Magenknurren während Klausur, was tun?

6 Antworten

Ja, das kenne ich zur Genüge. Habe genau dasselbe Problem.

Erstmal lass dich davon während der Klausur nicht beeinflussen, konzentriere dich auf die Klausur.

Dieses Grummel wird durch die Stresssituation Klausur ausgelöst.

Um einen Magen zu beruhigen kann man, lauwarmes Wasser/Tee trinken. So muss der Magen das Getränk nicht mehr auf Körpertemperatur bringen (weniger Arbeit) und die Flüssigkeit puffert die durch den Stress übersäuerte Magensäure. Desweiteren kannst du dir ein zwei Butterkekse oder Tucs mit in die Klausur nehmen und nach dem Tee trinken zu dir nehmen.

Ganz wichtig: solltest du dabei auch Sodbrennen haben, also das dir Magensäure die Speiseröhre hoch steigt. Solltest du mal mit deinem Hausarzt darüber reden. Der kann dir zur Not auch etwas aufschreiben.

Viel Erfolg bei deinen Prüfungen und lass dich nicht von Magengrummeln verunsichern. Das kann jedem mal passieren.

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung
4

"Dieses Grummel wird durch die Stresssituation Klausur ausgelöst."

Ja, ganz genau! Und den Stress kann man auch nicht wirklich überwätligen :(

0
5
@MrNeugierig123

Das kann ich verstehen. Bei mir ging dieser Stress soweit das ich während der Klausuren irgendwann Panikattacke bekommen habe. So etwas nennt man Klausurangst. Jedoch kann man sich Techniken aneignen um den Stress zu bewältigen.

Angst vor der Klausur bewältigen:

Sich ausreichend für eine Klausur vorbereiten, und einen Tag vor der Klausur etwas schönes Unternehmen und sich ablenken und entspannen. Sich nicht von anderen verrückt machen zu lassen.

Zur Vorbereitung gehört auch, sich auf das Magengrummeln vorzubereiten. Denn du bist dann nicht mehr deswegen gestresst wenn du weißt wie du es schnell in den Griff bekommst.

Morgens nach dem aufstehen lauwarmen Tee trinken erst 20 min später frühstücken. Wenn selbst das nicht hilft mit den Hausarzt vorher über die Klausurangst reden und ihm von dem Magengrummeln/ Apetitlosigkeit berichten. Jeder Arzt wird das ernst nehmen und dir helfen wollen. Er kann dir in besonders stressigen klausurphasen dann einen Hydrogencarbonatpuffer aufschreiben um deine Magensäure zu neutralisieren. Ebenso kann er dir Tipps geben wie man mit Stress umgeht.

Ich habe es zu lange in mich reingefressen und nichts gesagt, sodass ich ein durch die übersäuerte Magensäure ein Magengeschwür (kein Krebs) entwickelt habe. Es endete mit einer Magenspiegelung und anschließender Omeprazol Behandlung.

Also damit dir sowas erspart bleibt:

rede mit deinem Hausarzt und am besten mit einem Vertrauenslehrer/ Oberstufenkoordinator.

Es bringt nichts wenn du deine Gesundheit gefährdest und deine Noten in den Keller gehen. Das würde den Stress und Druck auf dich nur noch erhöhen.

Alles Gute und mache es besser als ich damals ;-)

0

Wie wäre es denn mal mit einem Besuch beim Arzt oder besuche einfach mal eine Apotheke, lasse Dich dort beraten!

4

Keinen Plan ob es da irgendwelche Mittel dafür gibt ... Muss ich mal kucken ...

0
54
@MrNeugierig123

Du musst ja auch keinen Plan haben.

Der Arzt/der Apotheker, die haben einen Plan.

1

Hallo, grüß dich .. :)

Oh je, ich fühl mit dir richtig mit! - aber habe selbst dieses Problem bewältigt, nicht in Einzelfällen sondern gleich komplett!

Ich bin hier jetzt zum 1. mal auf dieser Seite und beatworte etwas. Kann man auch privat schreiben? :) Lg

Was tun bei (vielleicht) Blackouts in Klausuren/Prüfungen?

Hallo liebe Community, ich bin total verzweifelt und es wird irgendwie nicht besser. Ein Art Teufelskreis in der ich mich befinde -.-''

Ich bin mir auch nicht sicher, ob man das als Blackout bezeichnen kann, deswegen schildere ich einfach mal mein Problem so gut ich kann.

Auf eine Klausur bereite ich mich 4-5 Tage vorher vor. Ich sichte meine Unterlagen und fange an eine Zusammenfassung des Stoffes zu erstellen. Das schaff ich meist an einem Tag und habe dabei gleichzeitig einiges an Stoff auch eingeprägt. Die darauffolgenden Tage verbringe ich damit, die Zusammenfassung einzuprägen.

Am Tag der Klausur bzw. während der Klausur habe ich das Gefühl, alle Antworten zu kennen bzw. mir fällt das Beantworten der Fragen extrem einfach, weil ich denke, das ich die Antworten kenne. Das Resultat der Klausur ist aber alles andere als das, was ich mir mein Gefühl vermittelt. Meine Noten gehen da zwischen 3-5, obwohl ich intensiv lerne.

Ich weiß echt nicht mehr weiter und die Prüfungen stehen auch bald an. Wiederholen kommt für mich nicht in Frage. Ich möchte die Ausbildung dieses Jahr abschließen und mir einen Job suchen, aber mit dem Zeugnis was ich mir da zurecht schreibe, werde ich keine Chance haben. Das ist ein Teufelskreis aus dem ich irgendwie nicht mehr rauskomme. Ich lerne immer mehr und mehr, aber die Noten werden nicht besser. Also lerne ich länger und intensiver, aber naja.. das Resultat ist immer das gleiche. Burnout? Blackout? Ich weiß nicht was mit mir los ist.

Ich hoffe sehr, das jemand dieses Problem hatte bzw. kennt und mir vielleicht helfen kann!

...zur Frage

Ich hatte einen Migräneanfall während einer wichtigen Klausur. Kann ich die Klausur nachschreiben?

Ich stehe vor einem sehr ungewöhnlichen Problem, was mir noch nie zuvor in meinem Leben passiert ist. Während einer Klausur wurde mir plötzlich ganz übel und ich bekam einen Migräneanfall. Ich war wie gelähmt. Mein Kopf war erstarrt, meine Augen blickten wie von einem Magnetfeld angezogen auf die Klausur und ich konnte wirklich gar nichts machen, weder konzentrieren noch denken, und ich began zu schwitzen.

Ich habe dem aufsichtsleitenden Lehrer mitgeteilt, dass mir sehr übel ist und ich mich nicht konzentrieren kann, ich zu nichts in der Lage sei (ich schwitze). Ich frage den Lehrer, ob ich die Klausur abbrechen und nachschreiben kann per Attest, wenn ich jetzt sofort zum Arzt gehe. Doch der Lehrer sagt, ich hätte dann gar nicht erst antreten sollen, wenn mir übel sei, obwohl mir ja während der Klausur direkt zu Anfang übel wurde.

Ich bin an dem Tag leider auch nicht zum Arzt, weil mir so übel war. Ich lag im Bett.

Am nächsten Tag, es ist ein Feiertag, suchte ich eine Klinik auf (ich habe eine Anwesenheitsbescheinigung) und wurde in ein anderes Krankenhaus (Notfallaufnahme) geschickt.

Es geht mir hierbei um ein Attest, damit ich die Klausur nachschreiben kann, wenn das geht (?).

Leider fragten mich die Ärzte dort gar nicht nach meiner Krankenversicherungskarte und sagten mir, ich solle morgen zum Hausarzt gehen (wenn kein Feiertag ist).

Dummerweise vergaß ich nach einer Anwesenheitsbescheinigung zu fragen, welche aber genau der Hausarzt benötigt. Die Ärztin sah gar nicht gewillt aus, mir eine Bescheinigung zu geben, geschweige denn überhaupt zu helfen. Ich war aber da, die Kamera sollte mich erfasst haben.

Mittlerweile ist mein Problem von dem Fachlehrer bis zur Schulleitung durchgedrungen und alle sagen: Ich hätte nicht antreten sollen. Gibt es denn ein Gesetz, irgendwas wo schwarz auf weiß steht, dass man die Klausur abbrechen kann bei etwas Akutem und nachschreiben kann?

Ein Freund von mir meinte, das müsste es geben. Ich weiß wirklich nicht mehr, was ich machen soll und bin ratlos.

...zur Frage

Fachabi Klausur Krank

Ich war während der Klausur aufgrund Krank und als ich nicht mehr krankgeschrieben war da bin ich wieder zur Schule gegangen obwohl es mir immer noch schlecht ging aufgrunddessen, da ich zu viel bereits verpasst hatte und das Fachabitur auch das 1 jährige ist wo alles hintereinander abgearbeitet wird. Ich wusste nicht, dass die Lehrer mir sagen würde, dass ich noch am selben Tag die Klausur schreiben würde. Aber als sie mich sah sagte sie ich müsse sie schreiben ich aber erwiderte, dass ich dann lieber zum Arzt gehe da ich mich immer noch nciht gut fühle und mich kaum konzentrieren kann. Diese aber sagte auch wenn ich zum Arzt gehe kriege ich eine 6 als Klausur Note. Wie siehts nun aus habe ich da irgendwelche Rechte oder muss ich mich mit der 6 zufrieden geben? Bin übrigens aus Berlin.

Danke schon mal für die ganzen Antworten ^^

Achja und ich war auch beim arzt und der hat mich wieder krankgeschrieben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?