Mutter hat erfahren dass ich konvertiert bin?

Warum in aller Welt hast Du Dir denn das angetan? ...ich meine: zu konvertieren?

Weil es für mich eine friedliche Religion und das richtige ist. Sie macht mich sehr glücklich und ich habe mir bestimmt nichts „angetan“😊

Das mit der "friedlichen Religion" ist ein totaler Irrtum. Informiere dich lieber erstmal.

Bin bestens informiert danke😊

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich selber weiß nicht wie es ist in deiner Haut zu stecken, da ich mit dem Islam aufgewachsen bin. Aber wäre ich an deiner Stelle, bin ich dir ehrlich würde ich so tun als wär nichts gewesen. Denn ich bin mir sicher irgendwann spricht sie dich darauf an und dann kannst du es ihr, wenn du bereit dazu bist, erzählen. Ich verstehe dich vollkommen, es ist schwerer getan als gesagt. Aber irgendwann würde sie es so oder so herausfinden. In sha Allah wird deine Mutter es akzeptieren.

Vielen Dank möge Allah dich beschützen🤲🏼

2

Das wird dir dein ganzes Leben passieren.

Das ist eine Glaubensprüfung.

Seit es Religionen gibt, sind Menschen damit angeeckt.

Wenn du dran glubst, musst du damit leben lernen, dass sich manche Menschen abwenden oder sich gegen dich stellen.

Auch wenn es weh tut.

Wenn du Glück hast, akzeptieren oder tolerieren es die Menschen.

Du musst dich entscheiden, und das ist von deinem Gott so vorgesehen

Eine Überlieferung aus dem „Kitāb al-fitan“ (Nr. 82), Hadith (Überlieferung) von Abu Huraira;

Die Stunde wird nicht schlagen, bis die Muslime die Juden bekämpfen und töten, sodass die Juden sich hinter Steinen und Bäume verstecken. Die Steine oder Bäume sagen jedoch: O, Muslim! O, Diener Gottes, ein Jude versteckt sich hinter mir. Komm und töte ihn!

Das ist dann jetzt Deine Religion und Ideologie?

Wir haben in Deutschland die Religionsfreiheit. Im Islam steht auf Apostasie, damit ist der Glaubensabfell gemeint, die Todesstrafe.

Ist das jetzt toll?

Was möchtest Du jetzt überzeugendes Deiner Mutter erzählen?

Ich bin nicht gänzlich fit, wenn es um den Islam geht... Aber die Eltern anlügen ist, denke ich, nicht so gut.

Wenn Du 18 bist, kannst Du tun, was Du willst und solltest Deine neue Religion nicht verstecken. Früher oder später wird es sowieso rauskommen. Mach reinen Tisch und stehe zu deiner Entscheidung. Du wirst ja Gründe gehabt haben... Lege diese Gründe deiner Mutter dar. Vielleicht heißt sie deine Entscheidung zwar nicht gut, lässt dich aber machen.

Glücklicherweise darf man im Islam "Ungläubige" so oft belügen, wie man will.

1
@Absolvo

Diese gehört jedoch zum direkten Umfeld. Der FS sollte sich der Konsequenzen bewusst sein. Auf lange Sicht, wird sein Geheimnis nicht lange eins bleiben.

1

Wenn du volljährig bist, darfst du machen was du willst. Wenn nicht, dann musst du warten bis es so weit ist.

tzzzzz, wieso sollte er/sie volljährig sein müssen?

0
@Unbekannt20044

Auch wenn in Deutschland ab 14 das Recht besteht eine Religion frei zu wählen haben die Eltern bis 18 die Möglichkeit den Umgang der eigenen Kinder sofern sie das für erzieherisch sinnvoll erachten zu bestimmen oder Einfluss darauf zu nehmen.

0

Bin volljährig habe nur Angst dass sie mich rausschmeißt oder immer wieder versuchen wird es mir auszureden

0
@Anonym27819

Du wirst zumindest akzeptieren müssen dass sie genau wie du eine abweichende Meinung hat. Man muss nicht immer gleicher Meinung sein, ihr könnt auch so miteinander leben. Und wenn sie eine Konsequenz daraus zieht dann ist das gleichwertig mit deiner Konsequenz die du aus dem ganzen ziehst.

3

Was möchtest Du wissen?