Rottweiler, Pitbull oder belgischer Schäferhund?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Alter holst du Pitbull gibt fett Respekt!

Für dich persönlich gibt es dann immer noch keinen Respekt. Nicht mit Kampfhund, mit fetter Karre, egal was du dir holst. Alle werden wissen, dass du selbst nichts drauf hast und das über einen „gefährlich“ aussehenden Hund kompensieren willst.

Außerdem weiß doch jeder, dass Pitbulls voll die liebevollen Kuschelhunde sind.

0

Genau solche Aussagen bringen mich immer mehr dazu, dass wir fette Tierhaltungsverbote brauchen für fette Klatschbirnen!

1

Kein Malinois. Ein Malinois kann dann einziehen, wenn du bereits Erfahrung mit einem anderen Hund gesammelt hast. Ein Malinois ist auch kein Hütehund, sondern ein Gebrauchshund. Sie werden seit Jahren auf ihren Schutztrieb selektioniert.

Für einen Malinois braucht man unglaublich viel Zeit. Man muss sie geistig wie auch körperlich auslasten. Mit einem Mali gehst du mindestens 3 Stunden pro Tag spazieren, am Stück. Danach gehst du ins Training und lastest ihn geistig aus.

Wenn dem Mali langweilig wird, dann bekommst du ein dickes Problem mit dem Hund. Denn Malis haben die Angewohnheit sich die Welt selbst bunt zu machen. Und wenn dieser Punkt erreicht ist, dann hast du verloren. Genau so bekommst du ein Problem, wenn du den Hund überforderst. Das ist eine Gratwanderung die du nur als erfahrener Halter gehen kannst.

Es gibt keine Anfängerhunde, klar. Aber es gibt trotzallem Hunde die man sich DEFINITIV NICHT als erstes zulegt. Da gehört der Malinois dazu.

Wenn du einen Hütehund erwartest, nur weil es ein Schäferhund ist, dann wirst du dein böses erwachen schnell erleben. Zudem hast du dich auch vollkommen falsch informiert.

Weiter Rate ich dir von einem Tierheim-Mali ab. Diese Hunde sitzen nicht im Tierheim weil sich die Halter getrennt haben, diese Hunde sitzen im Tierheim weil sie ein ernstes Problem haben. Dieses Problem resultiert aus der Unwissenheit der Vorbesitzer. Und das ist leider sehr oft der Fall, dass sich Menschen einfach selbst überschätzen und denken, dass sie mit so einem Mali locker klarkommen, denn der kann doch nicht so schlimm sein. Leider ist diese Annahme falsch, denn ein Mali kann definitiv so schlimm sein.

Zu den anderen Rassen sag ich nix.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Rottweiler,das ist meine absolute Lieblingsrasse.Eher gemütlich,ein freundliches Wesen und doch sind sie sportlich.Sie machen Eindruck (ich habe auch einen Hund zum Schutz,nur imponieren meine Hunde immer nur durch ihre Grösse,nicht durch Aggressivität oder so).Natürlich gehe ich immer von richtiger Erziehung und Haltung aus,egal bei welcher Hunderasse.Leider ist es bei den ach sooo bösen Kampfhunden heute umso wichtiger,dass sie gut gehorchen,weil es sind alles Todesbestien und potentiell gefährlich *kopfschüttel*.Wir hatten einen Rottweiler-Riesenschnauzer-Mischling,gut 60 - 65 kg schwer.Der freundlichste Hund der Welt,seit da bin ich Fan :)

Was möchtest Du wissen?