Rennmäuse knabbern Holzkäfig an. Was kann ich dagegen tun?

 - (Tiere, Haustiere, Beschäftigung)

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Leider bist Du von der Züchterin nicht gut beraten worden, sowohl was die Gehegeart betrifft, als auch hinsichtlich der Gruppengröße: man hält, vor allem als Anfänger, Rennmäuse zu zweit (ein gleichgeschlechtliches Paar).

Das Holzgehege hat, außer dass es leicht durchgenagt werden kann, noch einen weiteren, nicht ungefährlichen, Nachteil: es besteht aus Nadelholz. Die darin enthaltenen ätherischen Öle können die Atemwege der Renner reizen.

Ich schließe mich der Empfehlung an, die Tiere in einem ausgedienten Aquarium zu halten (kein Terrarium, aufgrund der seitlichen Lüftungsstreifen kann man nicht tief genug einstreuen und bei manchen Modellen ist die Lüftung nicht ausreichend da auch im Deckel lediglich ein Lüftungsstreifen vorhanden ist).

Am besten siehst Du zu, dass Du direkt auch ein zweites Aquarium als Notfallbecken bekommst falls es zu einem Zerfall der Gruppe kommt. Als Notquatier für wenige Tage kannst Du ein 80cm x 35cm kleines Aqua nehmen.

Danke, ich bin mich bereits am Umsehen für ein Aquarium! :)

1

Ich schließe mich dem vollkommen an, und möchte ergänzen, dass das Aquarium bestenfalls auch nicht kleiner sein sollte als 120x60cm, mindestens 100x50cm.

Ein weiterer Vorteil von Aquarien ist, dass man es viel besser reinigen kann bei Krankheit etc., und auch zieht in das Holz , wenn es unbehandelt ist, der Urin ein und ist dann auch nicht mehr so hygienisch.

1

Für Rennmäuse eignet sich meiner Meinung nach ein altes (undichtes, daher oft günstig zu bekommen) Aquarium. Dort kann das nicht passieren.

Allerdings ist meine Erfahrung diejenige, dass Rennmäuse nicht immer berechenbar sind. Trotz vieler Beschäftigungsmöglichkeiten sind oft die Dinge interessant, die nicht dafür gedacht sind. Selbst in einem großem Aquarium versuchen sie "auszubrechen" und scharren des öfteren an den Glasecken...

Danke! Mir wurde eben von der Züchterin gesagt, dass es mit dem Holzkäfig auch möglich sei. Ich glaube, ich schau wielange dieses noch hält und suche nach einem Terrarium in dieser Zeit..

0

No, die brauchen das sogar... sind ja nagetiere... am besten immer wieder holz reingeben... ach ja, man kann Holz lackieren mit Giftneutralem Lack... das hält sie ab...

Da kannst du nicht viel gegen tun, macht aber auch nicht viel. Lege ihnen evtl. die selben Platten einzeln in den Käfig zum nagen. Achte aber dass das Brett stabil ist, damit es genug Wiederstand bietet beim abknacgen

Danke für deinen netten Tipp! Werde dies versuchen ;) 

0

Ich denke auch viel machen kann man da nicht, das sind Nagetiere. Das liegt in der Natur kannst nur versuchen ihn weiterhin genug Abwechslung zu geben , vielleicht legst du an die Stelle ein anderes Stück Holz. Um die Tiere vom Käfig abzulenken.

Ich habe bereits Äste im Käfig, die sie auch gerne bearbeiten. ;) Trotzdem danke für den Tipp!

0

Was möchtest Du wissen?