Angst vor der Sprung von daheim auszuziehen mit 29 normal?

4 Antworten

Also meiner Meinung nach ist es ok! Wenn du es noch nicht hinbekommen hast dich Finanziell abzusichern dann solltest du dich erstmal darum kümmern. 🙃

Die Coronazeit hat jeden schwer getroffenđŸ€·â€â™‚ïž

Danke Antwort tat sehr Gut

1

Es ist allerhöchste Zeit. Wenn Du es jetzt nicht sofort machst, wirst Du es nicht mehr schaffen. Du wirst dann effektiv nicht in der Lage sein, auf eigenen Beinen zu stehen und Dich insbesondere mit einer Partnerin in einem gemeinsamen Haushalt zu organisieren. Letztlich bist Du damit beziehungsunfähig (jedenfalls sobald es um Zusammenziehen geht).

Warum gleich beziehungsunfähig? Vielleicht führt er eine konstruktive, gesunde Beziehung mit den Bewohner*innen seines Zuhauses.

0

Ich würde erstmal versuchen so gut wie möglich eine Arbeitsstelle / Arbeitsplatz zu bekommen, das du finanzielle schon Mal auf den Beinen stehst. Weil ohne Geld wird Bisschen schwierig.

Zumindestens wäre das mein Vorschlag und dann kannst du dir eine Wohnung suchen. Du kannst ja erstmal etwas in der Nähe suchen und deine Eltern darum beten das sie noch wenn Probleme oder sonstiges auftreten sollten, sie dich ünterstützen könnten.

Je länger du wartest, desto schwieriger wird es Abstand zu gewinnen.

Wenn du aber finanziell nicht auf eigenen Beinen stehst, ist es ein großes Risiko auszuziehen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?