Das sind Ikea Schränke (ich glaube "Alex"?) und eine Tischplatte drauf ;) also ganz simpel umfunktioniert!

Spiegel und so ist alles Deko. Viel Vergnügen beim Nachbauen!

...zur Antwort

Die Karte des Rumtreibers ist für Leute gemacht, die sich gerne "Rumtreiben".

James, Sirius, Remus und Peter haben die Karte so konzipiert, dass jeder unbefugte sie nicht lesen kann und sogar personalisierte Beschimpfungen an den Kopf geworfen bekommt :D

Aber gleichzeitig zeigt sie auch die Passwörter zu Geheimgängen (zB der Passwort um den Geheimgängen zum Honigtopf zu öffnen).

Ich bin daher überzeugt, dass die vier Jungs sich auch etwas haben einfallen lassen, damit die Karte von Leuten, die ihnen würdig erscheinen, genutzt werden kann: also andere Tunichtgute, die ähnlich ticken wie sie selbst und hartnäckig genug, um das Rätsel lösen zu wollen ;)

...zur Antwort

Es gibt keine bekannte Zahl.

Hermine Ron und Harry apparieren zu dritt. Einmal hängt sich auch ein Todesser dran. Aber Ron zersplintert da aber auch...

Vermutlich kommt es auf die Fähigkeiten der Zauberer und Hexen an: wer übernimmt die Führung? Wie gut lassen sich die anderen führen? Wie viel Übung hat jeder? Etc.

Aber wie gesagt: offiziell bekannt ist nichts. Denke aber, mehr als zwei oder drei wird keiner mitnehmen, sonst hätte Mr Weasley auch mit Bill, Charlie und Percy via apparieren die Kinder zur Quidditch WM bringen können...

...zur Antwort

Nun, um eine Gegenfrage zu stellen: würdest du arbeiten, ohne Geld zu verdienen...?

Vermutlich nicht...

Wie alles, hat auch das Hörbuch, das mit viel Arbeit produziert werden musste, Geld gekostet, das die Macher gewinnbringend verkaufen.

Wenn du das Hörbuch kostenlos im Netz findest, ist dies nicht legal. Schlicht und einfach.

...zur Antwort

Ja, ist möglich :)

Tonks kann ihr Äußeres nach freien Stücken verändern: eine kleine alte Frau, eine große Blondine oder was auch immer sie gerade sein will.

...zur Antwort

Der Patronus ist die Kraft, die die eigene Seele beschützt. Für gewöhnlich ist dies das eigene "Seelentier" und stimmt somit offenbar mit der Animagusform überein. (Laut Pottermore)

McGonagall hat zB eine Katze als Patronus und verwandelt sich auch in eine. Aber belegbar ist dies nicht, da es zu wenige Zauberer gibt, die sowohl einen Patronus heraufbeschworen können, als auch Animagi sind.

Es gibt aber auch Personen, die nicht von sich selbst beschützt werden, sondern abhängig von einer anderen Person sind!

So ist es bei Tonks, die eigentlich einen Hasen als Patronus besaß, aber als Lupin ihr den Laufpass gab in Depressionen verfiel. Sie machte ihr Leben von ihm abhängig und auch ihr Patronus veränderte sich ab diesem Punkt: sie erzeugte den gleichen Patronus wie er (einen Wolf)

Auch Snape hat sein komplettes Leben aufgeopfert um Lily Potter letzten Wunsch zu erfüllen: Ihren Sohn Harry beschützen. Er hat alles nur für sie getan (als Lehrer gearbeitet, für Dumbledore spioniert, etc) und seine Seele war sozusagen abhängig von ihr. Daher ist ihr Patronus auch seiner.

Es ist anzunehmen, dass es nicht von einer ganz gesunden Psyche spricht, wenn der Patronus sich in dieser Form verändert: denn Liebe beeinflusst für gewöhnlich nicht den Patronus! So haben Hermine und Ron unterschiedliche Patroni, genauso wie Harry und Ginny (oder auch Cho).

...zur Antwort

Muggelgeborene wie Hermine oder Lily Evans sind ganz normal zur Schule gegangen. Also eine Muggelgrundschule (von 6-10 Jahren).

Viele Halbblüter machen das sicherlich auch. Harry war zB auch dort aber bestimmt haben viele Muggelelternteile Probleme, ihr Kind nicht wie gewohnt in eine Schule zu schicken. Ggf macht das auch Probleme bei Freunden oder Verwandten, die nichts von Magie wissen.

Zaubererkinder wie die Weasleys oder Luna wurden zu Hause unterrichtet. Molly hat ja zB nie gearbeitet (zumindest wissen wir von nichts), also hat sie wohl die Rotschöpfe unterrichtet. Sicherlich gibt es vor allem bei Familien mit Gold (Malfoys) "Personal" für sowas: also Hauslehrer oder womöglich kleine Privatklassen (zB mit Crabbe und Goyle).

...zur Antwort

Gute Frage.

Aber ich vermute, dass die Haare eine gewisse frische benötigen.

Also wenn jemand grad verstorben ist, könnte es vllt noch gehen. Aber Moody wurde ja auch all die Monate am Leben gelassen von Crouch Jr (vgl. 4. Teil).

Klar, weil die Haare ja auch nachwachsen. Aber theoretisch könnte man ja alles von dem Menschen nehmen. Also auch Zehennägel oder sicherlich auch Haut/Fleisch/Knochen/???. Aber trotzdem würde Moody am Leben gelassen.... daher ist die Vermutung nahe, dass der Mensch "noch warm sein muss".

Aber offizielle Infos gibt es meines Wissens nach nicht.

...zur Antwort

Das ist der Gedanke des ganzen: man kann die Vergangenheit nicht verändern, weil die Vergangenheit bereits geschehen ist.

Ein genialer Geniestreich von Rowling ;)

Harry und Hermine sind zurück gereist und haben genau das gleiche getan, wie das andere Harry-Hermine-Duo.

Es funktioniert nicht wie bei "zurück in die Zukunft", wo die Vergangenheit verändert wird und eine neue Zukunft geschaffen wird! Im Potterversum hat Harry sein Zumunfts-Ich erlebt und ist einige Stunden später zu eben diesem Zumunfts-Ich geworden und hat sein Vergangenes-Ich gerettet.

Jeder Mensch agiert immer gleich. Es gäbe ja keinen Grund etwas anders zu machen. Darum wird auch immer alles identisch geschehen.

Harry war am Seeufer und sah "jemanden", der einen unglaublich mächtigen Patronus heraufbeschwor und ihn rettete. Einige Stunden später bemerkt er, dass niemand kommen würde um sein Vergangenheits-Ich zu retten: denn ER war es, der sich selbst rettete! Und so springt er vor, rettet sich selbst und sein Vergangenheits-Ich wird die gleiche Entwicklung durchmachen.

Es ist immer das selbe und wird immer das selbe bleiben ;) Vergangenheit und Zukunft sind immer bestimmt. Es gibt nur einen einzigen Entwicklungsstrang.

...zur Antwort

Vertrauenswürdig und ohne Name, Alter, Bild...?

Glaube, das wird es nicht geben! Menschen nutzen bereits normale Portale aus und füttern sie mit Fakeinfos... kannst höchstens mal schauen, ob es Blinddates in deiner Region gibt, die mithilfe eines Veranstalters organisiert werden.

Sei bitte immer vorsichtig! Im Netz treiben sich viele Spinner rum :( also pass auf dich auf... Grundsätzlich immer an öffentlichen Orten treffen, wo auch viele andere Menschen sind. Falls du Leute suchst, mit denen du über ein gemeinsames Thema sprechen möchtest, kannst du ja auch mal auf Messen gehen (Comic, Buchmessen, was auch immer dich interessiert). Dort kann man auch gut mit anderen ins Gespräch kommen.

...zur Antwort

Das ist nicht bekannt. Aber es ist anzunehmen.

Aus dem Stammbaum der Familie Black geht hervor, dass Draco 1980 geboren wurde und der einzige Sohn von Lucius Malfoy und Narzissa Malfoy.

Narzissa ist eine geborene Black und die Tochter von Cygnus und Druella (geborene Rosier).

Cygnus ist der Sohn von Pollux und Irma Black. Pollux Schwester Dorea hat Charlus Potter geheiratet.

Also kurz: die Schwester von Narzissas Großvater heiratete einen Potter.

Wir wissen aber auch, dass Harrys Großvater Fleamont hieß (nicht Charlus!). Jedoch besteht die Theorie, dass es sich bei Fleamont und Charlus um Brüder handeln könnte. Alterstechnisch passt dies. Offiziell bestätigt ist es aber nicht. Jedoch kennen wir keine zwei Familien im Potterversum, die gleich heißen. Die Wahrscheinlichkeit ist also hoch, dass es sich um die selbe Familie Potter handelt.

Zusammenfassung: die Schwester von Dracos Urgroßmutter hat womöglich den Bruder von Harrys Großvater geheiratet.

...zur Antwort

In der von J.K. Rowling geschaffenen Welt um Harry Potter, haben einige Menschen die angeborene Fähigkeit Zauberei zu beherrschen.

Menschen, die diese Fähigkeit nicht besitzen (also "normale Menschen") nennen die Zauberer und Hexen "Muggel". Hergeleitet aus dem englischen "Mug" was "Trottel" bedeutet.

Der Duden beschreibt das Wort übrigens als "Person, die nicht in etwas eingeweiht ist, die von bestimmten Dingen keine Kenntnis hat".

...zur Antwort

Grundsätzlich zählt in erster Linie das Portfolio. Aber vor allem am Anfang ist es extrem hilfreich, wenn man einen guten und anerkannten Abschluss hat.

Viele Private haben den Ruf, dass man da den Abschluss für Geld hinterher geworfen bekommt. Ohne anerkannten Bachelor oder Master ist aber auch das Gehalt geringer.

Was die Studieninhalte auf einer Website oder einem Flyer sagen, sind übrigens teils ganz andere, als wirklich gelehrt werden! Also Hochschulen immer persönlich anschauen, mit den Professoren und co sprechen.

An guten Hochschulen muss man sich im übrigen auch nicht einfach Einschreiben oder anmelden: man macht für gewöhnlich einen Eignungstest. Auch das ist ein gewisses Qualitätsmerkmal. Zumindest für einen späteren Arbeitgeber.

In London wirst du als Neuling vermutlich noch schlechter Fuß fassen, als hier: die Stadt ist überlaufen mit kreativen, Alternativen, eingekaufen, etc. Des weiteren muss man erstmal abwarten, was für ein bürokratischer Aufwand es für Unternehmen wird einen Ausländer zu beschäftigen (Stichwort Brexit).

Daher empfehle ich dir, hier ein richtiges Studium zu absolvieren und zunächst dem Ball flach zu halten. Durch Auslandsaufenthalte kannst du immer noch Kontakte nach England entwickeln.

Aber als Neueinsteiger (keine Erfahrung = kein Geld) freiwillig in eine so teure Stadt zu gehen, wo auch noch so viel Konkurrenz ist, ist vom logischen Standpunkt her abzuraten.

...zur Antwort

Ja.

Welch eine Frage 😅

Die Filme sind okay, aber lassen sehr viel Informationen weg oder verfälschen auch viel! Wenn du also die Möglichkeit hast: lies erst die Bücher!!!

Sie sind definitiv sehr gut und empfehlenswert. Sehr tiefgründig und klasse durchdacht.

Wichtig zu erwähnen ist noch, dass der Leser "mit Harry altert". Während die ersten zwei Bücher noch eher für jüngeres Publikum geschrieben sind, ändert sich dies ab dem dritten und vierten. Die ersten Bücher mögen also etwas "kindisch" erscheinen, aber das wird sich noch ändern. Also nicht davon abschrecken lassen ;)

Auch interessant: die Buchreihe anschließend direkt nochmal zu lesen. Rowling hat sehr viele Informationen, die später relevant werden, bereits einige Kapitel oder Bände zuvor versteckt. In meinen Augen eine Buchreihe, die man gelesen haben muss ^__^

viel Spaß beim eintauchen in eine magische Welt!

...zur Antwort

James war ein Jäger. Auch Rowling hat dies richtig gestellt. Die Änderung im Film war wohl nur, um die "enge Verbindung" zwischen Vater und Sohn stärker zu verdeutlichen.

Tatsächlich spielt James mit einem Schnatz später herum. Er habe ihn gestohlen. Im englischen nutzt er die Wortwahl "Nipped it", was von vielen als Andeutung an ein Foulspiel im Quidditch verstanden wird: "Snitch-nip" (dt. "schnatzeln") wird das Foul genannt, wenn ein anderer Spieler als der Sucher den Schnatz berührt oder fängt.

Sehr passend für James Potter, den Jäger und Kopf der Rumtreiber, die bekanntlich so ziemlich alle Regeln brachen ;)

...zur Antwort

Hast du bereits alle Bücher gelesen? Ansonsten spoilerst du dich enorm :)

Ich versuche es relativ Spoilerfrei zu erklären:

Severus Snape ist ein Mitglied des Phönixordens. Dumbledore persönlich bürgt für ihn.

Das heißt aber nicht, dass Snape auch alle Leute im Orden mag bzw alle ihn mögen. Er und Sirius hassen sich schon seit der Schulzeit! Sie waren im selben Jahrgang... daher hätte es Snape sogar gefreut, wenn Sirius wieder verhaftet oder womöglich getötet worden wäre!

Snape wird noch eine recht wichtige Rolle spielen. Also lies die Bücher in Ruhe zu Ende (bzw. hör die Hörbücher) und versuche dich nicht Spoilern zu lassen ☺️ vieles klärt sich mit der Zeit auf!

Viel Vergnügen!

...zur Antwort

Was du nicht mehr brauchst, kannst du sehr gut verkaufen. Sprich dazu mit deinen Eltern, dass ihr sie gemeinsam auf eBay oder so einstellt oder schau mal, ob du auf Flohmärkten in deiner Nähe auch etwas verkaufen darfst.

Sobald du Platz geschaffen hast, gilt es erstmal aufzuräumen. Ich finde ja, tumblr Zimmer sind immer recht clean und ordentlich, sodass die schönen Dekorationen richtig zur Geltung kommen.

Das mit den Holzmöbeln kenne ich sehr gut! Bin auch damit aufgewachsen. Super Qualität, aber man sieht sich daran eben auch irgendwann satt... du könntest überlegen sie zu streichen. Am besten weiß, da dies natürlich sehr neutral ist und man dazu alles kombinieren kann.

Oder du nimmst sogenannte Dekorfolie. Das sind so Rollen mit Klebefolie. Die gibt es in sämtlichen Farben, Größen oder auch mit Mustern. Ich habe zB inzwischen nur weiße Möbel, aber zwischendurch Akzente in Marmor (Schranktüren) oder Metall (so ein Kupferton).

Was auch schön ist und häufig zum Einsatz kommt, sind Lichterketten. Licht im allgemeinen macht sehr viel aus! Sowas kann man auch gut mit Stoff kombinieren. Zum Beispiel so ein Vorhang über das Bett und da eine Lichterkette drin drappieren.

Schau dir auch so ganz elementare Dinge an, wie die Lampe an der Decke oder den Fußboden. Vielleicht hilft es auch, die Möbel einfach mal anders hinzustellen. Den Schlafbereich abzutrennen vom "Arbeitsbereich" oder so. So kommt ebenfalls frischer Wind in dein Zimmer :)

...zur Antwort

Weil es möglich ist.

Eine Gesellschaft, die parallel zu unserer existiert und sich versteckt hält, weil Menschen halt sind, wie sie sind...

Es ist keine Fantasiewelt, oder Zukunftsversion oder ein Paralleluniversum. Es ist hier bei uns. Und wir wissen trotzdem womöglich nix von alledem ;)

...zur Antwort