Viel zu kleine Wohnung und zu kleines Zimmer?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Geh fleißig in die Schule, lerne, mach einen guten Abschluss, such dir eine gute Ausbildungsstelle und verdien Geld. DANN kannst du dir eine schöne große Wohnung leisten. - Wenn du bereit bist viel Geld dafür auszugeben.

Du hast ein ganz anderes Problem und bist reichlich verwöhnt. Wozu braucht ein Kind ein so großes Bett? Selber schuld, das fast nichts anderes mehr in deiner Bude platz hat. Ich hatte bis ich  8 war gar kein eigenes Zimmer. und danach auch nur ein kleines. Mir kam es wie ein Paradies vor.

Und so wenig verdient zumindest dein Vater nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Wohnung ist zu klein, weil sie nur ein Stockwerk hat? Aha. 

Also nur mal so nebenbei: Ich lebe in einer einstöckigen Wohnung, 37 m², und ich finde, die ist riesig. Wenn ich in München wohnen würde, könnte ich über 25 m² (auf einem Stockwerk übrigens) schon froh sein. 

Verkauf halt das riesige Bett, oder besser: Mache dir erst einmal einen PLAN, wie deine Wohnung aussehen soll. Nimm Millimeterpapier, zeichne den Grundriss ein, dann nimm ein zweites Blatt Millimeterpapier und zeichne die Möbel ein, die du gerne hättest. Schneide sie aus, dann verschiebe sie, um zu sehen, ob es passt. 

Habe ich in Leipzig (37 m², einstöckig) so gemacht und festgestellt, dass ich leider auf den Fernsehsessel verzichten muss. Aber der Rest hatte dann gut Platz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MinecraftIPlays
28.08.2016, 15:48

Ich wohne nicht in München, sondern in MTK (Main Taunus Kreis) -> in der nähe von Frankfurt

0

Du hast komplett falschen Vorstellungen!! Erstens: dein Bett in deinem Zimmer. Stell das Bett mit dem Kopfende an eine Wand, so, dass die Länge des Bettes parallel zur Länge des Zimmers liegt. Das heisst das Bett ist 2m lang, das Zimmer 3.50. Bleibt also Anderhalbmeter am Fußende übrig. Dann stellst du das Bett von der Seite her gesehen mittig. Das Zimmer ist 3m breit, das Bett 1.60 bleibt also 1.40m, das macht 70cm auf jeder Seite. DAS IST VOLLKOMMEN NORMAL!!!!! Ich zum Beispiel habe genau so ein Bett wie du. Bei mir sind am Fußende nur 1.40 Platz und seitlich auf er einen Seite 72cm, auf der anderen dafur nur 57cm. Und mein Kleiderschrank steht selbstverständlich auch im Schlafzimmer. Das Schlafzimmer ist zum Schlafen, der Schreibtisch steht im anderen Zimmer, OK. Dass das für's Schlafzimmer zu eng werden würde kann ich verstehen, aber es ist wirklich die Frage was ein Schreibtisch im Schlafzimmer zu suchen hätte.....

Ferner das Gehalt deiner Eltern. Mal davon ausgegangen, dass dein Vater nicht die 5, sondern die 3.4 verdient. Dann kommen jeden Monat netto 4900€ rein. Das ist schon reichlich!!! Klar gibt es Familien, wo das Familieneinkommen höher ist, aber 4900€ netto ist WEIT ÜBER DEN DURCHSCHNITT!!!

Gruß

Henzy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

5000 Euro nennst Du WENIG?

Junge/Mädchen, denk einfach mal nach.

Das Haus erbt Dein Vater - Dich geht das gar nichts an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MinecraftIPlays
30.08.2016, 22:08

Man muss bedenken dass ich in einer Gegend wohne, wo es nur von "reichen" wimmelt.

0

Luxusprobleme!

Du hast wohl überhaupt keinen Bezug dazu was Geld Wert ist. Dein Vater verdient 3,5 - 5 tausend NETTO? Und dass soll deiner Meinung nach wenig sein???

Zweistöckige Wohnung? Ou man.

Wo ihr lebt entscheiden deine Eltern, die bringen ja auch das Geld ins Haus. 

PS: Ich kenne jemanden der hat damals bis er 22 war in einem Zimmer dieser Größe gelebt, obwohl seine Eltern wohlhabend waren und sie in einem Haus lebten. Aber beschwert hat der sich nie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn dein Zimmer nur 3 x 3,5 m² klein ist, warum kaufst du dir dann ein Bett was 1,60 x 2,00 m² gross ist? Das ist ein Drittel deines Zimmers. Etwas unlogisch deine Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hardware02
28.08.2016, 13:50

Genau so sieht es aus! Wenn man viel Platz braucht, wäre eine Schlafcouch immer noch die bessere Wahl.

0

Ich glaub du hast eher ein Luxusproblem. Ich kenne fast niemand der eine zweistöckige Wohnung hat. Und du schreibst deine Eltern verdienen nicht viel.  Wenn das stimmt was du schreibst sehe ich das nicht so. Es gibt Kinder/Jugendliche die haben nicht mal ein eigenes Zimmer und das du so ein großes Bett wolltest ist dein Problem. Ist doch aber auch wieder schön ein großes Bett zu haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 13 würde ich mir eher um die Schulbildung und das kommende Berufsleben Gedanken machen.
Lass den Rest die Sorge deiner Eltern sein.    

Minecraft zu spielen (also sinnlos Pixel auf einem Bildschirm zu verschieben) wirkt auch nicht grade förderlich auf das Erwachsenwerden, also lerne und lass erstmal deine Kindheit hinter dir...  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MinecraftIPlays
30.08.2016, 22:08

Ich spiel schon lange kein Minecraft mehr

0

Was möchtest Du wissen?