Mess deinen LEGO TECHNIC CLAAS XERION 500 TRAC VC einfach ab, länge, breite kante und mess sein Gewicht. Dann gehst du auf die DHL Internetseite und gibst da diese Daten ein. Dann erfährst du, was das wahrscheinlich kosten wird. Wenn du dir nicht sicher bist, verpackst du es mit Paketpapier(vorrausgesetzt es ist noch im Karton drin) und gehst damit zu einem DHL-Shop. Die sagen dir dann was das kostet und dann kannst du ja immer noch sagen, dass du später wieder kommst.

...zur Antwort

Du meinst sicher das Gegenteil: depolarisiert.

Bei Nickelanoden ist dies wichtig, sonst würde es zu Störungen bei der elektrolytischen Abscheidung kommen. Wie du vielleicht weißt gehört Nickel zu den ferromagnetischen Elementen.

...zur Antwort

Bekanntlich mochten die Nazis Juden und Bolschewiki nicht. Jüdische Bolschewiki waren da ja quasi doppelt schlecht.

Der Bolschewismus passte nicht in sein Weltbild. In seinem Weltbild gab es nur die Arier. Und der Bolschewismus band sich nicht an eine Ethnie, diese politische Richtung konnte sich über viele Länder verbeiten. Das macht es bedrohlich.

...zur Antwort

Die Polen nennen ihre Hauptstadt Warzawa(das Z wird in diesem Wort wie das deutsche sch gesprochen). Viele Städte, gerade in den ehemaligen deutschen Gebieten, haben deutsche und polnische Namen.

Beispiel: Posen = Poznan

Allerdings nennen nur Deutsche diese Städte meist bei ihrem alten Namen. Das sieht man gerade in den Medien.

...zur Antwort

Du löst in voll entzaltztem Wasser 300-350g/l Chrom mittels Chromtrioxid. Dazu noch etwa 1:100 3wertiges Chrom:6wertigeschrom. Und etwas Schwefelsäure. Ich weiß gerade allerdings nicht wie viel. Es war aber nur ein kleines Bisschen.

Du brauchst auch einen Gleichrichter. Pro Quadratdezimeter werden 12-15 Ampere nötig. Die Voltzahl schwankt zwischen 3 und 15. Die Amperezahl kann in die Tausende gehen.

Wichtig: Gleichstrom! Absaugung absolute Pflicht! Es entstehen nämlich Chrom6halige Dämpfe.

Den Gleichrichter Stück für Stück auf die benötigte Ampere-Zahl einstellen. Am Anfang geht man auf 15A/dm^2 und nach etwa 10-30 Sekunden auf 12A/dm/^2. Das muss man, wenn man sich eine eigene Anlage zusammen bastelt ausprobieren. Die Anoden sollten aus Blei betehen. Behälfsmäßig geht auch Edelstahl, der löst sich aber nach ner Zeit auf und versaut dir das Bad durch Einschleppung von Fremdmetallen. Die Arbeitstemperatur liegt bei 40°C. Das Bauteil muss abolut sauber sein. Also frei von Fett und Oxiden und sonstigen Dreck. Und es darf nicht passiv sein. Das Bauteil sollte vor dem verchromen in einer kathodisch geschalteten elektrolytischen Entfettung "aktiviert" werden. Da reichen 20Sekunden bei 10A/dm^2 aus. Das Bauteil darf während dem verchomen auf keinen Fall bewegt werden. Der elektrische Kontakt muss sehr fest sein, es darf nicht wackeln können. Chromschichten kann man in Salzsäure oder anodisch geschalteten Entfettungen entfernen.

...zur Antwort

Schneide deine Buchstaben in eine Folie, bekleb damit dein Metall und lass es dann rosten. Wenn du es entfettest und dann in Salzsäure tauchst und anschließend liegen/hängen lässt (am besten mit der Salzsäure darunter, abgedeckt) rostet der Schriftzug binnen Mintuten. Später kannst du die Folie wieder entfernen.

...zur Antwort

Unterschied: Du beschichtest mit Lack und mit Metall. Dazu kommt noch die Art wie die Substanz aufgetragen wird. Lies dich da einfach bei Wiki ein.

Besser, schlechter, haltbarer.... die beiden Verfahren sind sehr unterschiedlich und damit ist das nicht vergleichbar. Pulverbeschichtungen bieten einen guten Korrosionsschutz und gleichzeitig eine nahezu komplett frei wählbare Optik. Hinzu kommt das durch die Art der Aufbringung die Schicht relativ gleichmäßig verteilt wird, auch um Ecken herum. Danke Faraday.

Das PVD Verfahren ist sehr speziell. Da es sehr kostenaufwendig ist, kommt es nur dort zu Einsatz, wo es keinen günstigeren Ersatz gibt. Das Beispiel mit Titannitrit auf Werkzeugen wurde schon genannt. Normaler Werkzeugstahl ist zwar hart, bietet aber kaum bis keinen Korrosionsschutz. Titannitrit ist sehr hart und gleichzeitig korrosionsbeständig.

...zur Antwort

http://ec.europa.eu/budget/mycountry/PL/index_en.cfm#cinfo

Da findest du einige Informationen darüber, was Polen mit der EU zu tun hat.

Zu den Problemen musst du nur mal in die Nachrichten schauen.

...zur Antwort

Versuch deine Haut in warmen Wasser aufzuweichen, so dass sie schrumpelig wird und bürste sie dann beispielsweise mit einer Nagelbürste. (irgend eine weiche Bürste, hauptsache die Haut bleibt heile). Dass sollte dein Problem eigentlich lösen.

Tipp fürs nächste Mal: Hände vor der Artbeit mit Metall oder Dreck generell eincremen. Dann löst sich der Schmutz auch hinterher viel einfacher.

...zur Antwort

Er schaltet das Kupfer positiv und das Aluminium negativ. Das macht auch Sinn, weil Kupfer sehr positiv und Aluminium sehr negativ geladen ist.

Das Salzwasser dient als Leiter bzw Elektrolyt.

Das Aluminium ist so sehr negativ, dass der Potentialunterschied allein schon ausreicht, dass Kupfer aufzulösen bzw die Elektrolyse in Bewegung zu setzen. Dabei wird Strom feigesetzt und dieser bringt die Lampe zum leuchten.

Als Reaktiongleichung wäre das dann einfach gesagt: Kupfer wird erst als Anode oxidiert, schwimmt durch den Elektrolyten und reduziert dann wieder an der Kathode.

...zur Antwort

Feuerverzinkungsfähig bedeutet, dass das Material durch die hohe Hitze nicht beschädigt wird, gerade Platten/Bleche können sich verformen. Zudem muss das flüssige Metall überall ablaufen können. Es darf sich nirgendswo sammeln. Zudem darf es keine Hohlräume geben, dabei könnte der Hohlraum aufplatzen(Heiße Luft!).

Bei einer galvanischen Verzinkung spielt die Temperatur keine Rolle. Sie liegt bei 20-25°C.

Es gibt aber Unterschiede. Der Elektrolyt muss überall wo er hin kann, auch wieder wegkönnen. Hohlräume sind akzeptabel, solange sie absolut wasserdicht sind. Schweißnähte müssen dicht sein, sonst läuft der Hohlraum mit Chemikalien voll. In der Vorbehandlung kommt unteranderem Salzsäure zum Einsatz. Wenn der Hohlkörper volläuft, wird die Säure nach der Behandlung wieder aus dem Loch austreten und sowohl das Grundmaterial als auch die Beschichtung beschädigen, es würde augenbliklich anfangen zu rosten.

Wie beim Feuerverzinken sind Schöpfende Teile schlecht, also Konstruktionen, in denen Flüssigkeiten aufgefangen werden (Eimer, Löffel etc). Das ist in sofern schlecht, weil das bedeutet, dass die Konstruktion von jedem Medium, in das es getaucht wird, eine Menge mit nimmt. Das bedeutet für die Galvanik einen Schaden an den Bädern, da die Chemikalien eher ausgetauscht werden müssen.

Das Grundmaterial muss nicht sauber sein. Je nach Grad der Verschmutzung könnte es aber zu höheren Kosten führen. Das schlimmste was es gibt, sind dreckige, verruste Schweißnähte!

Am besten immer erst einmal eine Technische Zeichnung zu der Galvanik schicken, die können dann schon sagen, ob sie dieses Teil dann bearbeiten wollen/können, oder nicht.

...zur Antwort

Du möchtest eine Säure und eine Lauge vermsichen... was wird da wohl passieren... ;)

Die Frage ist eher, wie du das anstellen möchtest. Cyanwasserstoff verdampft bei Raumtemperatur... wenn du das einatmest bist du so schnell tot, dass du nicht mal mehr darüber nachdenken kannst, was du falsch gemacht hast.

Die Entstehung von Kaliumcyanid klingt plausibel.

...zur Antwort

Ganz einfach. Jedes Element hat ein Molgewicht. Mit diesen Gewichten kannst du ausrechnen wie viel jedes Atom in deiner Gleichung wiegt. Und dann musst du nur noch die richtigen Gewichte addieren.

...zur Antwort

So wie du es beschreibst, ist dir nichts passiert. Ich arbeite tagtäglich mit Salzsäure... erst wenn man anhaltende Schmerzen in den Atemwegen hat, sollte man einen Arzt aufsuchen. Einmal kurz etwas einatmen ist da schon fast "kaum erwähnenswert".

Bei Gefäßen mit unbekannten Inhalt sollte man grunsätzlich vorsichtig sein... also nicht daran riechen.

...zur Antwort

Zink kann genau so oxidieren, wie Eisen. Es tut es einfach nur langsamer.

Einerseits werden galvanisch aufgetragene Zinkschichten mit Metallen wie Chrom oder Kobalt veredelt, was den Schutz vor Korrosion um ein vielfaches erhöhen kann. Andererseits verhält sich Zinkoxid anders, als Eisenoxid. Zinkoxid bildet eine quasie abgeschirmte Oberfläche. Das Zinkoxid selbst kann nicht weiter oxideren und schützt dadurch das darunter liegende "frische" Zink. Bei Eisenoxid ist das anders, die Oxidschicht schirmt nicht ab... es oxidiert ungebremst weiter.

"rosten" / "Rost" ---> Umgangssprache für "Eisen oxidiert" / "Eisenoxid".

...zur Antwort

Ich (w,20) komme nicht mit der Vorgeschichte meiner Freundin (w,21) klar?

Kurze Erklärung 

ich bin mit 18 mit einer Frau zusammen gekommen. Davor hatte ich ein Verhältnis mit einem Mann, wir haben uns aber nur geküsst und sonst nichts.

ich war also bis zu der Beziehung mit ihr noch Jungfrau und hatte erst drei mal jemanden geküsst also eigentlich Komplet unerfahren.

jetzt bin ich 20 und immer noch mit ihr zusammen jedoch bekomme ich in letzter Zeit immer mehr Sachen aus ihrer Vergangenheit mit.

das sie betrunken mit irgendwem guter einer Bank gevögelt hat oder auf Klassenfahrt mit einem in der Dusche und das sind nur 2 sie hatte insgesamt 8 Leute vor mir mit denen sie geschlafen hat. Dann kommen noch die Menschen dazu mit denen sie nur rumgemacht hat.

das ist alles sehr belastend für mich.

ich fühle mich minderwertige und ich finde ihre ganzen Geschichten echt ekelhaft.

mir war es immer wichtig auf den richtigen zu warten.

sie sagt auch immer es hätte ihr nie gefallen wo ich mit denke welcher Mensch schläft so oft mit jemanden wenn sie es eigentlich nicht mag ?

für mich ist es ein sehr großes Problem, wenn ich sie nackt sehe dann kann ich nur daran denken wie andere Männer sie aucj so gesehen haben und angefasst haben.

es ist einfach schrecklich.

es belastet enorm unsere Beziehung.

Ich denke vielleicht würde es etwas ändern wenn ich auch einfach mit einem Mann schlafen würde, damit wir quasi „gleichgestellt“ bin und aucj diese Erfahrung gemacht habe.

​ich weiß ich klinge bescheuert aber ich bin wirklich verzweifelt 

...zur Frage

Bist du mit ihr zusammen weil du sie liebst.... oder weil du schöne Gedanken haben möchtest wenn du sie nackt siehst?

Was du geschrieben hast klingt dämlich, besonders der letzte Teil.

Spricht mit ihr offen und ehrlich über deine Sorgen, Kommunikation ist an dieser Stelle sehr wichtig. Du kannst nichts an ihrer Vergangenheit ändern. Wichtig ist das hier und jetzt und eure Zukunft!

...zur Antwort

Es heißt Glaube, weil die Menschen daran glauben. Ansonsten würde man es Wissenschaft nennen.

Religion ist nicht sinnlos. Schau doch mal wie viele Schulen, Krankenhäuser und ähnliche Einrichtungen weltweit von Religionsgemeinschaften erbaut wurden.

Mal abgesehen von materiellem, bietet ein Glaube Halt in schweren Zeiten. Denkt man nur mal an Militärseelsorger oder Pfarrer/Priester mit denen man über alles reden kann.

...zur Antwort