Ofen/Kochfeld an Herddose aufteilen?

7 Antworten

ich würde die vorhandene herdanschlussdose gegen diese ersetzen:

https://www.voltus.de/?cl=details&anid=603c181e7c275c8bd13db0c5011d7962

da kannst du das kabel für den ofen UND das kochfeld raus führen und hast gleich die passenden klemmen, um alles zu verbinden. das kabel für rüber zum ofen kann NYM J 3 x 2,5 mm² (steifes installationskabel) oder H07 VV-G 3 G 2,5 (flexible leitung sein. die kannst du ja in Kabelkanal sauber verlegen.

wenn der ofen die Möglichkeit bietet, das kabel fest anzuschließen, würde ich die flexible Leitung direkt an einem stück legen und den ofen dann direkt da anklemmen lassen...

so ein Schukostecker hat einen Übergangswiderstand von 0,7 Ohm. bei 13 Ampere (das entspricht 3 kW) entfaltet er eine verlustleistung von rund 120 Watt!

abgesehen davon ist es auch nicht ganz einfach, eine Steckdose für den backofen zu installiren. auf putz ist sie den Möbeln im Weg. im zweifelsfall kann man an das flexible kabel eine ordentliche, hochwertige kupplung montiren. ich empfehle diese:

https://www.btec24.de/shop/Mennekes-Schuko-Kupplung-IP44-blau

lg, Anna

Hy, ja an so etwas hatte ich auch gedacht! Soll das Kochfeld dann auch nur mit 2 Phasen angeschlossen werden? Oder mit 3? In der Anleitung sind beide Varianten. Es geht sogar nur 1Phasig dann bräuchte man aber 4mm2 und 32A Absicherung!

0
@Panther412

2phasig... die eine freie phase bleibt wie gesagt für den ofen...

lg, Anna

1

Hallo Panther412

Du kannst das Kochfeld auch mit allen 3 Phasen betreiben. An einer Phase, du nimmst die Phase wo die kleinste Belastung des Kochfeldes hängt um dort den Backofen anzuschließen.

Bei Herden mit Kochfelder sind auch alle 3 Phasen am Kochfeld

Gruß HobbyTfz

Wie kann ich denn erkennen, welches die Phase mit der wenigsten Belastung ist? Ich würde den Ofen pauschal an L2 klemmen

0
@Panther412

Du gibst immer nur eine Sicherung rein und kontrollierst welche Kochfelder funktionieren. Die Phase, wo die geringste Belastung ist nimmst du für den Backofen

0

N und PE würde ich mit rüber nehmen, aber nur eine Phase, mehr würde ich ja für eine Schuko Steckdose nicht brauchen. Könnte natürlich auch ein 5x2,5 rüber legen und 2 dann nicht nutzen...

Wenn das Kochfeld dann auf allen 3 Phasen angeschlossen ist, wäre eine durch den Backofen doppelt belastet.

Eine Neuverlegung von Verteilung zur Küche ist leider nicht möglich😕

Herd-Anschlüsse sollten von nem Fachmann aus Versicherungstechnischen und moralischen Gründen ausgeführt werden. Wenn dann nimmst du bitte alle 3 Phasen mit und den PE. Alles andere wäre Pfusch am Bau.

Das wäre keine vernünftige Lösung, denn 2 Phasen bedeuten nur 2/3 Leistung- auch wenn es zusätzlicher Aufwand ist: die Elektroinstallation an die (neuen) Anforderungen anpassen

Was möchtest Du wissen?