Wieso hat uns Gott erschaffen?

23 Antworten

Diese Frage kann im Endeffekt nur Gott allein beantworten.

Bestimmt hatte Gott Freude an seiner Schöpfung und wollte, dass sich andere mit Ihm über das freuen und staunen können, was Er erschaffen hat. Neben den Engeln hat Er noch uns Menschen als Wesen erschaffen, die einen freien Willen haben und sich deshalb aufgrund einer freien Wahl für oder gegen Ihn entscheiden können.

Auf dieser Grundlage kann echte und wahre Liebe und Beziehung von Gott zu seinen Geschöpfen entstehen. Ansonsten hätte Gott auch Roboter erschaffen können, die Ihn aufgrund ihrer Programmierung lieben müssen. Aber das hätte dann mit wirklicher Liebe nichts zu tun.

Er hatte damals schlechte Laune.

1

Gott ist gut und er ist die Liebe. Deshalb möchte er Gemeinschaft haben mit Menschen, die ihn auch lieben.

Seit dem Sündenfall ist das Böse in den Menschen. Aber Gott hat einen Weg geschaffen, wie das Böse weggenommen werden kann, da es als trennend zwischen Gott und den Menschen steht.

Jeder Mensch ist böse von Jugend an, steht in der Bibel. Und wenn du eng mit kleinen Kindern zu tun hast, merkst du das auch. Da ist nichts mit "unschuldig". Niedlich, ja. Aber auch böse. Kaum jemand kann so grausam sein wie Kinder (da sie in schwarz und weiß denken; werden deshalb gerne von Erwachsenen manipuliert und auf andere angesetzt).

Zur Liebe gehört immer die Freiheit dazu. Und es besteht immer auch die Gefahr dabei, dass der andere sich abwendet in dieser Freiheit. Aber sonst wären wir nicht geliebte Menschen, sondern Roboter. Oder Marionetten.

Sehr gut. Ich würde dir den "hilfreichste Antwort"-Stern geben.

2
Jeder Mensch ist böse von Jugend an, steht in der Bibel.

Traurig, das du meinst du wärst böse. Was hast du denn furchtbares getan, das du dich für böse hältst?

Kinder KÖNNEN das vom Gehirn her oft nicht anders, so wie ganz kleine Kinder unbewusst lügen, ohne es zu wissen und zu merken.

Das hat nichts mit Böse, sondern etwas mit der Gehirnentwicklung zu tun, und Kinder die etwas tun, weil sie manipuliert wurden, sind erst recht nicht böse!

1
@Deamonia

Du scheinst dich nicht viel mit kleinen Kindern befasst zu haben.

1
@Holger1002

Stimmt, ich verlasse mich da auf wissenschaftliche Forschungsergebnisse, nicht auf meinen eigenen Subjektiven Eindruck

1
@Holger1002

Soviel zu sachlichen Argumenten, es wird mit jedem Kommentar schlimmer bei dir

1

Wenn es nur gute Menschen gäbe, wüsste man nicht mehr, dass sie gut wären.

Gott ist es außerdem egal, ob Menschen gut oder böse sind, er richtet über alle Menschen und besitzt die göttliche Vergebung, unter der er alle Menschen gleich und als seine Kinder sieht.

Das sagt er klar im Koran (51:56):

Und ich habe die Jinn und die Menschen nur dazu erschaffen, damit sie mich erkennen und mir dienen sollen.

Ja, er hat auch das Böse erschaffen. Gott hat uns einen freien Willen versprochen und zugesichert. Damit war aber auch klar, dass die Menschen Böses tun werden wollen. Darum musste Gott auch das Übel zulassen, um den freien Willen zu gewährleisten. Gott hat keinen Menschen schlecht erschaffen. Menschen werden schlecht gemacht durch ihre Familien, Freunde, Umfeld, Gesellschaft etc..

Und wegen dem freien Willen, kann Gott es ja nicht verhindern. Damit würde er ja in den freien Willen eingreifen, den er uns zugesichert hat.

Gott sagt selbst im Koran:

Wenn Gott die Menschen gleich für ihre Ungerechtigkeit bestrafen würde, hätte Er auf der Erde kein Lebewesen übrig gelassen. Doch Er gewährt ihnen Aufschub bis zu einem bestimmten Zeitpunkt. Kommt das festgesetzte Ende, kann niemand es weder vorverlegen noch aufschieben. (16:61)
Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Autodidakt Islam seit 2010 und Online-Studiengang Tauhid

Er ist doch allmächtig oder nicht?!

Nee, ist er nich.

Das glauben nur manche.

Was möchtest Du wissen?