Schafft man es 3 Welpen (Wurfgeschwister) zu halten und zu erziehen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich persönlich würde das nicht machen.

Ein Welpe allein, der allen von der Pieke auf lernen muss ist schon eine Menge Arbeit. Jeder von denen ist individuell, jeder von denen hat einen anderen Rythmus und jeder von denen braucht die gleiche Aufmerksamkeit und Zeit. Üben müsst ihr mit jedem einzeln was die Erziehung angeht.

Persönlich würde ich maximal zwei nehmen, dass sich jeder um einen Welpen kümmert. Aber auch das kann ausarten, nicht jeder Welpe ist gleich anstrengend und grade Berner sind Hunde, die eigentlich gern was zu tun haben.

Was spricht denn dagegen einen oder zwei ältere gut sozialisierte Hund zum Welpen zu nehmen? Das würde aus meiner Sicht mehr Sinn machen, denn so könnte er sich noch was abschauen.

Zumal es unter gleichaltrigen gern mal zu Zoff kommen kann.

Kessy04 05.07.2017, 13:46

Sie geht doch nicht arbeiten und hat den ganzen Tag Zeit, sich das einzuteilen. :-) Ist zu schaffen. Und wenn die Welpen zusammen leben, passen sie sich gegenseitig vielleicht an mit ihren Rhythmen.

0
EvaRelativ 05.07.2017, 13:51
@Kessy04

Ja, und?
Deswegen macht so ein Welpe ja nicht weniger Arbeit. Ich persönlich würde mir auch nicht mehr als einen Welpen anschaffen, wenn ich nicht arbeiten ginge. Aber ich weiß auch wie viel Arbeit schon ein Welpe macht, bis er alles einigermaßen gelernt hat.

Und nur weil der eine Welpe nur alle 2 h raus muss heißt das nicht, dass sie anderen auch so lange einhalten. Wenn die müssen, dann müssen die. Und zwar sofort.

Dann musst du die beaufsichtigen, damit sie nicht alles ankauen. Damit sie nicht überall einfach machen, wenn sie müssen. Du musst jedem einzelnen beibringen wie man an der Leine geht. Du musst dafür mit jedem Hund einzeln raus, damit sie sich nicht gegenseitig hochschaukeln. Jeder muss einzeln Sitz, Platz und was er sonst noch können soll lernen. Und was ist mit den anderen beiden? Die müssen in der Zeit auch beaufsichtigt werden.

Ich persönlich rate davon ab.

2

Komische Frage - auch wenn man sich deine anderen Fragen durchliest....

Wenn jemand bereits die Hundeerfahrung hat, die du schreibst zu haben, sollte er sich diese Frage doch locker alleine beantworten können. 

Es hängt von DIR ab, ob der Plan gut geht, oder nicht. Wenn dir jemand mit viel Hundeerfahrung schreiben würde, dass es bei ihm gut machbar war, heißt das noch lange nicht, dass es bei jemandem mit wenig(er) Hundeerfahrung ebenso gut machbar ist. Hat jemand ein gutes Händchen für Tiere, mag es bei dem sogar ohne viel Erfahrung gut klappen. Es kommt meiner Meinung schon auf die eigene Persönlichkeit, den Umgang mit den Hunden und den gesunden Menschenverstand an. Insofern kann eigentlich keiner, der dich nicht kennt, hier eine gescheite Aussage machen. 

Etwas merkwürdig finde ich die Aussage "am gleichen Tag geboren ... ich möchte nicht, dass sie mir plötzlich alle wegsterben". Das halte ich für sehr "theoretisch". Es sterben ja auch nicht alle Menschen des Jahrgangs 1970 zur gleichen Zeit :-) Du musst halt für dich selber wissen, ob du sowohl mit drei Welpen wie auch mit drei Seniorenhunden - mit all ihren Begleiterscheinungen - umgehen kannst. Aber wie gesagt, auch dieses musst du für dich selber entscheiden und von dir selber wissen. 

dsupper 05.07.2017, 14:21

Merkwürdig, aber äußerst aufschlussreich z.B. folgende Frage:

https://www.gutefrage.net/frage/problem-wegen-kondom-mit-mutter-meines-freundes?foundIn=user-profile-question-listing

Da ist sie nämlich 17!!

5
Pauliwauly 05.07.2017, 14:26
@dsupper

Genau... jetzt ist der Freund plötzlich der Mann :-) Die anderen Fragen klingen auch so, wie sie eine Jugendliche stellen würde, hier stellt sie sich als Erwachsene dar. Wahrscheinlich wird es wieder darauf hinauslaufen, dass es angeblich ein Account ist, der von mehreren Personen genutzt wird.

6

Ich habe zwei Welpen, keine Geschwister, die eine einige Wochen älter.

Und ich kann dir sagen: Es ist hart!

Ein Welpe kostet Nerven und Zeit! Zwei Welpen ... Machen einen Platt.

Drei würde ich mir NIE zutrauen und ich glaube ich ziehe auch nie wieder zwei Welpen auf einmal auf.

Und ich bin so froh das ich meine beiden Erwachsenen Hunde habe die gut und ordentlich mit erziehen und die Collies meiner Oma.

Schön und gut miteinander spielen, aber die gucken sich auch aller Leih Blödsinn voneinander ab, du musst bei einem Welpen schon ÜBERALL deine Augen haben, bei zweien erstrecht.

Bei deinem vorhanden hast du dann DREI Welpen die stubenrein werden müssen und für müssen nicht zwingend zur gleichen Zeit raus, vor allem nicht nachts. DREI Welpen die alles anfressen und knabbern. DREI Welpen die nur Unfug in Kopf haben und sich gegenseitig anstacheln.

Auch ist es bei Geschwistern immer eine Sache ob sie sich auf Dauer verstehen. Das kann sich mit Anfang der pupertät ganz schnell ändern. Und was macht ihr dann? Für wen entscheidet ihr euch dann wer weg muss?

Ich rate ganz klar davon ab, vor allem wenn keine erzogenen Hunde dabei sind die mit helfen.

Zudem schreibt ihr ja, Ihr hättet häufiger ältere Hunde und seltener Welpen.

Wie sieht es denn zeitlich aus? Könnt ihr es euch leisten das mindestens ein halbes Jahr lang immer wer da ist? 

Zum Schluss musst aber alleine du das wissen ob du das willst.


Ich persönlich würde mir das nicht antun wollen. Ein Welpe ist schon nicht einfach. Bei drei Wurfgeschwistern wirst du alles einzeln mit den Hunden trainieren müssen. Also mit jedem Hund einzeln zum Üben der Leinenführigkeit rausgehen, einzeln den Abruf üben.

Vor allem solange die Drei noch nicht stubenrein stelle ich mir das als nicht ganz einfache Aufgabe vor. Du musst drei Hunde, die schon als Welpen recht groß sind zum lösen rausbringen. Welpe Nr. 1 und 2 pinkeln brav draußen, Welpe Nr. 3 muss scheinbar nicht, dafür dann aber 10 Minuten später. Welpe Nr. 1 und 2 müssen aber auch mit raus weil sie sonst etwas im Haus anknabbern.

Irgendwann kommen alle drei in die Pubertät und haben die Leinenführigkeit vergessen. Dann hast du eventuell drei ziehende Hunde, die ja auch keine ganz kleine Rasse sind.

Solltest du Rüden und Hündinnen aufnehmen wirst du diese während der Läufigkeit trennen müssen damit es zu keinem Inzestwurf kommt.

Ich mag die Rudelhaltung auch aber bei mir hat sich das Rudel mit drei Hunden nach und nach aufgebaut.

Ich würde erst einen erwachsenen Hund aus dem Tierschutz aufnehmen und einen Welpen dazu. Wenn der mit der Pubertät durch ist eventuell einen weiteren erwachsenen Hund.

LukaUndShiba 05.07.2017, 14:07

Zum Thema stubenrein hab ich ein schönes Beispiel an meinen beiden jung Spunden:

Welpe nr 2 ist schon stubenrein, schläft nachts eigentlich auch durch, Welpe nr1 aber noch nicht, meldet sich nachts also und weckt damit auch nr2.

Nr2 macht dann auch Theater als müsste er raus, er macht im Gegenzug aber draußen dann nichts und drinnen ist er dann völlig Hoch gedreht wieder und will wieder nicht schlafen :)

Das ist so meine Erfahrung der letzten Wochen dazu. 

2
dsupper 05.07.2017, 14:18

Lt. einer anderen Frage ist die Nutzerin 17 Jahre alt!!! Mal wieder ein Fake!

3

Also ihr habt ja schon mal, wenn auch selten, einen Welpen aufgezogen und wisst, was bei einem Welpen ungefähr an Arbeit auf euch zukommt. Jetzt stellst du es dir min. 4x so anstrengend vor und horchst mal in dich hinein, ob du dir das wirklich zutraust.

Das kann dir niemand hier abnehmen. Wir kennen dich und die Reißfestigkeit deiner Nervenstränge nicht.

4x deswegen, weil es in der Realität meist schwieriger ist, als man dachte und auch nicht jeder Welpe von seinem Naturell her gleich viel Arbeit macht.

Lieber vom Schlimmste ausgehen und dich freuen, wenn es einfacher ist, als wenn du es dir zu einfach vorstellst und dann überfordert bist.

Bitte vergiss das ganz schnell wieder!

Geschwister gemeinsam gross ziehen.... ist schon sehr schwierig ich rate davon dringend ab! 

Sie dann aber gemeinsam zu halten ohne das es unüberwindbare Differenzen zwischen den Hunden gibt schier unmöglich. Ich glaube nicht das Du dann, wenn die Tiere mal erwachsen sind möchtest das es soweit kommt das Du dich von mindestens 1nem der Geschwister trennen musst weil die anderen sich sonst einfach so beissen das es Tote gibt....


Geschwisterhaltung bei Hunden ist immer problematisch in der Welpenzeit mag es noch angehen, aber ab der Pubertät wird es schwierig und später kann und wird es normalerweise zu unüberwindbaren Problemen kommen.

In der Rudelhaltung, das solltest Du ja selber wissen, ist es wichtig das man eine gute Struktur hat, es sollten nicht 2 gleich starke und gleich alte Hunde womöglich noch vom gleichen Geschlecht vorhanden sein....

Du hast jetzt die Möglichkeit eine optimale Rudelzusammensetzung zu generieren. 

Du solltest damit erst einmal anfangen deinen Rudelchef herranzuziehen. 

Hierfür suchst Du Dir einen grossrahmigen und ausgeglichenen Welpen, einen Rüden, aus einer guten Zucht mit stabilen Wesen der vorraussichtlich in der Lage sein wird allen kommenden Hunden als Vorbild zu dienen. Diesen Welpen erziehst Du mit viel Geduld und Zeit, dann wird er Dir alle kommenden Welpen mithelfen zu erziehen in dem er Ihnen als gutes Vorbild dient , denn auch Hunde lernen vom guten Vorbild! 

Erst wenn Dieser Hund ausgewachsen ist solltest Du daran denken weitere Hunde anzuschaffen und nicht vorher!

du hast genügend zeit dich mit jedem EINZELNEN welpen auseinanderzusetzen,zu prägen u.erziehn,es wird eine mammutaufgabe u.wird dich viel nerven kosten...drei welpen aufeinmal,heisst auch permanent hinterher sein...weiters wirds (kennst du bestimmt aus der rudelhaltung) gerade bei gleichaltrigen u.gleichgeschlechtlichen tieren zu machtkämpfen kommen,egal ob geschwister od.nicht...deshalb würd ich persönlich raten,wen mehrere welpen,dann zwei,rüde u.hündin...wen du die zu souveränen hunden erziehn kannst,werden sie dir jedes neue mitglied aufnehmen u.führen...mit einer guten,sozialen hündin steht u.fällt ein rudel...

Ich finde dein Vorhaben toll, und wie du dein Zuhause so beschreibst, wird es den drei Rackern auf jeden Fall gut gehen bei dir. Erfahrung bringst du ja auch mit, ich denke, auch in der Welpenerziehung. :-)

Ich weiß ja nicht, was du vorher so für Rassen bei dir hattest, zu bedenken würde ich nur folgendes geben:

Bernersennhunde sind reinrassig und in gewissen Bereichen auch züchtungsbedingt anfällig (Augen z. B.).
Richte dich auf die eine oder andere Tierarztrechnung ein. Du hast gleich drei Hunde von der Sorte.

Und jeder der drei Racker kann ausgewachsen mal locker bis 50 kg auf die Waage bringen. :-)
Wenn ich mir so vorstelle, wie die drei Kawenzmänner freudig auf mich zugestürmt kämen zur Begrüßung... ;-)

Alles Gute!

Kessy

dsupper 05.07.2017, 14:23

Ja, ein tolles Vorhaben und eine tolle "Lügengeschichte" - die Nutzerin ist lt. einer anderen Frage und eigener Angabe erst 17.

https://www.gutefrage.net/frage/problem-wegen-kondom-mit-mutter-meines-freundes?foundIn=user-profile-question-listing

3
Kessy04 05.07.2017, 14:33
@dsupper

Hmm... vielleicht hat auch nur eine Bekannte ihren Account genutzt?
Die Art zu schreiben passt nicht unbedingt zu ein und derselben Fragestellerin.... kann aber trotzdem so sein, dass sie lügt.

0
dogmama 05.07.2017, 15:30
@Kessy04

vielleicht hat auch nur eine Bekannte ihren Account genutzt?

das sind auch immer die Ausreden die dann hinterher kommen. Kennt man doch schon zu genüge!

3
dsupper 05.07.2017, 16:22
@Kessy04

Erstens hat ein 17jähriges Mädchen ja sicher nicht unbedingt eine ältere Frau als "Bekannte", die dann den GF-Account nutzt und zweitens ist die Doppelnutzung eines GF-Account VERBOTEN! Genau, um solchen Problemen und "Ausreden" einen Riegel vorzuschieben!

2
Kessy04 05.07.2017, 21:48
@dsupper

Jo, was man darf und was man macht sind immer noch zwei Paar Schuhe.... melden?

0

Was soll denn diese Frage??

Meinst du eigentlich, wir sind hier alle völlig dumm?

Du bist lt. einer anderen Frage erst 17!! Und da hast du bereits einen Mann, der in den letzten Jahren immer nur gearbeitet hat??

Viele Hunde hast du auch bereits gehabt??

Warum stellst du eine solche Fake-Frage?? Das ist wenig respektvoll den Nutzern gegenüber, die sich die Mühe machen und die Zeit nehmen, dir eine gute Antwort zu schreiben!!

https://www.gutefrage.net/frage/problem-wegen-kondom-mit-mutter-meines-freundes?foundIn=user-profile-question-listing

LukaUndShiba 05.07.2017, 14:23

Und laut einer Frage im April hat sie sogar eigentlich noch einen Hund. 

4

3 Bernersennen Geschwister. Gemeinsam groß werden,spielen und zusammen sein. Aber kann man das schaffen? 

ob Du das schaffen kannst mußt Du doch wissen, das kann kein fremder Mensch beurteilen. 

ansonsten werden Hunde ja auch unterschiedlich alt und alle 3 werden nicht zur selben Zeit tot umfallen.

Mit 17 sicher nicht 😉

Was möchtest Du wissen?