Säure mit dem niedrigsten ph wert?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die findest du im Bereich der Supersäuren, die sind stärker als konzentrierte Schwefelsäure. Der pH-Wert ist eigentlich nur eine Skala für schwächere Säuren. Zitronensaft hat z.B. bereits pH 2.

Eine der stärksten Säuren ist Fluorantimonsäure mit einen erstaunlichen pH-Wert von -31. Sie ist 1 Milliarde Milliarden mal stärker als Magensäure (Salzsäure). Sie kann nicht in Flaschen (Glas) gelagert werden, sie wird in Zisternen aus Teflon gelagert. Die stärkste Einfachbindung in der organischen Chemie hat Vorzüge, Teflon ist immun gegen Supersäuren.

Woher ich das weiß:Recherche

Die starken Säuren haben bereits einen pH-Wert unter Null; das ist die Salzsäure, die Schwefelsäure, die Salpetersäure,....

In diesem Bereich ist es nicht mehr sinnvoll, den pH-Wert einer Säure anzugeben. Da verwendet man andere Angaben - etwa Gramm/Liter XXX-Säure oder Schwefelsäure - 60 %-ig

Eine 0,1 molare Salzsäure hat eine pH-Wert von 1. Ein kurzer Hautkontakt mit dieser verdünnten Säure hat keine Folgen, wenn sie sofort abgewaschen wird.

Die Frage ist falsch gestellt!

Wässrige Lösungen haben einen pH-Wert!

Säuren haben eine sogn. SäureStärke (pKs-Wert)!

Der sauerste pH-Wert ist theoretisch in der molaren WasserKonzentration in Wasser begründet und liegt bei -1,74. Praktisch ist ein pH-Wert kleiner als Null kaum sinnvoll, aber zB mit 10 molarer/37% iger Salzsäure erreichbar!

Die stärkste normale Säure ist Perchlorsäure (HClO4), die 10'000 mal stärker als Salzsäure (HCl), 10 Mio mal stärker als Schwefelsäure (H2SO4), oder 1 Billiarde mal stärker ist als Essigsäure!

Es gibt aber auch sogn. Supersäuren, die noch stärker sind, die man aber wohl nicht einfach in einer Flasche kaufen kann!

Schwefelsäure ist eine sehr starke Säure. Aber für den pH-Wert kommt es immer auf die Konzentration der Lösung an.

Was möchtest Du wissen?