Router mit Switch doppelt verbinden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein es hat keinen Vorteil. Wenn dein Switch das spannigTreeProtocol beherrscht würde es funktionieren, aber nicht schneller werden. Ohne STP hast du eine Schleife und dein Netz wird unendlich langsam.

Bei Switchen der Operklasse kann man evt Ports koppeln, aber da brauchst du immer auch die entsprechende Gegenseite.

Wenn deine Produkte sowas wie Etherchannel/MLAG/LACP/Bonding etc. koennten - was sie nicht tun -, wuerde ein 2x 1000 Mbits Link funktionieren.

Einen Vorteil sehe ich im heimischen LAN nicht. Nach oben limitiert sowieso der Internetanschluss und nach links und rechts sprechen die Geraete eh ueber den Switch und gehen gar nicht erst hoch zum Router.

Die Verbindung zum Switch ist viel schneller als deine Internetverbindung. Daher bringt es gar nichts, wenn du die FritzBox mit zwei Anschlüssen mit dem Switch verbindest.

Habe aber 11 Netzwerkdosen dran hängen. Dachte, wenn wirklich so gut wie alles in Betrieb ist, das der Router vielleicht über einen Anschluss nicht schnell genug sein könnte.

0
@creator78

Innerhalb deines Netzwerks verteilt der Switch die Daten. Nach außen macht das die Fritzbox. Wenn du ne 100 MBit/s Verbindung ins Internet hast, dann bringt es gar nichts, wenn die FritzBox mit 2000 Mbit/s mit deinem Netzwerk verbunden ist. Das Internet wird dadurch nicht schneller.

0

Was möchtest Du wissen?