Soll ich für die Auto-Wartung echt fast 400€ zahlen!?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo :)

Für einen Kleinwagen in der Vertragswerkstätte & den großen Kundendienst mit erweitertem Umfang sind knappe 400 Euronen eig. Standart --------> die Japaner langen da auch immer etwas mehr zu als etwa Opel und Ford. Mein Bruder landete bei seinem kompakten Mitsubishi auch jedes Mal grob in diesem Bereich!

Die vorher gezahlten 170 Euro kamen vllt. deswegen zusammen, weil der erste Kundendienst entweder lediglich eine Art "Ölwechsel plus kleine Kontrollrunde ums Auto" war oder ggf. sogar auf der Basis berechnet wurde, dass nur die benötigten Mittel berechnet worden sind --------> was bei Neuwagen bei deren 1. Inspektion durchaus verbreitet ist.

Das mit der Garantie stimmt allerdings tatsächlich.. solange wie du Garantie auf den Nissan hast, bist du auf den Stempel im Scheckheft vom Nissanhaus angewiesen.. sollte mal 'nen Garantiefall auftreten, können die dir echt die Leistungen entweder kürzen oder ganz verweigern wenn ein Stempel nicht von Nissan ist oder fehlt. Zur freie Werke ums Eck oder gar zum ATU gehen? Ist nicht drin! Zwar gäbe es selbst dann immernoch die von den Firmen meist mit Goodwill behandelten Kulanzfälle, aber das ist so 'nen richtiger "Herbert" den man sich nicht notwendigerweise antun muss & bedeutet viel Schriftverkehr und nicht selten Gestreite.. muss nicht sein!

Daher würde ich in den sauren Apfel beißen & solang wie die Garantie läuft alles immer bei Nissan machen lassen. Das betrifft auch sämtliche Reparaturen und Ähnliches! Wie lange die Garantie geht sollte in den Unterlagen zum Auto (evtl. Serviceheft?) nachzulesen sein :)

Ich hoffe dir damit helfen zu können & wünsche dir weiterhin gute & Unfallfreie Fahrt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
minticious 03.09.2016, 22:49

Endlich eine Person, die nicht direkt sauer ist und mich "beleidigt" :D danke!

Naja, ich geb das Auto bald meinem kleinen Bruder. Also bleibt das Auto erstmal in der Familie.

Und bis wir das Auto mal verkaufen wollen, ist die Garantie eh schon abgelaufen.

Daher... Finde halt ziemlich behindert, dass man Garantie hat, die aber NUR DANN hat, wenn man jährlich diesen Betrag bezahlt.

1
rotesand 04.09.2016, 09:24
@minticious

Gerne doch :) Freundlichkeit ist mir immer wichtig!

Wie gesagt --------> auch wenn ein Stempel im Scheckheft fehlen sollte oder nicht vom VHDL (Vertragshändler) stammt gibt es immer Möglichkeiten der Hilfe.. selbst wenn man den "Kummerkasten" von der Auto Bild in Anspruch nimmt & auf diese Weise "Speed macht"^^ gerade Importhersteller zeigen da eig. meistens "Erbarmen", während man bei VW eher abblitzt.. die Importeure müssen viel eher um die Kunden kämpfen! Aber 'nen Freibrief soll das auch nicht sein ;)

Garantien sind leider immer an Bedingungen geknüpft. 

0

400 Euro für eine große Inspektion sind zwar viel Geld, aber gleichzeitig auch "günstig". Klar kannst du auch nur einen Ölwechsel machen lassen, aber auch in deinem eigenen Interesse solltest du bei einem so neuen Auto die vom Hersteller vorgesehenen Wartungsarbeiten durchführen lassen. Das erhält nicht nur den Wert des Fahrzeugs, sondern sorgt auch dafür, dass es technisch in Ordnung ist und du damit deine Folgekosten minimierst. Das betrifft nicht nur die Langlebigkeit des Autos an sich, sondern auch z.B. niedrigeren Verbrauch und vor allem auch die Zuverlässigkeit des Autos. Nach über 2 Jahren ist nun eben nicht nur der Ölwechsel geplant, sondern auch der Wechsel von Bremsflüssigkeit (wichtig, sonst gefährdest du die Bremswirkung!), Innenraumfilter, Luftfilter und weiteren Dingen (ich kenne mich mit den genauen Intervallen bei Nissan nicht aus). Außerdem wird das gesamte Fahrzeug auf Mängel und sich ankündigende Mängel überprüft, bei einem Ölwechsel wird selbst das nicht gemacht (darum heißt es ja auch Ölwechsel und nicht Inspektion).

PS: Niedlich, wie andere "ziemlich viel fahren" definieren. Dein Auto ist 2,5 Jahre alt und hat 22.500km auf dem Tacho - da hab ich in 6 Monaten mehr bzw. hätte mein Auto jetzt schon 100.000km mehr auf dem Tacho als deins ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
minticious 03.09.2016, 21:18

Dankeschön!

:D ja.. Ich habe das "viel" genannt, weil wohl nicht jede 19-jährige so viel fährt.

0

Habe im Januar 2015 das Auto als Jahreswagen, also neu, gekauft

Wie soll das gehen? Ein Jahreswagen ist ein Jahr alt und damit nicht neu.

390€ sind für eine große Inspektion ein günstiger Preis dafür, dass 'Alles ausgetauscht wird'.

Was wird denn, neben dem Motöröl, getauscht? So lange du das nicht verrätst, kann man nicht sagen, ob der Preis nur angemessen oder sogar sehr günstig ist. Ein paar Teile bleiben bestimmt drin, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
minticious 04.09.2016, 02:07

Ja whatever, meine mit Jahreswagen und "neu" eben, dass da kaum km drauf waren.

Also was in den 390€ drin ist:

24 Monate Service nach Wartungsplan ca. 130€
Ölfilter ca. 10€
Dichtung ca. 2€
Pollenfilter ca. 22€
Batterieknopfzelle ca. 5€
Scheibenklar ca. 5,50€
Schmierstoffe & Reiniger ca. 5€
Motoröl ca. 46€
Bremsflüssigkeit wechseln ca. 26€
Bremsflüssigkeit ca. 11€
Klimawartung 67€
MwSt. ca. 63€

Das ist aus dem Kostenvoranschlag. Der endgültige Preis kann also abweichen.

0
ronnyarmin 04.09.2016, 13:45
@minticious

Von 2 Sachen erscheint mir der Arbeitslohn doppelt berechnet zu werden:

1) Nach meinem Verständnis enthält der 'Service' für 130€ die Arbeitszeit. Warum zusätzlich das Wechseln der Bremsflüssigkeit 26€ Arbeitszeit kostet, verstehe ich nicht.

2) Ebenso ist unklar, was in der (sinnvollen!) Klimawartung für 67€ enthalten ist? Ist das nur der Preis für die Flüssigkeit, die erneuert wird? Das erscheint mir sehr hoch. Aber die Arbeitszeit wird doch bereits mit dem 'Service für 130€' berechnet?

Bei den beiden Punkten sollten du nachfragen.

Die 5,50€ Scheibenklar kannst du dir sparen, indem du den selber auffüllst. Und ob die Batterieknopfzelle (vermutlich für die FB der Zentralverriegelung?) nach 2 Jahren schon gewechselt werden muss, weiss ich nicht. Bei meinem Auto hält sie seit 13 Jahren.

Ansonsten ist der Gesamtpreis meiner Meinung nach vollkommen ok.

1

Hi,

ja die Inspektionen sind wichtig für eventuelle Garantieansprüche.
Natürlich bleibt die Garantie auch erhalten, wenn man in eine freie Werkstatt fährt.

Jedoch werden dann eventuelle Kulanzanträge von vorne herein abgelehnt.

Die Hersteller wissen halt wie die die Leute halten.

400 Euro sind zwar viel Geld, aber für jemanden der viel fährt sollte es sich lohnen. Ansonsten hat sich jemand verrechnet.

Ich fahre auch sehr sehr viel. So viel das ich fast 3x im Jahr zur Inspektion muss. Das sind knapp 2000 Euro jedes Jahr.....aaaaaber auch wenn es im ersten Moment weh tut hat es seinen Sinn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gerade bei so einem jungen Auto würde ich es schon machen, damit die Garantie erhalten bleibt. 390€ für die große Inspektion ist im Vergleich zu anderen Herstellern (Daimler, BMW, Audi, Opel etc.) auch noch relativ günstig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Preise sind völlig ok. für eine Vertragswerkstatt. Um deine Garantie (3 Jahre bzw. 100.000 KM) nicht zu gefährden solltest du diese Inspektion schon machen lassen. Es fallen nun mal immer auch lfd. Unterhaltskosten für ein Auto an. Das ist doch aber auch vorher schon bekannt. Frage doch mal bei einer anderen Nissan-Vertragswerkstatt in der näheren Umgebung nach dem Preis. 10 Werkstätten - 10 verschiedene Preise.

Hättest du jetzt vielleicht einen neuen Golf, dann könnte es dir passieren, eine Rechnung über den doppelten Betrag zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier beißt sich meist die Katze in den Schwanz. Einerseits bieten die zwar eine werkseigene Garantie an. Andererseits greift die nach deren eigenen Bedingungen nur dann, wenn alle (vom Werk vorgeschriebenen) Inspektionen gemacht wurden. Und für diese bezahlst Du dann, wie Du siehst, echtes Geld. Also lassen die sich ihre werkseigene Garantie schon in irgend einer Form bezahlen.

Überlege Dir also, was Du möchtest. Teures Geld für eine Inspektion ausgeben und im Zweifel eine werkseigene Garantie in Anspruch nehmen. Oder Kosten sparen und möglicherweise auf dies Garantie verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ja günstig, schon mal bei Mercedes die Große gemacht? Da würdest du dich wundern. Ja es ist wichtig für die Garantie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
dermick74 03.09.2016, 23:17

Die ganz große MB 1300 Euro :-)
Ich würd gerne tauschen*lach*

1

400 Euro sind GAR nichts.

Rechne mal die restlichen Kosten für dein Auto zusammen.

Auch wenn's nicht leicht fällt ("Jahreswagen, also neu" <lach>).

Allein schon der Wertverlust seit dem Kauf beträgt mindestens das fünffache. Gerade vor dem Hintergrund, dass du dir ein Auto in dem Alter geleistet hast, in dem der Wertverlust am größten ist, sollte es dir dringend darum zu tun sein, diesen so stark es geht einzubremsen. Ein nicht vollständig ausgefülltes Scheckheft ist der schnellste Weg, seinen Wert völlig zu vernichten.

Und dann noch ein Vielfahrer. Ich kann mich über diese Einstellung nur wundern.

Wenn dir Wartung zu teuer ist, hättest du dir eine alte Gammelgurke zum Aufbrauchen holen sollen.

https://www.gutefrage.net/frage/was-ist-ein-gutes-auto?foundIn=answer-listing#answer-160225829

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
minticious 03.09.2016, 21:29

Alles klar. Danke.

Wieso so sympathisch?

1
Skinman 03.09.2016, 21:31
@minticious

Immerhin macht dich diese Frage zu einem super abschreckenden Beispiel.

Man darf gar nicht dran denken, dass die meisten Leute da draußen mit der gleichen Einstellung dazu dann auch noch abgeranzte Franzosen fahren.

0
minticious 03.09.2016, 22:53

Wenn ich eh kein Interesse daran hab, das Auto bald zu verkaufen, kann mir der Wertverlust auch egal sein.

Wenn ich das Auto dann doch mal in 5 Jahren verkaufe und vielleicht 100.000km drauf hab... Wieviel soll da rausspringen? Egal, ob ich diese Wartungen jetzt immer gemacht hab oder nicht, da kommt nicht viel beim rum.

Kann sein, dass ich ein "abschreckendes Beispiel" bin, aber das ist ok! Ich informiere mich hier und anderswo. Wann soll ich denn vorher Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt haben? Im Bio Unterricht? Wohl kaum. Jetzt wird das zum Thema und ich setze mich damit auseinander und frage Leute, die mehr Erfahrung haben.

Du brauchst mir daher gar nicht helfen, wenn du SO helfen willst.

0

Schneller heisser Verkehr, der kostet so oder so, viel Geld! 😉
Es gibt viele Abzock Werstätten, ob Vetrag oder freie Werkstätten.
Eine 100 % Garantie gibts eh für nichts!
Doch wer am falsche Platze spart, zahlt meistens zigfach drauf.
Nichts gibts umsonst, nicht mal den Tod, der kostet das Leben. 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
minticious 03.09.2016, 20:38

Schön gesagt! 😄

0

Wer ein Kfz unterhält, weiß doch, dass entsprechende Kosten auf einen zukommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
minticious 03.09.2016, 20:41

Klar? Das ist ja auch nicht die Frage..
Sondern, ob das, für diesen Betrag auch, tatsächlich notwendig ist!

Kann ja sein, dass so ein Pollenfilteraustausch gar nicht unbedingt durchgeführt werden muss...

Aber wenn die Werkstatt das durchführen kann und ich nix sage, sie ihr Geld verdienen, dann hätte ich mich wohl informieren sollen - was ich hier ja auch tu. (Natürlich nicht nur hier!)

0
Omikron6 03.09.2016, 21:04
@minticious

Die Werkstatt weiß schon, was sie tut. Ich bin kein Bäcker und sage dem Bäcker daher auch nicht, wie er die Brötchen zu backen hat. Und daher sage ich der Kfz-Werkstatt auch nicht, wie ein Auto zu warten ist!!!

0
minticious 03.09.2016, 21:19

Kann aber auch ein schönes Abzockegeschäft sein :)

0
Omikron6 03.09.2016, 21:22
@minticious

Niemand ist gezwungen, sich ein Auto anzuschaffen! Das Anspruchsdenken, alles möglichst billig oder umsonst zu erlangen, ödet mich an!!!

0
minticious 03.09.2016, 21:27

Ich will nur nicht abgezockt werden!!!

0
Omikron6 03.09.2016, 21:34
@minticious

Du wirst nicht abgezockt sondern du zahlst einen Preis für eine von dir in Anspruch genommene Dienstleistung!!!!!!!! Herrgottsakra!!! 

1
minticious 03.09.2016, 22:58

Ach in diesem Bereich gabs ganz sicher Abzocken, wenn man beim Wartungstermin das Auto erstmal ZUSAMMEN anschaut, damit man eben keinen versteckten Kosten im Nachhinein hat. Sowas soll mir zeigen "ok, keine Abzocke, die sind seriös", weil Abzocken eben MÖGLICH sind.

Ist ja auch klar. Da hatte ich vielleicht genug Öl, die wechselns trotzdem und wollen mir das berechnen. Lol. Ich bin bei der Wartung ja nicht dabei.

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

0

Was möchtest Du wissen?