Luftfeuchtigkeit in der Nacht

8 Antworten

Es ist völlig normal. Ein Mensch verdunstet in der Nacht bis zu einem Liter Wasser (bei normaler Schlaftätigkeit, wohlgemerkt :-) ). Der Gipsputz in einem Raum wirkt wie ein natürlicher Puffer der die überschüssige Feuchtigkeit aufnimmt. Wenn der keinen Schimmel ansetzen soll, muss dieser natürlich die Gelegenheit bekommen, die Feuchtigkeit wieder abgeben zu können, was bei dir der Fall ist, da du ja vorbildlich lüftest. Wichtig ist nach dem Lüften, dass du auf Raumtemperatur aufheizt, da nur warme Luft genügend Feuchtigkeit aufnehmen kann, die man dann wieder hinaus lüften kann. Stell` dir die warme Luft wie ein Löschblatt vor.

Da du im Schlaf jede Menge Wasser ausdünstest, steigt die Luftfeuchtigkeit in deinem Schlafzimmer. Diese Feuchtigkeit kann nirgendwohin, wenn du nicht lüftest. Ich will das nicht verallgemeinern, aber ich schlafe NIEMALS mit geschlossenen Fenster. Mein Fenster steht im Schlafzimmer immer auf Kipp und da ist natürlich auch keine Heizung an. Seitdem ich das mache (seit ca. 6 Jahren) bin ich niemals mehr erkältet gewesen.

45

Wie schaut es bei dir im Bereich links, rechts, oberhalb deines Fensters aus?

0
25
@napoloni

Wunderbar trocken. Das Zimmer liegt nicht zur Wetterseite hin. Auch wenn es regnet, kommt keine Nässe rein, aber alles Feuchte flüchtet sich nach draußen. Und wenn es mir zu kalt werden sollte, lege ich eine zusätzliche Decke auf.

0

Jeder Mensch dünstet über Nacht Feuchtigkeit aus. Das ist völlig normal und nicht zu ändern.

Dein frisch gedämmter und dichter Altbau lässt aber keine Feuchtigkeit entweichen. Also steigt die Luftfeuchtigkeit an. Wenn Du dann morgens lüftest entweicht die feuchte Luft nach draußen.

Somit ist doch alles ok. Du musst nur regelmäßig und ausreichend lüften, was Du ja offenbar tust.

Schimmel Wohnung, Nasse Fenster+Tür Vollverglasung, hohe Luftfeuchtigkeit, Silberfische?

Hallo,

ich bin vor kurzen in eine 38m² 1 1/2 Raum Wohnung gezogen. Sie befindet sich ebenerdig. Sowohl die Eingangstür (Bild 1) als auch der große Fensterbereich (Bild 2) ist vollverglast. Nun wo es kalt wird habe ich Probleme mit Feuchtigkeit und Schimmel.

  1. Das erste Problem was ich habe ist, dass der Komplette Rahmen der Eingangstür fast ständig triefend Nass ist. Also alles. Ich habe auf dem Boden vor der Eingangstür Fützen. An den Glasscheiben bildet sich im unteren Bereich somit auch Kondenzwasser. Im Fensterbereich ist es an den Rahmen nicht so extrem, jedoch an den Glasscheiben das selbe.

  2. Nun habe ich im Fensterbereich direkt an der Fensterlaibung auf der Rauhfaser Tapete von unten bis oben Schimmel. Über dem Fenster ist noch ein Träger an dem auch in dem Bereich mittig ein großer Schimmelfleck ist.

  3. Der Schimmel ist auch auf den Rahmen der Eingangstür sowie den Rahmen des Fensterbereichs. Sie haben einen schwarzen Film und überall wo sich das Wasser staut richtige Schimmel Flecken.

  4. Mir sind Nachts am Eingangsbereich nun schon zwei Silberfische innerhalb 1 Woche über den Weg gelaufen.

Vor dem Fenster befinden sich zwei alte Heizkörper mir ist heute aufgefallen, als ich nach hause kam, obwohl beide Heizkörper auf (*) gestellt sind, dass der rechte richtig Warm war.

Ich habe jetzt alles mögliche die Tage nacheinander ausprobiert. A: Heizen+Fenster zu ; B: Heizen+ regelmäßiges Sturzlüften ; C: nicht Heizen+Fenster zu ; D: nicht Heizen+regelmäßiges Sturzlüften.... eine Besserung war irgendwie in keinem Fall ersichtbar. (FÜR DIE FEHLERFINDUNG Ursache Wärme, Kälte, Luftfeuchte) Wie man richtig lüftet weiß ich. 

...zur Frage

Zu hohe Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer trotz lüften?

Vor ca. 3 Jahren habe ich ein Doppelhaus ( Bj. ca. 1990)gekauft und direkt zum Einzug stellte ich an der Wand eine leichte Feuchtigkeit fest. Danach legte ich mir einen Granualt Entfeuchter zu. Im Sommer war alles Bestens mit der Feuchtigkeit, keine Probleme. Jedoch zum Herbst hin habe ich eine Luftfeuchtigkeit von mind 65% morgends sogar 77-80%. Die feuchte Stelle ist an der Außenwand. Angrenzend ist dort die Garage, die mittlerweile von oben und unten gedämmt ist, zudem wurde das Dach und das Flachdach der Garage auf Feuchtigkeit untersucht. Es wurde nichts festgestellt. Zu der vorhandenen Dämmung habe ich noch eine Einblasdämmung nachgerüstet. Im Schlafzimmer habe ich jetzt noch einen elektrischen Luftentfeuchter, der auch sehr häufig läuft, aber das kann ja nicht die Lösung des Problems sein, oder? Hat noch jemand eine Lösung für mich? Die Raumtemperatur beträgt ca. 17 Grad. Wenn ich morgends und abends Stoßlüfte bringt es irgendwie auch nichts. Ich bin so langsam echt ratlos. Vielleicht kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Luftfeuchtigkeit in der Wohnung - trotz Lüften sehr hoch

Momentan zeigt mir meine Wetterstation eine Luftfeuchtigkeit von ca. 70 - 75% an, das ist natürlich zu hoch. Es ist auch erst seit ein paar Tagen so - seit das Wetter "umgeschlagen" (erst extrem viel Regen, danach Schwüle und feuchtes Wetter, aktuell um die 20°C) - daher meine Frage: Steht die Luftfeuchtigkeit in Räumen in irgendeiner Abhängigkeit zur Außentemperatur? Oder: Woran kann es sonst liegen?

...zur Frage

Nachts Fenster im Schlafzimmer kippen oder nicht?!

Hallo :) Haben ein Problem mit unserer Luftfeuchtigkeit in der Wohnung (Souterrain) :/ Eigentlich ist es durch regelmäßiges Lüften schon viel besser geworden, aber im Schlafzimmer riechts irgendwie nach Keller und das Bettzeug ist immer komisch feucht/klamm. Es heißt ja, dass man nicht kippen sollte, weil da durch längeren Zeitraum Feuchtigkeit in die Wohnung kommen kann und kaum Luftaustausch stattfindet. Soll ich trotzdem nachts im Schlafzimmer kippen? Wenn ich nämlich nicht kippe, hab ich immer nen feuchten Rand am Fenster :/ Und soll ich die Tür zum Nachbarzimmer offen oder geschlossen haben? Ganz offen will ich das Fenster nicht lassen, weil wir ebenerdige Fenster haben und da hab ich Bedenken mit Einbrechern oder Tieren.. ein zusätzliches Fenster kippen, um einen Durchzug zu haben, will ich aus dem gleichen Grund nicht..

Außerdem hab ich bemerkt, dass die Luftfeuchtigkeit durch häufiges Lüften (5min Stoßlüften, ca. 3mal/Tag) komischerweise nach oben geht. An Tagen, wo ich die Wohnung nicht lüfte (mal abgesehen vom Schlafzimmer), bleibt die Luftfeuchtigkeit oft unten.

Kann mir jemand helfen?

Liebe Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?