Magnetfischen als Hobby für Gewässerschutz?

2 Antworten

Auch das sogenannte Magnetfischen in deiner Region bedarf es einer Genehmigung. Denkmalschutzgesetz ( das Bergen von metallischen Gegenständen aus Gewässer)

Mal ganz ehrlich, was für Schätze glaubst du zu finden?????? Bunt- und Edelmetalle sind nicht magnetisch, anders als wenn man auf dem Lande sucht. Die Funde zu melden, ist Pflicht.

Dann ist da noch die Gefahr von Fundmunition. In deiner Region dürfte die Wahrscheinlichkeit recht groß sein, Kriegsrelikte zu finden.

Woher ich das weiß:Hobby

Okay, gut zu wissen. Dann werde ich mich wohl mal mit dem Denkmalschutzamt in Verbindung.

  • Münzen (magnetische Münzen)
  • Orden und Abzeichen (Nadeln sind aus Eisen und somit magnetisch)
  • Taschenuhren (magnetisches Uhrwerk oder Gehäuse)
  • Hochwertige Armbanduhren (gute Chancen in Bagger- und Badeseen)
  • Historische Gegenstände (Dolche, Messer, Schlüssel, Gürtelgehänge)
  • Trachtenknöpfe / Trachtenschmuck
  • Bajonette
  • Gürtelschnallen
  • Alte Vorderlader
  • Schmuck (mit magnetischen Elementen)
  • Koppelschlösser
  • Besteck
  • Taschenmesser

(Quelle: https://magnetfischen.info/wasserfunde-und-bodenfunde-was-kann-man-beim-magnetangeln-so-alles-finden/)

Vor ca. 10 Jahren fand ich im Kies eines nahen Baggersees ein Abzeichen mit Stecknadel. Das habe ich leider über die Jahre verloren und denke, dass dort noch mehr liegen könnte.

Ich habe als Ziele 6 Seen (1 Badesee, 2 Löschteiche, 2 Seen auf dem Feld und ein See, auf dessen Grund eine Fabrik von ca. 1905 steht) und 1 Kanal in nächster Nähe. Ich würde mich bedenkenlos an die neuen Löschteiche, den Badesee und den Kanal rantrauen. Diese sind nach dem Krieg entstanden und Untersuchungen nach Gefahrgut wurden hier vorgenommen.

0
@Trome

In der Regel sind die Ämter immer Hilfsbereit, wenn man den Kontakt sucht. Ich sag immer, lieber mit den Ämtern, als gegen sie.

Deine Liste ist aber mit Vorbehalt zu lesen. Das alles habe ich bis jetzt nur auf Felden gefunden. Aus Gewässern bisher nur Schrott.

1
@Bronzezeitler

Gut zu wissen, den Kontakt werde ich suchen.

Nur mal aus Interesse, was mache ich mit dem Schrott, den ich aus dem Gewässer ziehe? Also z.B. Fahrräder, Heizkörper, Dosen, Einkaufswagen und solch ein Zeug. Das kann ich ja nicht einfach wieder zurückwerfen, wo ich es her habe. Kann ich damit einfach zum Schrottplatz und mir das als Altmetall auszahlen lassen?

0
@Trome

Mit Sicherheit nicht liegen lassen, oder wieder zurück werfen. Bei diesen Hobby verpflichtest du dich auch, den Schrott ordnungsgemäß zu entsorgen. Bei dieser Art von Schrott, geht es nur nach Gewicht, d.h. fleißig sammeln. Ein bisschen was spring noch dabei raus, wenn auch nicht viel.

Wer solche Gegenstände in einem Gewässer "entsorgt", hat seinen Anspruch darauf aufgegeben.

1
@Bronzezeitler

Eine Frage kam mir eben noch: Welchen Magnetstärken empfehlen sich zum Magnetangeln? Ich habe hier Magnete von 100-800kg Zugkraft gefunden.

0

Was möchtest Du wissen?