Ich bin ein gelernter Oberflächenbeschichter, wenn du mit "Metalle veredeln" die Galvanotechnik meinst, dann solltest du mal die Wörter Galvanik, Galvanotechnik, galvanisieren googeln.

Such auch mal nach "Galvanik -Stadt-"

Beispiel: Hamburg Galvanik

Wenn du das googelst, werden dir Galvaniken angezeigt, auf deren Internetseite findest du viele informationen und Bilder zu dem Thema.

...zur Antwort

Ich als Galvaniseur bin mir zu 100% sicher, dass die Gürtelschnalle aus Messing besteht. Das Silber dient als Diffusionssperre, damit das Ruthenium nicht in das Material eindiffundiert und darunter ist dann das Kupfer (Haftschicht) und dann halt das gelbe Messing.

Glückwunsch, die Schicht ist kaputt. Das einzige was du jetzt noch machen kannst, ist, diese Schnalle zur Galvanik deines Vertrauens zu bringen und aufarbeiten zu lassen.

...zur Antwort

Wenn du ein Stück Eisen in eine Kupfersulfatlösung hälst, scheidet sich auf Grund des Potenzialunterschiedes zwischen dem edlen Kupfer und dem unedlen Eisen Kupfer auf dem Eisen ab. Ohne äußere Stromquelle aber nur so viel, bis alles Eisen bedeckt ist. Also theoretisch nur eine atomare Schicht. Die Schichtdicke liegt erfahrungsgemäß maximal im Nanometer-Bereich, vielleicht noch darunter.

Wenn das Eisen gut vorbehandelt wurde (also möglichst sauber und aktiv) dann hält das sogenannte "Sudkupfer" auch. Allerdings lässt es sich nicht mechanisch bearbeiten, dafür ist es viel zu dünn.

Nimm einfach eine Kupfersulfatlösung(etwa 10g pro Liter Kupfer, eigentlich etwa 50, nur fällt das Kupfersulfat da dann bei Raumtemperatur aus), ein stück Eisen und ein Stück Kupfer, an das Eisen schließt du den Minuspol an und an das Kupfer den Pluspol und dann gibst du da Strom drauf. Für einen richtigen sauren Kupferelektrolyten benötigt man eine Stromdichte von 3-5 Ampere pro Quadtratdezimeter. Dann hat man eine Abscheidegeschwindigkeit von etwa einem Mikrometer pro Minute. Wenn du die Schicht per Hand polieren möchtest, sollten 5-10mü ausreichen. An einem Polierbock braucht man 30-60mü.

Kupferanode deshalb, weil wenn du Zink nimmst, verunreinigst du den Elektrolyten mit Zink. Und das Kupfer welches du durch die Abscheidung verlierst, bekommst du von der Anode gleich wieder zurück.

...zur Antwort

Du meinst sicher das Gegenteil: depolarisiert.

Bei Nickelanoden ist dies wichtig, sonst würde es zu Störungen bei der elektrolytischen Abscheidung kommen. Wie du vielleicht weißt gehört Nickel zu den ferromagnetischen Elementen.

...zur Antwort

Die Polen nennen ihre Hauptstadt Warzawa(das Z wird in diesem Wort wie das deutsche sch gesprochen). Viele Städte, gerade in den ehemaligen deutschen Gebieten, haben deutsche und polnische Namen.

Beispiel: Posen = Poznan

Allerdings nennen nur Deutsche diese Städte meist bei ihrem alten Namen. Das sieht man gerade in den Medien.

...zur Antwort

Unterschied: Du beschichtest mit Lack und mit Metall. Dazu kommt noch die Art wie die Substanz aufgetragen wird. Lies dich da einfach bei Wiki ein.

Besser, schlechter, haltbarer.... die beiden Verfahren sind sehr unterschiedlich und damit ist das nicht vergleichbar. Pulverbeschichtungen bieten einen guten Korrosionsschutz und gleichzeitig eine nahezu komplett frei wählbare Optik. Hinzu kommt das durch die Art der Aufbringung die Schicht relativ gleichmäßig verteilt wird, auch um Ecken herum. Danke Faraday.

Das PVD Verfahren ist sehr speziell. Da es sehr kostenaufwendig ist, kommt es nur dort zu Einsatz, wo es keinen günstigeren Ersatz gibt. Das Beispiel mit Titannitrit auf Werkzeugen wurde schon genannt. Normaler Werkzeugstahl ist zwar hart, bietet aber kaum bis keinen Korrosionsschutz. Titannitrit ist sehr hart und gleichzeitig korrosionsbeständig.

...zur Antwort

http://ec.europa.eu/budget/mycountry/PL/index_en.cfm#cinfo

Da findest du einige Informationen darüber, was Polen mit der EU zu tun hat.

Zu den Problemen musst du nur mal in die Nachrichten schauen.

...zur Antwort

Er schaltet das Kupfer positiv und das Aluminium negativ. Das macht auch Sinn, weil Kupfer sehr positiv und Aluminium sehr negativ geladen ist.

Das Salzwasser dient als Leiter bzw Elektrolyt.

Das Aluminium ist so sehr negativ, dass der Potentialunterschied allein schon ausreicht, dass Kupfer aufzulösen bzw die Elektrolyse in Bewegung zu setzen. Dabei wird Strom feigesetzt und dieser bringt die Lampe zum leuchten.

Als Reaktiongleichung wäre das dann einfach gesagt: Kupfer wird erst als Anode oxidiert, schwimmt durch den Elektrolyten und reduziert dann wieder an der Kathode.

...zur Antwort

Feuerverzinkungsfähig bedeutet, dass das Material durch die hohe Hitze nicht beschädigt wird, gerade Platten/Bleche können sich verformen. Zudem muss das flüssige Metall überall ablaufen können. Es darf sich nirgendswo sammeln. Zudem darf es keine Hohlräume geben, dabei könnte der Hohlraum aufplatzen(Heiße Luft!).

Bei einer galvanischen Verzinkung spielt die Temperatur keine Rolle. Sie liegt bei 20-25°C.

Es gibt aber Unterschiede. Der Elektrolyt muss überall wo er hin kann, auch wieder wegkönnen. Hohlräume sind akzeptabel, solange sie absolut wasserdicht sind. Schweißnähte müssen dicht sein, sonst läuft der Hohlraum mit Chemikalien voll. In der Vorbehandlung kommt unteranderem Salzsäure zum Einsatz. Wenn der Hohlkörper volläuft, wird die Säure nach der Behandlung wieder aus dem Loch austreten und sowohl das Grundmaterial als auch die Beschichtung beschädigen, es würde augenbliklich anfangen zu rosten.

Wie beim Feuerverzinken sind Schöpfende Teile schlecht, also Konstruktionen, in denen Flüssigkeiten aufgefangen werden (Eimer, Löffel etc). Das ist in sofern schlecht, weil das bedeutet, dass die Konstruktion von jedem Medium, in das es getaucht wird, eine Menge mit nimmt. Das bedeutet für die Galvanik einen Schaden an den Bädern, da die Chemikalien eher ausgetauscht werden müssen.

Das Grundmaterial muss nicht sauber sein. Je nach Grad der Verschmutzung könnte es aber zu höheren Kosten führen. Das schlimmste was es gibt, sind dreckige, verruste Schweißnähte!

Am besten immer erst einmal eine Technische Zeichnung zu der Galvanik schicken, die können dann schon sagen, ob sie dieses Teil dann bearbeiten wollen/können, oder nicht.

...zur Antwort

Zink kann genau so oxidieren, wie Eisen. Es tut es einfach nur langsamer.

Einerseits werden galvanisch aufgetragene Zinkschichten mit Metallen wie Chrom oder Kobalt veredelt, was den Schutz vor Korrosion um ein vielfaches erhöhen kann. Andererseits verhält sich Zinkoxid anders, als Eisenoxid. Zinkoxid bildet eine quasie abgeschirmte Oberfläche. Das Zinkoxid selbst kann nicht weiter oxideren und schützt dadurch das darunter liegende "frische" Zink. Bei Eisenoxid ist das anders, die Oxidschicht schirmt nicht ab... es oxidiert ungebremst weiter.

"rosten" / "Rost" ---> Umgangssprache für "Eisen oxidiert" / "Eisenoxid".

...zur Antwort

Ich (w,20) komme nicht mit der Vorgeschichte meiner Freundin (w,21) klar?

Kurze Erklärung 

ich bin mit 18 mit einer Frau zusammen gekommen. Davor hatte ich ein Verhältnis mit einem Mann, wir haben uns aber nur geküsst und sonst nichts.

ich war also bis zu der Beziehung mit ihr noch Jungfrau und hatte erst drei mal jemanden geküsst also eigentlich Komplet unerfahren.

jetzt bin ich 20 und immer noch mit ihr zusammen jedoch bekomme ich in letzter Zeit immer mehr Sachen aus ihrer Vergangenheit mit.

das sie betrunken mit irgendwem guter einer Bank gevögelt hat oder auf Klassenfahrt mit einem in der Dusche und das sind nur 2 sie hatte insgesamt 8 Leute vor mir mit denen sie geschlafen hat. Dann kommen noch die Menschen dazu mit denen sie nur rumgemacht hat.

das ist alles sehr belastend für mich.

ich fühle mich minderwertige und ich finde ihre ganzen Geschichten echt ekelhaft.

mir war es immer wichtig auf den richtigen zu warten.

sie sagt auch immer es hätte ihr nie gefallen wo ich mit denke welcher Mensch schläft so oft mit jemanden wenn sie es eigentlich nicht mag ?

für mich ist es ein sehr großes Problem, wenn ich sie nackt sehe dann kann ich nur daran denken wie andere Männer sie aucj so gesehen haben und angefasst haben.

es ist einfach schrecklich.

es belastet enorm unsere Beziehung.

Ich denke vielleicht würde es etwas ändern wenn ich auch einfach mit einem Mann schlafen würde, damit wir quasi „gleichgestellt“ bin und aucj diese Erfahrung gemacht habe.

​ich weiß ich klinge bescheuert aber ich bin wirklich verzweifelt 

...zur Frage

Bist du mit ihr zusammen weil du sie liebst.... oder weil du schöne Gedanken haben möchtest wenn du sie nackt siehst?

Was du geschrieben hast klingt dämlich, besonders der letzte Teil.

Spricht mit ihr offen und ehrlich über deine Sorgen, Kommunikation ist an dieser Stelle sehr wichtig. Du kannst nichts an ihrer Vergangenheit ändern. Wichtig ist das hier und jetzt und eure Zukunft!

...zur Antwort

Das Zink ist unedler, als das Eisen. Vereinfacht gesagt lockt es den Sauerstoff vom Eisen weg.

Kupfer hingegen ist edler als Eisen.... es schubst den Sauerstoff regelrecht zum Eisen.

...zur Antwort

Das mit den erfahreneren Spielern gibt es jetzt immer noch... so wie in jedem anderen Spiel auch. Die Sternenkarten werden jetzt durch leveln freigeschaltet. Natürlich haben da die alten Hasen einen ziemlich großen Vorteil. Ich hab alle 4 Klassen auf maximum gebracht und wenn ich sterbe, hat vielleicht jeder 2. Spieler ein reines Stufe 4 Deck. Es gibt immer noch genug Spieler, die das Spiel noch nicht "durchgespielt" haben.

Was den Flugmodus angeht, schau dir da am besten Let's Play's an. Es gibt auf jeden Fall sehr coole Szenarien und viele Heldenraumschiffe zur Auswahl.

...zur Antwort

Wenn, dann wird die Reaktion nur sehr langsam ablaufen. Wenn du das Plättchen hingegen in konzentrierte Natronlauge hälst, sprudelt es dir davon. Wenn du den pH-Wert anschließend auf etwa 10-10,5 einstellst, fällst du das entstandene Zinkhydroxid.

...zur Antwort

Man kann Edelstahl polieren... allerdings weiß ich nicht ob das per Hand so einfach ist. Du sagst die Oberfläche ist gebürstet.... bürsten und polieren ist ein großer Unterschied. Das könnte optisch ein Problem sein.

Wie genau tust du eine gebürstete Edelstahloberfläche putzen, dass das Stellen entstehen?

...zur Antwort