Wann ist fremgehen fremdgehen? Wie soll ich darauf reagieren?

... komplette Frage anzeigen

24 Antworten

Für mich persönlich ist der alleinige Gedanke an Sex mit einer anderen Person noch kein Fremdgehen. Allerdings habe ich vermutlich auch eine etwas andere Auffassung einer Beziehung, als das vielleicht in der Breiten Masse der Fall wäre.

Wichtig sind für mich in Eurem Gespräch zwei Dinge:

1. Dein Freund beschreibt es als eine unglückliche Beziehung. Ich finde in diesem Fall, sollten hier die Alarmglocken viel lauter schrillen, als bei der Frage, welche Vorstellungen in Ordnung sind und welche nicht.

2. Eure Ansichten gehen hier deutlich auseinander. Statt zu versuchen auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen, wird Dein Freund von Dir dazu angehalten ehrlich zu sein, im Gegenzug vermittelst Du mit Deiner Reaktion nicht gerade großes Vertrauen. Er wird sich daher in der nächsten ähnlichen Situation 2x überlegen, ob er Dir noch einmal ehrlich antworten soll.

Ohne Dir zu Nahe treten zu wollen, aber für mich sind seine Aussagen und der Umgang damit überzeugender. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von smile67
01.11.2016, 05:24

Hey, Vielen Dank für dein ausführliches Kommentar. Wenn jemand drittes unser Gespräch betrachtet und es beurteilt, kann ich vermutlich meinen Freund besser nachvollziehen. Du hast Recht, vielleicht sollte ich mich mal erstmal mehr um unsere Beziehung kümmern...

5

Dein Freund hat dir gesagt, dass er mit dir nicht glücklich ist.Da würde ich  doch zuerst einmal fragen, warum er das ist und nicht, wie er über fremdgehen denkt. Und wenn du eine sehr eifersüchtige Person bist, dann wird es immer schwierig sein, mit dir eine glückliche Beziehung zu führen.Denn Eifersucht ist entweder sehr egoistisch, oder aber du hast kein Selbstbewusstsein und hast Angst den Partner zu verlieren.Beides ist Gift für eine Beziehung und auf Dauer wird diese dann auch nicht funktionieren können. 

Abgesehen von dem Thema, das sowieso schon fragwürdig ist, finde ich die Art, wie ihr nach drei Jahren Beziehung miteinander redet, sehr distanziert, also nicht vertraut und offen genug, wie sie doch eigentlich sein sollte. Ich habe den Eindruck, dass es nicht leicht ist, mit dir umzugehen und das hauptsächlich basierend auf deine Eifersucht, die deinem Freund die Luft zum atmen nimmt. Ich weiß nicht, ob du daran etwas ändern kannst oder auch willst. Aber so wie es jetzt ist, wird weder dein Freund noch sonst ein Partner mit dir glücklich werden und deshalb auch nicht mit dir zusammen leben wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich teile deine Ansicht nicht, in der Fantasie geht vieles, was man im echten Leben nie täte. Für mich ist das kein Fremdgehen, überhaupt nicht, auch nicht in einer glücklichen Beziehung.

Ich teile auch die Ansicht deines Freundes nicht. Ich finde, fremdgehen in einer geschlossenen Beziehung ist eine große Kränkung für den betrogenen Partner - egal ob die Beziehung jetzt glücklich ist oder nicht. 

Worüber ich mir Gedanken machen würde ist, dass dein Freund offenbar nicht glücklich in der Beziehung ist. Geht es dir gut in der Beziehung?
Wollt ihr dran arbeiten?

Und ich halte es für einen unglaublichen Eingriff in die Privatsphäre, diese Konversation einfach online zu stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr merkwürdig, wie ihr da redet, obwohl ihr schon länger zusammen seit. Im Grunde ist es so, die Gedanken sind frei und es ist tatsächlich normal, wenn ein Partner auch mal in den Gedanken "Fantasie", an andere Personen denkt. Solange es nur beim denken bleibt, ist das keine große Sache.
Indem du ihm das denken an andere Frauen verbietest, bestätigst du ihn nur, schritte von dir weg zu gehen. 
Zu jeder gesunden Beziehung, gehört auch mal das Fantasieren und ist auch keineswegs schädlich für die Beziehung. 
Lieber so, als wenn man es in der Realität tun würde.  
Das schlimme ist, jetzt hast du wohl durch Zufall den Eisberg frei gelegt, scheinbar hat er es nicht so mit treue. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von smile67
01.11.2016, 05:01

Das Problem ist, dass ich nicht weiß über wen er ab und zu fantasiert... das weiß ja nur er selbst. Aber wenn ich mir vorstelle, dass es seine Unk Kollegin ist oder ne Bekannte die wir beide kennen, dann wird mir ganz flau im Magen :( das möchte ich natürlich nicht zumal ich schon ziemlich eifersüchtig bin

0
Kommentar von Prettylilthing
01.11.2016, 05:30

Ich finde du machst dich viel zu verrückt. Vielleicht stellt er sich auch irgend einen Pornostar vor. Wenn du sowas überdenkst, steigerst du dich immer mehr rein und am Ende habt ihr einen Streit wegen etwas das sich in DEINEM Kopf zusammen gereimt hat.

3

Mann und Frau haben hier oft völlig unterschiedliche Ansichten, da wir aufgrund unserer genetischen Programmierung reagieren. 

Stark vereinfacht sieht es so aus: 

Ein Mann ist darauf programmiert seinen Samen möglichst breit zu streuen und nur gesellschaftliche Konventionen (und die mangelnde Bereitschaft der Frauen) halten ihn davon ab dies auch umzusetzen.

Für eine Frau bedeutet jedoch jeder sexuelle Kontakt ein mögliches Risiko schwanger zu werden und dann auf Jahre hinaus auf die Unterstützung des Erzeugers (oder Jemanden, der sich dafür hält) angewiesen zu sein. Daher ist der Frau eine feste Bindung an den Partner wichtig. Aus evolutionsbiologischer Sicht ist es für sie schlimmer, wenn er sich in eine Andere verliebt, so bedeutet dies Gefahr für den Fortbestand der Beziehung - daher kann eine Frau sich manchmal über den bloßen Gedanken an eine andere Frau bereits fürchterlich aufregen, während sie ein rein sexuelles Abenteuer (z.B. Bordellbesuch) noch verzeihen kann.

Männer sehen das lockerer. Schwärmereien der Partnerin berühren sie weniger - Sex mit einem anderen Mann bringt sie dagegen auf die Palme, da sie ja dann womöglich ihre Resourcen dafür aufwenden den Nachwuchs eines Konkurrenten aufzuziehen.

Auch wenn wir uns für moderne, vernunftgesteuerte Wesen halten, so ist diese uralte Programmierung unbewusst immer noch aktiv - was erklärt, warum ein solches Gespräch gleich soviel Emotionen freisetzt... .

Es gibt hier kein Richtig oder Falsch - jedes Paar muss unter sich aushandeln, welche Handlungen in der Beziehung in Ordnung gehen und welche nicht. Die Gedanken werden sich weder verbieten noch kontrollieren lassen - und wenn Du Ehrlichkeit erwartest, dann darfst Du ihn für harmlose Wahrheiten nicht verurteilen. Die allermeisten Menschen denken mal an Sex mit Anderen - nicht nur Männer... .

Eine Beziehung führen bedeutet Kompromisse auszuhandeln. Für viele Paare beginnt Fremdgehen mit Heimlichkeiten (sich also mit einem Anderen zu treffen ohne dass der Partner dies weiß), Andere werten es erst ab dem ersten Kuss oder gar dem ersten Sex als Fremdgehen. Wieder Andere vergnügen sich gemeinsam oder einzeln in Swingerclubs, haben dort Sex mit Dritten und sehen nur eine Affäre "mit Herz" als Fremdgehen an.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmm, ich sehe das ähnlich wie die anderen hier. Gedanken alleine haben noch niemanden getötet.  

Ich finde es nicht gut, das du diese Frage ob er das schonmal gemacht hat, überhaupt gestellt hast. 

Was hast du nun davon? Nichts als Fantasien die wesentlich furchtbarer sind, als die Realität. 

Euer eigentliches Problem? - Er ist unglücklich mit dir, und du bist besitzergreifend und extrem eifersüchtig (vielleicht ist er deshalb unzufrieden mit der Beziehung). 

Da müsst ihr nun ansetzen, denn das sind Probleme die man lösen muss, Und keine sich selbstgemachten. 

Sprecht viel und offen  miteinander, lass dir Lösungsansätze geben, was ihman ein besseres Gefühl in der Beziehung geben würde. 

Übrigens: Die Gedanken sind frei. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde seine Einstellung normal und realistisch. Du dagegen übertreibst. Gedanken sind frei, teilweise unkontrollierbar und allein ein Gedanke macht noch kein Fremdgehen. Auch Träume kann man nicht kontrolieren und auch ein Traum wäre noch kein Fremdgehen.

Was mich bei der ganzen Debatte üer Whatsapp wundert ist, dass Du Dir anscheinend über den in meinen Augen WICHTIGSTEN Satz überhaupt keine Gedanken zu machen scheinst. Zumindest sagst Du kein Wort dazu.

Er sagte Dir deutlich, dass er in der Beziehung mit Dir verdammt unglücklich ist.

du musst ganz dringend aufrwachen, Mädel!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mich wundert es, dass er so ehrlich zu dir ist. Die meisten hätten sich den Stress erspart und dir gesagt was du hören willst um ihre Ruhe zu haben. Das solltest du schonmal wertschätzen.
Ich finde auch du reagierst über. Ich würde auch nie meinen Partner fragen, an was er beim runterholen denkt. Erstens geht es mich nichts an und zweitens: die Gedanken sind frei. Für mich beginnt Fremdgehen definitiv außerhalb des Kopfes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann doch nichts für seine Gedanken. Wenn man beim Sex an jemanden anderen denkt, dann ist das doch nicht fremd gehen. Dann gäbe es auf der Welt zu 99% nur noch Singles und jeder müsste die Frage mit ja beantworten, wenn er gefragt werden würde, ob er schon mal fremd gegangen ist. Ist ja auch ein Unterschied zwischen fremd gehen und fremd denken.

Aber eurer Unterhaltung nach zu Urteilen ist eure Beziehung ja gerade eh nur einseitig. Er ist unglücklich in eurer Beziehung und du akkzeptierst das einfach so und machst einfach so weiter als wäre nichts? Damit belügst du dich doch nur selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von smile67
01.11.2016, 05:07

Danke für dein Kommentar. Stimmt, allerdings wird mir ganz flau im Magen wenn ich mir vorstelle wie er sich den Sex mit beispielsweise einer Bekannten oder Uni Kollegin hat. Da würde ich innerlich ziemlich brodeln. Ich denke mir auch manchmal... wenn der Gedanke schon da ist, würde er es sich in der Realität bestimmt mal wünschen....

Und ja was unsere Beziehung betrifft muss ich mit ihm nochmal reden. Ich hoffe wir finden da irgendwie eine Lösung und kann ihm vielleicht doch nochmal glücklich machen.

0
Kommentar von krizzyyy
01.11.2016, 07:45

Ich würde da aber wirklich reden vorschlagen & nicht chatten... denn persönlich von Angesicht zu Angesicht ist es vielleicht nicht ganz so einfach, aber auf jedenfall merkst du da wirklich was dir an ihm liegt und umgekehrt.

4

Was die Definition von Fremdgehen angeht: Aus meiner Sicht gehört dazu auf jeden Fall eine Lüge. Wenn er an Sex mit anderen denkt, dir aber sagt, daß da nichts wäre, dann ist das sein Anteil am Fremdgehen. Du kannst allerdings auch einen Anteil daran haben, falls Du die Wahrheit nicht akzeptierst, sondern in seinen Augen unangemessen (z.B. mit Streit) darauf reagierst oder falls Du versuchst in die Späre seiner Gedanken einzudringen, die für ihn etwas intimes sind, was er nicht teilen will.

Ein weiterer Aspekt: Wenn eine Beziehung nicht läuft, sehe ich keinen Grund, heimlich fremdzugehen, sondern im Gegenteil: Die Wahrheit auf den Tisch zu legen, um nicht in einer unglücklichen Beziehung zu verharren. Das wäre Verschwendung von Lebenszeit und zwar für beide.

Der Wahrheit ins Auge zu blicken, kann natürlich bedeuten, daß die partnerschaftliche Beziehung oder einzelne Aspekte daraus (wie die sexuelle Exklusivität) auch verändert oder sogar ganz aufgekündigt werden können.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Gedanke allein, macht noch keinen Mörder. Jeder von uns hatte schon mal Phantasien, in denen wir unseren Chef, unsere Ex(en) oder irgendwelche andere Menschen unsere Meinung "handfest" klar gemacht haben. Aber nur wegen meiner Vorstellung, jemandem ein Bein zu stellen, ist noch niemand gefallen und hat sich verletzt.

Während des Sex an eine andere Person zu denken, ist ähnlich gelagert. In meiner Vorstellung ist es möglicherweise anregend, worauf es jedoch ankommt ist, dass es nicht zur Realität wird. Unsere Selbstbeherrschung ist, was uns zivilisiert und zum Menschen macht. Seine Gedanken und Phantasien machen ihn nicht zum Betrüger.

Eifersucht basiert auf Angst. Ich würde das eher hinterfragen. Warum bist du so besitzergreifend? Er hat sich doch für dich entschieden. Wovor hast du Angst? Was verunsichert dich? Bist du dir ihm nicht sicher? Und wenn ja,warum nicht? Fühlst du dich zurückgesetzt? Ich war in meinen bisherigen Beziehungen sehr sparsam mit meiner Eifersucht.

Und es sollte dir klar sein: Egal was du tust. Es gibt nichts (!), was verhindern kann, dass er dich verlässt, wenn er es will. Du kannst nur versuchen, du selbst zu sein und alles zu geben, was du kannst. Deine Eifersucht ist der Ausdruck vom Mangel an Vertrauen in ihn und in deine Beziehung, denn wenn dein Vertrauen da wäre, würde es dich nicht jucken, ob er Zeit mit seiner Kommilitonin verbringt oder nicht. Vertraust du ihm? Dann vertraue ihm auch ohne Grenze. Ob du eifersüchtig bist und ihn kontrollierst oder nicht, wird nichts daran ändern, was für ein Typ er ist - ob er fremdgeht oder nicht.. Du willst von ihm die Garantie, dass du die einzige für ihn bist - in seinem Kopf und in seinem Bett. Das ist wahnsinnig viel Druck. Hör auf damit!

Männer sind nicht so kompliziert wie wir Frauen. Für die ist die Sache klar. Wenn er bleibt, will er das. Wenn er geht, auch. Komm aus deiner Unsicherheit heraus und steh dir selbst nicht im Weg. Nimm den Druck heraus und konzentriere dich darauf, dass er dir ganz klar sagt, dass er unglücklich ist.

ER IST UNGLÜCKLICH!

Du solltest dich fragen, ob du ihn schlecht behandelst, weil du selbst unglücklich bist. Angst ist der Grund für deine Eifersucht. Überwinden die Angst und eure Beziehung erleichtert sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Russpelzx3
01.11.2016, 07:06

Seht gute Antwort!

0

Also ich glaube (und ja ich weiss das is schwer) man darf das nich zubsehr an sich ranlassen wrnn sich männer beim wi.xxen oder so ne andere vorstellen oder auch mal so. Ich war da in meiner letzten beziehunh mal auch so empfindlich.. aber das heisst bei typen noch lang ned, dass sie einen nich lieben.. man darf das nich so sehen.. ich weiss dass is schwer aber ich wünsche dir dabei viel erfolg.. versuch das einfach irgendwie zu akzeptieren... :) und denk dir immer: er is mit mir zusammen also liebt er mich.. glaub an das gute in ihm solang es keine anderen anhaltspunkte gibt..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Konservativ oder aufgeschlossen hin oder her - Tatsache ist, dass die wenigsten damit zurecht kommen, wenn sie mit der realen Situation konfrontiert sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,
Hast Du gelesen, dass er verdammt unglücklich in Eurer Beziehung ist? Vielleicht solltet ihr mal darüber reden.

Ja, es ist vollkommen übertrieben eifersüchtig auf Gedanken zu sein. Die Gedanken sind frei. Sie sind keine Gefahr und auch kein Indiz dafür, dass es den Bach runter geht. Den Bach geht es runter wenn man die Gedanken in die Tat umsetzen will.

Eifersucht und zickiges Verhalten sind jedoch sehr reale Gefahren für eine Beziehung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Gedanken allein sind kein Fremdgehen. Und nein auch dann nicht, wenn es eine Bekannte, Kommilitonin oder sonst wer ist. Da sind die Antworten hier aber in Gro alle gleich.

Was mir mehr zu denken gibt:

Du stellst einen privaten Chat zwischen Dir und Deinem Freund so freimütig ins Netz? Wenn ich er wäre, hätte ich damit ein massives Problem. Nein, hier heiligt auch nicht der Zeck die Mittel, dass es Dir wohl um den genauen Wortlaut geht.

Er schreibt Dir DIREKT, dass er in Eurer Beziehung unglücklich ist und Du trampelst weiterhin auf diesem bescheuerten "Sind Gedanken an andere fremdgehen?" herum?! Sorry, wenn ich Dir nun sehr direkt antworte: Wie verbohrt und egozentrisch bist Du, dass Du DIESEN Schuss nicht gehört hast (oder nicht hören wolltest)?

Seit Februar stellst Du Fragen zu dieser Beziehung. Mich wundert, dass er diesen Zinober mit Dir überhaupt noch aushält!

Du setzt ihn unter Druck. Egal wie, egal wo und wenn er ehrlich zu Dir ist, drehst Du ihm aus selbiger Ehrlichkeit gleich einen Strick. So wie hier bei diesem Thema. Oder wenn er seine Ruhe für´s Lernen haben will. Oder, oder, oder. Es ist für den Partner dermaßen anstrengend, zermürbend und nervenaufreibend, wenn man sich ständig erklären muß. Wenn man seine eigene Meinung aufdröseln muß. Wenn man stets damit leben und damit rechnen muß, dass diese Ehrlichkeit einem um die Ohren geschlagen wird!

Mir tut der arme Kerl wirklich von Herzen leid!

Und noch ein Wort zum Schluß: Wenn Du so schwierige Themen (bzw Grundsätzliches) über Whatsapp diskutiert, wundert mich schon mal gar nicht, dass das nur in die Hose gehen kann! So etwas bespricht man im persönlichen Gespräch! In eine Chat fehlt jeglicher Augenkontakt, jede Mimik, jede Geste! Grausig! Einfach nur grausig.

Nicht Er sondern Du hast ein massives Problem mit Deinem Selbstbewußtsein oder das Bewußtsein über Deine Beziehung! Männer sind nunmal pragmatisch - und Du bist extremst kompliziert bzw. anstrengend in Deiner hinterfragenden und mißtrauischen Art! Wenn Du so weiter machst, bist bald Single. Aber daran meine Liebe, ist NICHT er Schuld. Diese Giftsuppe kochst Du selbst.

Sorry, wenn ich einen recht direkten Ton anschlage...

LG

Kugel

 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von konstanze85
01.11.2016, 13:43

Wort für Wort absolut treffend! DH!

1

Das was du schwarz gemacht hast, ist wahrscheinlich eine Beleidigung? Denk mal drüber nach, was er sonst schreibt. Dass er total unglücklich ist in der Beziehung. Und man sieht hier auch sehr deutlich, dass es nicht gut läuft. In meinen Augen hat diese Beziehung keine Zukunft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von smile67
01.11.2016, 10:49

Nein, keine Beleidigung. Unter dem schwarzen befindet sich sein Name...

1
Kommentar von Russpelzx3
01.11.2016, 18:32

Wieso ist es notwendig den zu überdecken

0

Frag ihn mal, wieso man seiner Meinung nach eine Beziehung führen sollte, in der man so unglücklich ist, dass man fremdgeht. Das ist Quatsch. Man nutzt bewusst die Vorzüge einer Beziehung (obwohl diese so schlecht ist), mit dem Bonus, dass man mit anderen schlafen darf. Das ist berechnend und verlogen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

unzufrieden in der Beziehung ? Fremdgehen .......als nächster Gedanke....dem folgt die Tat.....

wobei ich Sex und Beziehung voneinander trenne.

dann ist eure Beziehung nach drei Jahren am Ende

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Eigentlich sind das Gedanken die völlig normal sind. Aber wenn er behauptet bei Dir unglücklich zu sein macht das die Beziehung unhaltbar.

Daran wird sich auch nichts ändern wenn Du versuchst an oder bei Dir etwas zu ändern - höchstens temporär.

Ich wünsche Dir einen schönen Feiertag

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von smile67
01.11.2016, 05:10

Hey, meinst du? Er ist im Moment ziemlich unglücklich weil ich ihn nicht so toll behandelt habe in letzter Zeit... ich weiß nicht ob er nochmal so glücklich mit mir sein kann, ich hoffe es doch aber irgendwie sehr.

2

Das was er meint, ist nicht Fremdgehen in dem Sinne. Sondern Umorientierung. Er schreibt ja " in einer schlechten Beziehungsweise die man so nicht mehr will". Das heißt eigentlich, das er sich erst was neues suchen will, bevor er sich trennt. Machen viele Männer so. Fremdgehen als Ausdruck meint eigentlich, wenn Mann das in einer Beziehung macht, die man aufrecht erhalten möchte. Beides verferwerflich. Übrigens ist es hinterhältig von dir, vertrauliche Nachrichten zu veröffentlichen. Ich würde dich schon allein deshalb verlassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ischdem
01.11.2016, 09:59

"hinterhältig" doch eher von IHM ......was ist denn vertraulich wenn ER fremdgeht ?

"erst etwas neues suchen will, bevor er sich trennt."

das ist nicht nur verwerflich sich sondern Betrug und der Abschaum der Menschlichkeit" schlimmer geht nimmer.

Man könnte das für die eigene Rechtfertigung deuten.



0

Was möchtest Du wissen?