Meine Freundin hat geträumt dass sie fremdgeht, was könnte das bedeuten?

8 Antworten

mir stellt sich die frage, warum sie dir das erzählt. träume haben (meiner meinung nach) nix zu bedeuten, und die chance ist hoch, dass auch sie das so sieht.

angenommen ich träume was.

wenn ich geschockt bin, wenn es mir viel ausmacht, wenn ich dieses gefühl, diesen gedankengang mal überdenken muss, das alles wäre ein grund für mich, meine partnerin nicht damit zu schocken, nicht dafür zu sorgen, dass es ihr viel ausmacht, und sie nicht solchen gedanken auszusetzen.

klar ist ehrlichkeit eine feine sache in der beziehung, aber auch ein paar kleine geheimnisse sind nicht verkehrt, sondern können durchaus förderlich sein.

es kann allerdings auch sein, dass sie dir das erzählt, weil sie mal wissen will wie du auf diesen gedanken reagierst. bist du geschockt? macht es dir was aus? denkst du darüber nach, was du tun würdest, wenn?

es kann auch ein probeballon sein. ob du sie noch liebst und entsprechend eifersüchtelst. oder ob du ggf verzeihen würdest, wenn sie das mal ausprobiert, mit dem fremdgehen...

schaut euch doch mal zusammen den film "eyes wide shut" an, eine adaption von arthur schnitzlers "traumnovelle", vom regisseur stanley kubrick.
sie, bekifft, erzählt ihrem mann, dass sie mal einen anderen toll fand, und sich vorgestellt hat, sex mit ihm zu haben. sich mies fühlte, dabei, aber auch gleichzeitig geil. das setzt dann einen ziemlichen prozess in gang...

Hm. Ich bin in einer Beziehung und träume immer Mal wieder, dass irgendwelche Leute mir körperlich näher kommen oder ich ihnen. Das können dann auch Mal Freundinnen sein, obwohl ich mich von Frauen eigentlich eher nicht sexuell angezogen fühle oder auch mal mein 60 Jahre alter Physikprofessor, der auch entsprechend aussieht

Das Unterbewusstsein ist halt abgefuckt, da muss man nichts reininterpretieren

Dass sie es dir erzählt hat, spricht dafür, dass sie sehr ehrlich und offen dir gegenüber ist. Selbst wenn sie sich irgendwann nicht mehr sicher sein sollte, dass ihr zusammengehört, wird sie es mit dir besprechen und nicht fremdgehen

Selbst wenn sie sich irgendwann nicht mehr sicher sein sollte, dass ihr zusammengehört, wird sie es mit dir besprechen und nicht fremdgehen

Krass, der Satz ist so wahr, jetzt da ich das so lese. Niemals würde sie das tun.

1

Macht Euch keinen Kopf. Träume bedeuten gar nichts. Das Gehirn verarbeitet im Schlaf allen möglichen Kram, um den Arbeitsspeicher wieder frei zu bekommen, und spinnt sich dabei die absurdesten Sachen zusammen. Das ist alles Fiktion, auch wenns noch so realistisch rüberkommt.

Ich verstehe, daß Deine Freundin irritiert ist (und Du nun mit), und es ehrt sie einerseits, daß sie Dir darüber erzählt hat, aber ich denke es wäre besser, wenn sie und Du sowas im Grunde belangloses in Zukunft für Euch behaltet.

Ja, auch ich hatte schon solche Träume. Nein, sie sind nicht wahrgeworden. :-)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Vielen lieben Dank für deine Antwort!

Hat mir echt weitergeholfen!^^

1

In Träumen bedeutet es nicht unbedingt das, was man träumt. Dieses Fremdgehen ist vielleicht ein Problem für sie, womit sie sich vielleicht gerade mal beschäftigt hat. Vielleicht hat sie was darüber gelesen, oder mit einer Freundin drüber gesprochen, oder es kam in ihrem Umfeld vor. Mach Dir mal keine Gedanken!

Meistens sind Träume irgendwelche Gedankenfetzen, die Du tagsüber hattest, dann kommen sie als Traum wieder. Wenn du Dich tagsüber ausgiebig mit einem bestimmten Problem beschäftigst, träumt man nachts eher selten noch davon. Bei mir ist das jedenfalls so.

Hallo ImBetterThenU,

mit unseren Träumen verarbeitet unser Unterbewusstsein Situationen, aber auch Ängste und Befürchtungen.

Ein sich liebendes Paar wird ein Fremdgehen von vorn herein für sich ablehnen und ausschließen. Fremdgehen würde die Liebe durchbrechen: einen Partner bei einer Sache der Liebe (in aller Regel Sexualität) zur Verfolgung eigener Zwecke ausgrenzen.

Das Unterbewusstsein Deiner Freundin kann dieses Thema einfach aufgegriffen und quasi filmisch ihr gegenüber im Traum dargestellt haben, auch wenn sie Lichtjahre weit von dem Gedanken entfernt ist, aber weiß, dass es Fremdgehen gibt. Sie hat den Traum ja mit Dir geteilt: Dich damit in diesen filmischen Moment einbezogen, war aber selbst geschockt und sogar angewidert, wie Du es ja sagst.

Fremdgehen ist aber immer ein Gedanke, der bei Partnern insofern im Raum stehen mag, dass eine(r) befürchtet, die oder der andere würde das doch mal machen. So mag der Traum für Dich Anlass gewesen sein, diese Gedanken aufzugreifen - auch wenn die Befürchtung nicht begründet ist.

Den Gedanken kannst Du in meinen Augen ruhig ad acta legen - und es war ja nur ein Traum, wie Ihr auch einen Film, der Euch sehr berührt hätte, hättet sehen können.

Du kannst aber auch mit Deiner Freundin gemeinsam nochmals in diese Traumszene hineingehen und bei dem Moment in der Szene mit dabei sein. Ihr dichtet die Szene, so, wie sie im Traum zunächst war, für Euch beide einfach um. Damit mag sich das Fremdgehen für Euch in Nichts auflösen - und es bleibt rein szenisch vielleicht ein gemeinsamer Moment mit einem möglichen gemeinsamen Freund in etwas größerer Nähe untereinander übrig; ein Moment, der sich in Eure Liebe einordnen lässt.

Somit mag sich auch Euer beider Unterbewusstsein sich möglicherweise nicht mehr weiter mit dem Thema befassen. Und wenn doch, so nehmt es einfach wie ein Film mit Euch wieder mit.

Mit vielen lieben Grüßen
EarthCitizen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?