Ich habe viel zu strenge Eltern. Was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

23 Antworten

Taschengeld ist eine freiwillige Gabe der Eltern und diese Tabelle nur eine 'Empfehlung.

Nach deiner Meinung müsste ich dann ja sehr streng mit meiner Tochter sein - denn sie bekommt überhaupt kein Taschengeld.

Dafür kaufe ich ihr aber auch manches, was sie sich wünscht - sofern es der Inhalt meines Geldbeutel das zulässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Willst du mich verarschen du meckerst dass du zu wenig Taschengeld bekommst. Und ich meckere nicht rum obwohl ich kein Taschengeld bekomme! Außerdem steht da ,, sollte,, und nicht ,, muss ,,. Deine Eltern dürfen selbst entscheiden wieviel und wann sie dir dass Geld geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Internet-technisch sahs bei mir zu Hause ähnlich wie bei dir aus, was aber andere Gründe hatte. Du kannst ja mal versuchen, einen Kompromiss zu schließen, vielleicht bietest du dich in der Hilfe im Haushalt an, bzw. versprichst, deine Aufgaben regelmäßig zu erledigen, etwa in einer "Probezeit", damit deine Eltern sehen, dass du bereit bist, was dafür zu tun. Hört sich blöd an, kommt aber bei Eltern meist gut an. Was den Facebook-Account angeht, da sind Mutter und Vater oft sehr misstrauisch. "Da kann doch jeder an deine Daten ran!" oder "Der kommt bestimmt an unsere Dateien auf dem Computer!" Vielleicht solltest du sie da mal ein wenig aufklären. Nun zum Taschengeldthema. Ich weiß nicht, wie es finanziell bei euch ausschaut, aber eines sei mal gesagt: Du kannst Ihnen nichts abverlangen, was sie nicht haben. Ich finde solche Tabellen bescheuert, immerhin sitzt nicht bei allen das Geld so locker. Als ich 17 war, habe ich auch "nur" 20 Euro Taschengeld im Monat bekommen. Und wenn ich mich dann nicht um meine Aufgaben gekümmert habe, wurde es oft auch weniger ;) Ich kenne dich nicht, aber es muss doch einen Grund haben, dass deine Eltern dich nicht für verantwortungsbewusst genug halten? Du wirst selbst am besten wissen, ob sie damit recht haben ober nicht. Es ist nun mal so in deinem Alter - die Eltern haben sowieso nie recht und liegen mit allem falsch. Zum Abschluss sei mal meine Mutter zitiert: "Ein, zwei Winter, dann steigst auch du dahinter..." :) Liebe Grüße, gewuschel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dich voll verstehen das ist bei mir auch so (ungefähr). Ich versuche es immer auf die weise,zb wenn ich jetzt zum erstenmal auf ne party will "das ist das letzte mal" oder "wenn ich dieses jahr 16 werde und dann auf ne party gehe darf man da alkohol trinken und wenn ich jetzt auf eine gehe die ab 14 ist ohne alkohol ist das doch um einiges besser"...halt sowas.. Versuch einfach immer die argumente der gegenseite(in diesem fall die deiner eltern) zu nennen und direkt auszuschalten indem du starke gegenargutmente nennst ... und sonst versuch einfach eine gute beziehung zu ihnen aufzubauen und ihr vertrauen zu gewinnen,indem du sie einfach NIE anlügst,da eltern sofort merken wenn sie hinters lich geführt werden. Sag einfach dass es viel schlimmere kinder gibt als dich und dass du auch mal etwas verdient hättest und dir was gönnen darfst.. du bist alt genug um einige entscheidungen selbst entscheidungen zu treffen und in deinem alter hat man auch andere erwartungen und sachen,die man nunmal in dem alter braucht um mit den anderen mithalten zu können ,das soll incht heißen,dass du hinter ihnen herläufts,sondern dich ihnen anpasst,da jeder heutzutage facebok hat und man ist immer informiert und so weiter und so fort ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mal zum Taschengeld, ich bin 18 (Schülerin) und bekomme 30 Euro. Man kommt damit aus, man muss halt haushalten können. und als ich 15 war gings mir genauso wie dir, pc aus um 8 und um halb 10 im Bett. Das wurde kontrolliert und wenn ich dagegen verstoßen habe, kam mein PC weg. Bei dem Rest hatten sie eig nie Probleme. Vllt solltest du einfach mal sachlich mit ihnen reden, ohne auf Angriff zu gehen. oder du schreibst einen Brief. Hat bei mir funktioniert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du weißt aber, das bei den Taschengeldangaben auch oft beinhaltet ist, dass du dir Schulsachen etc. sebst kaufen sollst? Und es sind ja auch nur Richtwerte, keine Verpflichtungen. Wenn Familien absolut arm sind, bekommen die Kinder gar kein Taschengeld.

Aber ich denke, es geht dir nicht nur darum. Ich habe mich in dem Alter nie gegen meine Eltern wehren müssen. Entweder haben sie mir etwas erlaubt, oder nicht. Und wenn sie es nicht getan haben, dann wusste ich, dass es einen Grund hatte. Ihr Einschränkungen waren immer gerechtfertigt.

Halte dich einfach eine Zeit lang an ihre Regeln, dann werden sie vielleicht lockerer, weil sie denken, dass du verantwortungsbewusst bist.

Übrigens habe ich seit Jahren kein Taschengeld von meinen Eltern bekommen. Und seit ich an den Wochenenden arbeite, gebe ich ihnen Geld dazu. Aber als 14jährige(r) ist das natürlich auch etwas anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

oh man, naja mehr als mit dein eltern reden und vielleicht die tabelle mal ausdrucken und ihnen zeigen kannst du leider auch nicht machen...wenn du mehr geld willst kannst du doch zeitungaustragen oder so etwas ähnliches...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Tabelle von der Bank ist doch nur ein Vorschlag. Die Höhe des Taschengeldes liegt allein im Ermessen der Eltern und ist auch von anderen Faktoren abhängig, wie finanzielle Möglichkeiten und persönliche Reife des Kindes. Vielleicht fragst Du Deine Eltern einfach mal, weshalb sie Dir ausgerechnet 10 Euro im Monat geben. Sie werden sicher ihre Gründe dafür haben.

Was die anderen Dinge angeht, finde ich das alles nicht übertrieben streng. Demnach hast Du einen eigenen PC und ein eigenes Handy - das hat nicht jedes Kind in Deinem Alter! Internet fürs Handy und einen Facebook-Account hab ich meinen Jungs auch verboten. Nur für das Zubettgehen wäre 22.00 Uhr auch ausreichend - aber das ist meine Meinung.

Vom eigenen Verantwortungsbewusstsein überzeugst Du Deine Eltern am besten, wenn Du Dich selbstständig um Deine Belange kümmerst, also um alles Schulische, Dein Zimmer und etwas Hilfe im Haushalt. Wenn sie sehen, dass das alles gut klappt, machen sie bestimmt auch Zugeständnisse, was Deine Wünsche anbelangt. Aber von nichts kommt auch nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit kommt das noch, dass Banken uns vorschreiben, wie viel Taschengeld wir den Kindern geben. Wenn ich richtig gefolgert habe, bist du vierzehn Jahre und ich finde, dass deine Eltern nicht zu streng sind. Natürlich wünscht man sich mit vierzehn mehr Freiheiten und die wirst du auch bekommen, sobald deine Eltern sehen, dass du damit umgehen kannst. Und du wirst es können, weil deine Eltern verantwortungsbewusst auf dich achten, dich nicht kopflos in eine Welt rennen lassen, die du noch nicht in Gänze durchschaust. Wenn du älter bist, wirst du verstehen, was ich meine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kitekat97
01.03.2012, 18:19

Meine Schwester ist fast 17, macht den L17-Führerschein. Meine Eltern haben gesagt, dass ich diesen nie machen darf... :'( Total fair...Und meine Schwester haben sie schon immer besser behandelt als mich, sogar, als sie 14 war...

0
Kommentar von stoIzerLeguan
01.03.2012, 22:30

sehr guter Kommentar,Schuhu, wirklich

1

Das mit dem Taschengeld bestimmen die Eltern selbst. Keine Ahnung, wie viel Deine Eltern verdienen, vielleicht ist soviel auch nicht drin.

Zu den anderen Sachen: mach ihnen mal klar, dass man Verantwortungsbewusstsein nicht lernen kann, wenn man keine Verantwortung übernehmen darf. Aber da wir Dich nicht kennen, wissen wir auch nicht, ob es Gründe für diese Strenge gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kitekat97
01.03.2012, 18:22

Meinem Wissen nach gibt es keine Gründe für die Strenge. Ich bin eigentlich ganz brav, mache mir immer das Abendessen selber, mache mein Bett, na gut, ich räume nicht immer mein Zimmer auf, aber das ist ja nicht SO schlimm... D=

0

zieh deine eigenen konsequenzen, wenn sie deine persönlichen regeln brechen, brech ihre. so lange, bis sie bereit sind einen kompromis auszuhandeln, mit dem ihr beide leben könnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kataha
01.03.2012, 18:30

Das ist ein schlechter Rat. Im Normalfall sitzen die Eltern am längeren Ast und haben das bessee Durchhaltevermögen, damit verbessert man sich seine Situation im Regelfall also sicher nicht.

0
Kommentar von gewuschel
01.03.2012, 18:43

Taschengeld hat nichts mit persönlichen Regeln zu tun. Entweder man hat Geld, oder man hat keins. Sie sollte sich freuen, dass sie überhaupt welches bekommt. Keine Ahnung, ob du es so handhabst, aber mit deinem Vorschlag wird sie gar nichts erreichen, außer dass ihre Eltern sie für noch weniger verantwortungsbewusst halten.

0

Leider hast du nicht geschrieben, wie alt du denn nun bist, sollen wir uns das anhand der tabelle zusammen reinem, oder was?

Manche Sachen die deine Eltern machen finde ich total gut, manche weniger. Ich finde, das Taschengeld ist ja gerade dazu da, dass Kinder Verantwortung lernen, also sollten sie über dessen Verwendung selbst darüber bestimmen dürfen. Andererseits dürfen natürlich die Eltern darüber bestimmen, wieviel Taschengeld sie vergeben, was ja nicht zuletzt von deren Einkommen abhängt. Verdienen sie wenig, werden sie wohl kaum ruhig zusehen, wenn ihr hart erarbeitetes Geld von dir für Kinkerlitzchen rausgeworfen wird. Diese Tabellen sind nur Richtwerte, die Entscheidung liegt bei den Eltern. Sollest du unter 14 sein, finde ich es total richtig, das Internet zu beschränken, ich finde sogar Kinder unter 18 sollten gar nicht ohne Aufsicht surfen dürfen. Deine Eltern beweisen sehr viel Klugheit und Verantwortungsbewusstsein, du solltest dankbar dafür sein, dass du Eltern hast, denen du nicht gleichgültig bist. Was ist S****? Beweise deinen Eltern einfach, dass Du erwachsen und verantwortungsbewusst bist und internet auf dem Handy? das muss nun wirklich nicht sein. Ich würde sogar sagen, ein Handy muss nicht sein. Sei froh, dass du nicht mein Kind bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kitekat97
02.03.2012, 16:54

EIn Hand ist notwendig, denn meine Schule ist 30km von meinem Wohnort entfernt und sonst weiß ich nie, wie ich heimkomme.

Ich habe ja bei der Tabelle 14 fett gemacht, also müsste man erkennen, wie alt ich bin.

S** wird auch gerne "Geschlechtsverkehr" genannt.

0

ähm... ich bekomm gar kein taschengeld!

  • pc abends um 8 aus ist durchaus sinvoll, weil man sonst nicht einschlafen kann und somit am nächsten morgen nicht fit ist!

  • okay halb 10 ist vielleicht ein bisschen früh...

  • wenn man internet auf dem handy hat wird es eh zu teuer (außer man verbindet man es mit wlan)

  • Facebook... ein heikles thema... aber man sollte mal bedenken wie viele gefahren bei facebook lauern!

  • die liebe können sie dir gar nicht verbieten

und die bank bestimmt nicht wieviel taschengeld kinder bekommen! du musst mal bedenken wieviel deine eltern verdienen!

wende dich an andere aus deiner familie und frage diese ob sie mit deinen eltern reden können!

PS: ELTERN WOLLEN IHRE KINDER NUR BESCHÜTZTEN! SIE WOLLEN DAS BESTE FÜR DICH

achja und ich werd im sebtember 14...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Taschengeldvorgabe ist nur ein Richtwert, sie sind dir nicht zu Taschengeld verpflichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei froh dass du überhaupt Taschengeld bekommst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst ihnen i.wie zeigen dass du verantwortungsbewusst genug bist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

rede mit deinem/r z.B. patenonkel/tante das die mal ein bisschen mit deinen eltern reden oder stell total auf stur. geh um 1 uhr nachts ins bett klau dir einfach geld ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mojo1998
19.06.2012, 20:46

Was soll das bringen Geld von ihnen zu klauen? (wenn du das so meinst) Wenn sie das rauskriegen wir das Verhältnis zu den Eltern noch schlechter!!

0

Lächerlich, die Eltern bestimmen wieviel man Taschengeld bekommt und was man machen darf (solange es keine Misshandlung ist). Es ist ja nicht Gesetzlich geschrieben wieviel man Taschengeld bekommen darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sind echt streng, aber mit dem Taschengeld kannst du zufrieden sein, die meisten kriegen nicht so viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Müssen müssen deine Eltern gar nix!!!!!

Es soll auch noch Kids geben die haben gar kein Internet, gar kein Handy und gar kein facebook und weißt du was: Die leben auch!!!!

Jammer weniger und helfe deinen Eltern auch mal im Haushalt und zeige ihnen, dass du verantwortungsbewusst bist, dann werden sich auch deine Eltern ändern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stoIzerLeguan
01.03.2012, 22:34

richtig, ich bin so ein "Kind", ohne Internet aufgwachsen, facebook gabs noch nicht, ohne Handy und man höre und staune, sogar ohne Telefon. Ich verstehe ganz nicht was Jugendliche an Handies so toll finde, immer hin können einen Eltern damit auch prima kontrollieren...

Übrigens habe ich immer noch kein Handy und meine erwachsenen kinder auch nicht und....oh Wunder....wir leben

0

Was möchtest Du wissen?