Wenn aber du betest, so gehe in dein Kämmerlein und schließ die Tür zu und bete zu deinem Vater im Verborgenen; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir's vergelten öffentlich.
...zur Antwort

Der christliche Glaube ist nicht von der Trinität abhängig.

Wenn Dich noch mehr interessiert:

Die Trinität kommt in der Bibel vor, jedoch nicht als Wort, denn Trinität ist Latein, die Bibel aber in Hebräisch und in Griechisch geschrieben.

Man spricht von der Trinität, wie sie die spätere kath. Kirche festgelegt hat. Denn man kann in der Bibel - auch schon im Alten Testament - lesen, dass drei Wesenheiten Gottes in der Bibel aufscheinen und diese Wesenheiten von dem einen (=1) Gott sind. Drei sind einer.

Heute ist man natürlich schon weiter. Man zählt nun sogar mehr als drei Wesenheiten: Gott kann verschieden erscheinen. Zum Beispiel zählt man das Wort hinzu (4), Engel (5) und Menschen (6), Liebe (7), die sieben Geister Gottes (8), Licht (9), um nur einige aufzuzählen. Manche zählen die alttestamentlich personifizierte Weisheit dazu (10).

Am überzeugendsten ist jedoch 1M19,24, wo zwei JHWHs genannt werden: "Then JHWH rained down brimstone and fire on Sodom and Gomorrah — from JHWH out of the heavens".

Man muß hier bei der Übersetzung dieser Stelle sehr auf die genaue Zahl der JHWHs achten - es sind zwei: Der eine ließ vom anderen regnen. Schlechte Übersetzungen lassen einfach einen JHWH weg.

Und lies einfach das Standardwerk von Fruchtenbaum, hier siehst Du, dass ein JHWH zum anderen JHWH redet, ein Elohim zu einem zweiten, usf.:

http://info2.sermon-online.com/german/ArnoldFruchtenbaum/Die_Dreieinigkeit_Im_Alten_Testament_1997.pdf

Einer unserer besten Professoren hat es ein Mal so gesagt: Jesus ist eine Ausstülpung Gottes. Gott bringt von sich aus Ausstülpungen hervor: Einmal ist er eine menschliche Erscheinung, mal ein Engel, mal Kraft, mal Geist, am Ende sogar Licht. Versucht das mal, Euch vorzustellen. Jesus wird aus Gott ausgestülpt. Somit ist Jesus BEI Gott, ausgestülpt, jedoch nicht getrennt oder gar unabhängig und neu, somit Gott und dennoch mit eigenen Funktionen und Aufgaben. So ist es auch mit dem (heiligen) Geist und mit dem Wort (was übrigens Jesus meint; Jesus selbst stülpt das Wort aus. Drum MUSS Johannes in Joh1,1b auch sagen: das Wort ist BEI Gott - UND es ist zugleich auch Gott, Joh1,1c). Dieser letztgenannte Vers wird von Sektierern und Wort- und Jesus-Hassern gerne verkehrt herum gelesen (und das Wort war [ein] Gott).

Allein hier haben wir schon Gottes Ausstülpungen Jesus, Wort, Engel, Geist, Kraft und Licht. Das sind hier alleine schon sechs Ausstülpungen des einzigen(!) Gottes. Da ist nix mehr mit Trinität und solchem kirchen-dogmatischen Kram. Gott ist mit seinen Ausstülpungen schon lange keine Trinität mehr. Er ist mindestens eine Septenität. Der Prof war Spitze, wie er uns das verständlich gemacht hat, oder?

Es ist doch toll, wie Gottes Wort selbst überraschendste Fakten leicht verständlich darstellt.

Liebe Grüße

...zur Antwort

Moses war beim Exodus dabei. Da steht bestimmt was in der Bibel dazu.

Im Netz müßte der auch beschrieben sein.

Der Vater, weiß nich wie der heißt, weil der Moses ein Findelkind war.

...zur Antwort

Ja, gibt es.

Im Christlichen.

Erst mal die Engel Gottes.

Und dann die Abweichler:

2. Korinther 11,14 denn er selbst, der Satan, verstellt sich als Engel des Lichts

Galater 1,7 ... außer, daß etliche sind, die euch verwirren und wollen das Evangelium Christi verkehren. 8 Aber so auch wir oder ein Engel vom Himmel euch würde Evangelium predigen anders, denn das wir euch gepredigt haben, der sei verflucht! 

...zur Antwort

geil!

endlich!

Sie haben den roten Faden!

Das muß serriös sein, so ohne second level evo Kitsch. Voll gut und ich kann leveln und ohne irgendwas und dann ganz viehl und ähhhh so leicht und voll die seriöhs und ja was noch und überspringen und Kompas und raitings und umleveln auf den intiwituellen basiscore. Ja das ist scontologisch klat und thetanhart!

Yessly ich would take witch! Belife mey!

...zur Antwort

Du hast ne Lizenz und weißt das nicht?

Ein Bekannter von mir hat eine Lizenz und war in Hamburg auf der Geburtstagsparty vonnem Freund. Da hat er ihm nen Rundflug über HH-Sasel spendiert - mit nicht seiner eigenen Maschine.

Er wußte, wie es geht!

...zur Antwort
Wieso rasieren sich alle den Bart, und lässt ihn nicht einfach so wachsen?

Nicht alle.

Frauen zumindest nicht.

...zur Antwort

1 Es gehört Dir nicht!

2 Du hättest es nicht wegnehmen dürfen.

3 Bring es zurück und versuche nicht, das zu umgehen, indem Du Dir einredest, das würden dann "andere" auch wieder wegnehmen.

4 Mach das in Zukunft nicht nochmal!

...zur Antwort

Wenn das mal keine Fangfrage ist. das ist hier schon mehrfach geklärt worden.

Aber es verhält sich folgendermaßen:

Offb3,14 Das sagt, der "Amen" heißt, der treue und wahrhaftige Zeuge, der Beginn /des Schaffens /des Geschaffenen Gottes
ἡ ἀρχὴ τῆς κτίσεως τοῦ Θεοῦ |κτίσεως = Erschaffung - die Handlung (des Schaffens) oder das Produkt (das Geschaffene).

Was zu verwenden ist von den beiden gezeigten Möglichkeiten, muß der biblische Kontext zeigen. Der Redner, Jesus, kann der Beginn beim Schaffen sein oder der Beginn beim Geschaffenen.

Kol1,15 der Ersthervorgebrachte aller(Gen.) Kreaturen. 16 Denn durch ihn ist (irgendwann einmal, Aorist) alles geschaffen worden(Pass.), was im Himmel und auf Erden ist

πρωτότοκος πάσης κτίσεως 16 ὅτι ἐν αὐτῷ ἐκτίσθη τὰ πάντα ἐν τοῖς οὐρανοῖς καὶ ἐπὶ τῆς γῆς

"durch ihn" bedeutet, dass er, Jesus, an der o.g. Schöpfung beteiligt war. Durch ihn wurde erschaffen. Er selbst muß also vor der Schöpfung dagewesen sein. Damit scheidet "der Beginn des Geschaffenen Gottes" aus.
_____________________________________________________________

Somit lautet Offb3,14 Das sagt, der "Amen" heißt, der treue und wahrhaftige Zeuge, der Beginn des Schaffens Gottes

oder

Offb3,14 Das sagt, der "Amen" heißt, der treue und wahrhaftige Zeuge, mit dem Gott das Schaffen begonnen hat (durch ihn!)

Nachtrag: Wenn natürlich die Sekten nicht wollen, dass Jesus Gott ist oder gleich Gott ist, stört sie diese Feststellung und sie ändern die Aussage mutwillig ab, denn sie wollen, dass Jesus ein geschaffenes Wesen ist, nicht "Gott" und dass er der erste Geschaffene wird.

...zur Antwort
Warum gibt es im Christentum eine Hölle, wenn doch Jesus für die Sünden der Menschen starb?

ja, Du mußt es ja noch annehmen! Sonst führt der Zug an Dir vorbei ...

...zur Antwort

sind Hühner nicht Körnerfresser - sie können doch Watte garnicht fressen (es sind Fäden) und schmecken wird das geschmacklose Zeug wohl auch nicht.

Der Bauer sollte am Sonntag nicht schon um 9:00 in seinen Dorfkrug gehen zum frühschöppeln ...

...zur Antwort

Was heißt denn jüdisch-messianisch bei Dir? Wohl, dass zum Christentum konvertierte Juden sowohl ein AT als auch ein NT in Deutsch aufsetzen.

Dann gibt es keine messianische Bibel in Deutsch.

Es gibt aber eine messianische Bibel in Englisch. Die steht im Netz.

Eine hebräische Bibel auf Deutsch ist Unsinn wie eine rote Bibel in grün.

Klaro?
_______________________________________________________

Was es noch gibt, das ist die AT-Übersetzung von Naftali Herz Tur Sinai, einem Christen, von hebräisch nach Deutsch.

Und es gibt die herausragenden Betrachtungen von Pinchas Lapide, der jedoch keine Übersetzung gemacht hat.

...zur Antwort

Gemeinden Christi sind bibeltreue, ehrliche Gemeinden. Ich kenne sie.

Da ist nichts sektisches - sonst würde ich es hier laut sagen.

Ich habe einmal bei einer Gemeinde Christi einen Bibelkurs über die Offenbarung d.J. besucht. Es war klar zu erkennen, dass sie keine Sonderlehren haben und ihre Aussagen nicht sektenstörrisch vertreten, sondern alle Aspekte von Bibeltexten und ihren eigenen Aussagen abwägen.

Ich bin nicht Mitglied bei ihnen und besuche sie nicht. Es besteht aber auch kein Grund, sie nicht zu besuchen. Wer eine ihrer Gemeinden in der Nähe hat, hat Glück.
_________________________________________________________________________

Prüft alles aber bitte selber.

...zur Antwort