Sattel schimmelt - was tun?

2. - (Pferde, Reiten, Pony)

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das ist kein schimmel.

das sind sogenannte "schneeränder", wie man sie auch bei schuhen findet. das ist also salz vom schweiss des pferdes.

das kriegst du ganz leicht weg, wenn du den sattel gründlich mit sattelseife vom stück (nicht die cremige) reinigst. und zwar gründlich. das leder sollte sich hinterher feucht anfühlen. als lappen nimmst du einen alten socken oder einen frotteewaschlappen, den du immer wieder ausspülst.

anschliessend den sattel trocknen lassen. nicht ganz, sondern solange, bis das leder sich noch ganz leicht feucht anfühlt.

besorg dir beim metzger rinderfett. das tust du in eine porzellanschüssel und stellst es bei voller leistung in die mikrowelle. immer nach einer halben minute das fett, das sich gelöst hat in ein sauberes schraubglas oder eine saubere dose umfüllen, bis sich alles fett gelöst hat. nach einer weile kannst du das fett, was noch in der schüssel ist, mit einer gabel aus"pressen".

wenn du willst, kannst du dem flüssigen fett im glas pro 100 ml einen teelöffel huffett mit lorbeeröl oder 2 tropfen lorbeer-, arven- oder kiefernöl zufügen. wenn du magst, kannst du pro 100ml auch noch 5g echtes bienenwachs und 5ml glycerin ebenfalls auflösen.

anschliessend lässt du das fett auskühlen, bis es fest wird.

dann hast du die beste lederpflege der welt.

bitte zum pflegen des sattels keine der im handel erhältlichen fette benutzen. die sind mittlerweile alle pflanzlich und zerstören das leder. (sie verharzen in der faser und machen sie beim austrocknen brüchig - und eine gebrochene lederfaser ist kaputt). das selbstgemachte fett bleibt elastisch und umschliesst die restfeuchte in der lederfaser, wodurch das leder elastisch bleibt und lange hält.

im abstand von einer stunde dünn auf dem leder verreiben. wiederholen, bis das leder kein fett mehr aufnimmt. reste mit weichem lappen abnehmen.

notfalls kannst du butter zum nachpflegen des sattels verwenden (ich ziehe aber das talgfett bei weitem vor...)

--------------------------------------------------------

ausserdem regelmässig und häufig die satteldecken waschen. du solltest 4-5 stück besitzen, damit du immer eine benutzbare hast. mein tipp: schabracken sind eher unpraktisch, weil viel schwerer zu waschen sind.

oder einen woilach unter dem sattel benutzen.

28

Okay, das erleichter mich gerade ziemlich. Wenn das kein Schimmel ist und ich mich da getäuscht habe.

Aber wenn ich das wegmache, und dann mein Pferd wieder schwitzt, dann kommt es doch wieder? Dann könnte ich es doch auch einfach lassen bzw. mit Sattelseife weg und dann gut durchtrocknen lassen...

1
62
@trabifan28

du musst es GRüNDLICH reinigen. das salz macht ebenfalls die lederfaser kaputt.

das ist nicht nur ein optischer schönheitsfehler, sondern ein grosses sicherheitsrisiko.

ausserdem reibt das salzige leder den pferderücken wund und/oder zerreibt deine satteldecken. die wirkung ist, als wenn du sandpapier unter dem sattel hast.

und wenn du das leder nach dem reinigen nicht behandelst, trocknet es aus und wird brüchig. nur mal mit sattelseife "überrotzen" genügt nicht. das leder muss GEREINIGT werden.

leder muss man PFLEGEN. einmal um deiner sicherheit willen und zum andern um der haltbarkeit willen. es sei denn, es ist einem egal, wenn man alle 2 jahre einen sattel für 2.000 euro wegschmeissen muss, weil er kaputt ist...

(übrigens - die meisten reitschulen haben für die schulis so miese sättel, weil eben niemand die pflege der sachen sorgfältig und zuverlässig übernimmt...)

3
62
@ponyfliege

das diese ränder überhaupt auftreten, ist schon ein zeichen dafür, dass das leder nicht richtig gepflegt wurde. gut und regelmässig gepflegtes leder bekommt solche flecken nicht. 

im schnitt braucht ein sattel alle 14 tage pflege. wenn du bei regen reitest oder das pferd stark schwitzt auch häufiger.

3
28
@ponyfliege

Hm.. werde mich mal nach den ganzen Sachen umsehen und mir mein Lederfett zusammenpantschen ;-)

Will den Sattel natürlich nicht wegwerfen, habe ihn ja noch nicht lange.

1
62
@trabifan28

beim metzger kannst du das fett bestellen. sonst musst du halt beim rindfleischsuppe kochen ein stück mit reichlich fett nehmen und das fett abzweigen ;))

man kann eigentlich den jahresvorrat aufs mal herstellen. es hält sich, wenn es fertig ist, nahezu ewig.

4
40
@trabifan28

das diese ränder überhaupt auftreten, ist schon ein zeichen dafür, dass das leder nicht richtig gepflegt wurde.

oder dass die Qualität des Leders mittlerweile auch bei Kieffer stark zu wünschen übrig lässt oder beides.

6
28
@ponyfliege

Welche Sattelseife hast Du denn und wo bekommt man die? Hab ich noch nie gesehen... vom Stück...

Kenne nur die in der Dose die man überall bekommt.

1
62
@kaltblueterin

...oder dass das pferd regelmässig müsli bekommt...

pferde schwitzen auch fütterungsbedingt vermehrt mineralienausschwemmend. am schlimmsten ist es bei brot. und dann kommt jede andere kohlenhydratreiche fütterung. müsli zum beispiel.

es gibt zig gründe...

ich glaub, ich hatte immer englische. von windsor.

hab bei meinem bisher einzigen besuch bei einer krämerfiliale gesehen, dass es scheinbar nur noch eine sorte gibt, die als "bar" erhältlich ist. die kann man nehmen. die inhaltsstoffe sind okay.

4
62
@ponyfliege

ich hab mit das foto noch mal RICHTIG GROSS gezogen.

mit viel glück kriegst du den sattel noch mal benutzbar. an der unterseite das leder ist so ausgehungert, dass es faktisch tot ist. es hat harz- und trockenheitsbrüche. mit viel glück kannst du den noch ein jährchen benutzen, bevor das innenleben rausquillt...

ich hätte einen sattel mit farbversiegeltem leder gar nicht erst gekauft... das leder von sattel und zaumzeug muss sich anfühlen, als wenn du mit der hand über feuchten samt streichst

2
28
@ponyfliege

Er benommt kein Brot.

Nur das Allgäuwiesen Müsli von Lexa, dazu Mineralfutter und ein paar Hagebutten + Karotten.

Vom Stallbesitzer bekommt er morgens und abends ein bisschen vom haferfreien Müsli von Marstall.. was ich aber auch versuche zu ändern, da ich nicht möchte, dass er das bekommt. Naja aber wie schon geschrieben, die Stallbesitzer halten ziemlich viel von ihrer eingefahrenen Meinung. Auch wenn es manchmal Schwachsinn ist. Habe schon gesagt sie sollen ihm nichts mehr füttern sollen, aber nach paar Tagen haben sie es trotzdem wieder gemacht, weil 'er schaut so arm wenn er nichts bekommt'. 😒

Na hoffentlich hält der noch länger als ein Jahr... habe keine Lust schon wieder einen neuen zu kaufen...

0
62
@trabifan28

es wäre besser, wenn er eine handvoll hafer kriegt, wenn die andern ihr müsli bekommen.

ganz ehrlich - ich würde dem stallbesi was husten, wenn er meinem pferd shice zu fressen gibt. besorg hafer.  fülle den hafer in tupperdosen mit 200ml inhalt. pro tag eine solche dose. stelle die dose im stall bereit.

hab mir die inhaltsstoffe von dem "müsli" angesehen - traurig, dass es leute gibt, die sowas in ihr pferd stopfen. pferde sind zellulosefresser und brauchen eiweiss. das zeug ist eiweissreduziert und hat einen erhöhten stärkegehalt. es ist "energiereich". heisst im klartext, da melassefrei: man kippt statt melasse gleich richtigen zucker rein...

1
48
@ponyfliege

ponyfliege, Du siehst auf dem Foto was? Ich bin erstaunt ... lebe ja von Bildbearbeitung, hab einen top Monitor und sehe in der Originalgröße auf dem Bild null wegen Spiegelungen und Unschärfe - stünde nicht da, dass es sich um weiße Flecken auf einem Sattel handelt, ich wüsste es nicht -, wenn ich es vergrößere, wird das schlimmer, keinesfalls besser ... ich staune, was Du da siehst ;-)

Wenn das, was Du siehst tatsächlich alles am Bild ist, dann hat der Sattel ja echt ein Problem und ja, die Ursache für's Schwitzen gibt mir auch zu denken. So nass sind unsere Pferde nie, dass das durch kommt, auch durch die einfachen Baumwolldecken nicht. Auch nicht, wenn ich an einem heißen Sommertag mal munter galoppieren gehe (bedeutet mehrstündige Ritte mit richtig viel Galopp - also durchparieren an Wegkreuzungen zum um die Ecke schauen, ob was kommt und danach die 500 m durch's Dorf im Schritt, damit Atmung und Puls wieder normal sind, wenn ich absitze und das Pferd dann stehen muss, bis es in den Stall gebracht wird). Das Dekubitus hab ich nur, weil der Rücken noch weniger Wärmestau hat damit. Und jetzt sind unsere ja nicht die gesündesten Pferde, die im Sporttraining sind, sondern Pferde, die entsprechend ihrer Zipperlein möglichst gefördert werden.

0
62
@Baroque

solche ränder sollen nicht mal auf nicht unterlegten zuggeschirren entstehen...

ich hab mir das bild so gross gezogen, dass es geradeso nicht verpixelt ist. damit habe ich eine vergrösserung von 2fach gegenüber dem, als wenn der sattel direkt vor mir hängt.

0

Das sieht mir nicht aus wie Schimmel, das sind eher Salze und Mineralien, die dein Pferd durch´s Schwitzen verliert und vom Sattel aufgenommen wurden.

Wegmachen würd ich´s mit Sattelseife und danach gut einfetten mit Hirschtalg zb.

Damit in meiner Sattelkammer weder ein Kummet noch ein Sattel oder sonstige Lederartikel zu gammeln anfangen, hab ich die Sattelkammer verlegt und zwar in einen großen Durchgang, der tagsüber beidseitig offen steht und nachtsüber auf beiden Seiten verschlossen werden kann.

So kommt stetig Luft dran und wenn es regnet oder arg kalt wird, mach ich nur die Türe im Tor auf und dreh die Heizung etwas auf.

Zusätzlich verzichte ich auf Sattelhäubchen und derartige Abdeckungen. Nur zu gern gammelt was vor sich hin, wenn Feuchtigkeit eingeschlossen unter Plastik auf Leder trifft. Lieber nehme ich dann ein Tuch und wische den STaub vom Lederzeug ab.

Hast du deinen Sattel im Spint hängen oder auf einem Sattelhalter/Bock?

28

Wäre mir tausendmal lieber, wenn das kein Schimmel ist und ich mich nur getäuscht habe...

Ist eben immer so ein weißlicher Belag drauf, mal mehr, mal weniger. Und vor allem immer nur so punktuell wie auf dem Bild.

Putze schon immer mit Effax Ledercombi + Schimmelfrei Formel, aber trotzdem "gammelt" der Sattel weiter vor sich hin.

An der Sattelkammer kann und darf ich leider nichts ändern, da die Stallbesitzer etwas eigen sind.. Ich könnte ihn mit heim nehmen, aber das wäre ziemlich unpraktisch. Momentan würde es noch gehen, da ich nebenan wohne, aber wenn wir bald umziehen müsste ich das Ding ständig mitschleppen...

Normal hängt er neben meinem Metallspint auf so einem runden Sattelhalter. Jetzt habe ich ihn mal zum Testen in den Spint gehängt. Da meine Trense und anderen Ledersachen da drinnen auch nicht schimmeln, obwohl die ja auch oft mit Schweiß und Feuchtigkeit in Berührung kommen.

1
40
@trabifan28

Hast du den Sattel mal zu großzügig geölt? 

Ich kann´s mir ehrlich gesagt nur schwer vorstellen, dass ein 7 Monate alter Sattel zu schimmeln beginnt. Vor allem Kieffer ist ja nun auch nicht der letzte Schund (war aber auch schon mal qualitativ um einiges besser).

Evtl. ist die Luftfeuchtigkeit zu hoch, da würde ein Luftentfeuchter zb gute Dienste leisten. Das kann man ruhig mal ansprechen als Einsteller, denn der Betreiber muss sein Zeug schon so vermieten, dass es brauchbar ist, wenn´s denn so ist, denn kassieren will er ja auch.

Du schreibst, dass du bereits Antifungizide am Sattel verwendet hast? Ich komm von Schweißflecken irgend wie nicht recht weg ;-)

4
62
@kaltblueterin

ich hab ihr noch mal die rezeptur fürs fett zusammengestellt. 

hirschtalg ist natürlich genauso gut. ist halt eine geldfrage ;))

4
28
@kaltblueterin

Nein nicht wirklich... wahrscheinlich habe ich ihn eher zu wenig gepflegt.

Den Sattel habe ich gebraucht gekauft. Aber trotzdem sollte das mMn nicht sein, egal wie alt der Sattel ist.

Ja ich habe von Effax das Ledercombi + Schimmelfrei Formel. Damit säubere ich, auch gerne nach Regen, Trense usw.

1

Nimmst du denn keine Schabracke unter dem Sattel? Die saugt doch den Schweiß dann auf. Zumal das eh für den Rücken besser ist.

Also dass ein Sattel im Sommer schimmelt, ist schon sehr ungewöhnlich. Außer es ist sehr schlechte Luft in der Sattelkammer. Ein Luftentfeuchter würde sicherlich gut sein, nur viel bringt der denke ich auch nicht.

Es gibt doch so Dinger aus Stoff, die man auf den Sattel drauf legt als Schutz, wenn er nicht in Gebrauch ist. Teste das doch mal. Oder aber nimm ein altes Bettlaken und schmeiß das drüber, damit er von jeder Seite geschützt ist.

28

Natürlich lege ich zum Reiten eine Schabracke drunter. Aber bei den Temperaturen kann man es nicht wirklich verhindern, dass das Pferd drunter schwitzt.

Bei einem längeren Ausritt kanns schon mal sein, dass die dann ordentlich nass ist die Decke...

Hänge aber beides getrennt voneinander auf. Damit der Sattel nicht noch feuchter wird.

Und auch einen Überzug habe ich für den Sattel. An der Sitzfläche ist ja kein Schimmel. Nur an der Unterseite. Da wo er eben mit dem Schweiß in Berührung kommt.

1
10
@trabifan28

Okay. Dann vielleicht nach jedem Ritt mit einem alten Handtuch die Fläche unter dem Sattel abwischen?

0
28
@HansUwe

Auch das mache ich.

Deswegen bin ich ja total ratlos, weil ich einfach alles ausprobiert habe...

Das einzige das ich machen könnte ist, den Sattel bei mir Zuhause zu lagern. Momentan würde das noch gehen, da wir neben dem Stall wohnen. Aber wir ziehen bald um und ich weiß nicht ob das dann noch geht, da ich mom. kein Auto habe und ich den dann jedes mal in Bus oder Bahn mitschleppen müsste...

2

AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAH Sattel schimmelt!

HILFE!

Ich habe meinen Sattel momentan mangels Pferd ja im Keller aufbewahrt.... könnte ja sein, dass er mal wieder auf ein Pferd passt....

Und zufällig sehe ich O.o das Teil schimmelt! Das eine Sattelblatt ist grün und unten ein Teil der Polster auch. Hab keine Ahnung wieso, auf jeden Fall ist es das einzige das Schimmelt, habe nichts weiter gefunden.

Mir blutet das Herz, es ist nämlich ein alter Trachtensattel, den man so auch kaum nachkaufen kann.

Ich hab Schimmelspray da... meint ihr das reicht zum retten? Wird aber das Leder ausbleichen? Habt ihr noch eine andere Idee? Essig? Zyankali? Auf dem Mount Everest handgesammelte Goldnuggets in Säure verflüssigt? :-P ich mach alles, ich will das gute Stück nur nicht wegwerfen, wenn es sich vermeiden lässt

...zur Frage

Gute Trense für großes warmblut?

ich suche eine Trense für meinen Wallach da er sehr groß ist und einen großen Kopf hat passt im meine kieffer Trense in warmblut nicht - kaltblut ist leider zu groß.. kennt ihr gute Trense die man gut in der Größe verstellen kann? Danke im Voraus :)

...zur Frage

Für Pferde den richtigen Sattel und Trense finden?

Hallo, ich habe eine Frage, wie kann man beim Pferd herausfinden welcher Sattel und welche Trense passt? Z.B wenn man im Loesdau ist und Sattel und Trense kaufen will, woher soll man dann wissen welcher passt? Mehrere Antworten waeren hilfreich. Lg Anna

...zur Frage

Lederpflege alter Sattel

Ich habe in der Scheune eines Freundes einen alten Sattel gefunden. Der Vater meines Freundes sagte mir, dass der Millitärsattel aus Zeiten des zweiten Weltkrieges ist. Ich möchte mir diesen Sattel nun wieder aufmöbeln. Weiß jemand, wie ich das Leder wieder schön weich bekomme? Lederfett scheidet schon mal aus, davon wird das Leder brüchig. Danke schon mal für Eure Antworten :-)

...zur Frage

Sattel aufarbeiten lassen?

Hallo,

ich habe von meiner Tante vor kurzem einen Sattel der Marke Stübben bekommen, der jedoch einige Gebrauchsspuren hat, was vielleicht auch an mangelnder Pflege lag. Nun wollte ich wissen, ob evtl. ein Sattler die Chance hat, diesen wieder ansehnlich zu machen? Der Sattel sieht halt einfach nicht mehr toll aus(siehe Fotos).

Und weißt zufällig jemand, ob man Stübben-Stättel (altes Modell, welches weiß ich aber leider nicht) komplett neu Polstern lassen kann?

Danke im Voraus!:)

Jasmin

...zur Frage

Woran merke ich, dass Sattel und Trense (Gebiss) passen?

Ich werde wahrscheinlich bald ein Pflegepferd bekommen , eine Stute von Grafenstolz TSF, mit der ich dann auch gerne auf Turniere gehen will, aber bevor ich auf Turniere gehe will ich eine neue Trense kaufen (mit Gebiss) und mir einen Springsattel leihen, dass Pferd hat nur nen Dressursattel. Woran merke ich dass alles passt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?