Können zeitintensive Hobbys die Partnerschaft zerstören?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Es stimmt schon, dass zeitintensive oder zumindest vorhandene Hobbys eines Partners nicht immer förderlich für Beziehungen sind. In meiner letzten Beziehung war, das gebe ich auch gerne zu, mein Engagement in Sachen alter Mercedes der 80er und 90er durchaus mit an der Trennung beteiligt.

Hier kommt noch erschwerend hinzu, dass deine Freundin ihr Umfeld verlassen hat, dahingehend auch ihre Hobbys nicht mehr ausüben kann weil sie nicht mehr da ist, wo die Hobbys sind und die Freunde/Freundinnen wohnen - und sie vielleicht auch ein wenig neidisch auf dich ist, weil bei dir das soziale Netz mit Freunden, Hobbys und Umgang vorhanden ist und sie es aktuell nicht hat.

Ich vermute, dass hier mehr ihre eigene Unzufriedenheit mit ihrer Gesamtsituation das Hauptproblem und das Vergleichen mit anderen, denen es ihrer Meinung nach besser ginge, darstellt und nicht deine Hobbys der springende Punkt sind. Dennoch muss man drüber reden und sollte eine Lösung finden, die allen gefällt und mit der alle leben können.

Ich würde keinesfalls mit den Hobbys aufhören, aber mehr mit der Freundin sprechen und ihr vielleicht die Zeit lassen sich in der neuen Bleibe einzugewöhnen. Wenn es wirklich nicht klappen sollte, findet man immer noch Lösungen.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Hi.

Warum interessiert sie sich nicht für deine Hobbies? Ich meine das nicht im Sinne von "man sollte sich für den anderen interessieren" sondern eher... geht es z.B. um Autos reparieren, und sie kann damit nix anfangen? Oder Geht ihr das zu lange, wenn du sagst es füllt ganze Wochenenden?

Unterm Strich sollte man eine Balance finden, mit der beide Partner leben können.

Wenn du jetzt 10 sehr zeitaufwendige Hobbies hast und jedes Wochenende nicht da bist, ja, das kann sehr schnell Beziehungen zerstören. Wenn es ab und an mal ein Wochenende ist, ist das was anderes.

Was macht sie denn gerne? Mag sie Hunde? Dann meldet euch doch als Gassi-Gänger beim Tierheim in eurer Nähe an, da kann man immer zu den Öffnungszeiten mit den Hunden spazieren gehen.

Mag sie gerne Kochen? Wie wäre es mit einem Kochkurs? Oder ihr kocht einmal die Woche zusammen oderso. Fitnessstudio zu zweit kann tatsächlich Spaß machen (ich wollte nie  mein Freund hat mich irgendwann "gezwungen" und mittlerweile macht es Spaß).

Ich denke ihr solltet ganz offen darüber reden. Eventuell zeigt sie an deinen Hobbies nur kein Interesse, weil sie so komplex sind und sie Dich nicht nerven will, weil du ständig erklären müsstest. Vielleicht findet sie die Grundidee ja auch spannend?

Auch wenn es doof klingt, als ich damals in die Stadt meines Freundes gezogen bin, kannte ich auch kaum jemanden. Mittlerweile gehöre ich da zum Freundeskreis.

Ich habe mich in Facebook in einer „Neue Mädels in Stadt XY" Gruppe angemeldet und hatte den ein oder anderen lustigen Abend mit anderen Neulingen oder alten Hasen der Stadt.

Fahrt doch ab und an mal runter in ihre Heimat. Besucht ihre Freundinnen gemeinsam. Da muss mein Freund auch regelmäßig durch, meine beste Freundin und ich sind wahnsinnig anstrengend wenn wir zusammen sind, ihr Freund und mein Freund verkrümeln sich für die Zeit dann meist gemeinsam in ein anderes Zimmer.

LG & viel Erfolg

Wenn man eine Partnerschaft dauerhaft erhalten will, muss Mann und Frau Zeit investieren. Bei Euch ist die Situation noch kritischer, weil deine Freundin Stadt und Freundeskreis aufgegeben hat, um zu Dir zu ziehen. Auch wenn sie die Gründe für ihre Einsamkeit bei sich selbst sucht, gehört es zur Partnerschaft, dass Du sie unterstützt und nicht damit allein lässt.

Du musst Dich also zwischen Partnerschaft oder voller Hobby-Intensität entscheiden.

Anders wäre die Situation, wenn Du zu ihr gezogen wärest, sie noch ihren Freundeskreis hätte und ihr die Hobbys (teilweise) gemeinsam betreiben würdet. Da ist viel mehr möglich. Es gibt auch Menschen, die mit wenig Kontakt in einer Beziehung auskommen und locker-flockig einen neuen Freundeskreis aufbauen. Das kann man aber nicht einfach lernen, sondern ist eine individuelle Eigenschaft, die Deine Freundin wohl nicht hat.

Was möchtest Du wissen?