sind türken asiaten oder europäir oder sind die beides?

10 Antworten

Hei, bellaa9, die Völker, die heute Turksprachen sprechen, sind Nachfolger jener Ethnien, die im Westen Chinas zu Hause waren, wo heute noch die Uiguren leben. Einige dieser Turkvölker (Seldschuken) kam um das Jahr 1000 n.C. auf die kleinasiatische Halbinsel, wurden dort sesshaft und bildeten ein großes Roch. Ihr Feldherr Osman (daher: Osmanen)eroberten rund 500 Jahre später Byzanz / Konstantinopel / Istanbul und breiten sich in den folgenden Jahrhunderten u- a. über den ganzen Balkan aus bis vor Wien.

Auch halb Nordafrika wie der der vordere Orient waren in Händen des Osmann, deren Reich mit dem Ende des ersten Weltkriegs unterging. Sicherlich haben sie sich überall auch mit der lokalen Bevölkerung vermischt. Doch - Verallgemeinerung: - von Gemüt, Geblüt, Sitten, Gebräuchen und Sprachen sind die Turkvölker Asiaten. Oder so. Grüße!

Je ob man aus dem europäischen oder asiatischen Teil der Türkei stammt, Pauschal kann man es nicht sagen.

Geographische Einteilungen sind nicht immer Deckungsgleich mit kulturellen Einteilungen. (Kasachstan, Zypern und der Herkunft einer Volksgruppe in einem Vielvölkerstaat wie Russland etc. sieht es ähnlich aus)

Die Menschen kamen aus einem Gebiet im heutigen Äthiopien - ALLE
Es sei denn die glaubst an die Schöpfungstheorie.

Der Rest hat Jahrtausende alles gevöglet was im vor die Lenden kam

Für mich sind es Europäer.

Unter asiatischen Ländern verstehe ich persönlich was ganz anderes x)

Hallo, also die Türkei liegt meistenteils in vorderasien (kleinasien), nur der europäische Teil also Edirne bis Istanbul (bevor man die Brücke überquert), gehört zu Europa. Und das Geographisch. Ansonstens kommen Türken ursprünglich aus Asien, und die Türken die in Zentral Asien leben, sehen auch meistens so aus. :))

Was möchtest Du wissen?