Hauptsächlich für den Hersteller haben sie einen Effekt. Es klingelt deren Geldbeutel.

Es gibt seriöse wissenschaftliche Studien, dass Nahrungsergänzungsmittel (NEM) - dazu gehören sämtliche Vitaminpräparate - sogar schädlich sein können.  

Für eine ausgewogene Ernährung sind NEM kein Ersatz. Gesunden Menschen hat die Einnahme von NEM noch nie einen Vorteil gebracht, selbst wenn man sich ungesund ernährt.

Heutzutage wird in der Werbung mit der Einnahme von NEM Wohlbefinden und Gesundheitsvorsorge versprochen. Die einzigen, die ein Wohlbefinden dabei haben, sind die Hersteller, die sich eine goldene Nase mit diesen überflüssigen Nahrungsergänzungsmittel verdienen. 

...zur Antwort

Keine Ahnung, ob es in der Tat 50% der Menschen sind ob weniger oder sogar mehr. Meist ist es die Schuld des Patienten, dass es so weit gekommen ist. Ich denke aber, dass heutzutage junge Menschen besser aufgeklärt sind, was die Mundhygiene angeht, als es in den 70er Jahren noch war.

Gründe für eine Parodontitis sind u.a. bakterieller Zahnbelag (Plaque). Aber auch hormonelle Veränderungen, Jahrzehnte langes Rauchen (ganz besonders hervorzuheben). Auch bestimmte Medikamente können eine Parodontitis begünstigen.

Regelmäßige Zahnarztbesuche, eine hervorragende Mundhygiene, nicht Rauchen und eine ausgewogene Ernährung können dazu beitragen, eine Parodontitis zu verhindern.

Übrigens - der Zustand der Zähne auf dem Foto kommt eindeutig von einer sehr schlechten Mundhygiene.

...zur Antwort

Gar nicht.

Sogenannte Hausmittel greifen auf Dauer gesehen den Zahnschmelz an. Und falls Deine Zähne aufgrund gewisser Lebensmittel oder wegen einer schlechten Mundhygiene verfärbt sind, hilft nur eine professionelle Zahnreinigung bei Deinem Zahnarzt.

Falls Du helle Zähne haben möchtest, weil Du glaubst, dass Deine natürliche Zahnfarbe zu dunkel ist, bleibt nur ein Bleaching bei Deinem Zahnarzt. Diese ganzen Bleaching-Präparate die es im INet und in den Drogeriemärkten gibt, sind ebenfalls für die Katz. 1. hellen sie tatsächlich Deine Zähne nicht auf und 2. sollte jedes Bleaching nicht vor dem 18. Lebensjahr durchgeführt werden - das macht auch kein verantwortungsvoller Zahnarzt - da der Zahnschmelz noch etwas weich ist, d.h. noch nicht völlig ausgehärtet ist.

...zur Antwort

Natürlich bedeutet dieses Verhalten des Hundes etwas.

Ich sage lieber nichts dazu, was ich davon halte wie Ihr Euch dem Hund gegenüber verhaltet. Nur so viel, es gibt Menschen, die sollten keine Tiere halten. Das kranke Tier sucht Eure Nähe, weil es ihm nicht gut geht! Übrigens machen das alle älteren Tiere.

...zur Antwort

Dies hier ist ein interessanter Artikel über Spargel, aber woher das von Dir genannte Rezept kommt, konnte ich leider nicht finden.

Ich gehe aber davon aus, dass es dieses Gericht als erstes in Frankreich gab. Angeblich ist die Sauce Hollandaise ursprünglich eine französische Sauce. Genau geklärt ist allerdings die Herkunft der Sauce nicht.

Die Geschichte des Spargels - Nordische Esskultur (nordische-esskultur.de)

...zur Antwort
Jetzt überlegt er sich, ob es falsch war, dass er was gesagt hat

Natürlich war das richtig, dass er sein Essen reklamiert hat. Wenn das Personal in der Küche sich deshalb gegenseitig den Schädel einschlagen, ist das ganz und gar nicht sein Problem.

...zur Antwort
 Er meinte, dass er geplant hatte, dass später ein bleibender Zahn dort herauskommen würde. Aber es kam keiner!

Diese Aussage des KFO ist mMn nicht OK.

Denn:

Es werden vor Beginn der KFO- Behandlung in der Regel zwei Röntgenaufnahmen gemacht.

Bei Kindern/Jugendlichen kann der KFO auf eine der Röntgenaufnahmen genau sehen, ob alle bleibenden Zähne einschl. der Weisheitszähne angelegt sind, wie viel Platz für den Durchbruch der Zähne vorhanden ist und wie weit die Zahnwurzeln entwickelt sind. Dadurch kann der KFO z.B. den Zeitpunkt für den Beginn einer KFO- Behandlung bestimmen.

Ich würde an Deiner Stelle die alten Röntgenaufnahmen von dem KFO anfordern und damit zu einem andern KFO gehen und eine Zweitmeinung einholen. Wenn auf der Röntgenaufnahme zu sehen ist, dass der Eckzahn gar nicht angelegt ist (anders kann es gar nicht sein), dann setze Dich oder Deine Eltern mit Eurer Krankenkasse in Verbindung. Diese wird dann sicher ein Gutachterverfahren einleiten. Ich glaube nicht, dass Du/Deine Eltern für die Kosten des Implantats aufkommen müsst. (Ohne Gewähr. Das ist meine Meinung und Vermutung)

...zur Antwort

Nein. Was soll ein Anruf nützen. Gar nichts.

Du schreibst per Einschreiben einen Brief an die Geschäftsführung, setzt einen angemessenen Termin für die Überweisung des außenstehenden Gehaltes/Lohns und kündigst an, wenn das Geld bis zu dem genannten Termin nicht auf Deinem Konto ist, dass Du rechtliche Schritte einleitetest.

Zusätzlich am Montag einen Gesprächstermin mit der Geschäftsleitung führen. Nimm dazu jemanden vom Betriebsrat oder eine Person Deines Vertrauens unbedingt mit.

Arbeitgeber zahlt nicht: Das gilt! - Arbeitsrecht 2024 (arbeitsrechte.de)

...zur Antwort
Das Original von Chris Norman und Suzi Quatro

Cyril ist nur ein Abklatsch von dem Original.

...zur Antwort

Keine!

Es gibt seriöse wissenschaftliche Studien, dass Nahrungsergänzungsmittel (NEM) - dazu gehören sämtliche Vitaminpräparate - sogar schädlich sein können.  

Für eine ausgewogene Ernährung sind NEM kein Ersatz. Gesunden Menschen hat die Einnahme von NEM noch nie einen Vorteil gebracht, selbst wenn man sich ungesund ernährt.

Heutzutage wird in der Werbung mit der Einnahme von NEM Wohlbefinden und Gesundheitsvorsorge versprochen. Die einzigen, die ein Wohlbefinden dabei haben, sind die Hersteller, die sich eine goldene Nase mit diesen überflüssigen Nahrungsergänzungsmittel verdienen.

...zur Antwort

Nein, mit solchen Menschen möchte ich gar keinen Kontakt haben.

Ich hatte mal eine Arbeitskollegin die voller stolz erzählte, dass sie eine Python - die Schlange gehörte ihrem damaligem Freund - einfach so mir nix, dir nix am Rhein ausgesetzt hat.

Danach war sie (nicht ganz unbegründet) ziemlich sauer auf mich. Solche Leute muss ich nicht kennen.

...zur Antwort