Katze erbricht Futter ab und an - gibt es ein Hausmittel oder ein Mittel, was das verringert oder hilft, dass das nicht so oft passiert?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das einzige Hausmittel, das ich kenne, (nach dem TA - wo du ja schon warst) ist besseres Futter.

Reinfleischdosen (Katze ist ein reiner Fleischfresser und braucht auch nur das). Kleinere Mengen 2 mal am Tag sollten helfen.

Als zusätzliches Hausmittel (besonders wenn eine Gastritis diagnostiziert ist) etwas Heilerde dem Futter bei geben - ganz wenig reicht schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mandypfeiffer
15.01.2016, 07:04

Wo bekommt man heil Erde her?

0

Bei einer meiner Katzen war das auch mal der Fall. Ich bin mit ihr zu einer Tierhomöopathin und sie bekam ein Mittel, dann kam das nicht mehr vor.

Aber frag mich jetzt bitte nicht,welches homöopathische Mittel das war. Das ist schon viele, viele Jahre her und ich weiß das nicht mehr.

Sie bekam einmalig zwei Globuli und dann war glücklicherweise Ruhe mit dem Erbrechen von Schleim direkt nach dem Essen.

Meine Tierhomöopathin gab mir damals den Tipp, die Futterschale etwas erhöht aufzustellen, damt sie sich nicht immer zum Essen runterbeugen muss, war auch sehr hilfreich. Ich habe dann die Futterschale einfach auf einen festen kleinen Karton gestellt. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann sein, dass sie zu schnell isst, oder das Futter nicht verträgt, oder einen empfindlichen Magen hat oder was Gravierendes zu Grunde liegt. Hast du das schon mal tierätzlich abklären lassen? Was fütterst du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mandypfeiffer
15.01.2016, 04:36

Ja sie hat empfindlichen Magen hat Tierarzt schon mal gesagt,stressgastritis.
Fütter Felix und sheba.....
Hat sie aber jetzt ewig nicht mehr gemacht

0
Kommentar von schokocrossie91
15.01.2016, 07:35

Weder Felix, Sheba noch sonstige "Werbungsmarken" sind hochwertiges Futter, sondern leider voll von minderwertigen Tierabfällen, Zucker und, noch schlimmer, Getreide. Ihr könnt mal versuchen, auf hochwertiges Futter mit mindestens 85% Fleisch (der Rest sollte Brühe sein) umzusteigen.

0

Meine Katzen hatten es auch...

...hatten zu gierig und hastig grössere Futtermengen "verhaftet "...

Nach Verteilen der Mahlzeiten in kleinere Mengen und nem guten Futter, das zwar geringfügig teurer war, aber mehr Energie lieferte, verschwand das Erbrechen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mandypfeiffer
15.01.2016, 04:16

Habe bisher immer Scheba oder Felix Futter.
Kannst du ein gutes empfehlen.?
Oder eben gibt es was pflanzliches was den Magen der Katze beruhigt und sie auch nimmt ohne einflößen zu müssen?

0

Was möchtest Du wissen?