Router mit Switch doppelt verbinden?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein es hat keinen Vorteil. Wenn dein Switch das spannigTreeProtocol beherrscht würde es funktionieren, aber nicht schneller werden. Ohne STP hast du eine Schleife und dein Netz wird unendlich langsam.

Bei Switchen der Operklasse kann man evt Ports koppeln, aber da brauchst du immer auch die entsprechende Gegenseite.

Wenn deine Produkte sowas wie Etherchannel/MLAG/LACP/Bonding etc. koennten - was sie nicht tun -, wuerde ein 2x 1000 Mbits Link funktionieren.

Einen Vorteil sehe ich im heimischen LAN nicht. Nach oben limitiert sowieso der Internetanschluss und nach links und rechts sprechen die Geraete eh ueber den Switch und gehen gar nicht erst hoch zum Router.

Die Verbindung zum Switch ist viel schneller als deine Internetverbindung. Daher bringt es gar nichts, wenn du die FritzBox mit zwei Anschlüssen mit dem Switch verbindest.

Habe aber 11 Netzwerkdosen dran hängen. Dachte, wenn wirklich so gut wie alles in Betrieb ist, das der Router vielleicht über einen Anschluss nicht schnell genug sein könnte.

0
@creator78

Innerhalb deines Netzwerks verteilt der Switch die Daten. Nach außen macht das die Fritzbox. Wenn du ne 100 MBit/s Verbindung ins Internet hast, dann bringt es gar nichts, wenn die FritzBox mit 2000 Mbit/s mit deinem Netzwerk verbunden ist. Das Internet wird dadurch nicht schneller.

0

Internet Verteilung über Switch?

Moin, wir bestellen demnächst eine 32mbit/s Leitung bei Kabel Deutschland da die Telekom ja, so fühlt es sich für uns Landbewohner zumindest an, nur in den Städten ausbaut. Und mit 2 Mbit/s kommt man heutzutage nichtmehr weit.

Unsere Nachbarn (letztes Jahr Neubau) haben sich eine Leitung legen lassen und dann wurde ihnen beim Buchen gesagt es wäre nur 2 Mbit/s Möglich. Das Mädchen studiert und das Problem ist nun, das natürlich keiner zufrieden ist. Wir haben einen Kabel anschluss und die lassen sich definitiv nicht noch eine weitere Leitung legen (Kabel) kostet ja alles.

An der Stelle: ich finde es von der Telekom äußerst unverschämt das man erst nachdem die Leitung gelegt wurde mitteilt, das nur 2 Mbit/s verfügbar ist, das ist eine riesen Sauerei!

Jedenfalls dachten wir uns da die 32 mbits bei KD genausoviel wie 2 mbits bei der Telekom kosten, wir einen Kabelanschluss besitzen und bei uns im Dorf eine hervorragende Kabelleitung liegt, wurde von Techniker von KD auch nochmal Bestätigt, das wir einfach eine 200mbits Leitung nehmen, die nämlich nur 10€ mehr kostet, und dann einen Switch hinter den Router setzen, und dann unseren Nachbarn 100mbit/s geben und wir 100mbit/s nehmen, und uns die Kosten dann aufteilen. Wir wohnen im Dorf und haben eine tolle Nachbarschaft.

Jedenfalls dachte ich daran, das mit einem Switch zu lösen, Funktioniert das? Und wen ja, habt ihr Empfehlungen für einen Switch?

Lg

...zur Frage

Switch Router, 2 Lan Kabel parallel?

Hallo,

ich würde gerne da Heimnetzwerk ausrüsten, leider ist der Router leider ein Stein im Weg, da die Fritz Box 7270 nur 100 mbit Lan unterstützt (dafür jedoch 300 mbit wlan hat). Wenn ich von einem Switch 2 Cat5e Kabel parallel zur Fritzbox lege, würde ich die doppelte Bandbreite, sprich 200mbit erreichen, oder ist das so nicht machbar?

LG Robert

...zur Frage

48 port switch im heimnetzwerk

Hi habe eine Frage,kann man ein Cisco catalyst 3500XL auch im heimnetz nach dem wlan Router geschaltet als Internet verteiler verwenden? Und wenn ja wie? Nutze putty um zu konfigurieren.

...zur Frage

Was brauche ich um ein 1GB/s internes Netz bereit zu stellen?

Nun ich bastle gerne mal an meinem Netzwerk zuhause rum. Ich bin ein Anfänger also entschuldige ich mich im voraus wenn ich vielleicht schon rein Theoretisch, bei meinem Vorhaben, einen Fehler mache. Belehrt mich dafür schreibe ich die Frage 😉

Also mein Ziel ist es in meinem internen Netzwerk Daten zu versenden die 1 Gigabyte gross sind und in ca. 1Sekunde übertragt werden. Nun ist das mit RJ45 möglich (1GB/s) ? Ich werde hier im Internet immer wieder mit 1000 Mbps also Megabit /s konfrontiert aber das ist langsamer als mein vorhaben soviel ich weiss.

Ich habe mich zuerst das gleiche mit 10GB/s gefragt aber ich denke sowas kann zuhause noch nicht um gesetzt werden oder ?

Ich bräuchte für meine Umsetzung einen 8 Port Switch (der die geschwindigkeit unterstützt) und unterschiedlich lange Kabel dazu ein NAS (evt. mit zwei Ports um gebündelt die leistung herauszuholen) und ein Router/Accesspoint (WLAN). Und ich bin mir bewusst das wir über das interne Netz reden deshalb ist mir klar das die Geschwindigkeit ins Internet wieder ein anderes Thema ist mit Provider, trotzdem sollte der Router nicht zum Flaschenhals werden, sollte ich eine 1GB/s oder 10GB/s Verbindungen ins Internet in ferner Zukunft haben.

Wenn jemand weiss wo ich solche HW für mein Vorhaben bekomme wäre ich dankbar.

Zusammenfassung:
Ist meine Theorie praktisch umsetzbar 1GB/s?
Ist meine Theorie praktisch umsetzbar 10GB/s?
Was für Kabel brauch ich ?
Was für ein NAS brauch ich ?
Was für ein Switch brauch ich ?
Was für ein Router brauch ich ?

Ich weiss ich habe hier eine etwas grösseres Thema angesprochen, bin jedoch überzeugt das hier Leute haben die einen Kollegen unterstützen! Danke dafür !

...zur Frage

2 Verbindungen mit einem PoE-Switch?

Habe heute vom Elektriker den PoE-Switch für das neue Haus bekommen. Die Internetverbindung soll über WLAN hergestellt werden. Dazu sind oben am Balkon ein Client installiert. Bis jetzt wurde für diesen der mitgelieferte PoE-Stromadapter benutzt. Und alles hat funktioniert, da noch kein Switch benutzt werden musste. Jetzt ist es aber so, dass ich für die Leitung vom Client zum Router denselben 16-Port-Gigabit-switch wie für die Verteilung im Haus benutzen wollte. Anscheinend geht das nicht und ich muss das Signal von Client zu Router und die Verteilung für alle Anschlüsse im Haus trennen. Gibt es einen Weg, wie ich auf den zusätzlichen PoE-Adapter verzichten kann? Der Switch ist ein Linksys LGS116P

...zur Frage

Drucker per Netzwerk-Switch mit Computer verbinden?

Ich habe einen Laser und einen Tintenstrahldrucker. Beide könnten zwar über Wlan mit einem PC eine Verbindung herstellen, allerdings ist das Wlan ziemlich schwach. Da beide auch mit einem Ethernet Kabel (oder RJ45) mit einem Netzwerk verbunden werden können, dachte ich mir:

Ich kaufe mir ein Netzwerk- Switch und steck da beide Drucker und den PC ein. Sollte eigentlich funktionieren oder??? Die Geräte könne ja durch das Switch kommunizieren oder?

Netzwerk- Switch: http://www.conrad.de/ce/de/product/973151/5-Port-RJ45-Netzwerk-Switch-1000-MBits-Netgear-GS105?ref=searchDetail

PS: Kann sein, das ich hier nur Schwachsinn erzähle, da ich mich mit dem Zeug nicht so auskenne ;D

MfG

Heiko

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?