Physik(Verdampfen & kondensieren). Kann jemand helfen?

4 Antworten

Die Temperatur ist ein Maß für die "Innere Energie" eines Körpers.

Dies ist die Summe der Bewegungsenergie der einzelnen Atome und Moleküle.Diese bewegen sich um einen gedachten Ruhepunkt. Je höher die Bewegungsenergie der Moleküle ,um so größer ist der Raum um den gedachten Ruhepunkt,um den sich die Moleküle bewegen.

MERKE : Je höher die Bewegungsenergie der Moleküle,um so höher ist die Temperatur.

Temperaturmessung. Hält man ein Termometer an einen Körper,so wird Energie auf die Moleküle des Termometers übertragen.

FOLGE : Das Material des Termometers dent sich aus und dies ist ein Maß für die Temperatur.

Verdunstung : Es lösen sich "hochenergetische Teilchen" (Moleküle) aus der Flüssigkeit und gehen an die Luft. Dies ist aber ein "Abfluß" von Energie und die verbleibende Flüssigkeit wird energiärmer,also kälter.

WIND und ZUGLUFT beschleunigen diesen Prozeß. Es gehen mehr hochenergetische Teilchen an die Luft über.

Die Teilchen ,die schon in der Luft sind,werden schneller abgeführt und neue Teilchen können somit schneller nachrücken.

VENTILATOR : Macht genau das Selbe wie der Wind.

Man kann die Wasserflasche mit einen feuchten Lappen umhüllen.Der feuchte Lappen gibt dann "hochenergetische Teilchen an die Luft ab,also Energie (Verdunstung !!).

Die Wirkung ist,dass diese abgegebene Energie aus der Wasserflasche nachgeführt wird, und somit wegen der "Energieabführung" das Wasser in der Flasche kälter wird.

Anwendung : Wasserflaschen von Soldaten haben einen Filzüberzug.Feuchtet man den Stoffüberzug im Sommer an,so wird wegen der Verdunstung des Wassers im Stoffuberzug die Wasserflasche gekühlt. 

schnelle Wassermoleküle verlassen den flüssigen Verbund ( den Schweiß) und verdunsten ( werden gasförmig). 

Dadurch verliert der Körper die schnellen Moleküle, also die warmen ( Stichwort: Brownsche Molekularbewegung) und zurück bleiben die kälteren. Er kühlt also ab.

Ein Luftstrom sorgt dafür, dass die schnellen gerade verdunsteten Moleküle abtransportiert werden und Platz da ist für neue, schnell Moleküle.

Die Abkühlung beschleunigt sich.

Am Strand kann man ein nasses Tuch um die Flasche wickeln und sie dort hinlegen, wo es schattig und windig ist. Der Wind bewirkt die Abkühlung (s.o.)

Und so braucht der Fragesteller nicht mehr nachzudenken - die Hausaufgaben sind gemacht...

0
@Hooks

Du hast nicht ganz unrecht. Normalerweise versuche ich das auch immer zu vermeiden. 

0

das meinte ich doch ;-)

1

der reihe nach:

- durch die verdunstung und der damit zusammenhängenden aufwärtsbewegung der luft, entsteht ein kühlungseffekt der direkt auf der hautoberfläche seine wirkung entfaltet.

-bei wind/zugluft wird der prozess kurzzeitig beschleunigt/verstärkt, verliert aber durch das zu schnelle abtrocknen der oberfläche schnell an wirkung.

-ein ventilator hat den zusätlichen effekt, das er einen direkt steuerbaren luftstrom auf die flächen der haut richten kann, die auch bei direktem kontakt mit kälterer luft einen kühlenden effekt erzeugen können (dort wo die adern dicht unter der haut liegen)

-die strandfrage ist einfach: einfach die flasche ins wasser/meer halten und nach dem das wasser auf der flasche verdunstet ist ist das wasser kühler als zuvor.

hilfreich?

Und so braucht der Fragesteller nicht mehr nachzudenken - die Hausaufgaben sind gemacht...

0

Was möchtest Du wissen?