Nach aufgelösten und verquirlten Gummibärchen.

...zur Antwort

Das "braun" kommt von den Uniformhemden der NsdAP, die bekannt dafür war, deren Ideologie in erster Linie daraus bestand, alles Nichtdeutsche abzulehnen.

Begriffe wie völkisch, Überfremdung, Ausländerschwemme, undeutsch und dergleichen stammen direkt oder indirekt aus dem Parteijargon der Nazis. Da darf man sich nicht wundern, wenn man für einen gehalten wird, der auch heute noch oder wieder gern das braune Hemd anzöge.

...zur Antwort

Eine neue Beziehung auf diesem Gebiet muss aufgebaut werden. Aufbauen heißt bildlich gesprochen: einen Stein auf den anderen setzen und auch immer wieder auf die Belastbarkeit schauen. Überstürzen würde ich da bei aller Ungeduld nichts.

Ich fände es vielleicht sinnvoll, jeden Tag mal eine Kurznachricht hin und her zu schreiben, so dass der Draht zwischen euch nicht abreißt. Aber keine/r von euch darf das Gefühl bekommen, dass er/sie da plötzlich von etwas oder jemandem völlig vereinnahmt wird.

Ihr habt ja beide jahrelang oder jahrzehntelang auch ein eigenständiges Leben ohne einander geführt.

Jeden Tag mal ein liebes, ein forschendes, ein fragendes Wort - das wirkt meiner Ansicht nach am nachhaltigsten. Alles andere muss sich entwickeln.

...zur Antwort

Deutschland hat eine ganz andere Situation als sehr viele weniger entwickelte Länder in der Welt: Eine hohe Lebenserwartung, geknüft an eine überschaubare Lebensarbeitszeit, und eine Bevölkerung, die ohne Zuwanderung beständig sinken würde, weil die Sterberate über der Geburtenrate liegt.

Um also unsere ganzen nicht berufstätigen Menschen (Kinder, Jugendliche, Studierende, Erwerslose und vor allem Alte) durchzubringen, benötigt das Land dringend Nachwuchs. Und erst bei einer Fertilitätsrate von 2,1 erhält sich die Bevölkerung auf dem derzeitigen Stand.

Ohne Geburten und Zuwanderung würde Deutschland in 30 Jahren vielleicht nur noch 70 Millionen Menschen haben, von denen aber 40 Millionen in Rente sind.

Dann möchtest du sicherlich nicht zu den 25 Millionen Menschen gehören, die das alles finanzieren und erarbeiten müssen.

...zur Antwort

Wein ein Mann im Durchschnitt muskulöser ist als eine Frau. Das liegt am Körperbau und an der hormonellen Ausstattung. Gut, die Schwerathletinnen der Sowjetunion und der DDR haben da etwas nachgeholfen, deswegen waren sie auch beim Kugelstoßen unbesiegbar. Schön sah das aber nicht aus.

...zur Antwort

Nach momentaner Rechtslage sind Genesene und vollständig Geimpfte beim Einkauf und beim Besuch von Gastronomie und Veranstaltungen mit den Menschen gleichgestellt, die einen aktuellen, bestätigten Schnelltest vorlegen.

Wie das in einem halben Jahr aussieht, wenn jede/r ein Impfangebot erhalten hat, kann ich dir natürlich nict sagen. Ich gehe aber davon aus, dass es die kostenlosen Testangebote nur solange geben wird, bis zumindest die "Herdenimmunität" erreicht ist.

Danach kann es sein, dass du für den Test bezahlen musst.

...zur Antwort

Dann machst du einfach Druckausgleich in den Ohren. Immerhin hast du dafür ein bis zwei Minuten Zeit. Wenn du Glück hast, macht es noch vor dem Aufschlag "Plopp" und deinem Ohr ist nichts passiert.

...zur Antwort

Ja, das Ganze macht dann so verflucht wenig Spaß.

Wenn wir erst einmal soweit sind, dann können wir uns auch von Nahrungspaste ernähren. Das mag vielleicht vernünftig sein, schmeckt aber beschissen.

...zur Antwort

Vielleicht, weil sie für die Herausforderungen von morgen bessere Rezepte haben als die von gestern.

Immer nur die Autoindustrie und die Agrarmultis zu pampern, führt uns auf Dauer nicht weiter. Vielleicht sind sie auch die einzige Partei, die errkannt hat, dass es weitaus größere Herausforderungen als Corona gibt.

...zur Antwort

Ich mag niemanden, der in meiner wohnung herumputzt. Auch als ich vor 40 Jahren von zuhause ausgezogen bin und meine Mutter sicj angeboten hat meine Wohnung mal gründlich durcvhzuputzen, habe ich das abgelehnt.

Meinen Dreck kann ich alleine wegputzen.

Praktisch wäre das allenfalls gewesen zu der Zeit, als vier Kinder ihren Dreck in das Haus geschleppt und überall hin geschmiert haben.

...zur Antwort

Das kannst du getrost ignorieren. In der "Betriebsanleitung" steht, dass ein Testergebnis nach 15 Minuten feststeht, aber nicht älter als 20 oder 30 Minuten sein darf.

...zur Antwort

Eine gesetzliche Impfpflicht wird es in Deutschland nicht geben. Aber bevor keine Herdenimmunität (ca. 70 - 90 Prozent aller Menschen geimpft), wird der Druck sehr froß sein, sich impfen zu lassen.

Ungeimpfte könnten sonst in weiten Bereichen des Lebens praktisch ständig gezwungen sein, einen negativen Corona-Test vorzulegen.

Aber das ist alles auch ein bisschen Spekulation.

...zur Antwort

Diese Person unterliegt keinen regelmäßigen Anforderungen mehr, die den Tagesrhythmus bestimmen. Deswegfen "verlottern" die Schlafgewohnheiten.

Und ja, das ist ein Schritt im Alterungsprozess, den man sehr wohl hinauszögern könnte.

...zur Antwort

Was meinst du, wie deine Schwiegermutter ihren Sohn bekommen hat?

Wenn sie nicht an den Klapperstorch glaubt, dann weiß sie genau, dass Menschen Sex haben.

Ob sie euch gehört hat oder nicht, spielt gar keine Rolle.

Ich an ihrer Stelle hätte vor mich hingeschmunzelt und mich darüber gefreut, dass es den Kindern (dir und deinem Freund) gut geht. Und gesagt hätte ich kein Wort.

...zur Antwort

"Gefundenes Handy einfach behalten" -moralisch schlimm?

Hallo Alle zusammen,

Mich beschäftigt folgendes Gewissensdilemma: Vor paar Tagen hab ich zufällig ein cooles Handy gefunden, das jemand liegengelassen hat. Da es an der Stelle und zu dem Zeitpunkt (recht spät am Abend) unmöglich war ringsum nach dem Besitzer zu suchen, hab ichs erstmal mitgenommen nachause.

Dort fing das Ding dann mitten in der Nacht an zu bimmeln und ich wollts entnervt stumm schalten, was aber nicht ging weil der Bildschirm ja gesperrt ist. Mein kleiner Cousin meinte, er könne das Sperrmuster knacken, was doch nicht ging und nun ist das Dingen nach zig Fehlversuchen einen Schritt davor sich selbst auf "FactoryReset" zu stellen. Blöderweise wären dann aber auch sämtliche Daten, Pics, Apps und Einstellungen von dem Besitzer for ever futsch. Bevor das Handy aus ging, kam auf dem Sperrbildschirm noch 'ne Nachricht "der Finder solle sich bitte melden, das Handy hätte ne besondere Bedeutung für die Mutter des Schreibers und es gäbe Finderlohn". ...Einziges Problem, da stand keine Kontaktnummer oder Mail - also wie und bei wem melden?!? --Aus den Notfallinformationen liest sich nur ein weiblicher Vorname und in Kombi mit dem Nachnamen gibts scheinbar laut Facebook drei Leute aus unserer Stadt, aber keine im Telefonbuch. Ich hab also alle drei angeschrieben, doch innerhalb dieser Woche hat keiner geantwortet :-/....Kann also niemand sagen, ich hätte es nichmal versucht.

Mittlerweile gefällt mir das Handy immer mehr und ich würds gerne behalten, da es mir seit einiger Zeit finanziell echt kacke geht und ich mir so nicht ohne weiteres ein brauchbares Gerät anschaffen könnte. Das jetzige ist ein mittlerweile schon 6 Jahre altes Gebraucht-Gerät (das bald nur noch zum Telefonieren taugt) und das würd ich dann meiner Mom überlassen, die momentan nichmals ein Handy hat :-(.

Natürlich tut es mir auch 'nen bissel um den Vorbesitzer leid, wenn das jetzt tatsächlich 'ne echte emotionale Bindung ans Gerät war. ...Doch einiges lässt mich dran zweifeln, denn da war nichmals 'ne SD-Karte drin, kein persönliches Wallpaper/Sreensaver und auch der Ringtone ist total generisch.

Ich denke mal, das Gerät ist eines dieser poshen Vertragshandys die irgendwelche Vorstadtsnobs zum Posen anschaffen (hübsche Metallicaufmachung) und die Daten sind sicher gut verwahrt auf 'nem Cloudback-up.

-Ist es also moralisch echt schlimm und menschlich fies von mir, wenn ich das Gerät einfach behalte wo ich es doch viel dringender zum Gebrauch nötig hätte als der achtlose Vorbesitzer, der es hat einfach liegen lassen???

*danke fürs lesen, der text is' bissel länger geworden als geplant, aber ich hab sonst niemand mit dem ich solche dilemmas aus ethischer sicht bequatschen könnte (alle anderen um mich sind nur von raffgier und konsumdenken motiviert)

...zur Frage

Aus ethischer, moralische und juristischer Sicht gibt es nur eines: Bring das Ding ins Fundamt!

Es gehört dir nicht, es hat einen ziemlichen Wert und du hast kein Recht darauf. In keiner Hinsicht. Geklaut ist auch nicht viel besser.

...zur Antwort