Unterschiede zwischen J.K. Rowling und Astrid Lindgren?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lindgrens reakistischere Themen sind eher nicht angepasste Kinder, wodurch sie die jungen Leser dazu ermutigt, selbstbewusst zu sein und keinen übertriebenen Respekt vor angemaßten Scheinautoritäten zu haben.

Rowling kreiert skurrile und fantastische Welten, ihre Kinderfiguren müssen gegen die viele Fantasiefiguren eher kämpfen, wobei sie in ihren Fantasien oft enthemmter und auch schonungsloser und weniger "kindgerecht" ist.

Ergänzung:

Seltsamerweise fand ich Rowling sogar langweiliger, weil ihre Fantasie sehr oft viel "beliebiger" ist als die von Lindgreen.

Zumindest bin ich immer mal wieder eingeschlafen, wenn ich meinem Enkelsohn die Harry Potter Bücher vorgelesesen habe.

Andererseit hat meine 13-jährige Enkeltochter sich ein englisches Wörterbuch aus dem Regal genommen und ein paar Potter-Bände, die zuerst auf Englisch rauskamen, mit  dem Wörterbuch daneben gelesen, weil sie nicht auf die deutsche Ausgabe warten wollte.

Auch keine schlechte Lernmethode!

0

Hm also ich würde sagen dass Astrid Lindgren eher an eine jüngere Zielgruppe schreibt als JK. Rowling. Daher ist der Schreibstiel von Astrid Lindgren auch ein Bisschen anders. Außerdem schreibt Rowling ja ausschließlich Fantasy während Astrid Lindgren nur Fantasy Elemente benutzt und ihre Figuren (zumindest oft) in der realen Welt spielen lässt. Z.B. Pippi Langstrumpf ist eine "Fantasy Figur" spielt aber in der normalen Welt. Bei Harry Potter wurde eine ganz neue fiktive Welt erschaffen.

J.K. Rowling´s Bücher gehen wesentlich mehr in die Richtung Action-Fantasy mit Fabelwesen und übersinnlichen Kräften während Astrid Lindgren eher Abenteuer-Fantasy Bücher schreibt und ihre Texte nicht ganz so weit hergeholt sind.

Zudem unterscheiden sich beide auch in ihrem Schreibstil :)

Die Bücher von Astrid Lindgren sind Literatur, die etwas mit dem Leben zu tun hat - die Bücher von Rowling sind dagegen kommerzieller Quatsch, den Nobelpreis wie ihn Astrid Lingren bekommen hat, kriegt man für sowas jedenfalls nicht

http://www.geo.de/geolino/kinderbuch-pippi-langstrumpf-schoenste-zitate

http://www.sueddeutsche.de/politik/gewinner-besonderes-engagement-geehrt-1.698278-12

"Kommerzieller Quatsch" zeigt bereits, dass sich jemand nicht mit der Materie auseinander gesetzt hat 👌🏻

0
@WithoutName852

Im Gegenteil: Sowas erkennt man nur - und zwar sehr schnell - wenn man sich mit diesem Unsinn auseinandergesetzt hat, vor allem wenn man schon mal Kinderbücher anderer Qualität in der Hand gehabt hat.

Aber für Generation facebook, die sowieso nichts zu sagen hat, ausser sich über belanglosen Quatsch auszutauschen, ist das wahrscheinlich schon hohe Literatur

0

Astrid Lindgren hat den Nobelpreis doch gar nicht bekommen?

0

Was möchtest Du wissen?