Es macht Sinn Kinder zu machen

Gesetzliche Rente kannste vergessen... davon kannst du auch kein Leben mehr führen wie du es jetzt aktuell tun kannst.

Die wenigsten Menschen machen sich leider darüber keinen Kopf was später mal wird...

Also einfach so in den Tag leben bringt nichts außer Probleme später.. glaub es mir.

Gesetzliche Rente/Pflegedienste sind also kein Argument (in meinen Augen, du musst nämlich selber entscheiden ob dir das ausreicht)

Wir leben aber jetzt auch nicht in Afrika wo Kinder wirklich eine "Versicherung" sind für das Alter.

Du bist 27 du bist jung... ok du wirst jetzt denken was ich jung? mit 18 19 war ich es aber jetzt stehe ich mitten im Leben...

wenn es gut für dich läuft lebst du noch 60- vllt 70 Jahre? wer weiß vielleicht länger (Wunder gibt es immer wieder)

Ich kann dir versprechen, mit 40 siehst du die Welt ganz anders als wie du es jetzt tust.

Mit 50 wirst du ganz anders auf die Welt schauen als mit 40

und genauso mit 80 etc etc

Du bist eventuell in einer Phase wo du wirklich keine Kinder haben möchtest - weil du halt dich "ausleben" willst... irgendwann hast du davon auch genug, bist es gewöhnt etc. und dann?

Je älter du wirst desto "unwichtiger" scheinst du den anderen Menschen zu werden, vielleich stirbst du allein und verlassen? Jetzt zu sagen "ist mir egal, so will ich das etc" scheint leichter als gesagt zu sein..

Du wirst dich irgendwann mal darüber freuen jemanden zu haben ausgenommen von deinem Partner/Partnerin

Es ist nur meine Sichtweise die ich jetzt anhand von Beispielen auf dich reflektiert habe ALSO heißt das nicht, dass du mit deiner Ansicht falsch liegst... für mich ist es halt nicht die richtige (fragst ja nach der Meinung :P)

Aber allein an daran, dass du die Frage stellst, musst du dir Gedanken gemacht haben bzw. du wägst bewusst/unbewusst ab Kinder Ja? / Nein?

Lass einfach alles auf dich zukommen. Falls du mal deine eigenen Kinder haben solltest wirst du wie gesagt alles mit anderen Augen sehen und auch sehen so kann man (vielleicht sogar noch besser) leben als ohne Kinder.

Es ist nicht die Frage ob es sinnvoll ist Kinder zu bekommen oder nicht, sondern in welchem Umfeld man welche bekommt - das hast du nämlich gut hervorgehoben in der Frage! Macht es Sinn Kinder in Deutschland zu bekommen?

Das Kernproblem ist politisch

Woanders (wie zB in Afrika/Asien haben die Menschen, so denke ich, teilweise andere Gründe)

Bleib gesund

dein Rudi

...zur Antwort

Boxen

warum?

  • es sind statistisch gesehen mehr Leute beim Boxen umgekommen als im MMA (aber ok MMA ist "jünger" als Boxen von daher kann sich das ändern
  • MMA Kämpfer haben zwar häufiger Cuts Blutergüsse etc. jedoch weniger schwerwiegende Verletzungen wie Boxer. Gehirnerschütterungen sowie Kieferbrüche kommen öfters im Boxen vor als im MMA

Einfach gesagt ist es so, dass es wahrscheinlicher ist im MMA verletzt du werden aber die Schwere ist geringer als im Boxen

Die Cuts im MMA das sind nur oberflächliche Risse in der Haut und sehen schlimmer aus als sie sind!

Beim Boxen wird der Kopf häufiger attackiert als in MMA also ergo auch die gefährlichere Kampfsportart

...zur Antwort
Boxen

Am härtesten?

schwer zu sagen

hart sind eigentlich alle..weil

MMA - du hast keine Grenzen -> Stand-und Bodenkampf

Boxen - du bist natürlich nur auf Standkampf und Benutzen der Fäuste limitiert. Jetzt stell dir aber mal einen 12 Runden Kampf á 3 Minuten vor - ist das weicher als MMA? -> die Gefahr von Langzeitschäden ist außerdem größer als beim MMA...

Muay Thai -> du meinst aber bestimmt Thaiboxen - die Kämpfer dort dreschen mit voller Power ihre Schienbeine/Ellenbogen zum Körper des Gegners. Auch limitiert auf Standkampf aber blutest genauso schnell wie beim MMA. -> wobei die Cuts eigentlich nur oberflächliche "Hautrisse" sind. Boxen sehe ich auf lange Zeit hin dennoch gefährlicher.

Ringen - hast du dir mal ein Ringer-Training angeschaut? Das Training weicht komplett von anderen Kampfsportarten ab in puncto Übungen. Richtig anstrengend und komplizierte Übungen wo man denkt einem bricht gleich der Nacken. Professionelle Ringer haben sehr gut austrainierte Körper. Wirft dich ein Ringer (aus deiner Sichtweise falsch / aus seiner richtig->) auf den Boden hast du eventuell schneller nen Halswirbel(mehrere) gebrochen als von einem Schlag eines Boxers. Zudem bist du dann auf jedenfall KO

BJJ - ohne Schläge, Kraft spielt dort eine Rolle aber ebenso, wenn nicht mehr die richtige Technik und Taktik. Packen dich BJJ-Kämpfer kommst du nicht mehr raus - Kämpfer aus Standkampfsportarten wie Boxen,Muay Thai,Kickboxen haben da den Nachteil. MMA-Kämpfer können mit BJJler konkurrieren, jedoch ist der Kämpfer des BJJ in seinem Element besser da der MMA Fighter BJJ nur "halbherzig" trainiert neben Thaiboxen,Boxen,Judo etc. - wenn du verstehst was ich meine. Stell dir einen Bodenkampf vor. Deine Bewegung ist eingeschränkt, du merkst das Gewicht des Gegners, seine Power, Technik.. du hast schon mehrere Runden oder Minuten hinter dir... Wahrscheinlich bist du da, obwohl es keine Schläge/Tritte gibt schneller aus der Puste als zB im Kickboxen.

Kickboxen - Kickboxen ja... ich habe es selber betrieben und kann daher sagen, es ist die weichere Variante im Gegensatz zum Thaiboxen da Elemente wie Ellenbogen fehlen. Thaiboxer ziehen komplett durch beim Treten, Kickboxer schnappen eher zu. Mir persönlich ist Kickboxen leichter gefallen als das klassische Boxen da ich da-wenn ich keine Kraft mehr in den Armen hatte, noch die Kraft aus den Beinen nutzen konnte.

Meiner Meinung nach ist jede Kampfsportart hart auf ihre Weise.

Bare Knuckle Boxen, MMA, Muay Thai sehen wegen der schnelleren Cuts bestialischer aus für die Zuschauer

Boxen ist hart und man hört wie oft Boxer aufgrund von Gehirnschwellungen sterben. Ich sehe es aufgrund der "dumpfen" Schläge als gefährlicher an auf lange Sicht.

Außerdem ist "Härte" für eine Person variabel.

Der eine findet Boxen harmloser als MMA der andere MMA harmloser als Thaiboxen und der nächste findet wiederum Thaiboxen im Gegesatz zum burmesischen Lethwei (wo dazu noch Kopfstöße erlaubt sind) weich.

Hoffe ich konnte dir bei deiner Frage helfen :)

alles gute und bleib gesund mein lieber

...zur Antwort

Lethwei (burmesisches Boxen) - ist zwar Standkampf aber lies mal bei Wikipedia nach, Kopfstöße sind auch erlaubt

...zur Antwort
Mike Tyson

Hallo :)

habe für Mike Tyson abgestimmt!

Mike Tyson -> in seiner Prime Time unbesiegbar, beherrschte perfekt den "Peek s boo -Boxstil" (vorteilhaft für kleinere Boxer) außerdem hatte er eine enorme Schlagkraft. Was viele nicht wissen, er hatte seit seiner Kindheit Asthma - ich denke verbunden mit dem Manco versuchte er so schnell wie möglich die Kämpfe zu beenden (meist erfolgreich). Die Aggressivtät wie bei Mike Tyson sie gehabt hat, habe ich nie wieder bei einem Kämpfer gesehen.

Muhammad Ali -> großer starker Boxer mit sauberer Technik. Durch die Technik sehen MA-Kämpfe sehr grazil aus, als würde er mit Leichtigkeit kämpfen (das Motto passt: Fly like butterfly - sting like a bee) - was ihn neben seinen berühmten Kämpfen mit Joe Frazier und George Foreman (warum hast du die eigentlich nicht erwähnt?! ;)) großgemacht hat ist, dass er eine Figur neben dem Boxen repräsentiert hat, eine politische Figur. Er war neben dem Boxring noch politisch aktiv, war dadurch auch ein Vorbild für viele Menschen, neben seinem boxerischen Können war das die Kirsche auf der Torte...

Evander Holyfield - ebenfalls sehr stark und wahrscheinlich unter den "großen" viel zu selten beachtet... er hat Mike Tyson (auch wenn Tyson nicht mehr in seiner Bestform war) 2x hintereinander besiegt... das sagt einiges. Er selber hat noch im relativ hohem Alter von 48/49 Jahren erfolgreich geboxt.

Wladimir Klitschko - perfekt austrainierter Boxer, mental sowie physisch sehr stark. Ob er jedoch gegen Mike Tyson in seiner Bestform eine Chance hätte? - Ja aber genauso groß die Chance auf eine Niederlage. In seiner Karrierezeit - und das ist meine Meinung - hatte er nicht genügend starke Gegner im Schwergewicht, die ihm gefährlich werden konnten... Ich rede hier von Klitschkos Zeit in seiner Bestform.. Eventuell David Haye 2011 und Lennox Lewis... Bei Fury und AJ war er schon über seinen Horizont hinaus. Dennoch unter den Top 10 der Mann...

Joe Lewis kann ich leider nicht viel zu sagen, damals wurde mit einer anderen Technik geboxt. Ob die Boxer damals besser trainiert waren, das weiß ich nicht. Er war auf jedenfall auch sehr stark (genauso Max Schmeling)

Anthony Joshua - ebenfalls wie Klitschko perfekt austrainiert und ein boxerisches Talent. Ob er die aktuelle Nr. 1 ist wage ich aber zu bezweifeln. Er ist sehr gut, hat die Chance die Nr. 1 zu werden, wurde aber durch den Sieg gegen Klitschko 2017 viel zu sehr gehypt... ich sage nur der 1. Kampf gegen Ruiz... Gänzlich ernst genommen hatte er ihn damals nicht. Er war überfordert mit der Wucht der Schläge.

Aktuell die Nr. 1 für mich ist Tyson Fury. Enorme Schlagpower, einen Größenvorteil hat er ebenfalls gegenüber anderen Gegnern und weiß diesen auch zu nutzen. Das er in der Champions League des Boxen ist zeigte auch der Kampf letztes Jahr gegen Tom Schwarz... Da war Fury eine Übermacht.

Deontay Wilder ist der einzige Boxer zur Zeit der etwas, wirklich nur etwas an Tyson erinnert durch seine Schläge, die holt er aus, und wenn die treffen dann Gute Nacht! Aber ihn würde ich mit AJ auf eine Stufe stellen, wobei AJ altersbedingt einen kleinen Vorteil hätte.

Hoffe das war nicht zu ausführlich :D

Bleib Gesund

dein Rudi

...zur Antwort

Die UFC stellt nur die Creme de la creme der MMA-Kämpfer auf.
Es sind dann die TOP 350 der Welt die dort vertreten sind.

...zur Antwort

Man kann allerhöchstens die Nackenmuskulatur trainieren... irgendwelche Regionen speziell am Kinn geht nicht. Das heißt im Endeffekt kann eine 50kg Frau einen 120kg Mann ausknocken wenn sie im richtigen Winkel und mit einer gewissen Kraft auf das Kinn treffen würde.

Es ist nochmal von Mensch zu Mensch unterschiedlich wie empfindlich die jeweiligen Nervenregionen sind.

Ein Ellenbogen Schlag benötigt weniger große Kraft sondern den richtigen Winkel und Geschwindigkeit.

...zur Antwort

Grüße dich DUBISTBOSS1

Vorerst, Floyd Mayweather ist ein sehr guter Boxer, technisch versiert, vorallem in der Defensive... Kämpfe von ihm fande ich aber relativ langweilig... (ist aber Meinungssache)

Du darfst nicht vergessen, der Mann ist mittlerweile 42 Jahre... oder meinst du es so, dass er es im MMA weit schaffen konnte wäre er noch in seiner Blütezeit damals? -> vielleicht, kann sein...

Jetzt wird das aber nichts mehr...

Als den besten Boxer würde ich ihn nicht bezeichnen... die Kampfbilanz ist zwar ein Faktor und sieht gut aus aber in der Geschichte hat es weitaus bessere Boxer gegeben...

Wünsche dir einen schönen Abend

Rudi

...zur Antwort
Folgende Meinung :

Ich hatte bis letztes Jahr im Sommer Instagram. Insgesamt hatte ich es ca. 3-4 Jahre... in den 3-4 Jahren habe ich ab und zu meine Konten gelöscht und ein neues erstellt aus dem Gedanken heraus, dass ein neues Profil "frischer" sei und nochmal Interesse weckt.

Habe dann aber eingesehen dass es völliger Schwachsinn ist. Warum? -> Weil es für mich einfach armselig war irgendwann.

Ich habe bemerkt, dass ich zu lange dran bin und ich mich wahllos durch die Insta-Welt gescrollt habe.

Habe ich mal weniger Likes bekommen auf ein Foto als wie auf das vorherige, habe ich mich "schlecht" gefühlt und habe 10 Minuten damit verbracht ob ich es rausnehmen soll und nochmal neu hochladen soll mit anderen hashtags... und das kann doch wirklich nicht sein! mir wurde so Lebenszeit- seien es nur 3 Minuten- geraubt. Bzw ich bin selber schuld gewesen!

Was die "Stars & Promis" so machen hat mich nie interessiert und vorallem nicht die "normalen" Leute auf Instagram. Mich hat es irgendwann nicht mehr interessiert was der eine gerade isst, und wo der andere sich im Moment im Urlaub befindet. Am meisten gingen mir dann die Mädels (natürlich auch Jungen) auf den Sack mit ihren Möchtegern Modelposen.

Ich habe mich gefragt: Ist das die Realität? Man zeigt sich nur von seiner besten Seiten - ist in meinen Augen also Fake - dieses makellose gefiel mir nicht. Schlussstrich habe ich gezogen wo ich bemerkt habe, dass alle wie Zombies heutzutage durch die Weltgeschichte laufen draußen, in Restaurants sitzt man sich mit dem Smartphone gegenüber und macht Fotos vom essen und lädt es hoch.

Ich habe mich demnach entschlossen aussteigen und kein Instagram mehr zu nutzen. Was mir auch bis heute gelingt und ich darüber sehr froh bin.

Lg Rudi

...zur Antwort

War auch von der Boeing 767 begeistert als ich mit dieser vor ein paar Jahren fliegen konnte (Condor)

Jedoch soll die ihre beste Zeit bereits gehabt haben und wird in den kommenden Jahren / in naher Zukunft aussortiert.. da es ökonomisch,technisch "bessere" Maschinen gibt...habe das in einem Beitrag hier in GF gelesen...

767 erinnert mich einfach an die 737 nur in viel größer...

Ich könnte dir die 777 empfehlen die nochmal um einiges größer ist. Aber Cockpit in der 767 finde cooler...

Mal eine Frage an dich...habe immer FSX gespielt und auch alles mit Addons und zusätzlichen Grafiken bestückt..

Wie ist XPlane? kannst du es empfehlen?

LG

Rudi

...zur Antwort

Hey Business Class ist echt teuer - ich habe es so gehandhabt, dass ich in der Premium Economy Class bei meinem Flug Richtung Indonesien gesessen habe.
Das hat mich 80€ mehr als die Economy normal gekostet - dafür mehr Beinfreiheit - natürlich auch nicht das bequemste der Welt aber so die 13 Stunden wesentlich angenehmer als in der EC

...zur Antwort

Nun ja es ist auch "kindlich" von dir dich einige Tage später bei ihr zu melden... wenn dir was auf dem Herzen liegt dann teil es direkt mit!
Nur "Kids" machen dieses Erst-5-Tage-Später-Melden-Beim-Anderen-Geschlecht-Ding :D

Du musst dir auch mal klar werden, was du gerade denkst und fühlst: Du willst sie zurück haben... nun ja aber durch diese Sache mit dem kleinen Kontaktabbruch bzw. Ignoranz spielst du gerade gegen dich selber mit den Gefühlen.. - lass es... die Wahrheit zu äußern ist immer am einfachsten - für beide Seiten!

Versuch dich mit ihr am besten auszusprechen - besser wäre es natürlich persönlich.

Ich weiß ja nicht genau wie alt du bist, aber ich gebe immer den harten aber realistischen Rat, nicht zuuu viel in jungen Jahren in so eine Beziehung zu investieren weil die meisten (95%) unfähig sind eine gesunde Beziehung zu führen. Sei dir immer im klaren darüber, dass du noch sehr jung bist (ich nehme das mal an) und dir die Welt und das Leben noch offen steht...

Ich selber bin 22, auch wenn ich damals (mit 16) Hals über Kopf in meine Freundin verliebt war, wusste bzw. war ich mir ziemlich sicher, dass ich heute nicht mehr mit ihr zusammen sein werde :D warum? - weil ich immer realistisch gedacht habe und vielleicht auch reifer war als der Rest meiner gleichaltrigen Kollegen und Kolleginnen :D soll jetzt nicht arrogant rüberkommen `:D ich meine nur, dass ich meine Jugend genießen wollte - kann man auch zusammen - aber für mich *persönlich* ging es alleine immer besser da ich alle Freiheiten hatte... wahrscheinlich sagen jetzt alle, dass man das mit einer Partnerin auch haben kann - wenn man sich aber mal tief im inneren selber fragt, ob das wirklich wahr ist, dann weiß man dass ich Recht habe :D 1% Verzicht auf etwas ist ergo keine 100% Freiheit :D

aber um nochmal auf dich zurück zu kommen: Melde dich bei ihr, und versuche dich mit ihr auszusprechen. Mach nicht den Fehler wie so viele und fahr diese Ignoranz-Schiene damit du den Anschein erweckst, es ginge dir hervorragend...

Ich wünsche dir alles Gute!

Lg
Rudi

...zur Antwort

Mit einer 747 kannst du auch noch je nach Auslastung (Treibstoff/Passagiere+Gepäck) auch 14-16km erreichen...

bin kein Pilot aber denke ab einer gewissen Höhe hat die Maschine keinen Auftrieb mehr sowie die dünne Luft dort oben verursacht, dass die Turbinen nicht mehr funktionieren = Strömungsabfall... Maschine würde unkontrolliert pendeln und wie ein Stein runterfallen.

Denke auch (berichtigt mich, falls ich falsch liege) dass die Maschinen nicht bis an so ein Limit geführt werden (dürfen).

Du kannst zum Beispiel auch nicht in niedriger Höhe mit einer Passagiermaschine 800-900km/h fliegen - dafür sind die nicht ausgelegt und würden zerschellen

...zur Antwort

Wenn man dir Essen gibt isst du es doch auch nicht immer sofort auf, oder? :D :D

Vielleicht legt er es in "seine Ecke" um es heut Abend zu genießen :D

Liebe Grüße :)

...zur Antwort

Hi, lerne eine Sprache, wo du auch 100% Spaß dran hast sie zu erlernen und die du eventuell oft benutzen kannst :D Arabisch ist auch interessant. Chinesisch wie du sagst ebenso vielleicht einen Ticken schwerer aber das ist ja individuell verschieden.

Mit deinen bisherigen Sprachkenntnissen könntest du ja super in der Berufswelt bewerben als Übersetzer oder in einem Konsulat bzw. in der Politik wenn dich das überhaupt interessiert :D

und wenn ich dich auch mal etwas fragen darf :D :wie lange hast du gebraucht um die jeweiligen Sprachen zu erlernen? Und wie hast du sie erlernt? Würde mich interessieren :)

Liebe Grüße

...zur Antwort

Im Endeffekt reicht fast jeder Beruf aus, um zu überleben. Nur die Mehrheit der Menschen kann nicht mit Geld umgehen.
Gibt Leute die 1400€ netto verdienen die haben aber am Ende des Monats noch mehr Geld übrig als jemand der 2500€ netto verdient :D

Kommt halt auf deinen Lifestyle an und deine Ideale an.. :)

WICHTIG: Du musst einen Beruf ausüben mit dem du auch innerlich vereinbar und zufrieden bist! Mach nichts nur für Geld - mit dem Herzen dabei sein ist sogar ein Stück wichtiger :)

Wenn du mal bei mir unter die Fragen nachschaust die ich gestellt habe - eine meiner ersten Fragen war "wie wird man reich" - schau dir mal da die Antworten an :)

...zur Antwort