Soll ich als Muslim meinen Kindern was zu Weihnachten schenken?

... komplette Frage anzeigen

24 Antworten

Hey!
Ich kenne Pierre Vogel nicht, aber ich habe von vielen Menschen gehört und gelesen, die aus irgendeinem Grund genau zu wissen meinen, wofür Menschen in die Hölle kommen, und das seit vielen Jahrtausenden.
Ein Grund war schon immer und ist es für viele heute noch: wenn du Muslim bist. Ist das nicht lustig? Es scheint verschiedene Höllen zu geben, je nachdem, welche "Sünde" man wo, zur welcher Zeit, in welcher Religion und welcher Kultur begangen hat.
Aber das nur am Rande.

Ich nehme nicht an, dass du mit deinen Kindern an Weihnachten in eine christliche Kirche gehen willst, um die Geburt von Jesus Christus zu feiern. Ihr werdet auch keine christlichen Weihnachtslieder singen oder aus der Bibel lesen.

Was du dir überlegst, ist, einen Geschenkebrauch zu übernehmen, der sich um das christliche Weihnachtsfest herum entwickelt hat. Dieses Schenken hat nichts mit Religion zu tun, genauso wenig wie der Weihnachtsbaum.
Dieser Brauch geht darauf zurück, dass die Menschen schon in der Antike ihre Häuser mit immergrünen Zweigen schmückten, die Lebenskraft und Erneuerung ausdrückten. Das haben die Menschen hier in Nordeuropa irgendwann dankbar übernommen, denn in unseren langen, kalten und dunklen Wintern, in denen die Menschen früher über Monate vom Tod bedroht waren, war die Wiederkehr des Grüns, also des Frühlings, ein Versprechen zu überleben.

Wie wenig das Schenken an Weihnachten mit dem christlichen Fest zu tun hat, merkst du auch daran, dass gerade die christliche Kirche davon nicht begeistert ist. Weihnachten ist inzwischen ein Fest, das von Kaufen und Verkaufen bestimmt ist, die christlichen Inhalte sind weitgehend verloren.

Ich als Nicht-Muslimin aber auch Nicht-Christin kann dir nur raten: Folge deinem Herzen. Deine Kinder leben in der deutschen Kultur, die von der christlichen Religion geprägt ist. Da fände ich es grausam gegenüber deinen Kindern, wenn sie in dieser Zeit, die über fast einen Monat ganz im Zeichen des großen Schenkens am Heiligabend steht, am Ende leer ausgehen.
Umgekehrt können sie doch ihren Mitschülern mal vom Zuckerfest erzählen.

Und meine ganz persönliche Meinung zum Schluss: Wenn es irgendetwas ganz Großes und Unfassbares gibt, das wir Gott oder Allah oder wie auch immer nennen können, ist diesem Wesen sicherlich herzlich egal, ob du Pierre Vogel folgst. Dieses Wesen freut sich eher über dich, wenn du das Wunder der Schöpfung in deinen Kindern nachvollzogen hast und sie dann auch noch mit Liebe und Verständnis in ihr eigenständiges Leben begleitest.
Ich glaube nicht, dass es irgendeinen Gott gibt, der uns Menschen quälen will. Wenn wir "sündigen", dann nur, weil wir schwächer und weniger wissend sind als er. Schließlich ist er Gott, nicht wir!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergiss Pierre Vogel, das ist nun ein Mensch nach dem man sich auf keinen Fall richten soll.

Meine Tochter hatte in der Schulzeit eine muslimisch Freundin, die oft bei uns war.Sie hat uns folgendes erzählt: Mein Papa hat gesagt, wir sind in die Schweiz geflüchtet und  wir leben hier. Bei den Schweizern ist es Brauch sich an Weihnachten etwas zu schenken. So bekommen alle meine Kinder auch ein Geschenk. Zu Ostern gab es auch ein Osternest. 

Ich finde die Familie hat das sehr gut gelöst.

Ich selber hab in einer jüdischen Familie gearbeitet, da hab ich zu einem  jüdischen Fest auch ein Geschenk bekommen. Ich fand das eine nette Geste.

Wenn man einen Brauch mitmacht schadet das der eigenen Religion nicht, man weiss wo man mit dem Herzen zu Hause ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wir haben auch unserer stiefoma immer gern was zu weihnachten geschenkt, und die war zeugin jehovas, die gar nicht weihnachten feiern. was glaubt ihr, wie die sich jedesmal gefreut hat  :D

ein geschenk ist auch unter moslems etwas gutes, zumal es jesus ist, der geburtstag hat, und der wird auch von moslems verehrt. nicht als gottes sohn, sondern "nur" als einer der propheten (und auch nicht als ein unwichtiger).

was läge also ferner, als anlässlich so eines freudentages kindern mit einem geschenk eine freude zu machen. wenn du es nicht so übertreibst, wie es hier kommerzmässig überall gemacht wird, sondern im rahmen bleibst, dürfte das auch für christen ein gutes vorbild sein - und wenn du deinen kindern erklärst, dass man als moslem zwar weihnachten nicht feiert, aber sich dennoch gut fühlen kann, wo sollte es da ein problem geben.

was pierre vogel angeht, so lebt dieser arme mensch davon, die unsinnigsten dinge zu predigen, weil das so extrem ausser ihm kaum einer macht und er so was ganz besonderes zu sein hofft.  die die auf ihn wirklich reinfallen, tun mir sehr leid, die vielen anderen, die verstehen, wo so ein unsinn hinführt, werden sich auch als moslem schnell von ihm abwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weihnachten ist heute ein kommerzielles Fest. Das hat doch nichts mehr mit irgendeiner Religion zu tun. An Weihnachten sollte man einfach als Familie zusammen sein, es ist eine prima Gelegenheit um sich zumindest einmal im Jahr zu sehen. Deinen Kindern kannst du immer etwas schenken. Man braucht doch keinen religiösen Feiertag um ein Geschenk zu machen. Schenk deinen Kindern ruhig etwas, dann freuen sie sich.

Pierre Vogel läuft auch mit IS T-Shirts herum und meint man kommt in die Hölle wenn man Musik hört. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich habe auch eine Freundin, die Muslime ist uns früher als sie jünger war etwas zu Weihnachten geschenkt bekommen hat damit sie nicht ausgeschlossen wird. Später durfte sie sich dann entscheiden ob sie die "christlichen" Feiertage feiern möchte oder die "Islamischen"...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
06.12.2015, 13:09

Und warum nicht beide?

1

Hallo saniekorha, glaubst du wirklich das Pierre Vogel entscheiden darf wer in den Himmel kommt?????? Mal ernsthaft, der Typ glaubt das die Ehemänner entscheiden dürfen ob die Frauen in den Himmel kommen und du wirst wohl kaum seine frau sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kommt nicht in die Hölle, wenn man jemanden etwas schenkt. Im Gegenteil. Sie freuen sich drüber, heißt: Du hast jemanden glücklich gemacht, also gute Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso sollte dich Gott dafür bestrafen, wenn du fürsorglich zu deinen Kindern bist? Außerdem beschenkst du Sie nicht, weil du an Christis Geburt gedenkst, sondern weil du deine Kinder liebst, also tu's!

Ach ja und die Sache mit Pierre Vogel ist die, dass bevor du irgendeinem davongelaufenen Narren dir was erzählen lässt, du erstmal selbst deine Heilige Schrift kennen solltest! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

anstatt mit deinen kindern etwas zu feiern, woran du gar nicht glaubst, kann du ihnen zeigen, was selbstbewusstsein ist. Außerdem wird kein Mensch gemobbt, wenn er nichts an weihnachten bekommt, vor allem nicht wenn diese person gar kein christ ist. Du zeigst deinen kindern damit nur, dass sie sich den anderen unterordnen müssen, immer alles nachmachen, nur nicht auffallen. Ich frage mich, was deine kinder irgendwann mal für ein selbstbewusstsein haben werden, nur weil sie nicht alles nachmachen.
Schenk ihnen doch etwas wenn ihr zuckerfest habt. Zeig ihnen, was EURE feiertage sind. Nur so werden sich deine Kinder irgendwann mal wohlfühlen, weil sie wissen werden was nun zu ihnen gehört und was nicht. Bitte versteh mich nicht falsch, aber ich verstehe die logik deiner Erziehung nicht. Muslimischen kinder an weihnachten etwas schenken? stellt ihr auch einen christbaum auf, nur weil die Freunde deiner Kinder so etwas auch tun? Anstatt alles nachzumachen, bring deinen Kinder bei, wie es ist anders und trotzdem normal zu sein. Bring ihnen selbstbewusstsein bei!
es kann sein, dass das jetzt ziemlich viel Text war, aber jemand muss halt mal klartext sprechen.
Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iamiam
06.12.2015, 02:48

Wenn ich in ein Muslimisches Land komme, werde ich auch nicht am Ramadan untertags die Leute provozieren, indem ich öffentlich was esse (was ich in meinem Zimmer dann mache, ist was anderes). Selbstbewusstsein ist das eine, Anpassung an eine Kultur und ihre Achtung was anderes.

Ich hatte voriges Jahr die Gelegenheit, Weihnachten bei einer muslimischen Familie zu verbringen. Sie haben selbstverständlich nicht Weihnachten "gefeiert", aber sie haben die Feiertage genossen - hätten sie es nicht sollen, weil es keine muslimischen Feiertage sind?. Und sie haben den Kindern ein paar Kleinigkeiten geschenkt, ich auch.

Eiferer wie Pierre Vogel haben wir genug (in allen Religionen und auch woanders, zB in der Ernährungslehre), ihre Ratschläge haben noch nie zu etwas Besserem geführt. Das ist auch nicht das Ziel dieser Leute, sie wollen mit ihrem Eifern in erster Linie sich selbst Bedeutung verschaffen und sich selbst bestätigt sehen! Sei so selbstbewusst und ignoriere sie!

6
Kommentar von Lycaa
06.12.2015, 14:16

Uiuiui, jetzt ziehen wir noch einen Stacheldraht zwischen den Kulturen. Annäherung unerwünscht! *ironie off*

1
Kommentar von luvU2
06.12.2015, 15:16

Mir geht es nicht um das Feiern. Ich bin tolerant und verstehe, dass man sich integriert. Mein Problem ist nur, dass er seinen kindern nur etwas schenken möchte, weil sie sonst von den anderen Kindern runtergemacht werden. Er würde, so wie man es aus der Frage rausliest, eigentlich nicht feiern. und anstatt den Kindern beizubringen, wie man sich wehrt, bringt er ihnen bei, das zu tun, was die anderen auch machen, obwohl sie nicht daran glauben. Es gibt nunmal Menschen auf dieser welt, die "anders" sind. Und man sollte Kindern lehren, dass so etwas normal ist und dass man deswegen nicht verurteilt wird.
Hoffe daas ihr jetzt versteht was ich gemeint habe.

1

Hä gemobbt weil sie nichts bekommen was ist das für eine schule???
Das ist deine Entscheidung, allerdings glaube ich nicht dass Du deswegen weil Du etwas gutes für deine kinder tuen möchtest bestraft wirst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erstmal kommt man dafür nicht in die Hölle, ich meine was wäre das für ein Gott, der einen bestraft wenn man seine Kinder beschenkt.

Ich würde Weihnahcten wie ein Atheist sehen, als ein Fest bei dem die Familie zusammenkommt und deshalb würde ich auch meinen Kindern etwas schenken.

MfG Antidor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von saniekorha
05.12.2015, 23:59

Pierre Vogel sagt aber dass man in die Hölle kommt wenn man Weihnachten feiert

0


Ich überlege als Muslim meinen Kindern für Weihnachten was zu schenken damit die in der Schule nicht ausgelacht werden ...

Warum sollten deine Kinder in der Schule ausgelacht werden? Eher werden sie bedauert, wenn sie keine Geschenke bekommen, über die sich alle Kinder in der Klasse natürlich nach den Ferien austauschen und vergleichen wollen.

Also, mache deinen Kindern eine Freude und schenke ihnen etwas.


aber Pierre Vogel sagt man kommt in die Hölle wenn man Weihnachten feiert

Pierre Vogel ist ein fanatisierter Dummkopf, der mit seinen islamistischen Ansichten eher den Verbrechern des sog. IS in die Hände spielt und Allah ein Ärgernis ist. Ich sage dir: wenn du Pierre Vogel folgst und deine Kinder zwingst, es dir gleichzutun, dann würde die Erfahrung, in der Schule ausgelacht zu werden, für deine Kinder eine unbedeutende Erfahrung sein im Vergleich zu dem, was sie in ihrem Leben zu erleiden haben. Wenn du das aber für deine Kinder in Kauf nehmen und deine Kinder nicht zu anständigen Bürgern, die Recht und Gesetz achten, sondern zu fanatisierten, geistig beschränkten Islamsten erziehen willst, dann wird dich Allah bestrafen und dich in die Hölle schicken!

Also: besinne dich darauf, dass der Islam eine friedliche und tolerante Religion ist, die mit den Irrlehren eines Pierre Vogel und seiner Teufelsdiener nichts, aber auch garnichts zu tun hat! Allah schenke dir Weisheit!

MfG

Arnold




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dich entscheiden, ob du den islamischen Glauben leben willst oder den christlichen. Du kannst doch nicht da Muslime sein und auf der anderen Seite Christbaum aufstellen und Geschenke machen. Deine Kinder müssen das in der Schule aushalten lernen. Sie können den anderen Kindern ja begründen, warum sie keine Geschenke bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Traffi
06.12.2015, 18:14

Wer sagt das man das nicht kann ? Natürlich kann man das !

1
Kommentar von Traffi
07.12.2015, 17:59

Ja kann man ! Wieso nicht.... Wo war da den bitte eine Erklärung vorhanden, du sagst nur das man das nicht kann...

0

Assalamu Aleykum liebe Schwester schenke deine Kindern nichts zu Weihnachten das ist Unglaube und nicht erlaubt. Wir haben genau so unsere Feste wo die Kinder was bekommen. Wir sollten die Christen nicht nachahmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also meine Schwester meinte das wenn sie mal Kinder hat das sie auch Weihnachten feiern will auch mit einem Tannenbaum aus dem selben Grund wie du Aber sie meinte das sie ihre Kindern auch sagen wird das sie das nicht aus religiösen Gründen feiern und das dass nichts mit unserer Religion zu tun hat sie will es auch noch machen weil es schön ist Sachen zu verschencken etc Fazit feiern ja nur klar stellen das dass nichts mit unserer Religion zu tun hat 😄

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lycaa
06.12.2015, 00:08

Na ja, wenn man mal ehrlich ist, feiern die wenigsten Weihnachten der Religion wegen. Von daher passt das doch super. Die schönste Weihnachtsbeleuchtung in unserer Nachbarschaft stammt übrigens von einer muslimischen Familie. Für die Kinder und weil sie es hübsch finden.

3
Kommentar von BMTHorizot
06.12.2015, 00:11

bin ebenfalls Muslima und meine Eltern sind total dagegen weil es eben nichts mit unserer Religion zu tun hat und es " falsch wäre "

0
Kommentar von luvU2
06.12.2015, 00:30

natürlich hat weihnachten feiern mit der christlichen religion zu tun. und weihnachten feiern als muslima, ist ja schon meiner meinung nach extrem kritisch.(um es NETT auszudrücken)

0
Kommentar von BMTHorizot
06.12.2015, 00:47

Ich kann jt nur für mich sprechen aber ich fände es schön in meiner Familie Weihnachten zu feiern einfach nur aus Spaß, wegen den Geschenken etc zwar haben wir ja auch Feiertage bayram da wird auch verschenkt hauptsächlich Geld aber in meiner Familie ist es so da wir gar nichts verschencken weder bei Geburtstagen bayram etc und aus i einen Grund denke ich das es bei Weihnachten anders sein könnte klingt bisschen blöd aber ist einfach so

0
aber Pierre Vogel sagt man kommt in die Hölle wenn 
man Weihnachten feiert

sehr richtig,wenn man da nicht schon drin ist, wenn man solche Ängste pflegt.
An wen und was man als Moslem so alles noch glauben muß außer an den Koran ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also der Typ redet echten Blödsinn, wirklich.Pierre Vogel ist ein radikaler Salafist und gefährlich und wurde bzw. wird vom Verfassungsschutz überwacht.

Er gibt sich harmlos, aber das ist er wirklich nicht.

Hören Sie bitte nicht auf solche Fundamentalisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Hölle gibts nicht und dieser komische Vogel hat dir gar nichts vorzuschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausgelacht ? Keiner lacht die Kinder aus die nichts geschenkt kriegen ! Das ist Schwachsinn. Wändern sollte es dir darum gehen, deinen Kindern eine Freude zu bereiten ! Piere Vogel, muss man über dieses drecks Salafisten überhaupt reden ? Ist ja schön zu wissen das Muslime sich diesen Idioten als Vorbild in Frage stellen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
06.12.2015, 00:09

Der FS trollt hier schon länger rum lies mal ein paar seiner anderen Fragen, vor allem seine Polit-Fragen. Nicht aufregen, nicht ernst nehmen.

3

Der Typ merkt so wie so nix. wo andere Hirn haben hat der nen weiches Brötchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?