Meerwasser in Thailand?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Farbe der Meere können unterschiedlich sein. Hier eine Begründung:

http://www.farbimpulse.de/Die-Farben-des-Meeres.226.0.html

Nein, Thailand hat nicht die schönsten Strände zu biete. Indonesien, Philippinen, Sri Lanka, Indien usw haben genauso schönen Strände.
Wenn Strände durch den Massentourismus überlaufen sind, gefallen sie mir nicht mehr.
Mir gefielen die Strände auf Ko Samui, aber als ich dort war, gab es noch keinen Massentourismus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ArminSchmitz
29.10.2016, 08:17

Wieso ist denn die Farbe braun nicht dabei?

2
Kommentar von LouPing
29.10.2016, 15:27

Hey Deichgöttin

Ich liebe Samoa. 

Mit den Inseln, den Menschen und deren Lebensart. Die Strände sind traumhaft und es tummeln sich vergleichbar wenige Touristen dort. 

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Samoa

Reisebedarf: 

- wenig Kleidung, Sonnencreme, Bücher, große Handtücher, Taucherausrüstung

0

langgezogene Sandstrände auf Koh Chang z.B. WSB http://www.ko-chang.info/kohchangbeaches/whitesandbeach_g.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiPaschke
29.10.2016, 08:53

Dort auf den Bildern sind wundeschöne Strände aer da ist genau diese Wasserfarbe, die ich meine... dieses grün-blau trübe :D

0
Kommentar von RudiPaschke
29.10.2016, 08:54

obwohl "trübe" jetzt der falsche Begriff dafür ist

0
Kommentar von bjc51
29.10.2016, 10:41

Ich liebe Koh Chang, aber weniger die White Sand Beach. Da gibt es sehr viel mehr schönere Strände. Mein Favorit ist die Klong Phrao Beach:

0

Nun, Thailand liegt zwischen zwei Weltmeeren, dem Pazifik und dem Indischen Ozean. Da gibt es auch beim wasser grosse Unterschiede.

Grundsätzlich ist der nach Osten gehende Teil sehr flach, die meisten genannten Inseln und Strände liegen genau dort und natürlich ist Wasser das auch 200 km draussen an den tiefsten Stellen nur 300 Meter runtergeht von der Farbe her anders.

Das ostliche Festland ist sehr stark industrialisiert worunter natürlich auch die Wasserqualität leidet.

Koh Chang und angrennzende, Samui und die dazugehörigen liegen alle im dort sehr flachen Pazifik. Oft nicht mehr als 30 Meter Tiefe.

 

Ganz anders sieht das an der Westküste aus. Sieht man mal von der Kloake Pattaya ab. Hier fälltdie Küste sehr schnell in die Tiefe ab.

Hier gibt es nach wie vor sehr schöne Strände die auch nicht alle überlaufen sind. Dabei möchte ich auch ausdrücklich die Festküste aber burmesischen Grenze nennen die wenig frequentiert und gar nicht überlaufenist. Dort hat man oft 5 km Sandstrand ganz für sich allein.

Koh Surin ist in dem Gebiet auch eine Trauminsel die doch ein gewisses Touristenvolumen hat.

Ansonsten: Einer der schönsten drei Meeresgebiete der Welt sind die Similians die allerdings nur besucht werden dürfen und nur wenige die Nacht über campieren dürfen. Die liegen auch recht weit draussen.

Vergleichbare meeresqualität gibt es in Asien kein zweites mal.

Der Massentourismus konzentriert sich doch stark in wenigen Gebieten die man meiden kann.

 


 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bjc51
29.10.2016, 10:45

Seit wann ist Pattaya an der Westküste? Klar ist das Wasser dort nicht toll, aber Kloake ist schon etwa übertrieben. Die Westkünste an der Andamanensee (Indischer Ozean) ist natürlich schon sehr empfehlenswert, mal von Ausnahmen abgesehen. Aber auch Koh Chang und vor allem umliegende kleinen Inseln sind an den meißten Stellen sehr empfehlenswert.

0

Ich lebe seit vielen Jahren in und schreibe aus Thailand. Kenne die Karibik und viele Laender und Straende in Suedamerika. Der entscheidende Unterschied: Alle diese Straende - auch die Copacabana in Rio  - liegen am recht kalten Atlantik und derGezeitenstrom geht von Nord nach Sued. Also das kalte Wasser zieht von Norden nach Sueden. Ganz anders in Thailand. Der Golf von Thailand ist fast ein Binnenmeer mit Wassertemperaturen zwischen 26 und 28 Grad. Auch auf der anderen, der Adamanmeerseite, liegen die Wassertemperaturen immer so bei 25 Grad. Unterwasser- und Korallenwelt sind entsprechend. Wasser hat keine Farbe. Fuell es mal in ein Trinkglas und du wirst es sehen. Was man auf den Bildern sieht ist die Reflektion des Himmels zu der jeweiligen Tageszeit. Ist der Himmel wolkenlos, erstrahlt das Meer himmelblau am Mittag, bei untergehender Sonne dann eher tuerkis. Man sollte sich also von diesen Reiseprospekt-Bildern nicht beeinflussen lassen. das ist einfach Kundenfang. Thailand hat immer noch viele wunderschoene - auch einsame - Inseln-  Strandabschnitte. Wenn man sich natuerlich auf die Hauptdestinationen Samui, Phuket, Pattaya usw stuerzt darf man sich nicht wundern. Versuch mal auf Mallorca ne Bucht fuer dich alleine zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Karibik und bestimmt auch in einigen anderen südostasiatischen Ländern gibt es schönere Strände und klareres Wasser. In Thailand ist dies überwiegend nur unten im Süden eher gegeben und auch noch auf  Koh Chang und den 50 kleineren Inseln drum herum. Natürlich gibt es örtliche Ausnahmen bedingt durch Abwässer und negative Auswirkungen des Tourismus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?