Sind junge Eltern asoziale Menschen?

22 Antworten

wieso sollten junge eltern asozial sein?

weil sie sich noch nicht alles leisten und ihre kinder in watte packen können?

weil sie es doppelt schwer haben, ihr leben zu organisieren? kind, haushalt, schulabschluss, ausbildung etc... ist eine grosse herausforderung für sehr junge eltern.

viele andere packen ihre ausbildung und ihren abschluss nicht, obwohl sie nicht noch zusätzlich die verantwortung für eine familie haben.

deine eltern haben in ihrem leben schon sehr viel geleistet und sehr früh sehr viel verantwortung übernommen.

es ist egal, wie alt eltern sind. als mein sohn in die schule kam, war in seiner klasse ein junge, dessen mutter war anfang 30 und sein vater war fast 80. auch die beiden waren tolle eltern.

ich glaube, dieser shitstorm deiner mitschülerin liegt an einem sehr geringen gesellschaftlichen  niveau und an mangelndem selbstbewusstsein. ihre sichtweise ist eingeschränkt und intolerant.

du solltest aber trotzdem mal mit dem klassen- oder vertrauenslehrer sprechen, bevor das mädchen für ihr gemobbe mitstreiter gefunden hat.

Ich bin Mitte 30 und sehe nicht in dem Alter der Eltern einen Grund für asoziales Verhalten.

Es gibt auch Eltern in meinem Alter, die mit ihrem ersten Kind total überfordert sind.

Ich glaube dieses Vorurteil stammt daher, dass die meisten Menschen Teenagern nicht zutrauen, genügend Disziplin aufzubringen, um mit Kind noch eine Ausbildung zu machen bzw. zu schaffen.

Da kommt es dann natürlich auch einbisschen auf die Großeltern an, ob diese das Kind während der Ausbildung vielleicht etwas betreuen können. Aber man kann auch in der Ausbildung ein Kind haben und es meistern.

Es gibt auch genügend Studenten, die während des Studiums ein Kind bekommen und die schaffen auch ihren Abschluss.

Grundsätzlich halte ich es aber für gewagt zu behaupten, dass automatisch alle jungen Eltern mit ihren Kindern überfordert wären und inwiefern man nun da ein asoziales Verhalten hinein interpretieren soll, ist mir schleierhaft.

liebe Lillie, ich finde es erst einmal ganz super, dass du zu deinem Mam so ein gutes Verhältnis hast und du zu ihr mit allem gehen kannst...

nun junge Eltern sind oft in vielerlei Hinsicht gefordert, dass bedeutet nicht, dass sie deshalb asozial sind, vielmehr entwickeln sie sogar eine andere und bessere Sozialkompetenz als es ältere Eltern entwickeln...

Nun für ältere Eltern ist diese teilweise schwierig, Ihren Kindern zeitgemäße Fundamente zu geben ist auch nicht immer so einfach... möglich dass dein Mobbing Mädel darauf neidisch ist und deshalb so n Müll los lässt...

Sei stolz auf deine Eltern, sie sind es auch auf dich und ihr seit es um die es sich dreht, nichts anderes...

lass diese Tussi stehen und ignoriere sie einfach...

oder lade sie zu dir ein und geh auf Konfrontation... 

du hast viele Möglichkeiten auch  ein Gespräch mit deinem Vertrauenslehrer kann eine Option sein...

ich finde, du kannst stolz auf dich und deine Eltern sein..

LG Rüdiger

Meine Familie ist langweilig.

Hi zusammen, ich bin ein Mädchen und 17 Jahre alt. Habe einen jüngeren Bruder, der 16 geworden ist und wir leben zusammen mit unseren Eltern seit 8 Jahren in einem Haus. Es ist bei uns einfach total langweilig. Meine Eltern sind immer zu Hause, fahren nie weg. Ich geh ab und zu am Wochenende feiern, mit Freunden in die Disco, oder einfach mal nen DVD-Abend. Manchmal auch nachmittags in die Stadt. Kurz gesagt: Mit meinen Freunden verstehe ich mich gut und habe auch viele soziale Kontakte. Ich möchte aber auch etwas mit meiner Familie unternehmen. Wir sitzen immer nur zu Hause rum, vorm Fernseher. Ich finde es einfach total schade! Vielleicht liegt es daran, dass meine Mama noch in der Ausbildung ist. Sie ist im 3. Lehrjahr und macht ihre Lehre zur Krankenschwester. Ich sage ihr immer, dass sie mal mit meinem Vater zu Freunden fahren soll oder wir mal Besuch bekommen. Sie meint, es geht nicht, da sie viel lernen muss und, dass wir im Moment nicht so viel Geld haben. Ja, kann ich auch verstehen, aber sie lernt ja nicht durchgehend. Am Wochenende macht sie meist Pause und sitzt einfach vorm Fernseher. In der Zeit könnten wir doch irgendwo hinfahren, in einen Freizeitpark oder mal Essen oder so. Sie meint, es wird alles besser, wenn sie die Ausbildung beendet hat. Ganz ehrlich, das denke ich nicht. Sie muss oft arbeiten, hat Schichtarbeit und ist dann müde und hat keine Lust/Kraft. Wir haben auch fast garkeine Fotos seitdem wir umgezogen sind, geschweige denn seitdem meine Mutter die Ausbildung angefangen hat. Ach, es ist einfach nur traurig. Habt ihr Tipps, wie ich sie dazu bekommen kann, etwas zu unternehmen, wenn alle mal Zeit haben?

Danke schonmal

...zur Frage

Meine eltern lieben meine Schwester viel mehr als mich, weil ich nicht gewollt war?

Ich glaube meine Eltern mögen mich nicht weil ich kein Wunschkind und ungewollt war/bin.

Meine Mutter ist mit 15 schwanger geworden und hat mich zwei Tage nach ihrem 16. Geburtstag bekommen.

Mein vater war damals fast 20. Jedenfalls habe ich eine kleine Schwester, die 3 Jahre, 8 Monate und7 Tage jünger ist, als ich.

Meine Eltern gehen viel lieber mit ihr um und ich werde ständig angeschrien, wenn ich irgendwas "falsch" mache. Sie haben sie viel mehr lieb als mich, weil sie halt von Anfang an gewollt und ein Wunschkind war weil sie ja das zweite Kind ist und man bestimmt nicht zweimal ungewollt schwanger wird.

Jedenfalls lieben sie meine Eltern viel mehr und das merkt man auch. Früher würde ich immer geschlagen, wenn ich nicht gehört habe. Ich kann mich noch an eine Situation erinnern, da musste ich mich mit dem Gesicht zur Wand stellen, durfte 10 Minuten kein Wort sagen und davor hat mein Vater mir mit seiner flachen Hand auf meinen nackten Po geschlagen. Und danach haben sie immer so auf lieb getan und mich in den Arm genommen und wollten das ich mit ihnen kuschel. So als wieder gut machung.

Meine Schwester hat noch nie Schläge bekommen.  Meine ama mag mich auch nicht weil ich anscheinend das Leben meiner Eltern kaputt gemacht habe und sie heute eventuell noch viel jüngere Kinder hätten. Nur weil ich auf der Welt bin, gibt es ja auch meine Schwester, weil wenn ich nicht entstanden wäre, dann wäre meine Mutter nicht zweimal so früh (zum ersten mahl mit 15 und das zweite mal mit 18) schwanger geworden.

Ich halte hier es nicht mehr aus, weil mir meine Eltern immer zeigen dass sie meine Schwester viel mehr lieb haben und sie bevorzugen.

Was kann ich jetzt tun, weil die sind so gemein zu mir!?

...zur Frage

Bruder nervt mich den ganzen Tag SERIÖS?

Hallo. Dies ist wirklich Seriös. Ich bin 16 Jahre geworden und ein Junge. Mein Bruder ist schon 18 Jahre alt und nervt mich den ganzen Tag. Ihr denkt euch jetzt: Ach der nervt doch nur aus Bruderliebe oder so. Nein! Er nervt den GANZEN Tag. Entweder spiele ich am PC, sitze mit meiner Familie am Esstisch, mache sonst was er nervt immer. Ich selber, bin sehr Trainiert und Muskulös, nicht so wie mein Bruder und das führt dann immer dazu, dass er in mein Zimmer kommt, meine Arme richtig doll zusammendrückt bis es weh tut, mich an der Brust anfässt usw. Er lässt es nur, wenn ich ihn aus mein Zimmer rauschmeiße und meine Tür abschließe. Das ist für mich kein normales Leben mehr. Oder er kommt in mein Zimmer mit einen Messer und fuchtelt damit vor mir rum und fragt mich ob ich Angst habe. Ich weiß einfach nicht was ich in solchen Situationen machen soll. Er will mich auch immer Umarmen, Küssen, Anfassen einfach alles. Mich persönlich stört das, ich sage es ihm auch 100000 mal am Tag aber ihn interessiert es einfach nicht. Er meint dann immer, dass ich ein Spielverderber bin und langweilig sei. Er macht auch immer Dumme Geräusche vor mir, Imitiert mich wenn ich etwas sage aber macht es extrem wie eine Gelähmte Person. Er meint zu mir, immer wenn er mich was sagen hört, hört er nicht was ich sage, sondern nur behinderte laute aus meinen Mund und schneidet auch immer total behinderte Grimassen und kommt mir immer näher. Zum beispiel hab ich meine Haare schneiden lassen(3mm) Und er fässt sie 100 mal an, wirklich mindestens 100 mal geht er mir durch die Haare und mich nervt es einfach nur. Ich weiß nicht ob mich jemand hier versteht, aber ich bin echt verzweifelt und weiß nicht was ich tun soll. Heute hat er mich so genervt, dass ich meine eigene Tür ausversehen rausgeschmissen habe, nur um ihn aus meinen Zimmer rauszubringen. Jetzt ist oben ein kleiner Riss drinnen und meine Eltern machen einfach nichts dagegen. Er ist auch sehr Respektlos gegenüber meinen Eltern und sagt was er will und behandelt sie wie Diener und macht nichts selber. Eine Info: Er war mal schwer Krank, was dazu führte, dass meine Mutter nichts mehr gegen ihn macht, vor Angst das die Krankheit wiederkommen könnte wenn er Traurig ist. Somit nutzt er alles aus, um mich und meine Eltern zu nerven.

EDIT: Die Tür ist ausversehen auf den Zeh meines Bruders gefallen. Da sein Zeh ja "so doll Bluten würde" habe ich von meiner Mutter ärger bekommen dafür. Hab ich irgendwas falsch gemacht? Wieso kriege ich ärger wenn er mich nervt?

Bitte helft mir.

...zur Frage

Warum sind viele Jugendliche asozial?

In meiner Klasse (9. Gymnasium) prahlen sie (Jungs und Mädchen) damit, wie besoffen sie letztes WE waren, wie bekifft und was sie schon alles gestohlen haben, wo ich mir dann denke: "Geht's noch??" Was meint ihr dazu, warum sind gerade heute so viele asozial, haben die Eltern auch etwas damit zu tun? Weil eigentlich sind die Eltern meiner Klassenkameraden normale, nette Leute.

...zur Frage

Alte Freundschaft wieder aufbauen! Nur wie?

Hallo, also als ich 3 war (ist jetzt schon über zehn Jahre her) ist hier ein junge hin gezogen er ist genauso alt wie ich. Wir wohnten in derselben Straße und waren unzertrennlich. Obwohl ich ein Mädchen und er ein junge ist. Jeden Tag war er bei mir oder ich bei ihm. Wir haben zusammen geduscht und alles zusammen gemacht. Dann hat die Grundschule angefangen und trotzdem bleiben wir beste Freunde. Dann ist er sogar neben mich gezogen, obwohle er davor auch schon in meiner Straße gewohnt hat. Unsere Eltern haben sich auch immer gut verstanden, wir waren auch jedes Jahr zusammen im Urlaub. Dann kam die weiterführende Schule und auf einmal hab ich gemerkt dass ich fast zum jungen geworden bin, da ich mein ganzen leben fast jede Stunde nur mit ihm verbracht hab. Und auf einmal waren da richtige Mädchen, die was von mir wollten und richtige Jungs die was von ihm wollten. Dann wollte ich auf einmal auch so werden wie die Mädchen und mich Schminken und alles und hab dann eine totale Zickenphase bekommen. Ich weiß bis heute noch nicht was in mir vorging. Auf jeden fall hab ich seine Mutter jeden Tag angemeckert wenn sie was von mir wollte, dass ging so weit bis er fast weggezogen wäre. Jetzt ist unser Freundschaft ziemlich am Ende. Doch gerade eben hab ich mir die Bilder von unserem letzten Urlaub angeschaut: ich war damals so glücklich, ich war ich selbst und nicht jemand der versucht so zu sein wie andere sind. Heute bin ich nicht glücklich weil ich keine richtig guten Freunde mehr hab. Damals hatte ich ja auch nur ihn, aber er war immer da. Es geht ihm eigentlich fast genauso wie mir in der Schule, er versucht bei den 'coolen' mit zu halten und bekommt es wie ich nicht hin. Er wird sogar manchmal noch mehr gemobbt und noch mehr ausgenutzt wie ich. Ich möchte unsere Freundschaft wieder so herstellen wie sie damals war!! Unbedingt! Ich vermisse ihn! Er ist ein Teil von mir!! Ich habe schon öfters versucht wieder was mit ihm zu machen, aber ich hab keine Ahnung was, denn zu Hause rum sitzen und sich unterhalten ist zwar ein oder zweimal ganz ok, aber dann nicht mehr. Was könnte ich mit ihm machen, was ihm und mir Spaß machen könnte? Und unsere Freundschaft wieder aufbaut? Geht das Überhaupt wieder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?