spiel erst einmal anzuschauen. Ebenso hat Gott in vielen Situationen abgewartet, welche Entwicklungen sich ergeben würden (ohne diese vorher zu kennen) und hat erst dann entsprechend darauf reagiert.

Dass er sich jeweils so und nicht anders entschieden hat, gibt uns als Menschen nicht das Recht, dies zu bewerten und zu beurteilen. Jedenfalls handelt Gott niemals verwerflich oder ungerecht, heißt es jedoch in der Bibel über ihn: "Der FELS, vollkommen ist sein Tun, Denn Gerechtigkeit sind alle seine Wege. Ein Gott der Treue, bei dem es kein Unrecht gibt; gerecht und gerade ist er" (5. Mose 32:4). Wir als Geschöpfe Gottes sollten uns also niemals anmaßen, an der Gerechtigkeit Gottes zu zweifeln. Eines sollten wir nämlich niemals vergessen: Die Fähigkeit, Dinge moralisch zu bewerten und zu beurteilen haben wir schließlich nicht aus uns selbst, sondern von Gott erhalten. Dies demütig anzuerkennen, macht es uns leichter, manche der Handlungsweisen Gottes zu verstehen oder zu akzeptieren.

LG Philipp

Gott hatte Luzifer geschaffen und er war auch kein böser Engel, jedoch kam irgendwann aus welchen Gründen auch immer, Zweifel in ihm auf. Satan konnte ein Drittel der Engel zur Rebellion verführen, wonach es zum Kampf im Himmel kam(kein Kampf mit Muskelkraft), Satan und seine Engel verloren den Kampf und wurden auf die Erde verbannt.

Warum hat nun Gott den Luzifer und die anderen bösen Engel erschaffen? Alles was Gott geschaffen hatte war gut, aber Gott hatte keine Roboter geschaffen, die entsprechend vorprogrammiert wurden, jedes Individuum hat seinen freien Willen, was bedeutet, dass sich Geschöpfe auch gegen Gott wenden können; Satan, seine Engel und viele viele Menschen sind der beste Beweis dafür.

Warum läßt Gott Satan und sein Böses zu?                                                    Gott läßt das Böse zu, damit das Böse für immer ausgemerzt werden kann, denn jeder kann jetzt sehen, wohin das führt, wenn man sich von Gott abwendet, nämlich Tod, Leid, Chaos...

Wenn es zum biblischen Showdown kommt, wird Gott dem Bösen ein Ende machen, dann wird für alle Ewigkeit Frieden sein und niemand wird mehr auf die Idee kommen wollen, sich gegen Gottes Liebe zu wenden, denn man hat ein Ewiges Beispiel dafür wohin das führt, wenn man meint, man kann es besser als Gott machen.

 

Das war die Kurzfassung.

 

Wenn man es ganz streng nimmt, sind das hier 4 verschiedene "Wesen":

- die Schlange: verführt Eva im Paradies (soweit ich weiß, taucht das Wort "Satan" hier nicht auf)
- Lucifer: der Morgenstern, vermutlich ein Sinnbild für den König von Babylon (der "fällt") - später mit dem Satan gleichgesetzt (soweit ich weiß, wird "Satan" im Originaltext nicht für den "Lucifer" benutzt, dessen Name in der Vulgata hineinkommt)
- Satan: der Ankläger, liest man das Buch Hiob, so merkt man: dies ist mitnichten "der Gegner Gottes", sondern der Ankläger des Menschen vor dem Richtstuhl Gottes
- Teufel: der "Diabolos" ist der Durcheinanderwerfer, erst er ist der echte "Feind Gottes", später erfolgte gemäß christlicher Tradition die Gleichsetzung des Teufels mit dem Satan des AT

Diese Gleichsetzung (Teufel - Satan) machte schon Johannes von Patmos (der Autor der "Apokalypse des Johannes", der Offenbarung). Dies ist jedoch problematisch (fällt einem auf, wenn man aufmerksam das AT liest).

Gleichsetzungen sind in der christlichen Tradition häufig (und problematisch, man sehe z.B., dass die Zeugen Jehovas Adam mit Jesus gleichsetzen, und Jesus auch mit dem Erzengel Michael gleichsetzen; das ist wichtig für die Endschlacht "Armageddon", Jesus/Michael führt die himmlischen Heerscharen an).

Wenn man eng am Text bleibt, merkt man, wie schwierig das de facto ist. (Juden glauben auch nicht an eine Hölle im Sinne des NT, und nicht an den Teufel im Sinne des NT; übrigens existiert auch bei den Zeugen Jehovas keine ewige Hölle)

Die Schlange war ein Tier, sie wurde von Satan  (zu dem er sich selbst machte ) als Marionette  (Mefium) missbraucht, um mit Eva zu sprechen. 

Gabriel ist der Name, den Jesus im Himmel hatte. 

0

Warum hat Gott Lucifer erschaffen?

Gott konnte voraus sehen das Lucifer sich gegen ihn auflehnt, warum hat er ihn dann überhaupt erschaffen? Oder warum hat er es nicht einfach verhindert, da er ja wusste das Lucifer sich gegen ihn auflehnt.

...zur Frage

Warum schuf Gott die Materie, wenn es das geistige Reich (die Himmel) gab?

Es muss doch einen triftigen Grund geben, warum Gott die Erde "erschaffen" hat.

Er lebt in den geistigen Sphären (Himmel), seine Kinder leben dort und reifen ihrer Vollkommenheit entgegen - nach ewigen und göttlichen Gesetzen.

Gott ist Geist, wozu wurde die Materie erschaffen - und aus welchem "Material"?

fragend, Ambrosius

...zur Frage

Wenn Gott allmächtig ist und das Gute schuf, muss er auch das Böse erschaffen haben?

Wenn Gott allmächtig ist und das Gute schuf, muss er auch das Böse erschaffen haben?

...zur Frage

Warum erschuf Gott Satan bzw. Atheisten, wenn er doch weiß, dass sie in die Hölle kommen? Gott ist ja allwissend?

Warum hat Gott Satan bzw. Atheisten erschaffen, wenn er doch wusste, dass sie sündigen würden? Ich höre dann in Bezug auf Satan und Gott immer die Antwort: Das ist Teil von Gottes Plan.

Das ist aber keine richtige Antwort, denn Gott erschuf in Satan ein Wesen, das rebellieren wird und Gott bestraft ihn dann dafür. Damit bestraft er doch seine eigenen Fehler. Außerdem, was kann Satan dafür, dass er ihn so erschaffen hat und wird dann auch noch dafür von Gott bestraft, dass Gott ihn eben so erschaffen hat?

Gleiches gilt für Menschen: Ich höre dort immer, dass Gott uns ja einen freien Willen gegeben hat, aber trotz freien Willens wusste Gott doch, dass ich Atheist werde, sonst wäre er ja nicht allwissend. Und dafür komme ich dann in die Hölle. Dann hätte Gott mich doch einfach nicht erschaffen sollen.

LG

...zur Frage

Kann Gott einen Stein erschaffen, den er selbst nicht heben kann?

Wenn Gott allmächtig ist, sollte er das doch können, oder?

...zur Frage

wie kann gott das leiden in der welt zulassen?

wo er doch allmächtig und gut ist

wie kann dieser allmächtige und gute gott also all das tägliche leiden auf dieser welt zulassen und wie kann dieser gerechte gott dulden, dass guten menschen böses widerfährt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?