Labrador Hündin zerstört alles! Meine nerven liegen Blank?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Hi,

ich nehme an das du wie viele vor dir auch, das Wesen eines Labradors unterschätzt hast. Es sind einfach keine Ausdauersportler, denen viel Bewegung hilft sich auszuleben, das sind sehr intelligente Gebrauchshunde mit einen sehr sehr starken Will to Please, die unbedingt mental vom Halter beschäftigt werden müssen. In der Erziehung muss man dringend mitbeachten das der Hund einen sehr starken Drang hat dir zu gefallen, er macht dafür alles, leider unterscheiden die aber bei Erziehungsfehlern nicht zwischen positiver und negativer Aufmerksamkeit. 

Der häufigste Erziehungsfehler ist da meist das man zur falschen Zeit den Hund durch Aufmerksamkeit belohnt, viele machen den Fehler und bringen den Hund nicht aktiv bei was sie machen sollen in der Wohnung, sondern laufen den ganzen Tag hinterher und ahnden Fehlverhalten. Ein Labbi arrangiert sich damit und macht dann munter weiter. 

Und viele Hunde werden gestalterisch tätig wenn sie alleine ohne Halter sind, im Regelfall haben die dann das Alleinebleiben nie gelernt. Solange derHund abreisst, während man daneben sitzt, wird man ihn auch nicht alleine lassen können. 

Ich kann dir nur empfehlen eine Hundeschule aufzusuchen, wo ihr eine geeignete Beschäftigung findet und auch Hilfe bekommt das richtige Verhältnis wieder herzustellen. Im Moment agiert der Hund und du reagierst, das muss aber genau andersherum laufen, damit das Zusammenleben langfristig funktioniert :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hund ist heillos überfordert oder unterfordert - bekommt sie Erziehung auch mal ab? Oder schimpft man nur?

Ein 8 Monate alter Hund ist wie ein 6 Jahre altes Kind immer bereit Unsinn zu machen, da gehört halt alles in die richtigen Bahnen gelenkt, die Energie an richtigen Stellen verbraucht, die Kaufreude auf Knochen beschränkt und die Sachen die der Hund nicht fressen darf aufgeräumt.

Übrigens ist ein ca. 8 Monate alter Hund noch gar etwas zu jung um jetzt schon als Reitbegleithund ausgebildet zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast deinem Hund im Haus keine Grenzen gesetzt. Er lebt vollkommen ohne Regeln in deinem Haus und macht was er will, weil du die Dinge im Haus nicht beanspruchst. In seinen Augen gehört alles im Haus ihm. 

Du kannst das nur ändern und ihn davon abhalten, alles zu zerstören indem du die Dinge im Haus für dich beanspruchst. Du musst ihm Grenzen setzen und neue Regeln einführen. 

Dafür musst du deinen Hund in eine Situation bringen, in der du ihn korrigieren kannst. Bring ihn in ein Zimmer und schließe die Tür hinter dir. So kann er nicht im ganzen Haus herum rennen. Dann lässt du einen Gegenstand achtlos fallen, von dem du weißt dass dein Hund ihn nehmen wird um damit zu spielen.

Wenn dein Hund sich darauf zu bewegt, stellst du dich breitbeinig über diesen Gegenstand und nimmst ihn zwischen deine Füße. Damit zeigst du ihm, dass du Anspruch auf den Gegenstand erhebst.

Dein Hund ist ein solches Verhalten von dir nicht gewohnt, und wird dich vermutlich ignorieren. Er wird trotzdem nach dem Gegenstand schnappen und versuchen ihn sich zu greifen. In diesem Moment musst du sehr schnell reagieren. Berühre deinen Hund mit den Fingerspitzen am Hals, an der Brust oder an der Seite. Diese Berührung soll deinen Hund überraschen und ihn aus seinem Verhalten heraus holen. Du kannst eine Hand benutzen, aber auch beide Hände gleichzeitig.

Du musst deine Berührung genau dosieren! Es soll kein Schlag sein! Du willst deinen Hund ja nicht verletzen! Aber du musst sehr schnell sein und ihn überraschen. Mit dieser Überraschung kannst du ihn stoppen. Er muss darüber nachdenken, was da gerade geschehen ist. Wenn er sieht, dass du noch immer über dem Gegenstand stehst, geht ihm schon bald ein Licht auf. Nach wenigen Übungen wir er verstehen, dass dieser Gegenstand nicht ihm gehört, sondern dir.

Du kannst es schon sehr bald an seinem Verhalten sehen. Wenn er begriffen hat, wird er sich wegdrehen, sich vielleicht sogar entspannt hinlegen und dann den Kopf weg drehen. An seinem geöffneten Maul kannst du sehen, wann er wirklich verstanden hat.

In diesem Moment kannst du ihn mit weiteren Gegenständen aus der Reserve locken. Du wirfst sie einfach in seiner Nähe auf den Boden. So bald er sich darauf zu bewegt, überraschst du ihn erneut mit deiner schnellen Berührung und beanspruchst die Gegenstände alle für dich. Dein Hund muss lernen, dass ihm im Haus nichts gehört und er nicht machen kann was er will. Hat er das begriffen, wird er sehr viel ruhiger werden und das Zusammenleben mit ihm wird sehr viel entspannter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Charlycc 18.08.2016, 10:35

Ich probiere es heute gleich mal. Danke :)

0
Einafets2808 18.08.2016, 13:24
@Charlycc

Was für ein Blödsinn. So ein César Milan Mist habe ich schon lange nicht mehr gelesen.
Schonmal dran gedacht das der Hund zulange alleine ist während die Besitzerin arbeiten ist. Der Hund hat Alleinsein nicht gelernt, und zerstört Sachen aus Frust.

0

Hört sich vielleicht bei den vielen Beschäftigungsm,öglichkeiten blöd an: Die/Der kleine hat Langeweile. Versuchs doch vielleicht mal mit einer Art "Denkaufgaben" zum Beispiel, dass sie/er sich Leickerlies aus einem Beutel rausarbeiten muss oder versteck kleinere Mengen überall im Haus, sodass danach gesucht werden muss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Charlycc 18.08.2016, 09:15

könnte ich mal probieren. Es gibt ja so welche Leckerlie Taschen. Danke für den Tipp .)

1
Philsenator 18.08.2016, 09:26
@Charlycc

Aber BITTE schwere Verstecke wo sie auch arbeiten muss um sie zu bekommen. Und immer wechseln sonst merkt die kleine sich die Plätze und das Spektaktel geht von vorne los

0
Philsenator 18.08.2016, 09:36
@Philsenator

Am wichtigsten ist: Geduld,Geduld,Geduld... und damit ichs nicht vergesse: Geduld. Das wird nicht von heute auf morgen aufhören. 

Was ebenfalls helfen könnte: Leg eines der Spielzeuge (am besten aus Stoff z.B. Ball, Beißschnur etc) zusammen mit ihren Lieblingsleckerlies oder Leberwurst in eine Tupperschüssel oder ähnliches (Hauptsache luftdicht) und lass das ein paar Tage im Kühlschrank, sodass der Geruch in das Spielzeug einziehen kann

0

Kann es sein,d ass Du die Hunde zwar draußen kurze Zeit intensiv beschäftigst, sie aber zu Hause sich selber überlässt? Sie brauchen ja nicht nur Auslauf und auspowern, sondern auch persönliche Zuwendung und auch Denkaufgaben.

Labradore sind Arbeitshunde und Welpen brauchen ständig Aufmerksamkeit. Da reicht es nicht, wenn sie zu Hause Kau- und Spielmöglichkeiten geboten bekommen. Und ein Hund erzieht keinen anderen im "Menschensinn".

Möglicherweise ist sie auch eifersüchtig auf den Chiahuahua und möchte Deine Aufmerksamkeit für sich.

Unser Hund hatte zu Anfang immer, wenn er (auch nur kurz) alleine war, eine bestimmte Blume (Kaktus, mit Stacheln!)  von der Fensterbank geholt und zerkaut. Dem war mein Grummeln dann lieber als gar keine Reaktion. Und ich hatte den jeweils normal begrüßt, weil ich keinen großen Hyppe draus machen wollte, dass ich kurz weg war. Missverständnis.

Also hab ich mich dann jedesmal mit ihm tierisch gefreut und sofort gespielt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Charlycc 18.08.2016, 10:18

Hallo :)

Wenn ich Zuhause bin Word gespielt, Tricks etc. Geübt und gekuschelt. Irgendwann muss ich aber mal Haushalt und kochen. :/ sobald sie mich dann nicht mehr sieht macht sie Unsinn. Manchmal nicht und manchmal extrem.

Ich probiere das mal so wie du es getan hast, danke :)

0
KaeteK 18.08.2016, 11:32
@Charlycc

Du mußt ihr einen Platz zuweisen und da muß sie liegen bleiben, bis du sie aufforderst, dass sie den Platz verlassen darf. Hier scheint dein Hund zu meinen, dass er der Herr im Haus ist und er das Recht hat, dass du ihm alle Zeit widmest. Laste sie besser aus und bring ihr bei, dass die Wohnung dein Revier ist.lg

0

Mehr das Köpfchen auslasten. Das sind Arbeitstiere, ihr ist langweilig, nur Bewegung ist bei den meisten Labi's die ich kenne zu wenig!

Beschäftige dich mit ihr alleine. Suchspiele, zB Agility, Schwimmen. Meine Hündin war immer etwas aufgedreht, als ich angefangen habe mit ihr Agility-Ähnliches zu machen (es gab keinen Agilityplatz, nur einen verlassenen Spielplatz) und da lies ich Sie über Schaukeln und Reifen und durch reifen etc etc etc Hüpfen bis Sie es sogar von selbst machte, da es ihr so Spaß machte! :) Danach war Sie viel ruhiger. Auch habe ich Sie in einem Zimmer warten lassen und Leckerlies in der Wohnung versteckt und dann "Such" gesagt. Sie ist dann rumgelaufen und hat die Leckerlies gesucht ;)
Unsere Malteserhündin apportiere den Preydummy mit Leckerlis drinn, aber nur im Haus! Meine Hündin wollte nie apportieren, zumindest keine Bälle etc. aber Sie bringt einem Die Schuhe und die Leine ;)  
Der Dritte ist ein Husky-Schäfer-Schnauzer Mix und schon etwas älter, er konnte diese Such-Spiele nicht machen da er nicht so seine Nase einsetzte. Er wollte auch nie apportieren. Habe mit ihm dann angefangen zu arbeiten und dann wurde er mein Zughund! :) Hatte einen Scooter und er hat mich immer gezogen, es machte ihn soooo viel Spaß und er war der bravste Hund dabei :) Hörte auf Links, Rechts, Schrit, Trab, Galopp etc :)

Vielleicht ist da ja was für deine Hündin dabei, aber ich vermute eben ihr Köpfchen ist nicht genug ausgelastet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Charlycc 18.08.2016, 10:09

Suchen spielen und das alles machen wir schon. Sie lernt auch ganz schnell viele Tricks. Ich verbinde dies auch gerne nach dem Reiten auf dem Reitplatz. Aber ich probiere das mal mit dem Spielplatz. Einen richtigen Hunde platz besitzen wir auf dem Dorf nicht aber das mir den schaukeln scheint ja auch gut zu sein :) danke

0

Ich vermute, es ist ein Arbeitlinien Labrador? Du musst dringend mit Dummytraining anfangen ( https://www.amazon.de/Die-Kosmos-Retrieverschule-Grunderziehung-Dummytraining/dp/3440139395/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1471511572&sr=8-2&keywords=retrieverschule+kosmos ) um sie artgerecht auszulasten. Am besten suchst du dir einen LCD/ DRC Verein in der Nähe für artgerechter Training. Auch bei Facebook gibt es eine Gruppe " retriever Seminare ". Du wirst sehen, mit artgerechter Auslastung gibt sich das Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu meiner lieben Chihuahua Hündin

na der arrme Hund ist schon negativ besetzt .... es ist ein Welpe den Du beschäftigen und erziehen musst .. auf mich der Hund (per Ferndiagnose) einen nicht ausgelasteten Eindruck ...

ein Chihuahua ist vermutlich nach 10 Minuten Training paltt .. ein Labrador braucht aber bei weitem mehr .. das sind intelligente, neugierige Tiere, die nicht körtpelich, sondern auch gesitig ausgelastet sein müssen .. ein Hund für "nebenbei" - neben Pferd und Chihuahua ist das eben nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Charlycc 18.08.2016, 10:27

Ich glaube weniger das du zu einem Text sagen kannst das der labi negativ besetzt ist. 

Ich haben keinen Mini chihuahua, sondern einen großen chihuahua/Papillon Mix die Stunden läuft ohne platt und aus der Puste zu sein. Trainieren tue ich mit labrador und wenn wir im Stall sind mit labrador und pferd. Da spielt der Chihuahua keine rolle

0
frodobeutlin100 18.08.2016, 10:32
@Charlycc

und was macht Labrador während du mit dem Pferd beschäftigt bist?

nichts wahrscheinlich

und die negatibe Besetzung stammt von Dir .. der eine ist lieb der andere ofenbar nicht ...

und ein Chihuahua ist nunaml kein Labrador der braucht mehr Aufmerksamkeit, mehr Beschäftigung, mehr gesitige Anstregung, mehr Zuwendung ... das ist doch offensichtlich ...

0
Charlycc 18.08.2016, 10:45
@frodobeutlin100

Ich bin meist nie alleine beim Pferd und sie wird immer bemuddelt, spielt und stöbert rum. Es sind ja noch weitere Hunde vor Ort und die spielen dann meist oder Kinder kuscheln und streicheln sie. Wenn wir trainieren, beschäftige ich mixh von oben mit dem Hund und wir üben. 

Ich haben nie chihuahua mit Labrador vergleichen und stelle beide Rassen nicht gleich.

0
frodobeutlin100 18.08.2016, 11:02
@Charlycc

wie es auf Reiterhöfen zugeht ist mir bekannt .. die Reiter beschäftigen sich mit ihrem Pferd, die hunde laufen herum ... das ist aber offenbar nichts was den Hund auslastet ... Du musst viel mehr Zeit aufwenden und richtig mit ihm trainieren ... damit er ausgepowert ist

1
Charlycc 18.08.2016, 11:16
@frodobeutlin100

Damit Hund und Pferd zusammen umgehen können muss man üben üben üben und dies tun wir zurzeit auch. Also läuft sie nicht nur alleine frei rum und macht ihr Ding. 

0
frodobeutlin100 18.08.2016, 11:23
@Charlycc

das lastet sie offenbar auch nicht aus ... wie man sieht ...

im Übrigen ... Wie lange schreibst Du hier schon rum ... 2 Stunden ? .. zwei Stunden in denen Du den Hund hättest sinnvoll beschäftigten können ...


2
Charlycc 18.08.2016, 12:24
@frodobeutlin100

Du denkst also ich sitze 2 Stunden lang Zuhause? Ich bin auf Arbeit und hab dort auch mal Luft. So welche Unterstellungen sind echt mehr wie unverschämt!! 

0

Es ist immer das Gleiche, der Hund wurde zu zu früh allein gelassen und ist es offensichtlich auch oft alleine. Sonst könnte er ja nichts zerstören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Charlycc 18.08.2016, 12:22

Da kann ich dir ruhig versichern das der Hund nicht zu früh alleine gelassen wurde. Da ich die erste Zeit auch Zuhause war und wir Stück für Stück trainiert haben. Klar ich geh arbeiten, bin aber selbstständig und 2 mal in meiner Arbeitszeit für jeweils 1 Stunde Zuhause. Sie brauch keine 1 um zwei paar Schuhe zuzerstören oder Blumen komplett auseinander zunehmen.

0

Komisch das bei all den Antworten mal einer versucht hat heraus zu finden in welchen Situationen deine Hündin Dinge zerstört.

So wie ich das sehe, ist es immer wenn sie alleien ist (auch innerhalb des Hauses) Ich gehe stark davon aus das ihr das alleine bleiben bisher nicht trainiert habt? Ihr müsst das in ganz kleinen schritten erst üben.. d.h. tür hinter dir kurz zu und gelich wieder auf und immer weiter steigern.... immer neutral bleiben so als wäre es selbstverständlich und weder verabschieden noch begrüßen.

Ich denke deine Hündin hat Frust den sie auf diese weise abbaut... wie hast du mit ihr geschimpft wenn ihr nicht da wart? danach wenn ihr zurück gekommen seid und gesehen habt das etwas zerstört ist? dadurch wird der Hund nur noch gefrusteter denn er denkt, immer wenn ich alleine bin kommt Frauchen danach und schimpft ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Charlycc 18.08.2016, 10:23

Wir haben das alleine sein in kleinen Schritten angefangen und und und..Also nicht gleich auf einmal mehrere Stunden. :/ 

Schimpfen tun wir mit ihr wenn wir sie dabei erwischen, wenn wir nach hause kommen und sie hat was kaputt gemacht zeigen wir es ihr und sagen das es böse ist. Man merkt auch das sie weiß das sie was falsch gemacht hat. 

0
T4YFUN23 18.08.2016, 11:23
@Charlycc

und genau das ist der grund... nein sie merkt in dem moment nicht mehr was sie falsch gemacht hat, sie sieht das etwas anders ist, weiß aber gar nicht mehr das sie selbst es war... also hat sie die intension.. wenn ich alleine bin kommen irgndwann herrchen und frauchen nach hause und es gibt ärger.. das frustet und dieser muss abgebaut werden... eine endlosspirale...

Wäre das alleine bleiben richtig aufgebaut würde sie nicht randalieren... vielleicht seid ihr doch etwas zu schnell vorgegangen? meine Hunde schlafen wenn sie alleine sind, sie wissen das sowieso nichts passiert und sind froh um ihre Ruhe

2
Charlycc 18.08.2016, 12:29
@T4YFUN23

Wie soll ich meinen Hund dann darauf hinweisen, daß dies nicht inordnung war, wenn ich nach hause komme. 

Der chihuahua schläft dann auch meistens und Labi macht Randale. :/

0
T4YFUN23 18.08.2016, 12:36
@Charlycc

gar nicht, kannst dich selbst bestrafen und dir selbst sagen das die zeit wohl noch zu lange war... und du mehr trainieren musst ;-)

2

Wir hatten das Problem während des Zahnwechsels. Jedes Möbelstück, Fußleisten und die Tapete haben stark gelitten. Zum Glück hörte es von selbst wieder auf, als der Zahnwechsel vorbei war.

Hier ein Einblick in die Zerstörungswut:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was genau trainierst du denn mit ihr? Also welche Befehle & wie lange?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hundetrainer ins Haus holen und das mit ihm vor Ort besprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie ist noch ein Welpe, du musst sie beschäftigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es mit Erziehung?

Wie alt ist sie? Wo kommt sie her? Aus erster Hand? Wie lang habt ihr sie? Was meinst du mit "Ärger bekommen"? Habt ihr überhaupt Erfahrung mit Hunderziehung? Was ist mit Welpen/Hundeschule? Bekommt sie genug Aufmerksamkeit? Lastet ihr sie aus (dürfte etwas mehr Auslauf brauchen als der Chihuahua)? Wie lang habt ihr das Alleinsein trainiert mit ihr (wenn du sie allein lässt wenn du arbeiten bist)?

Das mit den Piercings finde ich übriges richtig verantwortungslos von dir. Könnte tödliche Folgen habe, weil du nicht aufpasst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Meela99 18.08.2016, 09:08

Haha übertreib doch nicht direkt, die Hundehalterin wird doch wohl noch ihre privaten Dinge auf den Tisch legen können, da ist der Hund selbst Schuld

1
kathakoch9876 18.08.2016, 09:10
@Meela99

Ja, weil ein Hund ja auch versteht was lebensgefährlich ist. Babys verschlucken ja auch nichts. Und giftige Putzmittel soll man am besten auch in Griffnähe von Kleinkindern lassen.

Das hat nichts mit übertreiben zu tun. Man trägt Verantwortung für ein Lebewesen. Gerade wenn es "Babys" sind und sie noch nicht wissen was richtig oder falsch ist.

4
Charlycc 18.08.2016, 09:14

Sie ist knapp über ein halbes Jahr. Sie kommt aus einer Privaten Zucht, Wir haben sie seit April. Ja ich hab Erfahrung mit Hunden und dies ist auch nicht der 1 Hund. Ich übe täglich mit dem Hund egal ob zuhause, im Stall oder beim Spazieren gehen. Wir sind jeden Tag mehrere Stunden unterwegs mit den Hunden. Dort arbeitet sie auch Super mit. Lernt schnell, hört sehr gut und trotz dessen wird alles zerstört wenn ich das Haus verlassen bzw. Sie mal kurz alleine ist. Der zweit Hund ist natürlich immer bei Ihr, die beiden spielen auch miteinander.

Wieso ist dies verantwortungslos? Ich musste ihn rausnehme, lege diesen auf unserem großen Garten Tisch und sie springt hoch und frist diesen.

0
kathakoch9876 18.08.2016, 09:18
@Charlycc

Es ist verantwortungslos, wenn du es in Hundereichweite hinlegst. Allein, dass der Hund einen Tisch hochspringt ist ja nicht wirklich richtig. Ausser ihr wollt das so. Aber wenn sie eben Null hört, müsst ihr sie vor sich selbst schützen. Man hat ja auch keine Katze im 5. Stock und lässt das Fenster offen ohne Sicherung.

Wurde das Alleinsein denn richtig trainiert?

Auch die Konstellation Chihuahua und Labrador ist ja nicht so perfekt. Die haben ja ganz unterschiedliche Ansprüche an Bewegung und Beschäftigung.

1
Charlycc 18.08.2016, 10:16
@kathakoch9876

Ich kann ja wohl noch Sachen auf dem Tisch legen! Man kann es da ieklixh übertreiben. Sie hört super aber tut Dinge sobald sie mich nicht mehr sieht und das ist das Problem. Wenn wir üben etc. Ist sie super! 

Wir haben das alleine sein nicht auf einmal gemacht, sondern immer langsam Stück für Stück.

Ich besitze keine Mini chihuahua Hündin, sondern ein großes chihuahua/papillon Mix. Also kein schoßhund

0
kathakoch9876 18.08.2016, 10:33
@Charlycc

Wie gesagt, wenn sie dran krepiert liegt das eben in deinem Verantwortungsbereich.

Und beim üben gab es keine Probleme und das kam erst plötzlich, dass sie alles zerstört?

0
Charlycc 18.08.2016, 10:39
@kathakoch9876

Ein Hund liegt immer in der Verantwortung des Besitzers. 

Beim üben gibt und gab es nie Probleme. Sie arbeitet super und sehr aufmerksam mit. Sobald sie mich aber nicht mehr sieht macht sie Unsinn. Manchmal mehr, manchmal gar nicht. Das ist ungefähr seit knapp 2 Monaten so. Sobald sie mich dann wieder sieht oder ich sie erwischen, merkt man das sie weiß das es Mist war.

0
spikecoco 18.08.2016, 13:30
@Charlycc

du scheinst dich nicht besonders gut mit Labbis auszukennen. Denn sie haben oft die Eigenschaft, alles zu fressen was ihnen in die Schnauze kommt. Auch Dinge die gefährlich sind. Der Labbie einer Bekannten hat von Weihnachtskugeln bis hin zu einem Handy alles gefressen. Da sind einige sehr schmerzlos. Den Labbie den ich in meinen Auslauf führe, hat schon Geburtstagstorten und kochende Suppen von Herd geklaut. Gerade wenn sie Langeweile verspüren haben können sich diese  Hunde ihre eigenen Beschäftigungsmöglichkeiten suchen. Eben auch dann, wenn sie das Alleine bleiben nicht hundertprozentig verkraften.

1
MuttiSagt 18.08.2016, 12:20

Wenn ich " private Zucht" bei. Labrador lese, stellen sich bei mir automatisch die Nackenhaare auf. Vermutlich weißt du noch nicht mal, wieviel Leistung- und Hochleistungsblut drin ist? Ich weiß nicht, wie oft ich das hier schon geschrieben hab: Rassehunde kauft man über den VDH! Gehe davon aus, dass da viel Arbeitslinie drin ist. Ich empfehle dir noch das Buch " sam, apport" dann erfährst du viel, wie diese Hunde ticken.

2

Klingt als wäre sie durch irgendwas frustriert.

würde versuchen sie noch mehr zu bewegen, damit sie so richtig ausgepowert ist. Vlt gehst du mal mit ihr joggen ? :)

Sie sollte ausgeglichen sein, denn ausgeglichene Hunde zerkauen keine Einrichtungsgegenstände oder sonstiges. Natürlich ist sie noch sehr sehr jung und hat einen ausgefeilten Spieltrieb.

Trotzdem muss sie lernen dass sie gewisse Dinge einfach nicht darf.

versuche es erstmal mit noch mehr Bewegung. LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Blindi56 18.08.2016, 09:10

Bewegung alleine beschäftigt keinen Hund. Sie will von ihrem Menschen "persönlich" beschäftigt werden!

3
BlickAufsMeer 18.08.2016, 09:10
@Blindi56

Meine ich doch. Trotzdem ist die Bewegung mit unter einer der Hauptgründe.

0
Charlycc 18.08.2016, 10:28

Werden wir mal machen :) 

0

Holt euch einen Hundetrainer! Der kennt sich damit aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?