Wenn du auf die Schwester masturbierst, wird sie voll bekleistert sein. Wenn du es auf ihr Bild machst, ist es nur schade um das schöne Bild.

Ich versteh gar nicht, warum man dazu Bilder braucht, Klopapier reicht doch dafür.

...zur Antwort
NEIN | Das wird selbst mir als Geimpften zu bunt.

Die bisherigen Impfstoffe wirken so gut wie garnicht gegen die gegenwärtige Omikronvariante.

Sollte es einen neuen speziellen Impfstoff gegen Omikron geben, wären Massenimpfungen damit sehr bedenklich, da sie gefährlichere Varianten fördern würden.

...zur Antwort

Ohne zu sagen für wen ist die Frage nach einem Wert ist sinnlos. Also ist es auch sinnlos zu sagen, alle Menschen wären gleich viel wert.

Jeder Mensch kann einem anderen viel wert sein oder auch nicht. Aber diese Werte lassen sich nicht miteinander vergleichen, denn Menschen sind keine Waren.

Menschen haben eine Würde. Und die lässt nicht zu, dass sie wie Waren behandelt werden.

...zur Antwort

Zum Selbstbewusstsein gehört eigentlich auch, sich seiner Schwächen bewusst zu sein. Aber oft wird mit Selbstbewusstsein etwas bezeichnet, was eher Selbstgeblufftsein genannt werden müsste. Ein rein äußerliches Verhalten als ob, um andere zu bluffen, das schließlich selbst geglaubt wird.

Die Erkenntnis von Schwächen könnte das Selbstgeblufftsein vermindern, wenn nicht solche illusionsgefährdende Erkenntnisse stark abgewehrt würden.

...zur Antwort

Darüber schweigen die Ukraine und ihre Verbündeten. So wie Russland über seine Verluste schweigt.

Aber eins dürfte klar sein: Mit jedem weiteren Tag Krieg gibt es weitere Verluste auf beiden Seiten. Aber leider nicht bei den Anführern, die ihr Kanonenfutter in den Tod schicken.

...zur Antwort

Das "komplett egal" ist kein Hass, sondern Gleichgültigkeit. Was soll daran schlimm sein?

Hass ist die Motivation, jemandem zu schaden. Er kann heiß sein, also in Verbindung mit Wut, oder auch eiskalt, pure Berechnung. Auf jeden Fall kommt nichts Gutes dabei heraus und meist schadet man sich damit auch selbst.

Gleichgültigkeit ist das Beste gegenüber Menschen, die man nicht lieben kann. Und am wenigsten belastend für sich selbst.

...zur Antwort

Auf einer Landstraße fast durchgehend im höchsten Gang wäre eine kürzere Strecke auch weniger Verbrauch.

Durch eine Stadt vermutlich nicht. Bremsen, Anfahren und niedrige Gänge erhöhen den Verbrauch enorm.

...zur Antwort

Freiheit ist nicht immer ein Vergnügen, sondern kann auch als Last empfunden werden. „Frei sein heißt zum Freisein verurteilt sein.“ sagte Jean-Paul Sartre. Denn es bedeutet nicht nur sich zwischen Möglichkeiten entscheiden zu können, sondern oft auch, sich entscheiden zu müssen.

Auch Erich Fromm sieht die Schattenseiten der Freiheit und hat seine Faschismusanalyse „Die Furcht vor der Freiheit“ betitelt. Er beschreibt darin, warum es oft als bequemer empfunden wird, sich einer Macht unterzuordnen und andere entscheiden zu lassen anstatt eigene Entscheidungen zu treffen. Gehorsam entlastet von Verantwortung. Ursache solcher Unterordnung ist eine Erziehung mit wenig Freiheit, viel Gewalt und Schuldzuweisungen. Um den Umgang mit Freiheit und Verantwortung zu lernen, muss Kindern auch Freiheit gewährt werden.

Die Flucht vor der Eigenverantwortung ist bei den Religionen aber im Allgemeinen weniger schwerwiegend als beim Faschismus. Ausnahme sind beispielsweise religiös begründete Vorhautamputationen an Kindern. Ohne religiösen Hintergrund würden Eltern kaum eine Genitalverstümmelung an ihren Kindern vornehmen lassen.

...zur Antwort
Nein

Küssen ist kein Leistungssport. Vergiss am besten alles, was du über Küsse gehört und gesehen hast und lass dich von deinen Gefühlen leiten. Wenn es Liebesgefühle sind, kannst du eigentlich garnichts verkehrt machen.

...zur Antwort

Viel bringt das nicht, da Luft nicht viel Masse hat, die Wärme bzw Kälte speichern kann. Aber immerhin ist der Luftwechsel ein Grund, warum Gefriertruhen energetisch besser sind als Gefrierschränke. Dabei geht es allerdings auch um viel tiefere Temperaturen als beim Kühlschrank.

Entscheidender ist, wieviel an Waren rein und raus geht. Leider hat sich die falsche Vorstellung durchgesetzt, dass fast alle Lebensmittel in den Kühlschrank gehören. Wichtig ist es eigentlich nur bei leicht verderblichen Sachen wie Fleisch und Wurst, Milch und Butter.

Marmeladen, Obst, Gemüse, Käse, Joghurt und Getränke halten sich auch ungekühlt. Der Geschmack ist ungekühlt sogar meist besser und für den Magen ist es auch gesünder.

Ich habe jahrzehnte lang ohne Kühlschrank gelebt, im Hochsommer waren Butter und Milch in einem Topf mit feuchtem Handtuch umwickelt draußen im Schatten und Wind. Das reichte.

Auf jeden Fall könnte man mit viel kleineren Kühlschränken oder Kühlboxen auskommen, die dann auch weniger Energie bräuchten.

...zur Antwort

Es gehört zusammen, denn Sexualität ist die höchste und zugleich tiefgehendste nichtverbale Kommunikation direkt von Körper zu Körper. Ohne Liebe wird es zum Geschwätz.

Liebe ist aber nicht gleichbedeutend mit Beziehung, also mit zusammen leben wollen und Ausschließlichkeit. Freundschaft+ kenne ich als Liebe mit schöner Sexualität, bei der jedoch die Vorstellungen von Beziehung auseinander gehen. Bedingung dafür ist aber das Fehlen von Eifersucht und die Akzeptanz, dass eine Beziehung Vorrang hat. Also dass es keinen Sex gibt, wenn einer von beiden in einer Beziehung ist.

...zur Antwort