Kleine Schwester ist Schwanger :( Was jetzt?

32 Antworten

  • Wenn der Geschlechtsverkehr zwischen Deiner Schwester und ihrem Sexualpartner einvernehmlich stattfand, dann gibt es keinen Grund, dem Mann mehr Vorwürfe zu machen als Deiner Schwester. Natürlich ist Gewalt keinerlei sinnvoll geschweige denn zielführende Antwort auf eine ungewollte Schwangerschaft.
  • Höchstwahrscheinlich wollte weder der Mann noch Deine Schwester die Schwangerschaft. Beide haben es verbaselt und offensichtlich nicht genug auf die Verhütung geachtet. Es ist definitiv nicht sinnvoll, dem Mann hier verstärkte Vorwürfe zu machen.
  • In dieser brisanten und den gesamten Lebensweg beeinflussenden Situation einer ungewollten Schwangerschaft, ist es am wichtigsten, jetzt die Nerven zu behalten, alles zu durchdenken und dann die bestmögliche Entscheidung zu treffen. Gewalt, Vorwürfe und Jammern aller Art bringt in dieser Situation gar nichts. Rückt im Gegenteil als Familie enger zusammen, unterstützt Euch gegenseitig und seid füreinander da. Deine Schwester braucht jetzt Rückhalt und Unterstützung, keine Vorwürfe und Gewalt.
  • Mit 16 ungewollt schwanger zu sein, kann den gesamten Lebensweg verpfuschen. Sie sollte sich ganz dringend überlegen, ob sie nicht die Schwangerschaft abbrechen lassen will. Dies ist legal und komplikationslos möglich.
  • Deine Schwester sollte sich ganz dringend bei profamila.de eine Schwangerschaftskonfliktberatung durchlaufen und sich alle Optionen erläutern lassen. Sie hat die freie Wahl, die Schwangerschaft auszutragen oder abzubrechen.

Hauen bringt da wie so oft nix ;) Unterstütze sie lieber, die Situation ist für sie wohl erschreckend genug. Das sie nen Fehler gemacht hat, wird sie schon wissen. Das brauch man dann normalerweise nicht öfter zu sagen. Der Vater kommt früh genug ans Tageslicht. Viel Glück!

Die bessere Frage ist, wäre es richtig, dich zu hauen, so auf Hinterkopf und so. Was erwartest du von solch einer Aktion?? Die beiden hatten Sexc, einvernehmlich wie ich hoffe (sonst ist Hauen auch nicht genug, vielmehr wäre anzeigen angemessen). So etwas kommt vor, und auch Schwangerschaften kommen vor. Deine Schwester hat jetzt ganz andere Probleme die gelöst werden müssen, und den werdenden Vater solltet ihr nicht als euren Feind ansehen, sondern überlegen, wie ihr ihn mit ins Boot bekommt, sodaß der seiner Verantwortung nachkommt

Was möchtest Du wissen?