Tierpfleger Ausbildung, schlechte Idee?

13 Antworten

Es kommt da sehr auf den Bereich an, Tierpfleger ist nicht gleich Tierpfleger.

Es gibt sie im Zoo Tierbereich, wo mittlerweile immer mehr verlangt wird wie zb auch ein sicherer Umgang mit Menschen da man evtl auch Führungen durchführen muss, Tiere präsentieren muss zb bei der Fütterung und als Ansprechpartner während der Öffnungszeiten zu Verfügung steht. Der Verdienst ist durch die Weiterentwicklung vom schlichten Tierpark zu Freizeitpark mit Tieren sicherlich gestiegen.

Dann gibt es sie in Tierheime und Pensionen, hier wird in der Regel nicht soviel bis gar kein Geld erwirtschaftet, natürlich kann man dann nicht erwarten ein super Gehalt zu bekommen was die finanziellen Grenzen des Arbeitgebers übersteigen würde.

Dann gibt es sie für Forschung und Kliniken, hier werden Versuchstiere gepflegt oder auch bei Tierarztpraxen/ Tierkliniken zb tiere nach schweren ops gepflegt. Hier braucht man zb mehr medizinische Kenntnisse und Fertigkeiten, es wird mehr Geld erwirtschaftet so das man hier ein höheres Gehalt erwarten kann.

Nicht zuletzt hängt es auch direkt von dir ab, Weiterbildungen und zusätzliche Qualifikationen sind immer zu bekommen, da muss man nur eben auch hingehen und es machen.

Hier geraten viele dinge durcheinander.

Also: definitiv ist es eine sinnvolle Ausbildung, die gebraucht wird. Die Jobchancen sind gut. Ich kenne mich nicht gut genug aus, aber von Weiterbildungen, die einen in andere Positionen bringen, weiß ich nicht.

Der Haken an diesem Beruf: Neben Schichtdienst, Feiertagsarbeit (je nach Branche) und den körperlichen Anstrengungen: Das Gehalt ist eher gering.

Ich kenne deine Alternativen nicht. Aber wenn Tierpfleger, das ist, was dich interessiert und du für diesen Job brennst, dann lass dich nicht abschrecken.

Wer sagt denn, dass da wenig Zukunftsaussichten sind? Du kannst durchaus eine Ausbildung zum Tierpfleger machen. Was Du hast, hast Du. Ist auch ein wichtiger Beruf. Und sinnvoll ist es allemal. Wenn keiner mehr Tierpfleger wird, würde es für die ganzen Tiere sehr düster aussehen.

Schau mal hier: https://www.ausbildung.de/berufe/tierpfleger/gehalt/

https://www.azubiyo.de/berufe/tierpfleger/gehalt/

Aber wenn es Dein Berufswunsch ist und Du daran mehr Spaß hast, wie an anderen Berufen, solltest Du das machen. Nur wegen dem Geld arbeiten zu gehen, kann sehr schnell, sehr unglücklich machen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ja aber man braucht Geld zum leben

0
@Andromeda912

Und wenn man sich gut anstellt, bekommt man da auch genug. Wie viel Geld Du bekommst, siehst Du ja auf den Seiten, die ich Dir verlinkt habe. Ist ausreichend um zu leben und alles wichtige bezahlen zu können.

Wenn Du allerdings eher ein Leben mit Luxus oder sowas haben willst, brachst Du mindestens einen Realschulabschluss, besser noch Abitur und musst Dich dann erstmal einige Jahre hocharbeiten.

Für ein durchschnittliches Leben reicht der Gehalt eines Tierpflegers aber aus. Durchschnittliche Berufe wie Verkäufer, Florist, Gärtner, etc. verdienen auch nicht sehr viel mehr, wenn man die ganzen Abzüge mit einkalkuliert.

0
@XReckless21X

Das sind keine Durchschnittliche Berufe sondern Unterschicht. Also kann man nur existieren und sich sonst nichts leisten?

0
@Andromeda912

Das ist keine Unterschicht.. Wo hast Du denn Dein Weltbild her? Wenn man als Gärtner arbeitet, kann man sich durchaus ein eigenes Haus und zwei große Autos leisten, sowie einen 4 Personen Haushalt und zusätzlich noch 45 Tiere unterhalten. Und noch immer mal wegfahren.

Du hast irgendwie seltsame Ansichten... Wirklich großes können sich nur Berühmtheiten leisten. Die kann man sich auch als Anwalt oder Chirurg nicht leisten. Vielleicht als Pilot noch, die verdienen um die 5000€ im Monat.

Also wenn Du groß Luxus haben willst, brachst Du Talent oder eine Menge schulische Weiterbildung und ein Studium ist dann auch unabdingbar.

0
@XReckless21X

Internet ist auch schon Luxus, oder einen Computer, ein grosses Haus ist auch Luxus, unnötige Möbel auch. Dicke Autos sind auch unnötigen Luxus. Und schöne Kleidung. All das und mehr kann sich die Mittelschicht leisten. Kann, dass ein Gärtner mit vielleicht 2000 Brutto alles leisten? Nein kann er nicht, Internet natürlich schon, ein billiges Auto auch, aber kein Haus, oder gar zwei Autos.

0
@Andromeda912

Mein Vater ist Gärtner. Ich habe Dir gerade mein Leben erzählt. ;) Wir haben ein großes Haus, ein Geländewagen, einen Van, 45 Tiere daheim von jeder Art etwas, sind 4 Personen von denen zwei nicht mal arbeiten. Wir können auch am Ende des Monats noch einen Großeinkauf machen. Also... Doch das ist alles möglich. ;)

Elektrogeräte, Haus und Auto sind keine Luxusprodukte, für die man ein Gehalt von 4000€ braucht. Da reichen 2200€ im Monat aus. Ein PC oder Laptop kostet nicht viel Geld. Und können auch in Raten abgezahlt werden. Zwei Monate und fertig ist.

Du darfst nicht vergessen, dass man Häuser und Autos automatisch in kleinen Raten abzahlt. Barzahlung wird da nur ungern gemacht.

Und wer teurer Kleidung kauft, ist einfach nur doof. Marke ist nichts besser vom Stoff her. Man bezahlt nur den Markennamen, nichts anderes.

0
@Andromeda912

Also ich bin tierpfleger, habe zb eine Wohnung, ein Auto, ein Pferd und fahre sogar in den Urlaub. Es ist auch immer essen im Kühlschrank 😉reich wird es man nicht, aber wenn man verantwortungsvoll mit Geld umgeht, reicht das Gehalt durchaus um gut zu leben.

0

Tierpfleger kann durchaus für einen Menschen die Erfüllung sein.

Man muss sich nur klar machen, dass man kaum Aufstiegsmöglichkeiten hat und recht wenig verdienen wird.

Ja das ist das Hauptproblem.

0

Hey...wenn dich die Arbeit mit Tieren interessiert und du Lust auf die Ausbildung hast, einen Platz kriegst...mach die Ausbildung - why not? Du weißt eh nie, was später kommt und was du mit dieser Ausbildung noch alles machen kannst - nur weil du jetzt eine Ausbildung in diesem Beruf machst, muss das ja nicht heißen, dass du dein Leben lang in der Tierpflege arbeiten wirst. Die Basis für eine gute Zukunft kannst du mit einer Ausbildung immer schaffen - und dich dann entwickeln - oder Tierpfleger bleiben...der Arbeitsmarkt hat so viel zu bieten. Go for it!

Naja manche Ausbildungen sind auch nutzlos.

0
@Andromeda912

Finde ich nicht - in Deutschland ist die Basis für eine erfolgreiche Integration auf dem Arbeitsmarkt (zumindest aktuell) eine abgeschlossene Ausbildung oder ein Studium - Quereinstiege werden immer mehr zur Regel...nur ohne Ausbildung / Studium wird es auch zukünftig schwer. Ob alles Ausbildungsinhalte nützlich / realitätsnah sind wage ich jedoch auch zu bezweifeln...das liegt aber hauptsächlich an der schnelle Dynamik unserer Arbeitswelt - Berufs verändern sich durch die Digitalisierung und Globalisierung einfach zu schnell, als dass die Politik dem gerecht werden kann.

1

Was möchtest Du wissen?