Was ist der Unterschied zwischen GiB, MiB mbit gbit MB Gb, byte und bit?

5 Antworten

1) Ist 1 GB = 1000Mb oder 1024Mb:

 "Sadly, it depends. Hard drives are advertised in Gigabytes being 10^9 bytes. But operating systems measure Gigabytes using 2^30 bytes. 
So 1GB in hard drive advertised size is 1,000,000,000 bytes. 1MB is 1,024*1,024 bytes. So 1GB = 953MB. 
1MB in hard drive advertised size is 1,000,000 bytes. 1KB is 1,024 bytes. So 1MB is 976KB. 
Now, if we're not taking hard drive advertised sizes and we're talking the sizes reported by your operating system, then 1GB is 1,024MB. 1MB is 1,024KB. And 1 KB is 1,024 bytes. 
So a "320GB hard drive" has 320,000,000,000 bytes (or so). To your computer's operating system, a GB is 2^30 bytes (1,073741824). So it will report as about 298GB." 

http://www.quora.com/Is-1-GB-equal-to-1024-MB-or-1000-MB

Es kommt darauf an...^
2) Lässt sich eigentlich auch mit der Antwort von 1) erklären. Dein OS sieht 1TB als etwas weniger als 1000Gb an, die Rechnungen dazu findest du ja oben.

3) "Ein Byte sind 8 Bits.

Ein Bit ist die Information 0 oder 1. Mit 8 Bits zusammen sind eine Byte.

Damit kann man 256 Kombinationen bildern. Deshalb gibts in der Regel 256 Zeichen und Buchstaben und Zahlen am Computer."

"Ein bit (binary digit) kann zwei Zustände (0 oder 1) annehmen.
Ein byte hat 8 bit und kann 2^8 = 256 Zustände annehmen,
also genug für die Darstellung z.B. eines ASCII-Zeichensatzes."
Quelle: gutefrage.net (man darf nur einen Link einfügen)
4) Natürlich brauch kein Mensch Yotabyte, noch viel weniger brauchen wir Brontobyte (1024 Yotabyte) oder Geopbyte (1024 Brontobyte), trotzdem werden diese Größen deklariert. Hättest du jemanden am Anfang von PC und Internet gefragt, ob er eine 1Gb Festplatte will, hätte er so wie du reagiert. Das schien einfach so viel :)
LG

 Danke :)

Wie kommst du auf Brontobyte und Geopbyte das hab ich noch die gehört :D 

0

4. Yottabyte ist ein Vorsatz für eine Maßeinheit. Und es ist die größte, die z.Z. in der Wissenschaft und auch sonstwo benutzt wird.

Der Bedarf an immer größeren und kleineren Vorsätzen für Maßeinheiten steigt mit dem technologichen und wissenschaftlichen Fortschritt.

3. 8 bit ergeben ein Byte. Das hat historische Gründe, die durch die damalige Hardware der ersten Computer bzw. deren Chips bedingt sind.

2. Eine Festplatte ist ja nicht nur ein Speicher, es hat auch ein Verzeichnis FAT (File Allocation Table). Zum einen muss der Rechner ja wissen, ab welchem Sektor eine Datei anfängt. Da eine Datei aber nicht sequentiell (in einem Stück hintereinander) geschrieben wird, sondern sich über die ganz Festplatte verteilen kann, muss das Verzeichnis auskunft darüber geben, wo die Stücke liegen, wieviel Platz die einzelnen Stücke beanspruchen, und in welcher Reihenfolge sie eine korrekte Datei ergeben.

1. Bit 10 bit kommst Du der Zahl 1000 am nächsten, nämlich 1024. Natürlich kannst Du mit 10 bit auch 1.000 darstellen, aber manche wären ungenutzt.

Zur Erklärung: ein Bit hat den Zustand 0 oder 1.
 Wenn der Rechner 1.000 bit darstellen muss, würde es im Register heißen 1111100111. Es würden 2 Bitstellen im Register brach liegen, was keinen Sinn ergibt.

Daher diese krummen Zahlen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Byte gibt da auch schön Auskunft drüber

Danke :)

Ein Anderer hat geschrieben das es aber auch Brontobyte und Geopbyte gibt, stimmt das?

0

Rechner sind im Dualsystem, also nicht 1, 10, 100,.. sondern 1, 2, 4 ,8, 16, 32, 64, ... . 1k sind 1000, was aber im Dualsystem nicht passt. 1024 liegt näher, klar, oder? also 1024 = 1K, dann wirds wieder schön gerade. und so gehts eben weiter nach oben. Leider gehts munter durcheinander in den Bezeichnungen. Mann nimmt, was einem gerade so in den Kopp kommt. So wird alles wirr. 1024m = 1G, 1024g = 1T, Ach ja, keine Platte oder Speichereinheit ist ganz in Ordnung, es sind immer Teile defekt. Die fehlen dann eben. Werden einfach ausgeblendet. So kann die Platte mit der Zeit immer kleiner werden. USB Stick ebenso.

Was möchtest Du wissen?